Jump to content

Hat Jemand ne Tatowierung ?


Gidian
 Share

Recommended Posts

Naja bei mir is es ja nich ganz so schlimm, die schultern sind frei. :-) hauptsächlich nur an Knieen ellnebogen und so.

Nu überleg ich ob ich mir nich doch mal n kleines Bildchen zulegen sollt, nur heilt des dann Richtig ? Ok wenns blöd läuft is es nach nem Halben Jahr weg oder wird weiß....

Hat da jemand Erfahrung ?

Link to comment
Share on other sites


pfleger_sascha

Hallo Gidian,

grundsätzlich mag ich Tatoo´s auch, vorausgesetzt sie sind geschmackvoll und vom Profi. Allerdings (und das wird dir sicherlich jeder verantwortungsvolle Mediziner sagen) würde ich dir davon abraten. Nicht wegen dem Tatoo an sich, sondern wegen der Psoriasis. Auch wenn deine Pso nicht so stark (sichtbar) ausgeprägt ist, kann Sie innerlich stärker ausgeprägt sein, als es dir klar ist. Es ist möglich, das du keinerlei Komplikationen durch die Hautirritationen hast. Aber grundsätzlich würde ich dieses Risiko nicht eingehen. Jedwede Schädigung deiner ohnehin schon sensiblen Haut würde ich vermeiden. Überlege nochmal gut, ob für dich der Nutzen bzw. der Wunsch nach einem Tatoo, das Risiko auf mögliche Komplikationen (Hautirritationen, Rötung, Schwellung, Entzündung, Schuppenbildung, Wundheilungsstörungen etc.) rechtfertigt!? Ich wollte auch immer ein Tatoo haben und habs mir schließlich aus dem Kopf geschlagen. Unabhänging von der Pso ist ein Tatoo schon für ewig, die Entfernung mittels Laser ist a.) teuer und ;) ein operativer Eingriff mit gravierenden Folgen für die gesunde Haut.

Gruß

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Naja bei mir is es ja nich ganz so schlimm, die schultern sind frei. :-) hauptsächlich nur an Knieen ellnebogen und so.

Nu überleg ich ob ich mir nich doch mal n kleines Bildchen zulegen sollt, nur heilt des dann Richtig ? Ok wenns blöd läuft is es nach nem Halben Jahr weg oder wird weiß....

Hat da jemand Erfahrung ?

Hallo Gidian,

meiner Meinung nach würde ich dir abraten, da jede Verletzung neue Pso entsehen lassen kann. :mad:

Ein guter Tätoowierer müsste dir auch davon abraten. :ähäm

Wollte mir vor Jahren mal ein Nasenpiercing machen lassen. Normalerweise wird man ja gefragt nach Allergien und ob man vielleicht Bluter ist.

So wars bei mir. Als ich ihr erklärte das ich SPso habe, hat sie es abgelehnt mir eins zumachen.

Bin heute froh darum ;), denn Pso an der Nase oder im Gesicht nicht nicht so berauschend. :wein

Aber das muss jeder für sich entscheiden. Kann gut gehen oder nicht. :confused:

LG Regina :cool:

Link to comment
Share on other sites

Als ich ihr erklärte das ich SPso habe, hat sie es abgelehnt mir eins zumachen.

Das klingt nach einer vernünftigen Tätowiererin. Hört / liest man nicht oft.

Gruß

Claudia

Link to comment
Share on other sites

hey :]

also ich hab meinen linken unterarm tattoowiert aber vor der pso..hab aber jez auch mini wini stellen pso am tattoo ich finds nicht schlimm ausser das eine kleine stelle durch die pso ein wenig verblasst ist...letzte woche hab ich mich hinterm ohr tattoowieren lassen..und siehe da: nichts passiert! ich werde mich auch weiterhin tattowieren...natürlich nicht auf den pso stellen ;) lg

Link to comment
Share on other sites

Guest Dame Edna

Hallo,

meine Tochter (18) hat PSO und ein Tattoo - auf der Nackenpartie.

Sie hatte null Probleme. Allerdings, genau wie bei den Piercings, muss das fachgerecht gemacht werden und anschließlich auch gut gepflegt werden.

Ich habe auch PSO und Piercings und ebenso keinerlei Probleme.

Ist wohl auch individuell verschieden, wie der Körper darauf reagiert.

Generell, finde ich, kann man nicht sagen: Tattoo/Piercing macht Probleme oder macht keine Probleme.

liebe Grüße

Elke

Link to comment
Share on other sites

Ich hab auch eins, beginnt im Nacken, fast Haaransatz und geht bis zum BH runter über den Rücken. Das hab ich mir vor *denk* 5 Jahren stechen lassen. Pso hab ich seit 16 Jahren.

Eigentlich sollten die ersten Tattoos ans Fußgelenk und Handgelenk, da war die Haut dann aber schon befallen. Also hab ich im Nacken angefangen.

Und obwohl ich sonst hie und da mit dem Köbner-Effekt zu kämpfen habe, ist überhaupt nichts passiert. Zumal Nacken/Rücken auch nicht ganz so einfach in der Nachbehandlung ist, wenn man so niemanden hat, der einem das mal eben einschmiert. Das heißt, pflegetechnisch hätt ich da sicher noch mehr geben können ;-) Auch jetzt die Jahre danach bislang nichts aufgetreten in dem Bereich.

Ich sehe das wie Elke: Man kann es nicht vorhersagen. Man muß damit rechnen, ja, aber man kann keine allgemeingültige Aussage treffen.

Ich habe mir auch überhaupt keinen Kopp drum gemacht, ob was passieren könnte.. son Bauchgefühl eben. Und das Bauchgefühl sagt mir, das ich am Rumpf keine Stellen kriegen werde. Liest sich vermessen, weiß ich wohl. Und beißt sich mit der Aussage, das man nix vorhersehen kann. Aber ist halt dies Bauchgefühl.... *seier* :-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

ich habe auch Tattoos und Piercings ( auch ein Nasenstecker) aber bisher hatte ich auch nie probleme damit. Meine Haut ist so wie vorher und es entstanden auch keine neuen Stellen.

LG sani

Link to comment
Share on other sites

Naja bei mir is es ja nich ganz so schlimm, die schultern sind frei. :-) hauptsächlich nur an Knieen ellnebogen und so.

Nu überleg ich ob ich mir nich doch mal n kleines Bildchen zulegen sollt, nur heilt des dann Richtig ? Ok wenns blöd läuft is es nach nem Halben Jahr weg oder wird weiß....

Hat da jemand Erfahrung ?

hi ich habe 2 vor 6 jahren gemacht danach war garnichts alles ok

vor 1 monat habe die 2 mit 2 neuen ziemlich großen zugedeckt (cover) ist alles ok habe jetzt dann noch 3 tes kleines gemacht ist auch ok ;)

aber denk dran bei jedem ist es anders ;)

Link to comment
Share on other sites

Hi,

meine beiden habe ich vor der Pso machen lassen. Sorry, falsch ausgedrückt. ich meine, bevor sie mich am ganzen Körper befallen hat.

Das erste vor 12 Jahren war ohne Probleme. Das zweite vor 10 Jahren hat über 6 Wochen zum Abheilen gebraucht.

Wenn ich einen Schub habe, drückt sich das Tattoo richtig aus der Haut heraus. Mindestens 1 mm. Mit dem Finger kann man deutlich die Kontur des ganzen Tribals fühlen. Ich dachte, als ich es das erste mal gesehen habe, ich spinne.

Dann habe ich den Zusammenhang mit einem Schub erkannt.

Ich hätte gerne mehr, aber ich lasse es lieber bleiben. Wer weiß wie die Haut darauf reagiert.

LG

Tina

Link to comment
Share on other sites

Hallo,genau wie bei Dir.... habe ich es auch.

Zitat:

Wenn ich einen Schub habe, drückt sich das Tattoo richtig aus der Haut heraus. Mindestens 1 mm. Mit dem Finger kann man deutlich die Kontur des ganzen Tribals fühlen. Ich dachte, als ich es das erste mal gesehen habe, ich spinne.

Dann habe ich den Zusammenhang mit einem Schub erkannt.

Naja ich mach dann immer etwas Salbe drauf und dann habe ich ein paar Wochen Ruhe;)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch 2 Tattoos im Moment, werde auch damit weitermachen.

Habe Stellen gewählt, wo ich keine Psoriasis habe und auch noch nie hatte. Habe zwar einige Flecken am Rücken und meine beiden Tattoos sind auch auf dem Rücken, aber bis jetzt ist da noch nix passiert. Ist sogar sehr schnell verheilt nachm Stechen, hätte ich nicht gedacht, doch die Neugierde war halt größer.

Würde es wieder tun, auch wenn es viele nicht nachvollziehen können.

Link to comment
Share on other sites

Hi

Würde es wieder tun, auch wenn es viele nicht nachvollziehen können.

Ich kann es beispielsweise nicht nachvollziehen ;). Wenn ich daran denke, dass meine allerersten Stellen aus Kratzern entstanden sind... Ich wäre ja schön blöd, würde ich meine Haut mutwillig verletzen. Da pflege ich meine Haut lieber.

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Da bin ich überhaupt nicht anfällig. Ich habe viele "Kratzer", durch meine andere Krankheit, Schnitte, zum Teil sehr tief, mutwillig zugezogen, leider, mittlerweile erinnern nur noch Narben daran. Dort hat sich noch nie die Psoriasis nieder gelassen und es wären genug Möglichkeiten vorhanden.

Link to comment
Share on other sites

Birgit vom Birkenhof

Hallo,

ich habe vor ca. 6 Jahren ein Tatoo am Oberarm machen lassen. Ich hatte überhaupt keine Probleme.

Dafür hatte ich Heilprobleme nach meiner Brustkrebsoperation. Die Haut hatte sich entzündet, beide Brustwarzen sind abgefallen und die Narben sind riesig. Insgesamt hat es zwei Monate gedauert bis die Haut einigermaßen geheilt war und ich ein zweites Mal operiert wurde, um alles noch mal "hübsch" zu machen. Aber große Narben sind immer noch.

So verschieden kann es sein, also Versuch macht klug, fang mit einem kleinen an und dann siehst Du ja, was kommt.

Viele Grüße

Birgit

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.