Jump to content

Gefährliches Halbwissen


Marko
 Share

Recommended Posts

Immer wieder werden (nicht nur hier) pseudowissenschaftliche Methoden als alternative Behandlungsmethoden angepriesen. Auf SPON gibt es nun einen schönen (und irgendwie auch erschreckenden, aber wen wundert das noch) Artikel über die Selbstbehandlung von Gallensteinen. Die obskure Idee, die dahinter steckt, könnte in ähnlicher Form auch von Psoriasis-Selbstbehandlern kommen, ich habe ähnlich durchgeknalltes durchaus schon hier lesen müssen (Stichwort Zahnpasta ...).

Ein Arzt resümmiert:

"Seriöse und objektive medizinische Informationen sind für einen Laien nur schwer von persönlichen Meinungen einzelner Internetautoren oder gar von Scharlatanerie zu trennen."

Der ganze Artikel ist, wie gesagt, hier zu finden.

Empfehlenswert dazu ist auch die Seite www.esowatch.com, die sich mit allem möglichen Hokuspokus aus der alternativen Behandlungswelt beschäftigt und Analysen dazu in typischer Wikipedia-Aufmachung präsentiert.

Da alternative Methoden im besten Fall Unfug, im schlimmsten Fall aber gefährlich sein können, sollte jeder, der mit einer alternativen Behandlungsmethode liebäugelt, zuerst (!) mit einem richtigen Arzt sprechen, bevor er sich auf traditionielle Familienrezepte, Heilpraktiker oder ähnlich unqualifizierte Gesundheitsversprecher ein- und verlässt.

Gruß,

Marko

Link to comment
Share on other sites


Hallo Marko,

sehr interessanter Thread...hab alles mit großem Interesse gelesen!

Schön dass du den Link reingestellt hast.

Ich bin offen für alle Informationen.

Und dann bilde ich mir meine Meinung drüber. ;)

Also danke nochmal,

lg Trinity

Link to comment
Share on other sites

Angesichts der chronischen Verläufe vieler Krankheiten ist es verständlich, dass der Wunsch nach dauerhafter Heilung stark ist. So ist es verständlich, dass viele Menschen ungeduldig werden und nach Alternativen suchen. Da in vielen Verläufen die wissenschaftliche fundierte Medizin keine Heilung sondern nur Linderung oder Erhaltung des status quo erreichen kann - und manchmal nicht einmal das, sind die erkrankten Menschen oft unzufrieden und suchen nach "Alternativen". Dabei fallen sie dann leider oft auf Heilsbringer herein, die entweder bösartig oder aber selber naiv und guten Glaubens Heilung versprechen.

Hinzu kommt, dass auch in der etablierten Medizin oft erhebliche Probleme bestehen. Der Mangel an ganzheitlichem Denken, Unzufriedenheit der Behandler mit dem Ausbleiben durchschlagender Erfolge und weitere Faktoren machen auch die Behandler unzufrieden.

Die Unzufriedenheit von Patienten und Behandlern bedingt unausgesprochene Vorbehalte zwischen beiden, die sich ungünstig auf das Klima auswirken. Wenn es nicht gelingt, dieses Problem ansatzweise zu lösen, kommen Dinge wie oben beschrieben zustande.

Patienten suchen nach Heilsbringern. Behandler lösen sich aus Unzufriedenheit, aus Selbstüberschätzung aus der Realität und erliegen der Versuchung das Heil zu versprechen. Einige sind auch darunter, die Geschäfte machen wollen oder von Geschäftemachern missbraucht werden. Andere Behandler gehen in die innere Emigration und werden so den Patienten nicht mehr gerecht.

Ich beziehe mich gern immer wieder auf die solide aber vielfach bescholtene "Schulmedizin". Angesichts der Komplexität vieler Erkrankungen ist in der Tat die Behandlung nur mit gründlicher Schulung - oder mühsamen Studium - möglich. Magische Beschwörungen helfen überhaupt nicht weiter.

Nun will ich nicht bestreiten, dass in der medizinischen Praxis oft die ganzheitlichen Aspekte verloren gehen. Wir definieren uns ja nicht über die Psoriasis sondern als Menschen, die auch eine Psoriasis haben. Selbstverständlich gibt es vielfältige Wechselwirkungen zwischen uns und unserer Krankheit - und wiederum zwischen beiden und unserer Umwelt. Zur Umwelt gehören die Menschen um uns herum genau so wie z. B. chemisch-physikalische und biologische Prozesse, mit denen es ebenfalls eine ständige Wechselwirkung gibt.

Da manche "alternativen Behandler" es besser verstehen auf unsere Subjektivität einzugehen als die etablierte Medizin, geraten wir hier sehr leicht in Versuchung uns auf Heilsversprechen einzulassen. Die ganzheitliche Betrachtungsweise ist ja sehr wohl mit der "Schulmedizin" vereinbar. Leider gibt es eine ganze Reihe von Faktoren, die in der Alltagssituation dazu führen, dass die ganzheitliche Betrachtung entfällt: in erster Linie zum Schaden der Patienten aber auch zum Nachteil der Behandler, deren Erfolgsaussichten sich so deutlich verschlechtern.

Edited by Kuno
Link to comment
Share on other sites

Guest Savant_iner

Magische Beschwörungen helfen überhaupt nicht weiter.

;)Also bei Manchen wirkt die magische Beschwörung ein Leben lang.

Nikolaus.jpgportrait

Edited by Savant_iner
Link to comment
Share on other sites

Guest Savant_iner
.... für so`n Quatsch jetzt keine Zeit

Kuno hat Recht. Da helfen jetzt keine magischen Beschwörungen.:-*

aber ich kann ja warten

animals_47.jpg

Edited by Savant_iner
Link to comment
Share on other sites

Guest Savant_iner

Hoffentlich ist Marko jetzt nicht böse! :P

Wenn ich die Billions vom Dabbeljuh bekomme, kauf ich dem Marko ein Hotel. Dann werden alle Enten dieser Welt uns zärtlich zuschnattern.;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.