Jump to content

Darf ich vorstellen, meine PSO^^


Fuchsich
 Share

Recommended Posts

Hallöle,

wollte mal meine PSO vorstellen.

Begegnet ist sie mir vor ca 18 Jahren und zwar unterm linken Daumennagel. Eine HA aus dem Telebuch hat fix Nagelpilz diagnostiziert und mir dementsprechend ein Rezept in die Hand gedrückt.

Wenige Tage nach Beginn der Behandlung, meldete sich die PSO auch am großem Zehenagel(links) und wenige Tage später auch am linken Ohrläppchen(Ohrring ade´). Kurze Zeit später gings am rechten Daumen los, dann großer Zeh rechts, usw, usw, usw.

Wurde dann sofort in die Uniklinik Kiel überwiesen und habe es mit meinem Erscheinungsbild vom Stationsarzt(7:30 Uhr) über den Oberarzt(ca 10:00 Uhr) bis zum Professor(ca 13:00 Uhr) "geschafft". Dieser führte mich dann ca 20 angehenden Ärzten vor, die mich alle betrachten wollten.

Kein Witz, stand fasernackt in der Mitte des Raumes und Alle wollten/mußten? mal gucken/anfasssen :(

Da wußte ich erst was Sache war bei/mit mir! Man schickte mich mit 5 "Heilmitteln" nach Hause und fertig. Ich nehme den Prof das nicht übel, der hat sicherlich 10-15 Patienten am Tag aber darum steh ich auch nicht auf Schulmedizin und Chemie.

Aktuell befallen:

beide Handrücken

Unterarm über Ellenbogen bis Oberarm

Achseln

Bauch fast komplett

Rücken fast komplett

beide Knie

Schienbein rechts

Füße Oberseite(puuh, kann noch gehen^^)

Oberschenkel rechts

Poschi

Schambereich

Oberschenkel innen, beide Seiten

Fingernägel ca 70%

Fußnägel 100%

Kopfhaut

Nacken bis Haaransatz

Gelenke, besonders Zehen und Finger, ab und an auch Becken/Rückenbereich

Und viele neue, (noch) lichte Flecken die auftauchen seit ich meine Arme und Hände mit Cortison behandel....

Behandlungen die bisher an mich ran durften:

-Cortison für die Haut(kein Kommentar)

-Cortison für den Kopf(kein Kommentar)

-MTX(ca 3 Monate) (unfassbar sinnlos und schädlich)

-Aloe Vera (zu teuer auf Dauer und hat nur der Verdaunung geholfen)

-Eigen-Urin (nix verändert)

-Heilpraktiker(1,5 Jahre), Salben, Akupunktur, Aderlass, Blutwäsche und einige Dinge die nicht kenne^^ (Erkentniss gesichert das es bei mir Kopfsache ist, Heilung Null)

-Bestrahlung beim HA (wahrscheinlich zu kurz genutzt)

-wieder Cortison (s.o.)

-Asiatischer "Tee", siehe auch: http://www.psoriasis-netz.de/community/index.php/topic/3987-armes-deutschland/page__p__30391#entry30391

(bislang bester Erfolg)

Nun zu den positiven Dingen, Nachahmung auf eigenes Risiko!!!:

-Auf dem Kopf hilft mir seit ca 13 Jahren ein Totes Meer Shampoo. Habe zwar immer noch häufig, leichte Schuppen aber immerhin keine Zentimeter großen Placken mehr :)

-Stellen werden mind. 2x täglich mit Nivea(Dose) verwöhnt

-Schuppen werden vor Einreiben mit einem (stumpfen) Messer (vorsichtig!) abgeschabt...wozu sollte man die Schuppen einreiben?!

-Hände werden zur Zeit mit Cortison behandelt und am nächten Morgen mit Hautöl von "Alterra" (Rossmann) verwöhnt

-Ab und an verwende ich eine neue Pflegelotion von "Celmed" für meine Hände, die aber mehr der optischen Farb-Korrektur dient(meine Erfahrung!)

-Wenn meine liebste PSO zu sehr mit mir reden will(jucken), gehts unter die Dusche und mit der Brause gibts richtig heiß auf die Mütze, danach ist für viele, viele Std. Ruhe mit Juckreiz und ich kann zB ruhig schlafen. Sicherlich ist das nicht förderlich für die betroffenen Stellen aber mit einer anschliessenden Ölversorgung, kommt meine Psyche damit sehr gut klar. Und PSO ist erst recht nicht förderlich^^

-Gelegentlicher Marihuana-Genuß(NICHT ZU HAUSE NACH MACHEN!), dessen "Standby"-Wirkung mir hilft, mein "Schicksal" und meine PSO eine Zeitlang zu vergessen/ignorieren und mich gegenüber meiner PSO und meinem äußerem Erscheinungsbild gleichgültiger macht, was dazu führt das die PSO sich länger nicht meldet(Studien haben nachgewiesen das besonders Kleinkinder sich deshalb kratzen weil sie wissen das sie dann die Aufmerksamkeit ihrer Eltern bekommen, "Lass das!", "Nicht kratzen!", usw). So würd ich es bei mir beschreiben, beachte ich sie nicht, meldet sie sich auch nicht. Funzt bei mir auch nur gut dosiert, Dauergenuß schlägt ins Gegenteil um!

-ansonsten immer wieder eingestreute Entspannungsmomente wie zB ein Bad mit Salz vom Toten Meer in der Badewanne, mit dem Rad raus aus der Stadt

-Vermeidung von Stress der durch Andere erzeugt wird, zum Beispiel Auto fahren^^

-und Öl, Feuchtigkeit(Creme) und wieder Öl

Habe eine trockene PSO, was es für mich noch erträglich macht (wenn ich hier so andere Erscheinungsbilder lese/sehe) und eine Kur(Bad Bentheim?) wurde lächelnd abgelehnt, denn ich müße erst den "normalen" Behandlungsweg beim HA machen(ca 1,5 Jahre) und wenn das dann nix nütze, bekäme ich vielleicht, mit viel Glück...blabla.

Mittlerweile hab ich die PSO zu meinem besten Freund gemacht, denn es ist klar das es meine Psyche ist von der meine PSO "lebt" und sich ernährt. Und es hilft mir mittlerweile mehr ihr zu geben was sie beruhigt/besänftigt? (siehe positive Dinge) als gegen sie an zu kämpfen.

Ich bin männlich, 45 Jahre alt, lebe z.Z. von Hass 4, wohne in HL, ledig, keine Kinder.

Liebe meine PS3, meinen Full HD TV, mein Rennrad und meine Badewanne^^

Hobbies: leben

Ich danke fürs lesen und denkt immer daran:

"Der Mensch glaubt nur was er sieht.....heute nutzen wir dafür das Fernsehen!"

Mit lieben Gruß

PS: sollte es verwerflich sein hier Markennamen zu nennen, bitte ich um Entschuldigung und das gegebenenfalls zu ändern.

Link to comment
Share on other sites


Hallo,

herzlich Willkommen hier im Forum, scheinst schon ein alter Hase zu sein registriert 2006.

Willkommen zurück !!!!!

Klaus....

Link to comment
Share on other sites

schon recht unverschämt was sich der arzt da erlaubt hat da bei dir, find ich, dich so vorzuführen, ohne um deine erlaubnis zu fragen ...

Link to comment
Share on other sites

Erkenne mich bei vielem was du schreibst wieder.

vor allem beim Asiatischem Tee ;)

Deine Art zu schreiben gefällt mir.

LG Susanne

Link to comment
Share on other sites

Hallo Fuchsich,

diese Vorstellungsrunden vor lauter angehenden Ärzten wird bei bestimmten Erkrankungen gern gemacht. Alles was selten ist, besonders arg, wird den angehenden Ärzten gezeigt. Voraussetzung: du mußt einverstanden sein, sonst kann dies als Eingriff ins Persönlichkeitsrecht gewertet werden. Habe eben noch mal in Pat. Rechte geschaut. Bei Google stehts auch.

Wird in einem Lehrkrankenhaus der Pat. von Assistenzärzten behandelt, und es kommen zwei drei andere angehende Ärzte hinzu, kontrolliert von einem Facharzt, ist das was Anderes. Du hast demnach das Recht zur Beschwerde.

Lies mal hier: 4. Information über behandelnde Personen: Dem Patienten muss das Personal vorgestellt werden, welches für seine Behandlung und Pflege zuständig ist. Weitere Personen dürfen nur an den Gesprächen und der Visite teilnehmen, wenn der Patient vorher zugestimmt hat.

http://www.krankenkassenratgeber.de/krankenhaus/was-sind-die-patientenrechte-im-krankenhaus.html

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

herzlich Willkommen hier im Forum, scheinst schon ein alter Hase zu sein registriert 2006.

Willkommen zurück !!!!!

Klaus....

Naja, schaue ab und an mal rein ob´s was Neues gegen PSO gibt oder ihr ein paar gute Tipps habt^^

Hallo Fuchsich,

willkommen zurück, wie kams denn zu der langen Pause ?

Das war pure Resigination wegen des "Asiatischen Tee´s", da haste mal was, was Natur ist und Asiaten seit Jahrhunderten anwenden und dann auch noch hilft(auf den ersten Blick) und dann darfste datt nicht verwenden, frag mich wozu ich erwachsen bin, laut Gesetz :(

Erkenne mich bei vielem was du schreibst wieder.

vor allem beim Asiatischem Tee ;)

Deine Art zu schreiben gefällt mir.

LG Susanne

Danke*rotwerd* :)

Wie jetzt? Du mainz der Tee wär auch was für Dich oder haste auch schon Erfahrungen damit gemacht?

Hallo Fuchsich,

diese Vorstellungsrunden vor lauter angehenden Ärzten wird bei bestimmten Erkrankungen gern gemacht. Alles was selten ist, besonders arg, wird den angehenden Ärzten gezeigt. Voraussetzung: du mußt einverstanden sein, sonst kann dies als Eingriff ins Persönlichkeitsrecht gewertet werden. Habe eben noch mal in Pat. Rechte geschaut.

Ich bin mir nicht sicher ob ich damals gefragt wurde aber ich weiß das ich, ähm....ziemlich naiv war. Naja und dieses kleine Gefühl etwas "Besonderes" zu sein und die Hoffnung dort Hilfe zu bekommen...naja, naiv eben^^

Was ich vergessen habe zu erwähnen, die Uniklinik hat mich noch in die Rheumaklinik Kiel überwiesen, erst dort bekam ich nähere Infos über meine PSO-Athritis und das sagenumwobene MTX!

Bin direkt inne Bücherei und hab mir die (damals) 2 Bücher über PSO besorgt, da konnte ich dann Dinge lesen wie:" Es kann sein das die PSO etwas mit der Ernährung zu tun hat, denn im 2ten Weltkrieg tauchte sie so gut wie nicht auf und bekanntlich gab es damals wenig zu essen. Wie aber eine Diät auszusehen hat, weiß man nicht."

Oder:

"Es wird vermutet das die PSO über 1-2 Generationen vererbt wird."

Na super....hätte ich mir auch die "Welt der Frau" kaufen können :D

Der Einzige der bis heute klare und treffende Aussagen über mich und meine PSO machen konnte, war mein Heilpraktiker ;)

Wünsche einen schönen Abend

Link to comment
Share on other sites

Hallo Fuchsich,

ja ja, über manche Aussagen könnte ich auch fuchsich werden. Aussagen wie: selber schuld, Hautpflegeproblem, sogar Hygienefehler durfte ich schon hören (das war zu Anfang der PSO-Entwicklung), und anderes.

Naturheilmittel haben schon öfter Besserung gebracht, was nicht bedeutet, alles andere grundsätzlich abzulehnen. Die PSO ist derart vielfältig, daß so manches Medi als Segen betrachtet werden kann, weil es ohne nicht besser wird.

Fühl dich wohl hier, alles Gute

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.