Jump to content
💬 Chat – immer freitags ab 20 Uhr ×

Ölbad


Anca

Recommended Posts

Hallo , ich bin so ziemlich neu hier , war erst letzte woche das erste mal im chat . Ich bin 30 und bekam erst im Januar zum ersten mal die Pso. , war im April für zwei Wochen stationär in der St,JürgenKlinik in Bremen und zwei Wochen anschliessend in der Tagesklinik , danach war es erstmal gut aber kurz darauf kam der nächste schub und gleich viel sdchlimmer . Klinik wollte ich nicht wieder denn ich habe auch ein Kind von fast zwei Jahren zuhause , habe nun eine Mutter-kind kur beantragt , werd , will sie aber wohl erst im nächsten Jahr machen .

Meine Pso kam von der Seele , von der Psyche her ist eindeutig erwiesen , deshalb fing ich mit Reiki an , was mirsehr gut tat , ich wurde richtig"rein"gewaschen bzw. meine seele.

zur zeit bessert sich meine haut zusehends und jucken tut es fast gar nicht mehr ,nun will ich meiner haut unterstützung von aussen anbieten , wer kann mir sagen wie ich mir am besten ein Ölbad selbst zubereite um meine haut zu pflege ?

ich hab mal von gehört in einem bericht im fernsehen , kann mir jemand helfen , was für öl ?

oder alternativen?

Und ob es normal ist , ob es daher kommt.... , ich komm zur zeit morgens ganz schlecht hoch und in bewegung , wo ich eigentlich ein recht gut trainierter , sportlicher mensch , ich bekomme meine augen auch schon sehr schwer auf und denke immer das wäre erst drei uhr dabei ist es schon bald halb acht .

Vielleicht könnt ihr mir helfen ,

danke...das wär lieb

Anca

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Anca

erstmal willkommen im Club.

Zur Hautpflege gibt es im alten Forum noch jede Menge Material. Ich persönlich habe noch kein Ölbad verwendet, befürchte aber, dass das Wasser trotz Öl die Haut eher austrocknet. Falls Du Öle magst, kannst Du ja mal schauen, ob Dir dünnflüssigere Pflegemittel auf Öl/Fettbasis guttun. Die individuell empfundene optimale Hautpflege kann bei Psoriatiker sehr unterschiedlich ausfallen.

Weswegen ich eigentlich anfrage:

Du schreibst, Du kommst morgens schlecht hoch. Müdigkeit und Leistungsabfall ist eine typische Begleitproblematik von Autoimmunerkrankungen, auch unabhängig von Schmerzen oder Jucken. Der Körper muß ja u.a. die ständigen Entzündungen usw. wieder reparieren, das fordert Reserven.

Besonders typisch ist es aber bei Leuten, die eine Gelenkbeteiligung, also Psoriasis-Arthritis haben. Bezieht sich Dein Morgens-Schlecht-Hochkommen auch auf eine gewisse Steifigkeit ?

Damit möchte ich Dir keine Sorgen machen, vielleicht ist es nur eine allgemeine, auch psyschisch bedingt Erscheinung. Nur ein Minderheit der Psoriatiker entwickelt im Laufe der Krankheit zusätzlich solche Probleme.

Link to comment

Hallo Anca,

willkommen im Club, hoffentlich können wir Dir ein paar Anregungen geben!

Ich bin leider keine "in Öl Badende", sondern benutze bei extremen Befall Schwefelzusätze wie sogenanntes "Bolus Alba" oder Salz. Danach creme ich mich gern mit Öl in Cremelotionen ein oder verwende je nach Zustand eine Lotion mit Urea. Es gibt zudem in Apotheken solche Produkte wie Aqueo oder Psorisal. Dabei gilt für mich immer nach Proben fragen, ausprobieren und dann erst größere Mengen kaufen.

Hast Du denn die PSO "nur" am Körper oder gibt es spezielle Bereiche wie Kopfhaut, Kniekehlen, Armbeugen oder Ellenbogen?

Ich kann auch viel über Nahrung regulieren, hast Du da schon mal Unverträglichkeiten festgestellt? Bei mir wird die PSO zum Beispiel schlimmer wenn ich viel schwarzen Tee oder Zitrusfrüchte zu mir nehme...

Ich hoffe, ich konnte vielleicht ein bisschen helfen, frage ruhig genauer wenn Du noch was wissen willst!

Liebe Grüße sendet Dir

Julchen

Link to comment

Hallo Anca,

auch ich kippe mir gerne ein Packung ganz normales Speisesalz ins Badewasser und hinter her mit Eurcerin Urea 10% Lotion eincremen. Mir bekommt das sehr gut, aber nicht jeder kann das Salz vertragen.

Musst einfach mal im alten Forum lesen und ausprobieren.

Viel Erfolg.

Gruß Geli

Link to comment

Hallo Anca,

das mit der Salzpackung mach ich auch ab und zu, aber dann musst du dich wie gesagt hinterher eincremen. Nach einem richtigen Ölbad ist das aber nicht mehr nötig. Von meiner letzten Hautärztin bekam ich das Rezept für ein Kleopatra-Bad, das besteht aus Milch und (Oliven?)öl. Von einer Heilpraktikerin bekam ich auch mal ein Rezept, wo dann Milch, Öl und Zitronensaft ins Badewasser gegeben werden. Wenn das was für dich ist, dann sag mal Bescheid. Dann such ich dir die genauen Mengenangaben raus.

Liebe Grüße

Debbie

Link to comment

Hallo Anca,

ich habe seit 31 Jahren Psoriasis. Habe auch schon sehr viel ausprobiert, sicher ist es auch so, dass jeder seinen Behandlungsweg selbst herausfinden muß. Aber zu Deiner Frage "welche Oelbäder" kann ich nur sagen: 125 ml Olivenoel (kalt gepresst) das ganze bis 500ml mit Milch oder Sahne auffüllen und in das Badewasser geben. Danach schuppen sich die Hautstellen super ab und sie wird weich und zart. Das mache ich so ca. 2 - 3 mal in der Woche und wenn nicht viel da ist auf jeden Fall 1 mal.

Link to comment

Hallo Anca,

also ich hab jetzt auch mal meine Zettelchen rausgesucht... Beim Kleopatra-Bad soll man auf ein Vollbad (ca. 130 Liter) 1/4 l Milch (wobei 3,5%ige H-Milch übrigens ausreicht) und einem Esslöffel Olivenöl nehmen. Das Ölbad von der Heilpraktikerin bestand aus 1 EL Öl, 1/2 Tasse Milch und Saft einer halben Zitrone. Ich hab meist das doppelte reingetan. :)

125 ml Öl finde ich persönlich dann aber doch ein bisschen viel, auch bei 2 EL wird meine Haut schon ganz glitschig... ;o) Ich nehme übrigens auch gern mal ganz normale Ölbäder aus der Drogerie (Aromatherapie), die duften dann wenigstens nebenbei noch schön, ist ja auch gut für die Seele. Probier ruhig mal verschiedene Sachen. Du wirst schon was schönes für dich finden.

Liebe Grüße

Debbie

Link to comment

Hallo Ihr ,

ich danke euch erstmal aufs herzlichste .

Zu den Fragen , ja ich habe bemerkt sehr stark gewürzte sachen sind gar nichts für mich . Das bemerkte ich im Sommer beim Grillen , da sind die Gewürze ja schon extrem , was mich so eigentlich beim essen nie stört , aber wenn ich abends dann ins Bett wollte...ich dachte ich kratze mich zugrunde , bin dann nachts meist wieder aufgestanden habe eine fenistil-24std. gegen den juckreiz genommen , von der tableztte halte ich aber eigentlich gar nichts , deshalb kam das auch erst 4-5mal vor , weil sie mich für den nächsten tag nur noch matter macht . Oder , oder auch zusätlich an ganz schlimmen abenden oder nächten hab ich mich eiskalt abgeduscht . Aber ich glaube diese situation kennt ihr alle .

Ich dachte immer jucken und dann das kratzen wären körperbeherschung was man im griff kriegen müsste aber wenns richtig schlimm wird , da war es mir meist egal das ich gekratzt habe bis man schieres fleisch sehen konnte .

Man fängt unten an , geht hoch und hört fast gar nicht mehr auf .

Das ist aber in den letzten vier wochen gut zurückgegangen !! TOI , TOI, TOI !!!

Dann zur morgendlichen müdigkeit , die ich ja immer noch habe , sogar schglimmer als da wo meine Haut noch befallener war . Ja da ist auch eine gewisse steifigkeit bei , aber kann ich nicht genau sagen , mehr matt wie ein Brett .

Ellenbogen ja sind, waren stark befallen , kniekehlen nein , armbeugen nein , aber knie , und kopfhaut ja die sehr stark , immer noch .

Ich danke für die rezepturen für die Bäder , werd es bald ausprobieren .

Liebe Grüsse Anca

Link to comment
Guest *Sevensense*

Hallöchen Anca,

kenne mich mit reiki nicht aus, kann mir aber vorstellen, das es ayuverdisch ist.

Habe schon jemanden gehört, der wegen seiner Psor eine ayuverdische "ölprozedur" (hat auch was mit innerlich reinigend zu tun) über sich ergehen lassen musste. Das Ergebnis hat sich sehen lassen! Er ist hauterscheinungsfrei.

Ich würde Dir raten dich mal ayuverdisch (hol dir infos ausm netz) beraten zu lassen.

gruss

*Sevensense*

Link to comment

Ich emfinde ein Bad als wohltuend für die Haut und empfehle es jedem, man kann in dieser Zeit seine Seele baumeln lassen.

Welche Zusatzstoffe man anwendet sollte man ausprobieren. Ich bevorzuge Ölbäder z.Z. von Dr. Atzinger Ölbad. Danach sollte man sich je wie man die Haut empfindet, ggf. eincremen mir persönlich langt das Ölbad.

Link to comment

Hallo Anca,

für die Ölbäder kannst Oliven- oder Sonnenblumenöl verwenden.

Für etwas Luxus geht auch Mandelöl und zur Steigerung kannst

auch Blütenblätter dem Bade zugeben. Die Milch oder Sahne nimmst

nur damit das Öl im Wasser gelöst wird und nicht auf der Ober-

fäche schwimmt. In einem Salzbad ist dies nicht beizufügen,

jedoch danach musst die Haut gut ölen oder fetten.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus

Link to comment

Hi Anca - für die Bäder gibt es die Eintragungen im alten Forum und was meine lieben Vorredner/innen alles beigetragen haben, ich wollte gerne etwas zur Mattigkeit und Müdigkeit sagen: lass von deinem Hausarzt nachprüfen, ob du unter etwas leidest was sich "Pfeiffersches Drüsenfieber" nennt. Das ist ein Virus. Ich hatte ihn vor Jahren und kürzlich hat eine Freundin ihn auch diagnostiziert bekommen. Die Symptome sind hauptsächlich diese enorme Schlappheit. Es läßt sich ganz einfach im Blut aufspüren/nachweisen. Mußt nur mal den Hausarzt besuchen :-)

Liebe Grüße und gute Besserung!

Link to comment

Hallo, Anca,

ich bin ganz neu dabei und habe Deine Anfrage entdeckt.

Da ich zu faul bin, um selbst zu mischen habe ich inzwischen drei Ölbäder für mich entdeckt, die ich abwechselnd nach Bedar verwende. Das sind:

1. Balmandol (Apoth.) hat den zusätzlichen Vorteil, man kann

sich auch nach dem Baden oder Duschen damit einreiben. Da

ich ein echter Badefreak bin, wasche ich auch meine Haare

gerne in der Wanne. Da ist ein Ölbad nicht so günstig.

In diesem Fall reibe ich mich dann hinterher mit dem Öl ein.

Es macht die Haut seidenweich und entspannt sie super.

2. Remederm Ölbad von L. Widmer (Apoth.) riecht zusätzlich

sehr gut.

3. Kneipp hautzart Ölbad (Drog.) riecht ebenfalls ganz toll.

Probiere es bei Gelegenheit mal aus.

Viel Erfolg für Deine Haut.

Tosca

Link to comment

Falls die Haut mit Ölbädern zu sehr austrocknet kann man auch in Natron baden (Kaiser-Natron oder Bullrich Salz) ist eine gute Alternative zu den teuren Tot-Meersalzbädern und gut verträglich. Ich hab mal 6 Stunden drin gelegen. Das schaff ich aber sonst nie, aber mindestens etwas über 30 minuten müssen schon drin sein. Man kann vom Kaiser die ganze 5er Packung einladen und per pH-Stäbchen Test - je nachdem wie lange man drin liegt- beobachten wie der pH-Wert sinkt-weil man entsäuert, ist ´ne gute Sache, mach ich aber selten weil ich als Stressi zu schnell Langeweile in der Wanne habe ... Gruß an Alle

Link to comment
  • 4 months later...

Erstmal Hallo an alle bin der neue der vor 12 Wochen das erste mal diesen Kack bekommen hat ........

Echt der Hammer so quasi von heute auf morgen war es da ....

Naja um beim Thema zu bleiben , ich hab sehr gut erfahrungen gemacht (jaja bin nicht lang dabei) in dem ich 2 mal die Woche ein Salzbad nehme richtig schön lange und 2 mal die Woche in nen Ölbad steige ( 1/4 Liter Oel und nen 1/2 Liter Milsch )

Ansonsten benutze ich nur Melkfett , jeden Abend richtig dick alles eingerieben und gut ...

Also ich finde das ich die Schuppenklamotte gut im Griff habe im Momment

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.