Jump to content

Corona - Impfpflicht in Deutschland


Waldfee
 Share

Recommended Posts

Österreich macht es vor ab Februar 2022. 

Söder und Kretzschmar wollen sie. - Die Corona - Impflicht . 
 

Was haltet Ihr davon?   Im Übrigen: Ich habe seit gestern meine 3.  Impfung erhalten und bin froh darüber. 

 

 

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites


Tenorsaxofon

Nicht nur diese sind für eine Impfpflicht. Unser Kretschmann und noch viele Andere sind dafür.

Wenn jemand absolut gegen eine Impfung ist, sollte er per Vorsorgevollmacht auf eine Behandlung, womöglich noch Intensiv, verzichten. Es wird noch so weit kommen, dass die Triage angewendet werden muss.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Allmählich merke ich wie mir der Kragen platzt. – Warum sollte man Rücksicht auf Rücksichtslose nehmen? – Die Impfgegner sind rationalen Argumenten nicht zugänglich. Wenn sie nicht mehr weiterwissen, wird in die „Fake News“-Trickkiste gegriffen. Die Betreiber und Nutznießer solcher Anti-Impf-, Corona-Leugnungskampagnen setzen ihre Unwahrheiten als Selbstzweck in die Welt. Die würden auch behaupten, dass die Erde eine Scheibe ist und so befürchte ich, es würde genügend Menschen geben, die das glauben. – Einfach weil ich keinen anderen Ausweg sehe: Ja, ich bin für eine Impflicht.

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Lupinchen

Es schlagen bei mir 2 Herzen in der Brust-  das Eine sagt: unbedingt, das Andere: noch das 2G abwarten. Auch würde es damit dauern, es sind ja 2 Impfungen nötig, also 4-6 Wochen bis sich ein Erfolg einstellt. Das ist zzt. lange, wir brauchen Sofortlösungen. Wie in Österreich ist da Februar wohl zu spät um es zu brechen. 

Heute habe ich von einem Uni-Prof von der Fau Erlangen gelesen, dass es rechtlich möglich ist, sogar der Europäische Gerichtshof lässt es in Ausnahmefällen zu. Wir haben ja z.B. schon eine bei Masern. Herr Wieler vom Rki ist auch zögerlich und sieht es eher als letzte Konsequenz, aber zulässig. 

Ich denke wir machen uns alle falsche Vorstellung von der Durchführung....da wird sicher keiner Zwangsgeimpft. Welche Konsequenzen ein Verweigerer hat, wird man dann sehen. ich persönlich halte es für unsinnig wenn man es  in seiner Vorsorgevollmacht verankert, ist sowieso ja Privatsache und Ärzte behandeln alle Kranken bei solcher Pandemie gleich. Wobei es natürlich möglich wäre, kann ja jeder selber festlegen was da rein kommt. Wir haben unsere Patientenverfügung angepasst was bei einer Pandemie gemacht werden soll. Es geht da ja um Beatmung usw. Leider wird es aber in einigen Fällen zu einer Triage kommen.

Ich bin froh das ich schon geimpft bin und im Dezember die Dritte erhalte, somit interessiert es mich nur am Rande.

Ich nehme auch Moderna...was für eine unsinnige Diskussion.

Lg. Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

GrBaer185

Wir leben ein einer gesellschaftlichen Gemeinschaft. Von der Gemeinschaft profitiert jeder einzelne - Gesundheits- und Altersvorsorge, Sicherheit, usw.
Für das Wohlergehen der Gemeinschaft nehmen viele Personen große Risiken auf sich - Feuerwehr, Polizei, Ansteckungsrisiko in Gesundheitsbereich, Verteidigung, Politiker (Bedrohungen, Attentate).
Jeder Einzelne  der Gemeinschaft muss aber auch Einschränkungen seiner Freiheit und Verpflichtungen in Kauf nehmen. 
Bsp.: Steuern, Müllabfuhrpflicht, GEZ-Beitrag, Schornsteinfegergebühr, HU fürs Auto und bis vor einigen Jahren auch in Deutschland die Wehrpflicht mit dem Risiko bei Kampfeinsätzen zur Verteidigung der Gemeinschaft verletzt oder getötet zu werden. 
Dazu gehört auch die Inkaufnahme von nicht ausgeschlossenen Nebenwirkungen bei der früher verpflichtenden Pockenschutzimpfung, bei der Masernimpfung für Kinder und entsprechend bei einer Impfung gegen die Coronaviren, falls diese verpflichtend wird, als Beitrag zum Schutz und Wohlergehen der gesamten Gemeinschaft.

  • Upvote 2
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich glaube nicht das 2G oder eine Impfpflicht das richtige ist. 

Ich finde man sollte testen was nur geh5 damit die infektionsketten unterbrochen werden. 

Die dunkel Ziffer der infizierten Geimpften die ohne Symptome weiter verteilen ist jetzt im Moment der knackpunkt. 

Ich werde mich mind. 3 mal in der Woche testen. Ich will kein Tarnkappenbomber sein

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Traurig genug,dass darüber noch wochenlang diskutiert werden muss.

Wer gesund ist, sollte sich schleunigst impfen lassen. Alles andere ist asozial. Auch und gerade irgendwelche Fußballprofis. Die sich dann auch noch dämlichen Interviews hinreißen lassen und damit beweisen, daß sie lieber nur Fußball spielen sollten. Es scheint wohl nicht anders zu gehen.

Viele Grüße

  • Upvote 1
  • Like 3
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

In Anbetracht der kritischen Lage wäre eine Impfpflicht durchaus angemessen. Ein flächendeckender Lockdown ist schon lange überfällig. Österreich lässt grüßen.

Ich stelle mir gerade vor wie jeweils 4 Leute vom MEK die Impfmuffel festhalten und der fünfte die Spritze reindrückt.🤭🤗🤣

Edited by VanNelle
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Ich glaube aus mehreren Gründen nicht das es zu einer allgemeinen Impfpflicht kommen wird, weder in Österreich noch in Deutschland.

Die Regierung möchte aus gutem Grund das die Menschen sich freiwillig die Nadel geben lassen und dazu unterschreiben, würde es behördlich angeordnet werden gebe es bei Impfschäden nämlich Schadensersatzansprüche seitens der Geschädigten gegenüber den Behörden. Das will man natürlich nicht den das kann teuer werden.

Des Weiteren gebe es bei einer generellen Impfpflicht diverse Grundgesetzbrüche wie z.b. Artikel 2 im Grundgesetz: Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. 

Und natürlich Artikel 3: Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Wenn man sich das 3 G Prinzip oder sogar 2 G mal ansieht ist es mehr als offensichtlich das es grundgesetzwidrig ist selbst für einen Leihen.

Des Weiteren verstößt eine allgemeine Impfpflicht gegen den Nürnberger Kodex der 1946 beschlossen wurde und verhindern soll das an Menschen gegen deren Willen Experimente vorgenommen werden. Wer natürlich freiwillig dafür unterschreibt so wie es vor jeder Corona Impfung der Standard ist gibt sich freiwillig für das Experiment her, in dem Fall ist man natürlich selber für mögliche Impfschäden verantwortlich.

Meine Prognose ist das bis Jänner noch kräftig Druck gemacht wird und ab Februar die Pandemie für beendet erklärt wird mit der "Begründung" das die Impfquote zufriedenstellend ist. Der tatsächliche Grund ist aber ein anderer, weil alle Impfstoffe mit Notfallzulassung spätestens ab Februar auslaufen, dann ist das eine Jahr vorbei.

So von mir aus können jetzt wieder alle auf mich losgehen und mir erklären was ich für ein unsozialer Mensch bin. Ich habe mich dieses Mal sogar getraut Grundrechte zu zitieren dafür sollte ich dieses mal besonders geahndet werden oder nicht? Manchmal frage mich ob die Mehrheit der Menschen 20 Monate nach Beginn der Pandemie und der Maßnahmen überhaupt noch weiß das es sowas wie Grundrechte überhaupt mal gegeben hat. Wenn ich hier im Forum manche Kommentare durchlese dann mache ich mir wirklich sorgen.

 

Edited by chris744
  • Downvote 2
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Die Impfpflicht wäre für mich vorausschauend gesehen richtig, weil sie dann die Endlosschleife unterbricht. Jede normale Impfung, die bisher jeder Mensch erhalten hat, ob Keuchhusten, Diphterie, Masern, Tetanus etc. wurde widerstandslos hingenommen.

Daß später wieder Nachimpfungen anstehen werden, ist wohl klar, denn die Varianten der Corona werden weiterhin kommen. Aber erst mal eine Grenze  mit der Impfpflicht dem Virus setzen, ist m.E. mehr alsnotwendig.. 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb VanNelle:

Ich stelle mir gerade vor wie jeweils 4 Leute vom MEK die Impfmuffel festhalten und der fünfte die Spritze reindrückt.🤭🤗🤣

Lieber/e VanNelle dieser Gedanke bedeutet, sollte er tatsächlich stattfinden einen Straftatbestand, ich wäre mit solchen Äußerungen sehr vorsichtig. Eine Spritze gegen seinen Willen verabreicht zu bekommen stellt eine Körperverletzung dar.

Edited by chris744
  • Upvote 1
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Hoi Chris

Du verstehst meinen schwarzen Humor nicht. Achte doch mal auf die Smilies.🤪

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb chris744:

 

Die Regierung möchte aus gutem Grund das die Menschen sich freiwillig die Nadel geben lassen und dazu unterschreiben, würde es behördlich angeordnet werden gebe es bei Impfschäden nämlich Schadensersatzansprüche seitens der Geschädigten gegenüber den Behörden. Das will man natürlich nicht den das kann teuer werden.

Teuer ist es bisher auch so geworden, plus vielen Toten.

Des Weiteren gebe es bei einer generellen Impfpflicht diverse Grundgesetzbrüche wie z.b. Artikel 2 im Grundgesetz: Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. 

Das würde ich für mich als Geimpfter auch gerne in Anspruch nehmen, und verlange Rücksichtnahme von Ungeimpften mir gegenüber.

Und natürlich Artikel 3: Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Wenn man sich das 3 G Prinzip oder sogar 2 G mal ansieht ist es mehr als offensichtlich das es grundgesetzwidrig ist selbst für einen Leihen.

Siehe oben.

Wenn ich hier im Forum manche Kommentare durchlese dann mache ich mir wirklich sorgen.

Ich auch. 🤔

 

Guude Chris,

ich gebe zu, ich war zu bequem zu googeln und hätte daher eine Frage. Habt ihr in Österreich ein ähnliches Grundgesetz wie wir in Deutschland?  

Link to comment
Share on other sites

@ Butzy: Im ZDF auf der Info-Seite solle es von Juristen Beiträge geben, wie man einen Impflicht begründet. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen dort hineinzuschauen.

 

Zitat

Die Regierung möchte aus gutem Grund das die Menschen sich freiwillig die Nadel geben lassen und dazu unterschreiben, würde es behördlich angeordnet werden gebe es bei Impfschäden nämlich Schadensersatzansprüche seitens der Geschädigten gegenüber den Behörden. Das will man natürlich nicht den das kann teuer werden.

@ Chris 744: Natürlich könnte das teuer werden. Wie sieht es aber mit den Long-Covid-Fällen aus? Wer kommt für die Heilkosten oder spätere Frühverrentung auf? Wollen wir das ernsthaft gegenrechnen? Was meinst Du was teurer ist und warum? Was ist wahrscheinlicher, nach einer Covid-Infektion an Long-Covid zu erkranken oder einen Impfschaden zu erleiden?

Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

Nein, ich weiß nicht, was richtig ist. Wir werden täglich mit Corona-Weisheiten übersät und jeder will es besser wissen. 

Aus meiner eigenen Erfahrung (und einer Cousine, die sich nicht gegen Corona impfen lassen darf mit ärztlicher Bestätigung): Schaut euch mal "zelluläre Seneszenz" an.  Wir leben (außer Chemie) von der Zellteilung. Ab dem Alter von 30 Jahren beginnen unsere Zellen nach einer bestimmten Zahl von Zellteilungen ihr Wachstum  in der Zellkultur einzustellen (wobei es natürlich "junge" Alte und "alte" Alte gibt.

Hier kommen dann wieder die Zellmembranen, die ich früher in meinen Beiträgen öfters als Löcher in den Hautzellen bezeichnet habe, ins Spiel, durch die Sauerstoff, als Molekül - nicht Atom, in unser Immunsystem über das Blut muss. Hierbei hilft die Corona-Impfung, aber nur für einen zeitlich begrenzten Zeitraum,  und Sauerstoff im Krankenzimmer, .... und inzwischen gibt es Medikamente gegen Corona, die - hoffentlich - bald mehr zum Einsatz kommen. 

Nur mit Kontakte vermeiden, werden wir Corona in Griff bekommen. - Junge Bürger*innen - auch geimpfte - merken häufig nichts von einer Infektion, können aber das Virus weitertragen.  

LG  Richard-Paul

 

Edited by Richard-Paul
Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Richard-Paul:

Nur mit Kontakte vermeiden, werden wir Corona in Griff bekommen. - Junge Bürger*innen - auch geimpfte - merken häufig nichts von einer Infektion, können aber das Virus weitertragen.  

 

Guude R-P, hast du da evtl. ein Wort vergessen? 🤔

Gruß Uwe

Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

Hallo  @butzy,

ich habe evtl. ein "Komma" vergessen, was man  heute  ja "häufig"  nicht mehr schreibt.  Natürlich gibt es noch sehr viele andere Anmerkungen. 

Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon
vor 3 Stunden schrieb chris744:

Ich glaube aus mehreren Gründen nicht das es zu einer allgemeinen Impfpflicht kommen wird, weder in Österreich noch in Deutschland.

Des Weiteren gebe es bei einer generellen Impfpflicht diverse Grundgesetzbrüche wie z.b. Artikel 2 im Grundgesetz: Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. 

Und natürlich Artikel 3: Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Wenn man sich das 3 G Prinzip oder sogar 2 G mal ansieht ist es mehr als offensichtlich das es grundgesetzwidrig ist selbst für einen Leihen.

Des Weiteren verstößt eine allgemeine Impfpflicht gegen den Nürnberger Kodex der 1946 beschlossen wurde und verhindern soll das an Menschen gegen deren Willen Experimente vorgenommen werden. Wer natürlich freiwillig dafür unterschreibt so wie es vor jeder Corona Impfung der Standard ist gibt sich freiwillig für das Experiment her, in dem Fall ist man natürlich selber für mögliche Impfschäden verantwortlich.

Meine Prognose ist das bis Jänner noch kräftig Druck gemacht wird und ab Februar die Pandemie für beendet erklärt wird mit der "Begründung" das die Impfquote zufriedenstellend ist. Der tatsächliche Grund ist aber ein anderer, weil alle Impfstoffe mit Notfallzulassung spätestens ab Februar auslaufen, dann ist das eine Jahr vorbei.

Wie  bei euch die Gesetze sind kann ich nicht beurteilen. Das mit dem Nürnberger Kodex mag ja stimmen. Du vergißt bei dem Ganzen jedoch eines. Bei Corona handelt es sich um eine PANDEMIE und da kann unsere Regierung sehr wohl eine IMPFPFLICHT anordnen.

Du schreibst: Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Dieses Recht haben auch die, die geimpft sind, sich aus medizinischen Gründen, oder auch weil sie noch zu klein sind, nicht impfen lassen dürfen. Auch das medizinische Personal gehört dazu. Die opfern sich nämlich regelrecht auf und laufen Gefahr nicht heil aus den Schlammassel heraus zu kommen.

Du meinst, dass im Febr. die Pandemie als beendet gilt? Da täuscht du dich aber so was von.

Jung, Junge. Zu was hast du denn einen Kopf auf dem Hals?

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

Hallo @butzy

spielst du Solitaire?, ... was jetzt viele nicht verstehen.

Bei Solitaire wird manches erst "logisch", wenn man den vorherigen "Zug" erst nachher versteht. So ist es auch in der Chemie, woraus unser Körper besteht und existiert. (Wenn du ein Beispiel brauchts, führe ich es gerne an). 

In einem anderen Thread hat @AnneW  (ich schreibe jetzt aus meiner Erinnerung) geschrieben, "wer isst schon 4 Tuben Zahncreme mit Fluor? ("das" ist Unkenntnis der Chemie; wofür ich Verständnis habe); ein winziger Tropfen (ein Medikament kann in zwei Richtungen wirken) genügt, um es in die richtige Richtung  oder   in die falsche Richtung zu bringen (hängt von vielen Aggregatzuständen ab); so habe ich  es in meiner Chemie-Lehre gesehen und gelernt; und so ist es auch in unserem Immunsystem (nur schwierig zu verstehen). 

LG  und bleib gesund (du schreibst viele gute Anmerkungen) 

 

Link to comment
Share on other sites

hallo, Richard-Paul -

ich meine, man sollte nichts durcheinandertüddeln - sondern bei einem Thread bleiben -

schön - dich hier mal wieder zu Lesen - auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind - ein Austausch ist immer gut - wenn er nicht ausartet - ich meine - wir haben es immer noch - wenn auch auf Umwegen geschafft -

kein Streit - und keine verbalen Entgleisungen - 😃 -

bitte zurück zum Eintragsthread von Waldfee -

kurz und knapp formuliert - ich bin für die 2G-Regel -

dieses Herumgeeire von den Polikern bin ich echt Leid - der bereits aufgebaute Weihnachtsmarkt in Dresden wurde wieder geschlossen - was haben sich die Menschen mit den vielen hübschen Ständen für eine Hoffnung gemacht -

der Bremer Weihnachtsmarkt wurde geöffnet und es gab strenge Einlasskontrollen - G 3 - alles war offen und man konnte überall von den Seiten hereinkommen - was ist das denn -hääääää - das ist doch Witz hoch Drei, wenn es  nicht so tragisch wäre   -

Micha und ich meiden - wie schon meist auch vor der Pandemie - Menschenansammungen und haben den Freimarkt gemieden - wie beim Weihnachtsmarkt auch, sowie den Schlachtezauber -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.