Jump to content

Fumaderm in der 6. Woche


Cauchy

Recommended Posts

hi alle,

da ich ganz neu hier bin will ich mich kurz vorstellen...versuch mich kurz zu halten...

Ich bin (fast) 23 Jahre alt und habe meine Psoriasis kurz nach meinem 20. Geburtstag gekriegt, sozusagen als verspätetes Geburtstagsgeschenk :)

Angefangen hat es auf dem Kopf, inzwischen ist etwa ...hmmmm...vielleicht 65-75% der Kopfhaut betroffen und am Körper habe ich etwa 80 "Tropfen" im Durchmesser von 2-5 mm, etwa 10 von 1cm und an beiden Oberarmen noch 2 etwa 2 Euro große Herde.

Wie ihr seht hab ich abgesehen vom Kopf keinen einzigen großen Herd, jedoch sehr viele kleine die sich an den Oberarmen und Beinen schön verteilen. Das macht das eincremen extrem stressig, da man ne halbe Stunde lang halbnackt rumrennen muss bis die Creme eingezogen ist.

Grundsätzlich habe ich das Gefühl das besonders die kleinen Stellen und allgemein meine Psoriasis sehr hartnäckig sind, weshalb ich auch immer sehr starke Cortisoncremes benutzt habe, fast ausschlislich Clobegalen und Betagalen. Psorcutan und Co wirkten gar nicht.

Um die Münzgroßen Flächen zufriedend abzuheilen musste ich etwa 2 Wochen Lang jeden Tag mit Clobegalen behandeln, meine Kopfhaut bessert sich schon nach 3-4 Tagen.

Da ich in letzter Zeit einige neue "Miniherde" an den Unterarmen und Beinen gekriegt habe, nehme ich jetzt Fumaderm in der 6. Woche, eincremen is bei der großen Zahl und der Verteilung über die gesamten Beine und Arme ein Unding geworden, besonders da ich ja nicht großflächig mit so starken Cremes eincremen kann um alle MiniHerde "auf einen Schlag" zu treffen..

Bis jetzt zeigt Fumadern nicht wirklich eine Wirkung, bin ab Morgen bei 1-1-1 der blauen...

Bilde mir vielleicht etwas ein dass es nicht ganz zo entzündet ist wie sonst...

Nebenwirkungen hatte ich bis jetzt garnicht, mein Arzt sagt ich werd auch keine mehr kriegen, nur die Leberwerte machen etwas Probleme...

Bei dem letzten Bluttest ( Damals Dosierung 0-0-1 Blau) hatte ich GPT-Werte von knapp 130....

Daher wollte ich fragen was für Erfahrungen ihr gemacht habt,steigen die Werte mit zunehmender Dosierung? Musste jemand schon wegen zu hohen Leberwerten abbrechen?

schönen Gruß, Cauchy.

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


salparadise

Hi Cauchi!

Zu Fumaderm kann ich Dir leider nicht so viel sagen, dennoch melde ich mich. Ich habe die Pso seit 20. Ich bin jetzt 39 (oh je). Bis 35 war es lediglich mal ein "Herd" auf dem Knie und einmalig auf dem Auge. Dann ging es aber plötzlich los nach einem Infekt: Innerhalb von 2 Wochen war ich am ganzen Körper total befleckt, die einzelnen Herde nie größer als ein 2 Cent Stück. Die (Fach-)Ärztin wollte dass ich Fumderm schlucke oder MTX. Ich wollte eine Kortisonsalbe. Schließlich konnten wir uns nicht einigen. Da mein Gesicht nicht befallen war, blieb ich eben so. Nach 3 Monaten gingen die Flecken ohne irgendwas zurück. Ich habe mich etwas mit ölivenöl eingerieben, aber nur selten. Nach 2 Jahren Ruhe bin ich seit zwei Wochen wieder am aufblühen. Ich werde erstmal nichts tun.

Mir war die Gefahr von Nebenwirkungen zu groß. Für mich steht aber fest: bei Gelenkbeteiligung nehme ich was ein. Die Erhöhung der Leberwerte würde ich unbedingt kontrollieren lassen.

Gute Erfahrungen habe ich mit der Beratung in Uni-Haut-Klinik-Ambulanzen gemacht.

(Kiel, Tübingen)

Alles Gute, auch wenn ich nicht viel sagen konnte

Sal

Link to comment

Meine Werte werden natürlich ständig kontrolliert, nur bin in in meinen Alter natürlich noch gern auf Partys und geh weg, aber Alkohol verträgt sich weder mit meiner Leber noch mit meiner Psoriasis....darum stört mich das mit den GPT Werten extrem.

Bin bei einem sehr guten Arzt denke ich, der hat auch jahrelang in der Stuttgarter Hautklinik gearbeitet....hab zunächst auch gezweifelt ob meine Pso stark genug ist um Fumaderm zu nehmen aber ich vertrau ihm da einfach mal.....im Gegensatz zu anderen hier im Forum is meine Psoriasis am Körper ein "Witz".

Mir reichts zwar allemal, besonders da die winzigen Herde nicht weniger werden.

Außerdem sieht es natürlich nicht ästhetisch aus, das kennen ja alle hier.

Da ich ein dunkler Hauttyp bin, sieht mein rechter Arm aus wie ein Schachbrett, da die Cortisonsalben alle Farbpigmente zerstören....deshalb bin ich auch ganz froh über Fumaderm...muss nur noch wirken anfangen;)

Schönen Gruß, Cauchy.

Link to comment
salparadise

Hi CauchY, nochmal!

Du scheinst ja in der Gegend Stuttgart zu wohnen. Ich kann Dir echt die Hautklinik der Uni-Tübingen empfehlen. Das war gar nicht schlecht da. Obwohl es natürlich super ist, wenn Du da einen tollen Arzt hast.

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen und denke dran, die Psoriasis ist eben nicht alles!:)

Dein Sal

Link to comment

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen und denke dran, die Psoriasis ist eben nicht alles!:P

Dein Sal

Genau dewegen möchte ich mich ja ab und zu weiterhin mit Freunden auf Partys betrinken ohne dass meine Leber unter dem Alkohol- und Fumadermkonsum explodiert :)

gruß, Cauchy.

Link to comment
salparadise

Klar, cauchy, das ist total wichtig! Party muss sein!

Mir kommt die GPT sehr hoch vor, habe aber keine einheit gelesen, ich habe so Normwerte unter die 20 U/l im Kopf, lass es bitte abklären. Sollte der Doc schon wissen!

Liebe Grüße

Sal Paradise;)

Link to comment

Nebenwirkungen können bei Dosis Steigerung immer kommen!

Hatte bis 2 tabs täglich auch keine Nebenwirkungen. Danach hat es begonnen.

Nicht zuletzt hatte ich aber immer das gefühl das es aber auch irgendwie erst wirklich gewirkt hat als die Nebenwirkungen auftraten.

Hab es fast 1 Jahr genommen, hat ca 3 Monate gedauert bis man wirklich was gesehen hat!

Habs nen Jahr lang ausgehalten mit den Nebenwirkungen, dann wurde es mir während der Diplomzeit zuviel und habs abgesetzt. Blutwerte waren immer ok.

Ich hoffe nun weiterhin das das neue Fumaderm aka Panaclar bald rauskommt.

Leider gibt es derzeit wenig Hoffnungen da es noch in der Studie ist.

Auf Kassenrezept wird das also hier in Deutschland erst mal nichts mit Panaclar.

nichts desto trotz, ich hatte mit keinem anderen Medi eine so gute Wirkung wie mit Fumaderm.

Leider lässt die nach dem Absetzen wieder ziemlich nach ;)

Aber ich kann zumindest nicht von einem extremen rebound effekt berichten wie andere das z.b. von Rapitva berichten.

Link to comment
Alexander1966

Hallo Cauchy,

habe Fumarsäure 2 mal wegen schlechter Leberwerte absetzen müssen.

Die Zeiträume waren unterschiedlich. Die Dosis war 2-2-2 blaue.

Als Nebenwirkung hatte ich nur den Flash.

Mein Arzt will Fumaderm jetzt nicht mehr einsetzen.

Wobei ich im nachhinein der Meinung bin, das die erhöhten Werte immer auftraten wenn ich eine Grippe hatte und dann zusätzlich Paracetamol oder so was genommen habe.

Gegen die erhöhten Werte kann man Mariendiesel nehmen. Gibt es in Kapselform.

Mir haben sie gut geholfen die Leberwerte runter zu bekommen.

Viel Erfolg bei Deiner weiteren Therapie

Alexander

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.