Jump to content

Hormone, Pille & Co.


Schuppilein
 Share

Recommended Posts

Schuppilein

Ich bin jetzt 35 Jahre jung und habe seit meinem 11ten Lebensjahr die Pso. Es fing mit der Pubertät an (ich war sehr früh dran ;-)) Am Anfang hatte ich lediglich einen richtig dicken "Kekspanzer" auf dem Kopf und nach und nach nahm die Schuppenflechte Besitz von 80 % meiner Hautoberfläche. Ich fing dann irgendwann an, die Pille zu nehmen und habe eigentlich nie so richtig darüber nachgedacht, daß die Hormone eine Rolle spielen könnten. Ich wechselte dann die Pille auch mal und beobachtete mit der Zeit, daß ich immer wenn ich meine Mensis hatte (kurz davor und auch danach) einen sehr heftigen, entzündlichen Schub bekam. Mein Hautarzt und meine Frauenärztin wollten von meiner Beobachtung nichts wissen und schoben es immer als "Zufall" ab. Zum Schluss nahm ich die neu auf den Markt gekommenen Pillen wie Valette und Yasmin, die dann nur noch sehr wenig Hormone enthielten. Ich führte dann Tagebuch über den Verlauf der Hautprobleme und meinen Zyklus. Da hatte ich dann den Zusammenhang schwarz auf weiß. Im November letzten Jahres - ich schob mal wieder ganz heftig - habe ich dann in einem Anfall von Schuppenwahn die Pillen in den Mülleimer geworfen. Jetzt nehme ich seitdem keine Hormone mehr. Ich bin zwar noch ein Schuppi und kann es auch nicht leugnen, aber ich habe keine entzündlichen Schübe mehr. Jedoch merke ich immer noch meine Mensis und schiebe währenddessen und kurz danach. Ich habe schon über die Beiträge von Mönchspfeffer gelesen und überlege, ob ich das nicht mal probieren sollte.

- Hat jemand die gleichen Erfahrungen gemacht wie ich?

- Es gibt verschiedene Mönchspfeffer-Präparate, welche sind Sinnvoll und wo sind die Unterschiede?

Viele Grüße vom

Schuppilein :)

Link to comment
Share on other sites


Moin Schuppilein,

Mönchspfeffer nehmen vorwiegend Frauen die einen Kinderwunsch haben,weil dadurch die Fruchtbarkeit steigen soll.Auch bei Zyklusstörungen soll Mönchspfeffer eine regulierende Wirkung haben.

Ob Mönchspfeffer auf die Pso Auswirkungen hat,wage ich zu bezweifeln,der Zusammenhang fehlt dabei.

ich würde dir empfehlen,wenn du schon so dolle Schübe während der Mensis hast,mit deinem Frauenarzt eine Alternative zu finden die deine Mensis weitesgehend "unterdückt".Es gibt da z.B. eine Hormonspirale,bei der die Hormone so hoch angesetzt sind,das man kaum spürt das man überhaupt noch die Mensis hat.Wäre evtl. eine Alternative für dich,schlußfolgerung von mir persönlich >> kaum mensis >> kaum Schub (??)

probieren würde ich es.

wirst dich wahrscheinlich fragen wie ich darauf komme...

Viele Schuppi-Frauen haben die gleiche Erfahrung während einer Schwangerschaft gemacht.So wie ich waren die meisten der Frauen erscheinungsfrei während der Schwangerschaft.....evtl. wegen der fehlenden Mensis?

ich weiß ja jetzt nicht ob du schon ein Kind hast und die gleichen Erfahrungen gemacht hast...

also wissenschaftlich fundiert ist meine Aussage nicht,nur ne logische Schlußfolgerung ;o)

Gruß Mone

Link to comment
Share on other sites

Schuppilein

@Mone

Danke für Deine schnelle Reaktion :-)

Nein, ich bin Kinderlos und werde es wohl auch bleiben. Meine Frauenärztin hatte mir Mönchspfeffer gegen PMS empfohlen, jedoch mir nichts von der Fruchtbarkeit der Dinger gesagt ;-)

Guter Hinweis mit der Hormonspirale. Ich werde meine Ärztin mal drauf ansprechen.

Gruß,

Schuppilein :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

der Einfluß der Schwangerschaft auf das Immunsystem ist unbestritten. Grundsätzlich beruht er darauf, daß gegenüber dem Fötus keine immunologische Abstoßungsreaktion stattfinden darf. Schwangere sind also im gewissen Sinne immunsuppremiert.

Quellen:

DMW aktiv

Inzwischen hat man herausgefunden, daß die Erfolgsaussichten einer invitro-Fertilisation durch Einnahme von (immunsuppressiven) TNF-alpha Blockern steigen.

Gruß

Jörg

Link to comment
Share on other sites

moin moin, schuppilein..

vor ein paar wochen habe ich auf einen ähnlichen beitrag geantwortet. ich füge die antwort nochmals nachstehend ein...

jau, deine beobachtung kann ich nur bestätigen. ich kann dir anhand meiner

kopfhaut sagen, wo im zyklus ich gerade stehe. vor den "tagen" vermehrten

sich die schuppen und auch der juckreiz. vor jahren war ich bei einem arzt

für naturheilkunde.... er kam nach untersuchung und beobachtung zu dem

ergebnis, dass vor einsetzen der menstruation mein hormonspiegel zu stark

abfallen würde. ich muss dazu sagen, dass ich pso in der pubertät

bekommen habe, kurz vor einsetzen der regel... er verordnete mir eine

pflanzliche, einjährige kur mit einem mittel namens "agnolyt", dabei handelt

es sich um ein mönchspfeffer-präparat, welches auch bei pms eingesetzte

wird.... und die nächsten fünf jahre hatte ich psomässig ruhe, dh. keinerlei

beschwerden.... bis aufgrund einer belastenden persönlichen situation der

nächste schub 2001 auftauchte... habe ihn "ignoriert", bis es sommer 2002

wesentlich schlimmer wurde und mir sehr viele haare ausgingen. habe mir

von meiner frauenärztin wieder ein mönchspfeffer-präparat - "cefanorm" -

verschrieben lassen. ich nehme das präparat seit august 2002 und hatte

nach einigen wochen wieder ruhe in sachen pso... und habe sie noch. ein

hautarzt, bei dem ich vor beginn der cefanorm-einnahme war, hat mich für

verrückt erklärt und mich mit salicylsalbe nach hause geschickt.... wie

gesagt: cefanorm wirkt bei mir... und die salicylsalbe steht noch unbenutzt

im kühlschrank...

meine frauenärztin hat mir auch die hormon-spiral empfohlen, da dadurch

dieses hormonelle auf und ab unterbunden wird....

wie gesagt: weder der hautarzt noch meine frauenärztin konnten mir erklären, warum meine pso mit mönchspfeffer besser wurde bzw. fast ganz verschwand. aber ich mache diese kur nun zum zweitel mal und es funktioniert erneut.

gruss

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ihr,

bin ja nu noch neu hier und dachte eben so:"Könnte doch mal im Forum weiterlesen." Da stoss ich auf diese Berichte.

Nu ratet doch mal was mir meinen Frauenarzt vor drei Tagen wegen Zwischenblutungen mitgegeben hat?!

Mönchspfeffer!!!!!!!!

Ich glaub ich muss ihn nochmal anrufen.

Ich halt euch auf dem Laufenden

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

hallo

ich muss sagen wo ich das hier so lese fällt mir ein das ich vor drei jahren die pille abgesetzt habe und da die schuppenflechte zum ausbruch kam, mir wurde die kupferspirale eingesetzt und seit dem kommen immer wieder neue schübe. hatte schon den verdacht das das kupfer vielleicht eine rolle spielt, doch anscheinend hat es was mit dem absrtzen der pille zu tun.aber ich muss dazu sagen das ich auch erblich vorbelastet bin da mein vater sehr schlimm die pso hat

viele grüße

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Similar Content

    Hallo! Ich bin neu hier bzw. war ich schon öfter stille Mitleserin. Um auch etwas beizutragen, möchte ich meine E...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.