Jump to content

eher kein sexleben


freestylebabe
 Share

Recommended Posts

freestylebabe

hallo!

also ich hab wie schon mal erwähnt seit der pubertät pso. was mich sehr einsam gemacht hat (war noch dazu in einer mädchenschule und hatte auch nach der volksschule so gut wie keinen kontakt mehr mit jungs). das wird jetzt mit 20 zum echten problem. es interessiert sich keiner für mich. wenn ich fortgeh reden alle nur mit meinen freundinnen (die eigentlich auch ziemlich rar sind) und keiner mit mir. ich hatte wie gesagt noch nie einen freund und keiner interessiert sich für mich, auch freundinnen hab ich eigentlich in dem sinn nicht mehr, haben mich alle nur ausgenutzt und dann hängen lassen. wie habt ihr das hinbekommen? hab einfach angst dass ich nie irgendwen finde und sich jeder mann vor mir ekelt kenn wie gesagt keinen der jungs (in meinem alter) die das nicht stören würde. mich stört auch das keiner mit mir von sich aus redet und ich weiß echt nicht mehr wie ich das ändern kann und wie ich weitermachen soll? wie habt ihr das zurückgezogen sein abgeschüttelt? wie lernt man wie man sich wieder normal mit männern unterhält? irgendwie kann ich das überhaupt nicht weil seit jahren keiner mit mir geredet hat ausser cousins usw. bin total gefrustet und mag eigentlich auch gar nicht mehr fortgehen weils für mich eigentlich eh nie lustig ist und haben tu ich auch keinen mehr :wein

Link to comment
Share on other sites


Vielleicht hilft es Dir aus Deinem "Käfig" heraus, wenn Du versuchst in einem "geschützten" Bereich Kontakte zu finden, bis Du genug Selbstbewusstsein gefunden hast?

Auf der Startseite findest Du immer Termine für Usertreffen, versuche es doch einmal damit.

Auf der Landkarte des Forums findest Du auch User in Deiner Nähe, vielleicht kannst Du selbst ein Treffen organisieren?

Mach doch mal einen Aufruf HIER im Forum.

Link to comment
Share on other sites

Kopf hoch, die Liebe geht oft seltsame Wege und dann spielt es keine Rolle, welche Krankheit du hast.

Ich hatte damit nie ein wirkliches Problem. Ich habe meinen Mann zwar schon sehr früh kennen gelernt, da hatte ich noch nicht soviel Pso, aber mit den Jahren musste der Arme so einiges mitansehen und es war aber nie ein Problem.

Auch du wirst den Richtigen finden!

Vielleicht ist das Problem ja auch, dass du (unbewusst) das Signal aussendest, dass du dich hässlich fühlst und eigentlich nicht angesprochen werden möchtest und die Männer deshalb auf Distanz bleiben? Und das, obwohl du eigentlich das Gegenteil möchtest.

Weiß aber auch nicht, wie man da helfen kann, vielleicht wirklich erstmal in "geschütztem" Raum üben.

Link to comment
Share on other sites

Guest Minotaurus

Also, aus Deinem Usernamen "freestylebabe" glaube ich schon mal eine ganz gehörige Portion (Dir vielleicht nicht bewußter?) Selbsteinschätzung zu erkennen, um hier nicht schon das großartige Wort "Selbstvertrauen" zu strapazieren. Eins kommt zum anderen. Oder willst Du vielleicht ganz was anderes damit ausdrücken? Man macht sich ja so seine Gedanken.

Betrachte doch mal diese Community als Deine neue Big Family - als "geschützten Bereich" - , wie CWS es vorschlägt. Und üben, immer wieder üben, sich positiv zu sehen und darzustellen. Wie Du es ja übrigens nach meinem unmaßgeblichen Gefühl auch schon kannst und tust. Ich möchte Dir für Deinen sicherlich ungewöhnlichen Weg, sich hier und auch sonst "freestyle" zu bewegen und zu etablieren, jedenfalls Mut zusprechen. "As You like it" !

Minotaurus

Link to comment
Share on other sites

füll doch mal dein profil genauer aus und stell ein bild von dir rein.

es gibt hier auch junge männer die sich dann vielleicht für dich interressieren

Link to comment
Share on other sites

Guest Minotaurus

Also, Sylar, selbst kein Profil (jedenfalls bislang) und dann derlei ungeschickte Vorschläge für eine sensible junge Frau. Gehe mal in Dich !

Minotaurus

Link to comment
Share on other sites

füll doch mal dein profil genauer aus und stell ein bild von dir rein.

es gibt hier auch junge männer die sich dann vielleicht für dich interressieren

oder es gibt hier eventuell welche?

Auch wenn ich da nicht ganz objektiv bin, ich denke der Weg ins reale Leben ist immer der beste.

Link to comment
Share on other sites

Hallo freestylebabe,

hast du es schonmal in der Kontaktbörse hier probiert?

Es gibt viele Männer, die genau das selbe Problem haben und geteiltes Leid ist manchmal auch halbes Leid.

Liebe Grüße Maisi

Ich spreche da aus Erfahrung;):(;)

Link to comment
Share on other sites

Guest Minotaurus

Da haben 2 freundliche Beiträge (von CWS und von Maisi) den gleichen Inhalt, wobei der Weg über den Hinweis hier von CWS mir als der kürzere Pfad erscheint. Wag´s mal, Freestylebabe ! Minotaurus

Link to comment
Share on other sites

Hey freestylebabe,

ich kann ich echt gut verstehen....geht mir ähnlich :(

Aber ich weiß woran es bei liegt.

Ich mag mich selbst nicht leiden....klar hätte ich gerne....(oh verdammt gerne ^^) einen lieben Menschen an meiner Seite, der mich genauso mag/liebt wie ich nunmal bin....da wärn wir jedoch wieder beim Problem...ICH bin das Problem. Da ich mich selber so unglaublich ätzend finde, strahl ich das natürlich auch aus. Weiterhin hab ich dann das Problem überhaupt wen an mich ran zu lassen. Emotional fällt mir das schon verdammt schwer und ich will gar net ans körperliche denken :D oh gott oh gott ^^

Ich weiß, wenn ich net iwann mal anfange anders zu denken, wird das auch nie was. Aber dieser "Selbsthass" (ja das so :o) gepaart mit Enttäuschungen ist eben ne janz schlechte Mischung und es ist echt nicht leicht das abzulegen.

Das sind natürlich nur meine persönlichen Beweggründe. Ich weiß ja nicht wirklich wie das bei dir ist. Wenn es bei dir auch so sein sollte, dass du dich net so magst etc. dann denk mal fix anders :P Es gibt immer liebe Menschen die man trifft....die einen so lieben wie man bist !!! Man muss es nur zulassen :)

LG

Melli

Link to comment
Share on other sites

Guest Didi117

Hallo Leute!

Wenn ich eure beiträge so lese, überkommt mich das gefühl, hier sind menschen, die brauchen professionelle hilfe. Sprecht mit euren ärzten! Haben eure haus- und/oder hautärzte kein verständnis für eure probleme, dann hilft vielleicht ein arztwechsel (ich weiß, in manchen gegenden nicht einfach).

Vielleicht hilft ja auch ein psychotherapeut. Nehmt jede hilfe, die ihr bekommen könnt. Unter umständen hilft auch ein aufenthalt in einer Kurklinik (incl. psychologe).

Das leben ist zu schön, um es an sich vorbeiziehen zu lassen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Minotaurus

Didi, mein kluger Mitstreiter, Du hast ja mit allem, was Du schreibst, absolut recht! Nur wenn ich aus eigener Erfahrung dazu etwas beitragen darf:

Hier wird immerzu von Arzt wechseln, Psychologen einschalten u.v.m. geschrieben, und es wird richtigerweise auch empfohlen. Nur, sagt mal, seid Ihr alle privat versichert? Ich als "Kassenpatient" in Hamburg mit einer hier teils immer dünner werdenden Arztdichte (Wartezeiten oft wochenlang) sehe mich eigentlich nur von "Quartal auf´s nächste Quartal" imstande, mich evtl. zu verändern oder gar behandlungsmäßig zu verbessern. Das "Ärztehobbing" war und ist im Prinzip kassentechnisch ja auch keine gute Lösung, obwohl lange Zeit zähneknirschend von den KK geduldet. Und wir sind noch nicht am Ende der Sparmaßnahmen. Vorschläge ja, Lösungen ???

Ein eher pessimistisch gestimmter Minotaurus

Edited by Minotaurus
Link to comment
Share on other sites

hallo freestylebabe,

mit den worten...es wird schon der richtige kommen ist dir ja nicht wirklich geholfen. die vorschläge dich hie rmal weiter auszutoben ..sind schon eher was und ich find die klasse. auch auf chattertreffen zu gehen!! mach das...komm in den chat..rede, sorry schreibe...und dann biste bei nem treffen dabei.

mich hat die pso zwar erst im hohen alter von 35 jahren ereilt, aber dennoch umgeschmissen. meine haarpracht ist um die hälfte geschrumpft und ich hatte..natürlich..berührungsängste. auch meinem mann gegenüber, ist doch klar. da müssen sich 2 menschen erstmal gehörig umstellen!!

der chat, das forum hier..hat mir unglaublich geholfen. die ct's..sind jedesmal ein gefühlsmässiges highlight.

und....meine reha vor 4 jahren!! absolut empfehlenswert so was. da waren sehr viele junge menschen und die so langsam wieder aufblühen zu sehen...war wunderschön!!!

also...bissle musst du dich anschubsen..chat..treffen forum und ne reha beantragen..und du wirst sehen........

dann kannst du sagen:

wer freunde hat...der braucht keinen psychiater!!!!!!!!!!!!!!!

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Vereine (Chöre, Landjugendgruppen, etc.) sind auch immer gute Kontaktbörsen, und wenn nicht, fördert das gemeinsame Interesse und Erfolge wenigstens das Sebstwertgefühl.

Aber sich bitte nicht gleich voll einspannen lassen!!!

In der zweiten Reihe ist vielleicht besser für uns.

Ich wünsch allen Viel Glück

LG Didi

Link to comment
Share on other sites

Guest Didi117

Hallo didi!

Ein guter vorschlag, der auch noch wenig kostet. Da ich kein vereinsmensch bin, wär ich nicht drauf gekommen.

Und Minotaurus: Ja, ich bin privat versichert. War es zu der zeit meines arzthobbings (1975-82) jedoch noch nicht. Waren aber andere zeiten!

Und heute? Meine frau ist aok-versichert. Wenn ihr ein HNO- oder Frauenarzt nicht gefällt, dann wechselt sie. Wenn das arzt-patienten-verhältnis nicht simmt und das vertrauen zu dem arzt fehlt, muß man doch wechseln dürfen. Über lange wartezeiten für arzttermine habe ich hier irgendwo einen artikel gelesen, verzeih mir bitte, ich weiß nicht mehr wo. Ich habe seit meiner anmeldung hier unmengen gelesen und komme auch mit der technik noch nicht ganz klar.

Link to comment
Share on other sites

Guest Minotaurus

Hallo, freestylebabe, da hast Du ja nun schon an Deinem ersten Tag im Netz sogleich reichhaltig Anregungen bekommen. Such´ Dir den passenden Faden aus, ... einfädeln mußt Du dann allerdings mit Deinen eigenen Händen, um Dir etwas Erfolgreiches für Deine (ganz sicher bessere) Zukunft zu basteln. Bei evtl. Fragen steht Dir gern mit Rat und Tat zur Seite, ... der Minotaurus.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Freestylebabe,

Schnippel58 hat Recht, du mußt selber aktiv werden um aus deinem jetzigen Tief rauszukommen. Je mehr du dich selber magst, je besser wird deine Ausstrahlung auf andere. Bau dein Selbstbewußtsein auf (ok ist leichter gesagt als getan) belohne dich ein bißchen selber mit Dingen, die du gut kannst und die dir Spaß machen, je mehr Erfolgserlebnisse (auch die kleinen) du hast, je besser fühlst du dich. Du siehst ja du bist nicht alleine, du hast diese Seite gefunden, das ist doch schon ein Erfolgserlebnis :o.

Ich bin auch erst seit ein paar Tagen da, ich finds gut, endlich hab ich mich dazu durchgerungen meine Tabletten angefangen zu nehmen...Außenstehende können das manchmal nicht nachvollziehen, warum, weshalb, wieso man sich so anstellt oder warum man eben so ist wie man ist. Schreib dir die Dinge vom Hals hier weiß jeder von "was" du sprichst, akzeptiere dich und mach das beste daraus, hole dir Informationen wie du deine Flechte in Griff bekommst, so dass du dich besser fühlst, jeden Tag einen kleinen Schritt, sag nicht morgens vor dem Spiegel, oh ich seh "Scheiße" aus, sondern sag dir einfach "ich bin gut, ich bin gut, ich bin sehr gut" Ich krieg das hin! Ein kleiner Anfang :(

LG Grüßle und Kopf hoch du bist nicht allein

v. Mohnbluemle

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen, liebe Leute! tschssg.gif

Bevor ich zu meinem Beitrag komme, muss ich davor noch kurz erklärend etwas sagen:

Ich selber habe keine Pso, aber eine sehr sehr liebe Freundin von mir. Diese hatte mich auch auf diese Seite hier aufmerksam gemacht, sonst wäre ich wohl auch nicht hier (wie ich zugeben muss...da bin ich ehrlich!).

Ich habe etwas länger darüber nachgedacht, ob ich hierzu was schreiben soll oder nicht, habe mich aber letztlich dann doch dafür entschieden, da es hier auch um ein Thema geht, bei dem ich (so hoffe ich mal) mitreden kann.

Das Problem, das freestylebabe beschreibt, ist ja in dem Sinne eigentlich auch irgendwo ein allgemeines...und vielleicht bringt es ja auch etwas, wenn ich als "Aussenstehender" ein bisschen etwas dazu sage. So ist jedenfalls meine Hoffnung und aus dieser heraus poste ich diesen Beitrag.

Zunächst einmal direkt an freestylebabe gerichtet:

Unabhängig von deiner Erkrankung kommt mir deine Schilderung irgendwie sehr bekannt vor. Ich selbst war auch ein "Spätzünder"...sehr sehr schüchtern mit kaum Selbstbewusstsein. Ein sehr stiller Mensch...ich habe auch lange Zeit nicht "normal" mit einer Frau reden können und diese interessierten sich auch nicht wirklich für mich. Geändert hat sich das übrigens, als ich damals auch mehr im Netz unterwegs war...da kam es zu den ersten "richtigen" Gesprächen und ich hatte auch bald meine erste Beziehung. Was hatte sich geändert? Eigentlich nichts...und doch vieles! Durch diesen indirekten Kontakt kam ich über diese Schwelle hinweg, die mich bisher immer gehemmt hat. Ich selbst hatte mich eigentlich nicht geändert und schrieb/redete wie vorher auch...jedoch mit dem Unterschied, dass ich nun Zugang zu einem anderen Teil meiner selbst hatte, auf den ich davor noch keinen Zugriff hatte...von dem ich auch nicht wusste, dass es ihn gibt. Ich habe mittlerweile sehr viele Menschen kennenlernen dürfen...viele davon auch real. Heute macht es mir auch nichts mehr aus, auch "draussen" auf Frauen zuzugehn oder mich zwanglos mit ihnen zu treffen...habe auch sehr viele freundschaftliche Kontakte zu Frauen, die ich sehr zu schätzen weiß. Ich trete anders auf und habe ein gesundes Selbstbewusstsein...und im Prinzip ist das der Schlüssel, der dir hilft.

Wie einige schon zuvor gesagt haben, ist das natürlich einfacher gesagt als getan, aber ich denke auch, dass dir der Kontakt mit diesen Menschen hier sehr helfen wird. Vielleicht (so hoffe ich doch) öffnet sich dadurch die erste von einigen Türen...und ich hoffe, dass sich dadurch dein Bewusstsein dir selbst gegenüber ändern wird.

Denn (und das werden dir hier sicherlich einige bestätigen können) dein Problem ist mehr an deinem Auftreten anderen gegenüber festzumachen. Es kommt leider nur sehr selten vor, dass Menschen einfach auf einen "zukommen"...ohne, dass man vorher auf irgendeine Art aktiv ihre Aufmerksamkeit erregt hat. Nur die wenigsten haben ein Auge für andere und achten meistens nur auf sich selbst. Wer nicht aktiv wird, schwimmt meistens unerkannt irgendwo in einem Strom mit. Das ist durchaus normal, denn kein Mensch würde es schaffen, wirklich alles und jeden um sich herum ständig wahr zu nehmen. Du musst daher aus der Masse herausstechen...viele bedienen sich dazu ihres Äußeren. Klar: das ist auch das erste, was einem bei einem Menschen sofort ins Auge fällt...doch auch das ist bei weitem nicht mehr so einfach wie früher. Die heutige Welt ist bunt und schrill...da fallen extreme Leute immer weniger auf. Die bessere Variante ist da sicherlich, auf sein Innerstes hinzuweisen (und die wohl langfristig auch am Erfolg versprechendste). Sei einfach du selbst...denn alle anderen gibt es schon!

Die virtuelle Welt hilft dir sicherlich dabei, an deinem Auftreten anderen gegenüber zu üben...durch die Ferne und Anonymität...aber bitte achte darauf, dass dies nur der erste Schritt ist. Persönliche Treffen sollten ab einem gewissen Stadium auch erfolgen können und kein Hindernis darstellen. Die virtuelle Welt ist eine Chance, kann aber auch zu einem Fluch werden, wenn man sich zu sehr in ihr verkriecht und sein eigenes Selbst vergisst...denn es ist verlockend, eine Person zu sein und darustellen, die man eigentlich nie war und auch niemals sein wird. Versuche, ein bisschen darauf zu achten! Nur reale Kontakte werden letztlich hilfreich sein...und wenn das klappt, dann wirst du sicherlich auch weniger Probleme haben, einen Partner zu finden.

Nein, keine Sorge: ich unterschätze nicht die Wirkung dieser Krankheit auf die Psyche...auch, wenn ich sie nicht nachvollziehen kann. Ich weiß von besagter Freundin auch, wie schwer es für sie ist...das ist auch etwas, über das man möglicherweise als Betroffener nie ganz hinwegkommen wird...

Dann muss man lernen, den richtigen Umgang zu finden und eine Balance herzustellen. Im besten Falle klappt das...einfach ist es leider nicht.

Aber (und das ist auch ein Grund, warum ich hier schreibe!):

Es gibt trotz allem Menschen da draußen, die Menschen mit Schuppenflechte so akzeptieren, wie sie sind und diese auch dann noch lieben und ehren, wenn diese Probleme damit habten, geknickt sind oder sich im schlimmsten Fall dafür hassen. Wenn ich jemanden mag oder sogar liebe, dann stören mich solche Sachen nicht...wichtig ist, dass man gegenseitig ehrlich ist und sagt, was einen stört. Nur so können Zweifel ausgeräumt werden...und nur so kann man glaubhaft vermitteln, dass es einem wirklich um die Person geht!

Ich liebe meine Freundin auf eine besondere Art und für das, was sie ist, sagt und tut...und ich mag sie keinen Deut weniger, weil sie diese Krankheit hat, auch wenn sie selber damit Probleme hat. Und auch wenn ich ihr diese gerne ersparen würde, so muss auch ich diese akzeptieren und darf nicht zu sehr versuchen, entgegen zu wirken...denn dies ist ein Kampf, den sie primär mit sich selbst austragen muss und wo man von Außen nicht direkt helfen kann. Ich helfe ihr dafür auf eine andere Weise.

Ich schreibe hier, um zu zeigen, dass es auch solche Leute wie mich "da draussen" gibt...um etwas Mut zu machen und zu sagen, dass nicht alle Menschen heutzutage so schnell leben und oberflächlich sind. Es gibt sicherlich keine Massen davon...aber es gibt sie! kniep.gif

Ich hoffe, das klang nicht zu missionarisch, denn das sollte es nicht sein. Seht es einfach als das an, was es ist: einen kleinen Mutmacher.

Link to comment
Share on other sites

hallo zusammen.

also ich kann freestylebabe nur allzu gut verstehen!

ich bin selbst noch so jung (sogar noch ein jahr jünger) und weiß wie schwer es mit so einer hautkrankheit ist - ich selbst habe neurodermitis, vor allem im gesicht, also an einer stelle, die man nicht verstecken kann.

es ist einach so schwer, wenn man jung ist und einen freund sucht immer wieder abweisung zu erfahren, weil den anderen die hautkrankheit zu ungewohnt ist, aber glaub mir, es gibt auch jungs, denen das egal ist - auch in unserem alter.

ich zum beispiel bin schon lange vergeben und überglücklich! meinen freund habe ich mit 13 kennengelernt und auch damals hatte ich schon Neuro, aber irgendwie war es immer egal.

ich weiß auch nicht wie er das schafft, aberer findet mich immer noch attraktiv, wenn ich mich fast nichtmehr im spiegel erkennen kann.

natürlich denkst du jetzt, die hat gut reden, die hat ja einen freund, aber vielleicht versuchst du es mal auf eine andere weise!

wie du erzählt hast, gehst du manchmal raus, aber wirst im gegensatz zu deinen freundinnen nicht angesprochen. Das ist scheiße - ich weiß - aber vielleicht solltest du versuchen in den Typen nicht immer einen potentiellen Partner zu finden.

Versuch doch einfach mal so mitzuquatschen, wenn jemand deine freundinnen anquatscht. und zwar nicht nur wenn dir derjenige gefällt.

ich bin der festen überzeugung, dass - wenn du jemanden mit deinem auftreten beeindruckst - es auch nicht so schwer ist später zu flirten.

das zusammenkommen passiert ja nicht immer sofort. man kann auch erstmal eifnach so ein treffen vereinbaren, und wenn das zu schwierig ist, ofort allein zu sein, dann vereinbart doch ein doppeldate oder so. vielleicht tauscht ihr auch einfach icq- oder handynummern aus, denn am telefon sieht dich derjenige nicht, sondern hört dich nur. und wenn dann das eis gebrochen ist, dann ist auch das aussehen nicht mehr schlimm.

wo wohnst du eigentlich? vielleicht kann man sich ja mal treffen, denn wir teilen ja scheinbar das selbe schicksal, was das aussehen betrifft. wäre doch mal interessant.

und noch etwas: vielleicht hast du ja mal eine zeit lang gute haut, dann brezel dich schick auf, zieh deine besten klamotten an und geh vielleicht mal nur mit einer freundin weg, denn wenn es nur eine ist, dann ist ihr potentieller gesprächspartner quasi verpflichtet auch dich mit einzubeziehen. vielleicht hat er ja nette freunde !?

meld dich doch einfach mal bei mir, hätte interesse an einem gespräch und so :(

liebsten gruß, Laura

Link to comment
Share on other sites

hee super...

ich sitze hier und grinse und freu mich ..so viele, liebe, nette und konstruktive beiträge...echt klasse.

also hau rein freestylebabe

Link to comment
Share on other sites

freestylebabe

danke für eure lieben beiträge. werde einfach mal drauflos probieren. tja für vereine oder so hab ich so gut wie keine zeit (bin nur bei einem und das ist der reitverein und da sind so gut wie keine männer *g*) sonst komm ich immer zu spät heim alsdass ich am abend noch was machen kann ausser pferd und dann schlafen :(.

in den letzten paar monaten war ich eigentlich nur daheim und eigentlich nicht am abend fort. das mit den freundinnen ist leichter gesagt als getan wenn man fast keine hat zum fortgehen im moment, mich haben einfach alle sitzen lassen wenn wer besserer da war und im moment hab ich gar keinen ausser eine und da muss ich mich echt immer überwinden mit ihr fortzugehen, muss eine stunde zu ihr fahren mit dem zug und sie hat auch einen mann also ist das nicht ganz so einfach *schnief*. naja aber irgendwas muss ich ja machen sonst wird sich einfach nichts ändern, also muss ich mich mal motivieren.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann dazu nur sagen... meine Freundin hat mich ohne Pso kennen gelernt. Sie ist immer noch bei mir - trotz Pso. Und wir sind immerhin seit 20 Jahren zusammen.

Mach Dir nicht so viel Gedanken um die Äußerlichkeiten. Aber wenn es wirklich sooo schlimm ist, dann nerve deine Ärzte. Eine psychische Belastung sollte Grund genug sein, eine Therapiestufe hochzuschalten.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Freestylebabe,

erst mal herzlich willkommen hier im Forum. Bist ja ne Landsmännin von

mir :(.

Zu deinem Problem lies dir mal meinen ersten Beitrag hier durch

http://www.psoriasis-netz.net/forum/showthread.php?t=223537&highlight=Burli

Inzwischen schaut die Welt ganz anders aus..............

Ich hatte das Glück..........hier in diesem Forum, im Chat

und auf Usertreffen.

Also nur Mut und nicht den Kopf hängen lassen.

Du wirst die für dich richtige Möglichkeit ausfindig machen.

Dazu wünsche ich dir viel Glück. Wenn du noch Fragen hast,

nur heraus damit.

Liebe Grüsse aus OÖ

Burli

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo freestylebabe.

Ich hatte früher das gleiche Problem wie Du.

Ich hatte auch keine Freunde gehabt. Unternehmungen hatte ich immer allein vorgenommen. Dieses war ein gravierender Fehler von mir. Man sagt meistens immer, wenn man noch einmal die Chance hätte, alles anders zu machen, dann hätte man es auch anders gemacht.

Ich kann dieses allerdings nicht bestätigen!!! Ich würde mich genauso verhalten wie früher. Mit der Psoriasis ist man "BESCHÄFTIGT", alle anderen Interessen sind dadurch sehr stark eingeschränkt,man denkt fast jeden Tag an die Hautstellen, die einen plagen, und man überlegt, wie man es doch evtl. erreichen könnte, diese Hautstellen verschwinden lassen zu können. Das minimale Wissen der Hautärzte beunruhigt einen, keine sichere Hilfe mit nur EINER Therapie, die auch jedem Psoriatiker helfen kann, ist möglich. Lebt man evlt. noch in der falschen Zeit? In der Zukunft wird es sicherlich Medikamente geben, die jedem Psoriatiker eine Erscheinungsfreiheit gewährleisten können?! Viele Ärzte reden davon, dass dieses selbst auch in der Zukunft nicht möglich sei. Man kommt mit sich selbst nicht zurecht: Das sind alles Probleme, die die Seele nicht verkraften kann. Es gibt keine innere Ausgeglichenheit. Man denkt, dass man nur in einer "Scheinwelt" lebt, und nicht das wirkliche reale Leben genießen kann, man fühlt sich "gefangen in seiner Haut". Man ist "trotzig", und man möchte nicht wahrhaben, dass man sich mit "seiner" Schuppenflechte sein Leben lang herumplagen muß,

der Außenwelt möchte man dann "indirekt" verdeutlichen, dass die Schuppenflechte eine doch größere Belastung sei, wie viele andere Nichtpsoriatiker annehmen. Man zeigt dieses, indem man sich von anderen Mitmenschen "abschottet", dass andere Mitmenschen sich Gedanken über denjenigen oder diejenige Psoriatikerin machen, was mit dieser Person wohl los sei...

Dieser innere "Streß"mit dem man täglich konfrontiert wird, macht einen Psoriatiker nicht gerade sympathisch. Eine unbewußte, unsympathische Ausstrahlung verdeutlicht deinen Mitmenschen, dass Du selbst mit Dir Probleme hast bzw. nicht zufrieden mit Dir bist. Diese "Unzufriedenheit", die sich auf das Beisammensein mit anderen Mitmenschen negativ auswirkt, bezieht sich allerdings nicht auf alle Psoriatiker. Aus diesem Grund kann man diese Eigenschaft auch nicht verallgemeinern, denn: der SCHWEREGRAD der Schuppenflechte spielt in diesem Sinne eine entscheidende Rolle! Somit gibt es Psoriatiker mit geringer Ausprägung und auch größerer Ausprägung der Plaques. Mir hatte früher einmal ein Aufgussmeister in der Sauna gesagt, als er meine großflächigen Hautstellen sah: Versuche mit Dir erst einmal ins Reine zu kommen. Man muß zufrieden sein mit dem, was man hat bzw ist. Wenn Du diese Erkenntnis erst einmal verstanden hast, dann geht es erstens Dir und dann auch Deinen Mitmenschen BEDEUTEND besser. Der hat gut Reden, hatte ich gedacht...Aber...Im Nachhinein muß ich sagen: Er hatte Recht!!!

Viele liebe Grüße an Dich

Fredy

Link to comment
Share on other sites

Ach, wo ist Dein Selbstwertgefühl? Jedes Gegenüber hat seine Schattenseite! Stelle Dir doch die Anderen ohne Kleider vor, dann erkennst Du wie armseelig sie alle sind.

Liebe Grüße und Kopf hoch, der Honydrone

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.