Jump to content

Schuppenflechte und Rauchen?


Taschemia
 Share

Recommended Posts

Hallo, ich habe gelesen das rauchen bei Pso gar nicht gut sei. Das die Haut davon noch mehr schäden nimmt....Ich weiss am besten garnicht rauchen, aber hat jemand Erfahrung, das du aufgehört hast und es ist deutlich besser geworden??? Lg

Link to comment
Share on other sites


Ganz im Gegenteil. Erst als ich zwei Jahre rauchfrei war ist bei mir Pso überhaupt zum ersten mal ausgebrochen!

Da besteht aber sicher kein Zusammenhang... ;)

Die Schuppe.

Link to comment
Share on other sites

Moin

Nicht mehr rauchen ist gut für die Lunge und den

Geldbeutel. Die Haut blüht und juckt wie immer.

Trotzdem, lasse dieses Gift aus deinem Körper!

Gruß Chris

Link to comment
Share on other sites

Das Rauchen schädlich ist, sollte eigentlich jeder wissen und jedem klar sein, ob er nun Pso hat oder nicht.

Das selbe gilt fürs Trinken oder fürs Gewicht!

Die Dosis macht halt das Gift oder wie der Spruch gleich noch heißt.

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

hab auch mal aufgehört zu rauchen.....Pso blieb..

ich weiss auch, daß rauchen ungesund ist, aber ich habs noch nicht geschafft davon komplett wegzukommen....

auf jeden Fall hats "bei mir" keine Auswirkungen Pso mäßig..

lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir das Rauchen letztes Jahr abgewöhnt.Meiner PSO hat das nichts gemacht, weder schlechter noch besser.Dafür habe ich aber kräftig zugenommen.

Was versucht man nicht alles.Ich glaube jeder muß selbst raus finden was ihm gut tut.Eines weis ich aber,ohne rauchen ist es besser und der Geldbeutel sagt danke.

Silke

Link to comment
Share on other sites

Moin,

also brauch ich mir da keine Hoffnungen zu machen das es durchs nicht rauchen besser wird! Vielleicht macht es ja doch irgendwann mal klick und ich tue was für meine Gesundheit und höre mit dem rauchen auf...Ich ärgere mich total darüber das ich es einfach nicht lassen kann, das ist ein Teufelskreis :-)

Danke für Eure Beiträge Lg

Link to comment
Share on other sites

also brauch ich mir da keine Hoffnungen zu machen das es durchs nicht rauchen besser wird!

Das würde ich so nicht sagen. Bei mir hat sich zwar an der Pso nichts geändert, aber meine Haut ist jetzt generell in einem besseren Zustand. Vielleicht ändert sich ja bei DIR die Pso durch das Nichtrauchen.

Vielleicht macht es ja doch irgendwann mal klick und ich tue was für meine Gesundheit und höre mit dem rauchen auf...Ich ärgere mich total darüber das ich es einfach nicht lassen kann, das ist ein Teufelskreis :-)

Diesen Teufelskreis kenne ich gut. Eigentlich kann man keine Zigarette mehr genießen, weil einen das schlechte Gewissen plagt. Trotzdem greift man immer wieder zu. Ich konnte es letztendlich doch ganz lassen. Ist mir schwer gefallen, aber je mehr Situationen man ohne Kippe übersteht, um so besser geht es. Jetzt könnte ich es mir gar nicht mehr vorstellen, rauchen zu müssen. Im Gegenteil, beim bloßen Gedanken daran schüttelt es mich. Und wenn ich an all die Jahre denke, in denen ich geraucht habe, könnte ich mich pausenlos ohrfeigen.

Am besten du denkst nicht mehr drüber nach und gehst einfach den Schritt, Pso hin oder her. Es wird dir in jedem Fall gut tun.

Liebe Grüße

Antje

PS Ich habe gar nicht zugenommen. Lass dich davon nicht abschrecken. Man darf eben die Zigaretten nicht durch Essen ersetzen. Und selbst wenn, die paar Kilos verkraftet man. :smile-alt:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Taschemia!

Ich habe 3 Jahre benötigt, um mit diesem Laster aufzuhören. Jetzt bin ich seit über 30 Jahren rauchfrei, aber meiner PSO und meiner damaligen Akne hat es nicht geholfen, das kam erst später mit dem richtigen Arzt und der richtigen Behandlung.

Link to comment
Share on other sites

Bei mir hat es auch nichts gebracht, hab vor zwei Jahren aufgehört und ist genauso wie vorher, vielleicht etwas schlimmer sogar. Einen Zusammenhang konnte ich nicht feststellen. Ist wahrschl. bei jedem anders. Aber schaden tut das Nichtrauchen sicher nicht...;-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo, hab vor 4 Jahren mit dem Rauchen aufgehört und 1/2 J später den schlimmsten Schub meines Lebens gehabt. Seitdem geht`s auf und ab. Alkohol trink ich überhaupt nicht, aber nachdem ich mit dem Rauchen aufgehört hab und danach so krank war, dass ich 1/2 J nicht mehr arbeiten konnte, hab ich ganz schön viel zugenommen, so dass mir die Ärzte jetzt erzählen können, dass mein Übergewicht an der Pso-Verschlimmerung Schuld ist. Hahaha...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

hallo

also ich bin der meinung das ich denn ersten schub mit 16 hatte wo ich mal paar geraucht hab da sah ich von heute auf morgen übelst schlimm aus und wusste garnicht was los ist... bin schon der meinung das das rauchen was mit der pso zutun hat

Link to comment
Share on other sites

Hallo, soweit ich weiß, macht das Rauchen bei der PSO nicht so viel. Aber die Haut ist bei Rauchern durch Engstellung der Hautgefäße schlechter ernährt. Es kommt zur vermehrten Absonderung aus den Talgdrüsen, was das Risiko von Pickeln vergrößert. Das habe ich selbst erlebt, als ich vor Jahrzehnten noch geraucht habe. Grundsätzlich ist eas auf jeden Fall günstig das Rauchen sein zu lassen. Ich habe es auch nie wieder vermisst. War sehr froh nicht mehr den schlechten Geschmack und Geruch im Hals und im Mund zu haben. Da ich außer PSO noch Bluthochdruck habe, ist es für mich auch noch ein Gewinn nicht zu rauchen. Wünsche Euch allen viel Glück und Durchhaltevermögen, wenn Ihr mit dem Rauchen aufhört.

Liebe Grüße von Kuno

Link to comment
Share on other sites

@ frabur

Die Dosis macht das Gift ist zwar ein im Prinzip wahrer Spruch. Beim Rauchen gibt es aber keine Dosis, die einde günstige Wirkung verspricht. Rauch gehört nicht in die Lunge und Nikotin nicht ins Blut. Beide haben zerstörerische Wirkungen. Natürlich holt sich kein gesunder Mensch von 3 Zigaretten den Herzinfarkt oder den Lungenkrebs. Aber gesund ist das auch nicht. Das zeigt schon der Husten an!

Link to comment
Share on other sites

Es ist ja nicht nur Teer und Nikotin, was da noch im Filter sitzt und über den Tabak gesprüht wird, um uns Rauchern bei der "Glimm"-Stange zu halten, hat es auch in sich.

Meine Tochter hat über fünf Jahre bei Reemtsma gearbeitet. Oft blieb der Tabak gleich, nur der Stempel für die andere Marke wurde geändert - und eben die Soße, die über den Tabak versprüht wurde. Wer glaubt, die Zigaretten im Orient hätten eine bessere Qualität, nur weil sie anders (besser?) riechen, ist vielleicht auf dem Holzweg. Wenn diese Dinger produziert wurden, roch meine Tochter eindeutig nach Ketchup. :smile-alt:

Kennt man vielleicht auch von Pfeifentabak, der nach Whisky duftet. Alles eine Frage der Aromen, die man beimischt.

Ich rauche auch, kann aber mit diesem Wort "Genussraucher" nicht viel anfangen. Es ist eine Sucht, die lange anhält, auch wenn man es Jahre aufgegeben hat. Allerdings habe ich mal ein Jahr nicht geraucht - meiner Pso war das egal, die hat weiter unbeeindruckt rumgewerkelt.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

also auf die idee, dass die psoriasis mit aufgabe des rauchens schlimmer werden kann, kam ich bis jetzt noch nicht. ich bin jetzt aber doch am überlegen. ich habe vor ca. 5-6 monaten aufgehört zu rauchen und etwa 2 wochen danach mit den katzenkrallenkapseln angefangen. meine haut war zu der zeit schlimm, aber nichts im vergleich zu nach 1-2 monaten. ich schob die verschlimmerung auf die kapseln und brach das ganze ab.

hm, keine ahnung ...vielleicht ist ja doch was dran...

gruß

cecilia

Link to comment
Share on other sites

Hallo, kann ich schwer sagen, ob das Aufhören mit dem Rauchen die PSO verschlimmert. Das könnte eventuell vorübergehend sein, weil es einen Stress bedeutet. Dann müsste die Haut aber nach einigen Wochen bis Monaten wieder zur Ruhe kommen.

Über Katzenkralle habe ich mich ein wenig informiert. Sie könnte je nach Zubereitung verschlechternd oder verbessernd wirken. Ob es seriöse, nicht von Herstellerfirmen veröffentlichte wissenschaftliche Untersuchungen zur Wirkung der Katzenkralle bei PSO gibt, überschaue ich zur Zeit nicht. Zumindest enthält diese Pflanze offenbar einige hochwirksame Anteile.

Hier ein Auszug aus Wikipedia. Wobei ich aber nicht weiß, wer das veröffentlicht hat. Also lesen, aber auch anderweitig informieren:

Die Hauptwirkung von Extrakten aus der Wurzel und dem Stamm von Uncaria tomentosa richtet sich auf das Immunsystem. Pentazyklische und tetrazyklische Oxindolalkaloide steigern die Phagozytoseleistung von Granulozyten und Makrophagen, wobei für Isopteropodin die ausgeprägteste phagozytosesteigernde Wirkung nachgewiesen wurde. Diese Untersuchungen erzielten Effekte vergleichbar mit anderen unspezifischen Immunstimulanzien.

Für die pentazyklischen Oxindolalkaloide (POA) wurde darüber hinaus eine regulatorische Wirkung auf die Lymphozytenproliferation nachgewiesen. POAs induzieren dabei die Freisetzung eines lymphozyten-wachstumsregulierenden Proteins aus Endothelzellen, welches die klonale Expansion hochaktivierter und transformierter Lymphozyten hemmt, gleichzeitig aber die Proliferation ruhender und schwach aktivierter Lymphozyten steigert. Diese Wirkung wird von tetrazyklischen Oxindolalkaloiden des zweiten Chemotyps von U. tomentosa kompetitiv antagonistisch gehemmt.

Ein wässeriges Dekokt aus U. tomentosa inhibiert in Makrophagen die Aktivierung des Transkriptionsfaktors NF-KappaB, der für die Entstehung entzündlicher Prozesse mitverantwortlich ist. Darüber hinaus zeigten Procyanidine und Chinovinsäureglykoside in Modellversuchen antiinflammatorische Wirkung. In Tierversuchen wurde für Extrakte aus U. tomentosa entzündungshemmende Eigenschaft nachgewiesen.

Die antientzündliche (=antiinflammatorische) Wirkung könnte positiv sein, die proliferationsfördernde Wirkung auf Makrophagen könnte ggf. zur Verschlechterung beitragen. Das sind aber nur Theoretische Überlegungen. Was in der Praxis passiert, müsste erprobt werden bzw. in seriösen wissenschaftlichen Untersuchungen bereits veröffentlicht sein. Aber Vorsicht mit Herstellerangaben! (Bei Aspirin wird auch behauptet, dass man damit eine Erkältung behandeln könne. Tatsächlich kann man damit in ersterLinie Fieber und Kopfschmerzen behandeln, ein Nachweis auf den Verlauf der Erkältung ist bis heute aber nicht nachgewiesen!)

Als Mediziner würde ich Dir aber davon abraten, erneut zu rauchen. Rauchen reduziert die Hautdurchblutung, kann zu Pickeln führen und schädigt Herz und Kreislauf durch Nikotin. Der Zigarettenteer ruft bösartige Tumore im Mund, im Magen, in der Lunge sowie in den Atemwegen hervor. Also: wenn es geht, fang das Rauchen nicht wieder an.

Gruß Kuno ;)

Link to comment
Share on other sites

hallo,

ich hab vor ca. nem halben jahr aufgehört zu rauchen und meine haut hat sich seitdem schon verbessert. die stellen sind zwar nicht komplett weggegangen, aber meine haut war nicht mehr so trocken und hat nicht mehr so stark geschuppt... ich denke schon, dass das mitm rauchen zusammenhängt...

Link to comment
Share on other sites

Ich rauche jetzt schon seit drei Jahren nicht mehr, eine Verbesserung der Haut ist nicht eingetreten. Daher sehe ich keinen direkten Zusammenhang. Würde gerne etwas anderes berichten.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Also mir ging es ähnlich Schuppe. Bevor ich aufgehört habe zu rauchen, hatte ich die Psoriasis nur teilweise im Haarbereich. Ca. 2 Jahre nach dem Aufhören hat sie sich dann am gesamten Körper "breit gemacht". Aber deswegen würde ich trotzdem wieder aufhören mit Rauchen. Ich bin echt froh davon weg zu sein :P

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.