Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Aloe vera'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen, Termine, Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • Bremen und umzu's Forum
  • parapsioriasis en plaques's Themen
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Themen
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps
  • Brandenburg's Forum
  • Rheinland-Pfalz's Forum
  • Mecklenburg Vorpommern's Themen

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.

competitions

  • Oktober 2019

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 56 results

  1. sabi65

    Schuppenflechte

    Hallo Ihr alle, habe mich eben eingeloggt und freu mich dieses Forum gefunden zu haben. Ich bin 47 Jahre und leide seid 10 Wochen unter Psoriasis in den Händen und an den Füßen. Begonnen hat alles als kleine Blase unter meinem Fuß. Dann im Urlaub kamen die ersten Blasen in meinen Händen. Der Arzt in Frankreich sagte, Staphyloccen, also Anthib einnehmen und auch Anthibi Salbe, was alles um einvielfachs verschlimmerte. Zurück zu Hause, zum Hautarzt,welcher sagte" Oh Gott ihre Hände". Eine Woche Cortison,a 70mg,plus 2 mal täglich Karison Salbe. Alles hilft nichts. Immer neue Eiterblasen. Mein Arzt sagt soll sie mir aufstechen,was ich auch mache.Aber ein gutes Gefühl habe ich nicht dabei. Was haltet Ihr von Alo plus Propolis? Bin am verzeifeln. Liebe Grüße Sabine
  2. Rio86

    Hallo zusammen...

    Ich bin 26 Jahre alt und mich begleitet seit meinem 15 Lebensjahr die Schuppenflechte! Mal mehr...mal weniger...und ausprobiert hab ich schon so einiges, was mir die Hautärzte empfohlen! Anfang 2012 nahm ich 15 kg Gewicht ab durch einen Ernährungsumstellung und erzielte somit schon eine Linderung meiner Psoriasis. Ende letzten Jahres machte ich einen Befindlichkeitscheck bei einem Ernährungsberater/Vitalstoffrainer, welcher mir darauf eine 2monatige Kur verschrieb...basierend auf hochwertigen Aloe-Vera Produkten. Innerhalb dieser Kur lag mein Erfolg bei einem 50% Rückgang der Flechte...mittlerweile an einigen Stellen schon komplett! Der Grund für meine Anmeldung ist, dass ich dieses positive Erlebnis mit euch teilen will! Hat hier denn schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht mit Aloe-Produkten, ganz ohne Kortison? Schöne Grüße, Rio
  3. Schokoplunder89

    Aloe Vera Gel Kräuterhof

    Hallöchen liebe Leidensgenossen Eigentlich hatte ich es ja schon aufgegeben, aber jetzt bin ich auf etwas gestossen, dass mir schon nach der ersten anwendung half ! Ich hatte gelesen, dass Aloe Vera bei Psoriasis helfen soll. Ich was erst skeptisch und habe mich nach längerem überlegen doch dazu durchgerungen es ausuprobieren. Also ging ich in die Apotheke und besorgte mir das Aloe Vera Pflege- und Fitnessgel von Kräuterhof. Zuhause trug ich es mit einem Wattestäbchen in kreisenden bewegungen auf. Wattestäbchen deshalb, weil es doch ziemlich glibbrig ist, und dann auch noch grün ! Zuerst wurden meine betroffenen stellen davon recht rot, aber nach etwa 20 minuten, war oh wunder fast nichts mehr von meinen stellen zu sehen ! Ich bin mal gespannt, ob ich es damit in den Griff bekomme, nach so langer suche nach dem ultimativ helfenden Mittelchen. Vor einigen Jahren versuchte ich es schon einmal mit Johanniskrautsalbe, die aber recht wenig bis garnicht half, genauso wenig wie die etlichen Salben und Sprays die mir der Arzt verordnete. Liebe Grüße Schokoplunder89
  4. Hallo,suche ein gutes Aloe Vera gel fürs Gesicht ohne Konservierungsstoffe.Hat jemand Erfahrungen damit? Danke im voraus Mario
  5. Filifjonka

    Aloe Vera Bio Pflanzensaft Hübner

    Hallo alle miteinander, Seit einigen Jahren verwende Ich Aloe Vera Bio Pflanzensaft von Hübner. Ich bin sehr zufrieden damit,u kann es nur weiterempfehlen. Auch oral eingenommen, heilen Wunden drei mal so schnell. Es wirkt antimykotisch, antiviral, entzündungshemmend, gegen Akne Schuppenflechte Allergien,Haut zusammen ziehend.Ausserdem hat es eine positive Wirkung, auf das allgemeine Wohlbefinden. Lg.Eure Filifjonka
  6. Guest

    Schwarzkümmelölkapseln

    Wer von Euch hat schon Erfahrung mit Schwarzkümmelöl!! Kapseln oder Oel pur! Würde mich interessieren. Die Einnahme der Kapseln sollte mindesten 4-5 Monate erfolgen, bevor ein Resultat ersichtlich ist. Was ich gelesen habe darüber klingt einleuchtend und ist den Versuch wert!! Grüsse und danke fuer einen Bericht!! (oder auch zwei!!) :)die Barbara
  7. Aloe vera ist ein Stoff, der in vielen Kosmetikartikeln zur Hautpflege enthalten ist. Oftmals sind diese Cremes jedoch sehr teuer. Da ist es eine schöne Alternative, wenn man sich die Creme selbst herstellen kann. Grundlage unseres Rezeptes ist eine*Aloe-vera-Pflanze daheim. Dieser Artikel ist im redaktionellen Teil des Psoriasis-Netzes erschienen. Gern kann er hier diskutiert werden. Aber erstmal: Weiterlesen...
  8. Mecki

    Kopfschuppen / Schweineschmalz

    Ich habe in der Dortmunder Hautklinik innerhalb von nur 3!!! Tagen meinen starken Befall verloren. Es wurde dort die Kopfhaut mit profanem Schweineschmalz eingerieben, über Nacht mit einer Duschhaube abgedeckt. Am nächsten Morgen auswaschen. Nach drei Tagen war ich beschwerdefrei bis heute ( sechs Wochen).Sechs Jahre bin ich von Arzt zu Artzt gelaufen, habe fast alles ausprobiert was gut und teuer war, mit geringem Erfolg. Ein Artikel von 39 cent half mir.
  9. geli

    Aloe-Vera & Green Tea

    Hallo Greeky, wollte nur mal nachfragen, wie Du inzwischen mit der Creme zufrieden bist. Der Import hat ja gut geklappt und Deine erste Meinung war gut, ist Dein Hautbild besser geworden? Würde mich freuen, wenn Du antworten würdest. Viele Grüsse Geli
  10. Nasti

    Henna gegen Schuppen

    Hi! Als ich meine Haare mit Henna gefärbt habe, habe ich festgestellt, das danach die Schuppen und Juckreiz für ca 1 Woche komplett weggingen. Das Färben mit Henna ist zwar eine ziemliche Sauerei, aber solchen Effekt hatte ich bis jetzt bei keinem anderen Mittel. Kann jemand anderer die Wirkung bestätigen?
  11. shorty73

    Schuppenflechte deutlich weniger !!

    Habe jetzt ne menge Berichte hier gelesen, postive und negative... Ich kann selber nur sagen, habe meine Schwiegermutter eine Aloe kur gegeben und ihre Schuppenflechte ist deutlich weniger geworden und das nach 14 Tage !! Da Sie diese Stellen grade an deutlich sichtbaren Stellen am Körper hat ist Sie überglücklich das Sie wieder kurze Hosen oder ein Rock tragen kann.. Ich selber nutze die Produkte auch, ja Sie sind vielleicht etwas teuer aber nur ein Hersteller hat das Patent für die "echte" Aloe herstellung und ich bezahle lieber 0,63 cent am Tag für meine Gesundheit als Später im hohen Alter mehrere Hundert € Auch die Neurodermitis unseres Sohnes behandeln Wir damit und auch da zeigen sich deutliche Verbesserungen..
  12. Hallo zusammen ich finde einen Artikel nicht mehr - vielleicht kann mir der Verfasser oder die Verfasserin weiterhelfen. Es ging um Aloe Vera Drinks im Vergleich. Dort wurde auf einen anderen Hersteller hingewiesen, der günstiger als LR und wohl noch hochwertiger ist. Erinnert sich jemand?
  13. Sehr geehrter Herr Dr. Fey, ich habe einige Informationen, dass die Beimischung des Aloe Vera-Saftes die Wirkung eines anderen Naturheilmittels bei der äußerlichen Schuppenflechte-Behandlung verstärkt. Einige beobachten sogar eine Änderung des Stuhlgangs bei sich. Was meinen Sie zu der Wirkung der Aloe vera oder der anderen Aloe-Arten bei Psoriasis? Könnte eine äußerliche Anwendung die Funktion des Darmes beeinflussen? Vielen Dank!
  14. sarabanda1

    Hallöchen und Dankeschön

    Vielen lieben Dank für die Aufnahme, ich habe seit über 20 Jahren Psoriasis und Asthma, Allergien und jetzt verschiedene Gelenksschmerzen, ich vermute stark Psoriasisarthritis, aber der Rheumatologe meinte das wäre unmöglich weil mein Blutbild und die Rheumafaktoren so schön sind. Er will alles auf die Psyche schieben, die durch die Grundkrankheiten natürlich nicht die Beste ist. Ich habe aber da schon so eine Befürchtung... Ich bevorzuge alternative Heilmethoden und bin immer viel besser damit zurecht gekommen als mit dem Cortison, da gab es viele Rückschläge und Verschlimmerungen. Ich nehme jetzt im Moment nur Aloe, Olivenöl und spezielle Schwingungssprays die auf Zellebene wirken mit Kräutern und kolloidalem Silber, Gold und Mineralien, da sind auch juckreizstillende Öle drin, die mir sehr helfen. Das Hautproblem hab ich damit super im Griff, ist fast weg, aber die Gelenke machen mir große Sorgen. Weiß nicht ob ich noch eine zweite Meinung einholen soll?! Oder sollte ich lieber glauben dass ich es nicht habe und abwarten....
  15. Der Autor des Artikels (siehe Therapien - Aloe Vera) scheint mit dem Thema, zumindest aber mit der Terminologie nicht ganz vertraut zu sein! Zum Verständnis: Das Blatt besteht aus einer starken grünen Außenhaut, einer Zwischenhaut und einem gallertartigen Speicherkern. An Schnittflächen tritt aus der Zwischenhaut eine milchige, teils gelblich-grüne Flüssigkeit aus. Diese bezeichnet man als Saft. Dieser Saft ist sehr aloinhaltig. Aloin hat eine stark abführende Wirkung und sollte nur kurzzeitig und unter Ärztlicher Aufsicht angewendet werden. Unter Aloe versteht man diesen Saft oder, wie im Mittelalter üblich, das daraus gewonnene Konzentrat in kristalliner bzw. pulverisierter Form. Trennt man den gallertartigen Speicherkern von eben dieser Zwischen und Außenhaut erhält man das Aloe-Vera-Gel und nur dieses sollte zur langfristigen innerlichen Anwendung verwendet werden. Nur wenn dieser Filetiervorgang äußerst sorgfältig durchgeführt wird ist das Gel aloinfrei. Gepresste Präparate, Gel-haltiger Saft, Saft-haltiges Gel, Saft etc. sind deshalb minderwertige Qualitäten und bei dauerhafter Anwendung gefährlich. Es gibt zur Zeit nur einen Anbieter der das Institut-Fresenius-Gütesiegel führen darf und damit lückenlos höchste Qualitätsstandards von der Ernte über die filetierung und den Transport bis hin zur Abfüllung nachweist. Wie wertvoll dieses frische und reine Gel für den Organismus ist, wieso es bei sovielen Krankheitsbildern (u.a. Psoriasis!!!) hilft, lest Ihr am besten in einem Buch nach, dessen Autor weiss, wovon er schreibt: Dr. Med. J.-B. Delbé: "Gesund werden, gesund bleiben" Co-Autor des Buches ist übrigens kein geringerer als Prof. Dr. Billigmann, einer der bekanntesten Sportmediziner. Wer Herrn Dr. Delbé einmal live erleben möchte: Freitag 08.10.2004 in den Seminarräumen der Stadthalle Alsdorf (Aachen), Einlass ab 19.00 Uhr. Ich halte für Interessenten noch einige Freikarten bereit. Mailt an rs@wellness-ac.de!
  16. Schuuppy

    Erfahrungen

    Hey, ich überlege meine Flechte untersztützend mit Aloe Vera zu behandeln. Habe im netz gesucht und bin auf diese seite gestoßen! http://www.xn--andre...s-brmme-rmb.de/ Sie sieht gegenüber anderen vertrauensvoll aus. hat schon jemand erafhrungen damit gemacht?
  17. andreas42

    wer hat Erfahrung mit Aloe vera

    hat jemand Erfahrung mit Aloe vera Behandlungen ?
  18. borchertmatthias

    aloe-vera:wirkung?

    Hallo Ihr Der Pflanzenstoff Aloe-Vera könne Reaktoinen und Magendarm-Beschwerden verursachen,infomiert die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Wissentschaftlich haltbare Beweise für die Wirkung von Aloe-Vera stehen noch aus. Eine vorbeugende oder gar heilende Wirkung sei schlicht irreführend. Der detsche Psoriasis Bund hat unlängst einem Strukturvertrieb mit rechtlichen Konsequenzen gedroht.Der Vertrieb missbrauchte den DPB unlauterer Werbung für Produkte. Quelle Psoriasis Bund e.V. Hier ist mal die Schattenseite der Schuppenflechte beschrieben.Ich wollte euch diesen Beitrag ganz einfach zukommen lassen,ohne jemandem nahzutreten. Es soll ganz einfach ne Diskusionsrunde eröffnen. bye Matze alias Pharao
  19. Nancy

    Aloe Vera - das Wirkstoff

    Hallöchen Leute, ich habe mich vor einiger Zeit über die Aloe Vera erkundigt. Meine Freundin leitet extrem unter der Schuppenflechte und ich habe ihr die Aloe Vera zur Heilung empfohlen. Aber Achtung es helfen nicht alle Mittel. Die äussere Wirkung wie Cremes helfen gar nicht, dagegen sind die Trinkgels aber sehr erfolgreich bei der Heilung. Habt ihr mehr Fragen? Dann könnt ihr euch gerne melden, denn es kommt auf die Einnahme und Dosierung dauf an, damit es tatsächlich hilft. MFG
  20. sigwarth

    ALOE VERA

    Hallo liebe Psoriasis-Betroffene! Ich habe seit Jahren nun die Schuppenflechte, und bekomme sie immer schlechter weg. Am Anfang half die UVB-Bestrahlung, mittlerweile bekomme ich es kaum noch weg. Ein Bekannter hat mir dann Aloe Vera-Gel zum Trinken empfohlen, und mittlerweile ist es besser geworden! Vor allem, da ich nun auf die zeitaufwendigen Bestrahlungen verzichten kann und auch auf Cortison-Präparate. Deshalb habe ich mich entschlossen, das Aloe Vera-Gel auch selbst zu vetreiben. Ich hoffe es können noch mehr Leute von dieser Heilfplanze profitieren um der Psoriasis Paroli zu bieten! Wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden, Ihr bekommt dann auch gerne weitere Infos.
  21. Claudia

    Schwarzkümmelöl?

    Liebe Mitmenschen, gestern kam von einer "Neuen" im Chat die Frage auf, ob Schwarzkümmelöl (innerlich) bei der Linderung der Psoriasis helfen könnte. Ich habe dazu auch Berichte gefunden - aber hat jemand so richtig selbst Erfahrungen damit gemacht? Gruß Claudia
  22. sokkel

    Tabasco als "Einreibung"?

    Hallo Leute, neulich konnte ich nachts nicht schlafen, weil eine befallene Stelle an meinem Bein scheußlich juckte. In der Hoffnung, dass ich wieder schlafen könnte, wenn ich was tue, ging ich in die Küche und machte schon mal den Kaffe für den Morgen. Aus irgendeinen hirnrissigen Impuls hab ich mir dann, schlaftrunken wie ich war, Tabsaco auf den juckenden Herd geschmiert. Ich weiß, dass hört sich bescheuert an, aber was tut man nicht alles im Halbschlaf :-) Das verrückte daran war aber, dass das Bein zunächst zwar noch stärker juckte, das aber bald vorbeiging und der Juckreiz innerhalb einer halben Stunde praktisch völlig verschwand, so dass ich gut schlafen konnte. Der Effekt hat einige Tage angehalten. Seitdem reibe ich juckende Stellen (sofern sie weit genug von jeder Schleimhaut entfernt sind) immer wieder mal mit Tabasco ein und habe das Gefühl, dass die gute Flechte wesentlich besser geworden ist. Ich will jetzt nicht, dass das irgendwer nachmacht, vielleicht verschlimmert so eine "Roßkur" bei anderen die Lage nur noch. Aber hat jemand von Euch schon mal was von so einer "Tabasco-Einreibung" gehört? Ist das unter den Naturheilkundigen bekannt? Im Netz habe ich einiges zu Capsaicin (Inhaltsstoff von roten Pfeffer) und Juckreiz z.B. bei Psoriasis gefunden, aber der da postulierte Wirkmechanismus dürfte eigentlich erst nach Tagen bis Wochen einsetzen (vergleiche z.B. http://www.whack.org/~xanthia/herbs/az/cayenne_habanero.html ). Ciao Sokkel
  23. Dennis

    Cannabis

    Hallo, mir erzählte letztens einer der auch Psoriasis hat, dass Cannabis helfen würde. Mit der Begründung das Cannabis die Psyche beruhigt und den Körper stimmuliert. Hautärzte würden das auch sagen. Aber ob man das glauben kann oder soll, mag ich zu bezweifeln. Vieleicht habt Ihr ja auch mal das selbe gehört oder habt auch Erfahrung mit Cannabis im zusammenhang mit Psoriasis und könnt mir ein Feedback geben. Jedenfalls will ich nicht damit anfangen weils meinen Führerschein kosten kann. Oder ich werde noch Abhängig. Aber wenns hilft dann ist es ein Experiment wert. MFG Dennis N
  24. Guest

    Vielleicht hilft es ...

    Hallo! Ich hatte bisher überall gerötete Stellen, die Haut hat gejuckt und gespannt. Ich habe schon so viel unternommen, war bei verschiedenen Hautärzten und Kosmetikerinnen. Erst jetzt hat mich ein Hautarzt auf die medizinische Hautpflegeserie DERMEL aufmerksam gemacht und mir empfohlen, diese therapiebegleitend anzuwenden. Seitdem ist die Haut nicht mehr so gerötet und der Juckreiz ist ebenfalls zurückgegangen. Ich bin überglücklich damit und wollte euch das mitteilen, denn vielleicht hilft es euch auch! Die DERMEL Produkte habe ich über www.dermarmin.de bestellt.
  25. Müh

    Leinsamen und Weißwein

    Hallo erstmal Ich wollte nach dem durchstöbern dieses Forums Euch mal fragen wer noch Erfahrungen mit folgender Therapie hat: 1 Liter Weißwein (am besten Lidl-Schädelspalter für 99Cent) mit 3 gehäuften Eßlöffeln Leinsamen aufkochen, danach durch ein Leintuch abseien, und den noch warmen nassen Wickel mit Leinsamen um den Kopf wickeln. Die Einwirkzeit beträgt so ungefähr 20 Minuten, danach ist das Tuch trocken. Diese Therapie stammt angeblich von Hildegard von Bingen, und bringt nur nach langer konstanter Anwendung Fortschritte – wie's halt so is mit der Naturmedizin. Hat sonst noch jemand davon gehört, oder wendet vielleicht sogar diese Prozedur an, und kann Erfahrungen berichten? Schöne Grüße Müh
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.