Jump to content
Sign in to follow this  
lunamu

Cortison bringt auf Kopfhaut mehr Verschlimmerung – was nun?

Recommended Posts

lunamu

Derzeit wende ich eine lokale Cortisonsalbe für die Kopfhaut an (Basiscreme mit 0,1% Triamacinolonacetonid), merke jedoch, wie sich die Schuppenpflechte langsam jedoch stetig immer mehr über meine Kopfhaut ausbreitet, auch an Beine und Armen treten seit ca acht Jahren wieder vermehrt Stellen auf, denen ich teilweise durch Corikoidbehandlung nicht mehr weg bekomme. Von Salben habe ich schon so ziemlich alles versucht, jedoch brachte wenn überhaupt nur Cortison einen Erfolg. In meiner Pubertätsphase hatte ich einen relativ symtomslosen Intervall und merke nun, dass sich die Psoriasis stetig von der Kopfhaut und auch an anderen Bereichen stetig ausweitet. Bei den ländlichgelegenen Dermatologen wird jedoch nur ausschließlich mit diesen Präparaten (zumindest bei den Dermatologen bei denen ich bislang war) gearbeitet. Welche Präparate würden sie für eine fast 29-jährige Frau, bei der lokales Cortison keine Symptomminderung mehr bringt vorschlagen?

Recht vielen Dank und liebe Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.Simon

Die Therapie der Psoriasis sollte nach der 10-er Regel erfolgen. Diese besagt, dass ein Patient, der einen Befall von 10% der Körperoberfläche hat oder sogar mehr mit Tabletten oder Spritzen, also systemisch behandelt werden.

Auch wenn der Lebensqualitätsindex des Patienten die Zahl 10 erreicht oder übersteigt, soll der Hautarzt systemisch behandeln.

Diese Ausdehnung scheint mir bei Ihnen vorzuliegen. Sprechen Sie also nochmals mit Ihrem Hautarzt; ein strenges Kosten (Nebenwirkungen) Nutzen Risiko muss im Vordergrund stehen.

Herzliche Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • moritz678
      By moritz678
      Hallo zusammen,
      fahre am 22.05. zur Reha, ist es besser wenn ich vorher kein Kortison schmiere? Habe es vor drei Wochen abgesetzt und sehe jetzt ganz schön schuppig aus, wer kann mir da Tipp´s geben was ich beachten muss?
      Jens
    • lorenzkevin1
      By lorenzkevin1
      Hallo liebe Leute,
       
      ich bin 21, und habe Psoriasis seit mehr als einem Jahr fast überall an der Kopfhaut und Augenbraue( mit teilweise großen Schuppen), bzw teilweise Rücken, Leistengegend und im Analbereich.
       
      Ich habe mit meiner Hautärztin viel hin und her probiert. Von Prednicarbat ging es zu Soderm Lotio bis nun Clarelux plus Daivonex. (Alles nur für die Kopfhaut und Augenbrauen). Für die Leistengegend und Analbereich hatte ich in Akutphasen, wo die Flechte dann auch geblutet hat, Lotricomb benutzen sollen. Leider hatte Lotricomb wegen des Cortisons bald Nebenwirkung, so dass die Haut dünner wurde und ich dies bei jedem Stuhlgang merkte. Daraufhin bekam ich eine selbstzusammengestellte Salbe, die pflanzlich ist, aber nicht wirkt. Auch auf dem Kopf wird es mit Clarelux und Daivonex nicht besser und es beginnt nach spät. 5 Tagen die Schuppenbildung.
       
      Nun habe ich von einem Kollegen, der auch Psoriasis in der Größenordnung und auch viele Rückfälle hat, erfahren, das er systemisch mit Fumaderm behandelt wird. Eine systemische Behandlung wurde noch nie seitens mir oder meiner Hautärztin angesprochen. Da die Cremerei aber ein hoher Aufwand ist und trotzdem zu Rückfällen führt, wollte ich eure Meinung mal wissen, ab man der Hautärztin, das von meinem Kollegen erzählen sollte und sie frage sollte, wie sie zur systemischen Therapie steht bzw. es Sinn macht?
       
      Mit freundlichen Grüßen
       
      Kevin
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.