Jump to content
Sign in to follow this  
enzo

Eigene Salbe

Recommended Posts

enzo

also erstmal hi, da ich hier neu binn. vorstellen werd ich mich bei gelegenheit dann wo anders.

so nun da ich soetwas bisher hier noch nicht gefunden hab (per su-fu), will ich mal nen anfang machen:

ich weiss nicht ob ihr das prob kennt, das eig jede salbe irgendwie irgendwelche zusatzstoffe hatt, die man eig garnicht haben will. pafum, irgenwelche vitaminkomplexe und ka was alles. so und salben die diese ganzen dinge nicht drinn haben sind meistens teuer und/oder schwer zu bekommen. also dachte ich ich mach mir mal nen sammeltread auf, in der ideen, rezeptideen gesammelt werden.

ich hab sowas noch nie gemacht und würde, wenn ich jetz einfach drauf los "mixen" müsste, warscheinlich ein pflanzenöl nehmen, irgend einen emulgator, sehr viel wasser, ev auch bissel salz und irgendwas natürliches zum konservieren . nur leider kenne ich weder mischungsverhältniss noch kenne ich ein natürliches konservierungsmittel was dem gerecht wird.

ich hab das an den händen, wobei der arzt sich nicht sicher ist, ob es wirklich eine schuppenflechte ist. es sieht so aus, es schuppt sich, tut weh, nässt(wenn ich die hautteile abziehe) und ist rot, aber die salben (Vitamin-D-Derivate) die helfen sollten tuhen das nicht also ist sich mein arzt nicht sicher obs psoriasis ist. aber davon mal abgesehen da es an den händen ist, sollte da die haut geschmeidig sein, so das sie eben beim bewegen der finger nicht reisst. beim tippen am pc geht es, aber wenn ich mal was greifen soll und so, wird es problematisch. sehr sehr dumm bei hausarbeit.

also lange rede kurzer sinn: eine selbstgemachte salbe, die die haut relativ lange erlastisch hält, aber nicht unbedingt fettige finger macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Filinchen

Hallo Enzo, ich mache für meinen Mann oft eine Art "Sahne" aus Karitébutter (auch als Sheabutter bekannt) und Avocadoöl, die er für den ganzen Körper benutzt. Sie ist sehr reichhaltig und kann durch die luftige Konsistenz schön dünn angewendet werden. Leider zieht sie nicht superschnell ein, also weiß ich nicht, ob das etwas für Deine Bedürfnisse ist. Ich mache sie so:

7 Teile unraffinierte Karitébutter (z.B. 280g) in ein hohes Gefäß geben und im Backofen bei 50 Grad erwärmen, bis die Butter weich und teils flüssig ist. Dann 3 Teile unraffiniertes Avocadoöl (z.B. 120g) dazugeben und mit dem Handmixer aufschlagen wie Sahne. Vielleicht 2 Minuten, dann ab in den Kühlschrank (noch besser geht es im Winter, dann einfach auf den Balkon). Nach einigen Minuten wieder rausholen und wieder ein paar Minuten aufschlagen. Dies wiederholt man so lange im Wechsel, bis die Mischung ganz abgekühlt ist. Sie sollte jetzt eine leichte, "sahnige" Konsistenz haben. Weil das Produkt nur eine Fett- und keine Wasserphase hat, braucht man keinen Emulgator, und es hält auch ohne Konservierung lange. Ich bewahre die fertige Butter im Kühlschrank auf (in den Schraubtöpfen, in denen ich die Karitébutter bekomme, davon hab ich mittlerweile so einige), und nur der aktuell verwendete Topf steht im warmen Badezimmer.

Besonders gut anzuwenden auf noch leicht feuchter Haut. Ich benutze sie ebenfalls - auch für die Hände, obwohl ich keine Schuppenflechte habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.