Jump to content
Sign in to follow this  
Schwede

Beruf und PSO

Recommended Posts

Schwede

Hallo zusammen.

Ich würde mal gerne einige Meinungen, oder wenn möglich Erfahrungen zu meiner folgenden Situation von euch hören.

Also da ich vor Kurzem leider meinen Job verloren habe, steht jetzt die Suche nach einem Neuen Arbeitsplatz an.

Mein Erlernter Beruf ist Elektroinstallateur. Sprich Alt/Neubau. Drinnen sowie Draussen.

Ich habe damals , einige Jahre nach meiner Ausbildung, mich für einen Arbeitsplatz in der Industrie entschieden,( bin da durch Beziehungen reingekommen)

da ich festgestellt habe das die Arbeit, grade draussen bei Wind und Wetter meiner Haut so gar nicht gut tut. Im Sommer war es ok, aber sobald es schlechter wurde,hatte

ich doch arge Probleme mit der PSO bekommen.Zudem ist man ja auch meistens Staub und Schmutz ausgesetzt. Da ich vermutlich vom Arbeitsamt, Stellenangebote für meinen Erlernten Beruf bekommen werde,

stellt sich mir die Frage, ob ich durch die PSO evtl. eine Umschulung genehmigt bekommen würde. Sollte das tatsächlich möglich sein, welche Vorraussetzungen müssen da erfüllt sein, bzw. welche Nachweise muss ich dann bringen.?

Ich hoffe der ein oder andere kann mir hier nen Rat geben, oder war schon mal selbst in so einer Situation.

So, schonmal vielen Dank im Vorraus für eure Mühen.

Gruss der Schwede!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Forfora

Hallo Schwede!

Ganz wichtig für Dein Anliegen ist es meines Erachtens, dass Du Bescheinigungen beibringen kannst, warum es mit Deiner Haut Probleme gegeben hat. Dass Wind und Wetter nicht gut sind, ist mir klar. Aber wenn Du etwas erreichen willst, solltest du das schriftlich haben.

Nun kenne ich Deinen jetzigen Zustand ja nicht genau. Hast Du mit Deinem Haus-/ Hautarzt schon einmal über eine Rehabilitation gesprochen. Aus der Reha heraus ist es oft noch leichter berufsfördernde Maßnahmen zu bekommen. Wenn es sehr heftig ist, kann es ja auch sein, dass es für eine "Schwerbehinderung" ausreicht. Dazu musst Du nicht am Stock gehen oder im Rollstuhl sitzen! Wenn Du 30% bekommen solltest, könntest du über das Arbeitsamt eine Gleichstellung bekommen, und dann jemandem mit 50 % gleichgestellt sein. Dass nützt Dir vor allem, wenn du im Job bist. Auf Jobsuche kann der Schwerbehindertenausweis auch Probleme machen, weil es viele Arbeitgeber gibt, die lieber Ausgleichsabgabe zahlen als einen Schwerbehinderten einzustellen. Vielleicht brauchst Du mal eine umfassende Beratung. Die bekommt man meistens in der Reha.

Auf jeden Fall kann man einiges tun, auch wenn es keine Wunder bringt.

Viele Grüße Forfora

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mainzelfrau

Hallo Schwede,

wenn du auf dem Arbeitsamt mit deinem zuständigen Sachbearbeiter sprichst musst du ihn darauf hinweisen. Mache es dringlich. Mein erster Beruf ist der des Zierpflanzengärtners. Nachdem meine Hände durch die Arbeit ganz schlimm wurden und ich meinen Job verloren hatte, hat mich der Sachbearbeiter zur Reha geschickt, von dort aus hat der Chefarzt es der BG gemeldet und dann musste ich zum Amtsarzt und dann hatte man mir ne Umschulung angeboten oder eine Ausgleichzahlung weil ich eine zu diesem Zeitpunkt minderwertige Tätigkeit ausübte. Damals hatte man mir erklärt für ne Umschulung wäre ich zu alt und bis ich fertig wäre nicht mehr vermittelbar!

10 Jahre später habe ich durch Krankheit meinen Arbeitsplatz verloren also zum Arbeitsamt dem Sachbearbeiter hab ich erklärt das schweres Heben nicht mehr ist,Sachbearbeiter hat mich zum medizinischen Dienst geschickt und dort hat man befunden das ich ne berufliche Rehabiltation brauche. Die habe ich auch gemacht mit dem selben Ergebnis das ich für die Katz umgeschult habe.

Du siehst du musst es nur anpacken. Viel Glück!

Liebe Grüße von der

Mainzelfrau

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schwede

Vielen Dank erstmal für eure Antworten,

zur Ausgangslage kann ich folgendes sagen.

Da ich noch diesen Monat einen Termin bei meinem HA habe, werde ich ihn drauf ansprechen, und mein Problem schildern. Bin zwar erst vor kurzem zu ihm gewechselt aber muss ja nicht unbedingt was heissen.

Eine Kur oder Reha habe ich bisher noch nicht gehabt, oder beantragt.

Jedoch überlege ich schon ne weile das mal in Angriff zu nehmen.

Aber ist eine Kur/reha denn vorraussetzung dafür das man ne Bescheinigung bekommt, eine Umschulung machen zu können?

Oder evtl ne Weiterbildung im Elektrobereich wäre auch denkbar.

Gruss Schwede!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.