Jump to content
catwoman42

nicht geholfen

Recommended Posts

catwoman42

Hallo zusammen,

Humira hat nun nach drei Monaten immer noch nicht geholfen. Ich habe sogar viele kleine neue Stellen dazu bekommen. Was viele kleine Stellen heißt, wisst ihr ja nur zu gut. Sie bilden sich zu einer großen Stelle zusammen. Na ja, die Schuppi ist etwas weniger entzündet. Ich habe keine blutenden Stellen mehr am Rücken oder Po oder Beine. Nur noch wenn ich die Finger nicht weg lassen kann. Aber insg. ist die Schuppi weniger aggressiv. Dennoch ist das Ergebnis mit Humira nicht befriedigend. Nun habe ich schon die erste Embrel-Spritze hinter mir. Mal schauen, ob das Zeug nun hilft.

Mein Doc meinte allerdings, dass die Biologic's alle ziemlich gleich in der Wirkung wären. Es kann also sein, wenn ein Medi nicht hilft, hilft das andere auch nicht. Lt. Hersteller ist das aber Blödsinn. Die Eiweisse, mit denen der TNF-alpha unterdrückt werden soll, haben im jeden Biologic eine andere Molikülzusammensetzung. Also kann ein anderes Medikament aus dieser Gruppe sehr wohl helfen.

Ich werde euch berichten, wie es mir mit Embrel so geht.

Bis dahin euch alles Gute und -nie den Kopf in den Sand stekcen-.

catwoman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia
Lt. Hersteller ist das aber Blödsinn.

Das würde ich als Hersteller auch sagen ;)

Aber im Ernst: Ein anderes Biologic kann helfen, das habe ich auch immer wieder gelesen. Das müsste auch Dein Arzt schon mal auf einer seiner Fortbildungen gehört haben.

Lass Dich nicht entmutigen und berichte mal, ob Dir Enbrel hilft.

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans1000

Hallo,

Mein Doc meinte allerdings, dass die Biologic's alle ziemlich gleich in der Wirkung wären. Es kann also sein, wenn ein Medi nicht hilft, hilft das andere auch nicht. Lt. Hersteller ist das aber Blödsinn. Die Eiweisse, mit denen der TNF-alpha unterdrückt werden soll, haben im jeden Biologic eine andere Molikülzusammensetzung. Also kann ein anderes Medikament aus dieser Gruppe sehr wohl helfen.

Prinzipiell haben die TNF-alpha Antikörper wie Humira Enbrel, Simponi, Remicade,etc. immer den gleichen Wirkmechanismus. Sie binden sich an die TNF-alpha Botenstoffe des Immunsystems und blockieren somit die körpereigene Abwehr. Es kommt allerdings vor, daß das Immunsystem die Moleküle des Biologikas als Fremdkörper wahrnimmt und unerwünschterweise ausschaltet. Bei manchen passiert das ganz schnell, bei anderen dauert das ein paar Jahre, wieder andere nutzen das gleiche Biologika schon sehr lange, ohne daß es Probleme gibt.

Versagt ein Biologika, dann kann es durch ein anderes Mittel ersetzt werden, da sich die Antikörpermoleküle der Biologika in ihrer Struktur unterscheiden und deswegen auch das Immunsystem nicht automatisch wieder auf ein neues Mittel anspricht, obwohl dessen Wirkmechanismus gleich ist.

Es ist deswegen üblich (so nach Auskunft meiner Uniklinik), die TNF-alpha-Blocker alle durchzumachen und dann bei deren Versagen auf Stelara (Interleukin 12/23 - Antikörper) zu wechseln.

Warte aber mal, wie es mit Enbrel aussieht.

Gruß

Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo catwoman42,

ich persönlich nehme "nur"MTX, aber ich arbeite in einer rheumatologischen Ambulanz einer Univesitätsklinik und daher weiss ich dass es einige Patienten gibt bei denen das Humira nicht angeschlagen hat oder aufgrund von Nebenwirkungen abgesetzt wurde. Die kamen dann z.B. sehr gut mit Enbrel zurecht.

Nicht entmutigen lassen!!!

Viele Grüsse

Saltkrokan.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rosenfreak

Bei mir hat Humira auch nur ein viertel Jahr gewirkt. Seit Oktober nehme ich nun Enbrel. Bisher hilfts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kruemel1234

Ich hatte jetzt eine längere Humira-Pause und soll lt. Arzt 4 Wochen 1xwöchentlich spritzen und danach wieder aller 14 Tage.

Am Sonntag (also vor zwei Tagen) habe ich mir die 3. Spritze gesetzt. Leider setzt die Wirkung diesmal nicht so schnell ein.

Bin etwas traurig, aber ich hoffe, dass ich keine Antikörper gebildet habe.

Nebenwirkungen wie beim ersten Mal Humira habe ich bis auf ein wenig Müdigkeit gar keine.

Wenn in 3 Monaten keine Verbesserung eingetreten ist, dann werde ich wohl auch auf Enbrel oder Stelara umsatteln müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Axelle

Hallo

Bin heute zum ersten Mal auf dieser Seite und mich interessiert v.a. welche Erfahrungen Andere mit Humira haben, da ich erst seit Ende Januar Humira spritze. Leider bin ich etwas enttäuscht, da schon nach relativ kurzer Zeit wieder mehr und mehr Pso Stellen auftreten. Ist zwar im Vergleich zu dem Hautzustand Ende 2011 ein Riesenunterschied, hatte mir aber gewünscht, dass ich v.a. Im Gesicht erscheinungsfrei bleibe. Muss noch ergänzen, dass die Haut total "sauber" war, da ich drei Wochen in einer Hautklinik war und dort mit Humira anfing.

Aber vielleicht bin ich nur zu ungeduldig ?!

Axelle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rosenfreak

Bei mir hat bisher kein Biological der Haut was gebracht. Meine roten Flcken hab ich mit Psorcutan wegbekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
marmelade

Humira hat bei mir auch nur anfangs geholfen, war aber nie ganz erscheinungsfrei.

Dann wurd es immer schlimmer und hab es nach 6 Monaten abgesetzt.

Nun nehme ich Stelara und bin nach der 2 Spritze frei von Pso und hoffe, dass es noch lange so bleibt :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
catwoman42

Hallo Axelle,

ja das mit der Geduld ist so ein Ding. Wahrscheinlich ist es genau das, was wir alle als erstes lernen müssen. Ohne Geduld kann man eine aggressive Form der Schuppi wohl nicht ertragen. Ich glaube, das im Falle der Psoriasis wirklich das Motto: "probieren geht übert studieren" zählt. Nie aufgeben, immer am Ball bleiben, sich Informationen holen wo es nur geht und immer schön weiter ausprobieren.

Allerdings muss ich persönlich sagen, dass diese Alternativgeschihten wie Omega3 Kapseln und Zink und Rotöl ect., sowie auch Heilpraktiker und sogar "Handaufleger" nix bringen. Letzteres habe ich wirklich auch probiert. Nun ja, wenn man es sehr schlimm hat, greift man nach jedem Strohhalm.

Du findest schon Deinen Weg. Viel Glück hierbei.

catwoman

Hallo

Bin heute zum ersten Mal auf dieser Seite und mich interessiert v.a. welche Erfahrungen Andere mit Humira haben, da ich erst seit Ende Januar Humira spritze. Leider bin ich etwas enttäuscht, da schon nach relativ kurzer Zeit wieder mehr und mehr Pso Stellen auftreten. Ist zwar im Vergleich zu dem Hautzustand Ende 2011 ein Riesenunterschied, hatte mir aber gewünscht, dass ich v.a. Im Gesicht erscheinungsfrei bleibe. Muss noch ergänzen, dass die Haut total "sauber" war, da ich drei Wochen in einer Hautklinik war und dort mit Humira anfing.

Aber vielleicht bin ich nur zu ungeduldig ?!

Axelle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Axelle

Hallo catwoman

Danke für deinen Beitrag. Du hast völlig Recht, allerdings übe ich mich schon seit Jahrzehnten in Geduld und manchmal bin ich - mal mehr, mal weniger - mit meiner Geduld am Ende. Zum Glück dauert diese Phase nie zu lange an! Zur Zeit bin ich schon etwas gefrustet, da ich im Gesicht "blühe" . Habe aber demnächst wieder einen Termin beim Hautarzt und wir überlegen evtl. auf Stelara umzusteigen. Und da sind wir wieder beim Thema: Nie die Hoffnung aufgeben, vielleicht klappt's diesmal. In diesem Sinne alles Gute

Axelle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Home of PSO

Ich habe fast 5 Jahre erfolgreich Humira genommen, obwohl es nun vor 4 Monaten scheinbar aufgehört hat zu wirken.

Ich wollte hier noch eins dazu bemerken. Ich habe mich die meiste Zeit mit meinem Hautzustand sehr wohl gefühlt, wäre aber nie auf die idee gekommen, am Hellichten Tage ein Strandbad aufzusuchen, oder kurzärmlig auf die straße zu gehen. Die Stellen an den Ellenbogen sind in den Ganzen 5 Jahren nie richtig abgeheilt, obwohl der Rest immer lange Zeit erscheinungsfrei war (Nacktbaden bei Vollmond war durchaus drin, ohne sich zu schämen. Anbei muss ich auch sagen, dass es bei mir deutlich länger als 3 Monate gedauert hat, bis irgendwelche Stellen verschwunden sind. Haltet einfach durch und erwartet keine Wunder.

Axelle

Die Umstellung von Humira auf Stelara kostet mal eben schlappe 16000 euro in 4 Monaten.... wenn man alzu schnell das biologic wechselt, dann ist irgendwann nichts mehr übrig was einem noch helfen könnte.... ich bin nun nach langem auch nichtmehr zufrieden mit dem Humira, aber ich habe nun mit mtx kombiniert, und warte lieber ab ob es hilft, anstatt gleich das nächste biologic zu nehmen.

Ein kleines Rechenbeispiel:

Ich habe vor noch mindestens 45 Jahre zu leben.

Humira hat mir 5 Jahre geholfen( und das war für ein Biologic schon sehr lange)

wenn die anderen im Schnitt alle 2 Jahre helfen, dann muss ich bis zum Tod noch etwa 24,5 mal das Biologic wechseln....aus heutiger sicht nicht vorstellbar denke ich......

ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Behandlung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.