Jump to content
Sign in to follow this  
Mutantin

Noch eine Neue

Recommended Posts

Mutantin

Ein Hallo in die Runde,

so, da bin ich hier nun auch.

Damit ihr wisst, wer hier heimlich, still und leise mitliest, mal ein paar Infos.

Ich bin 26 Jahre alt, Studentin und freie Journalistin. Vor zwei Jahren, nachdem ich auf meine allergiebedingten Cortisonspritzen verzichtete, tauchten an meinem Körper diese seltsamen roten Flecken auf, die mich nicht weiter störten. Drei dieser Flecken an den Beinen, zwei am Ober- und einer am Unterschenkel, weiteten sich im Laufe der Zeit immer weiter aus, die restlichen verschwanden wieder, tauchten wieder auf und gingen wieder. Nur die drei blieben. Ich beobachtete das, cremte und verharrte still in meiner Wohnung, bis ich mich, nachdem ich a) überall schuppte und mich B) gerade am Bein völlig blutig gekratzt hatte (was bei einer Blutgerinnungsstörung eine bescheidene Idee ist) doch entschloss, einen Arzt aufzusuchen. Erst waren es meine Tiere, die Schuld waren, dann hatte er einen Pilz in Verdacht, letzten Endes lief es dann aber doch auf Schuppenflechte hinaus. Sinngemäß sagte mein Arzt: Kann kommen, kann gehen, kann bleiben. Im Moment bleibt es, was mich tierisch nervt. Ich muss täglich meine Wohnung saugen, weil ich überall die Schuppen verteile und über Nacht oder in Gedanken kratze ich mich blutig - wenn ich nicht versuche, den Juckreiz zu ignorieren. Ich bin ein wenig hilflos, aber da muss ich wohl durch.

Gerade jetzt im Sommer sind halt die Sprüche auch ätzend. Von Pseudo-Diagnosen: "Das ist zu viel Streß!" über "Ist das ein Ekzem?" über "Das hatte ich auch mal. Das ist ein Pilz, das ist ansteckend!" bis hin zu: "Das ist aber eine großflächige Verbrennung, damit musst du zum Arzt" war schon ziemlich alles dabei. Ungefragte Hilfsangebote à la "Soll ich dir helfen, deine Ernährung umzustellen?" machen es auch nicht besser. Um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht, was ich schlimmer finde - die Schuppenflechte an sich oder die ganzen Begleitumstände.

Na ja, da hab ich wohl schon ein "Frust-Schreiben" abgelassen - trotzdem dürft ihr fragen, wenn ihr was wissen wollt :-)

Mutantin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Master1982

Hallo Mutantin,

ich kann das sehr gut nachvollziehen. :wacko: Die juck Anfälle sind sehr lästig.

Was sagt den dein Arzt? Hast du irgendwas verschrieben bekommen?

Gruß

Master

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Liebe Mutantin!

Zunächst schicke ich Dir ein freundliches Hallo hinüber. Deine Geschichte erinnert mich ein wenig an meine eigene, auch wenn bei mir die Psoriasis sich etwas mehr zurück gehalten hat. Zunächst waren es Hyperkeratosen an den Füßen, dann über Jahrzehnte Pilze, die leider nach längerer Behandlungspause immer wieder da waren. Als sich dann die Fußnägel auch noch veränderten, stand die Diagnose Nagelpilz im Raum. Bevor ich mir Mittel, die auch ein paar heftige Nebenwirkungen haben können, gegen Pilze spritzen lassen wollte, habe ich mich dann um Klarheit bei der Diagnose bemüht. Und so erfuhr ich dann, dass ich wohl doch Psoriasis habe.

Wir alle müssen wohl leider damit leben, dass wir die Anlage für diese Krankheit mit auf die Welt gebracht haben und durch weitere unglückliche Umstände die Krankheit dann auch zum Ausbruch gekommen ist. Da bei mir die Entwicklung sehr schleichend war, hatte ich mich an alles schon gewöhnt, als dann die Diagnose sich herauskristallisierte.

Wenn Du hier schon länger "stille Teilhaberin" warst, kennst Du Dich hier aus. Ich wünsche Dir erfreulichen Austausch mit "Leidensgenossen" und viele Informationen.

Sei herzlich begrüßt von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mutantin

Hallo,

mein Hautarzt hatte mir eine cortisonhaltige Salbe verschrieben (den Namen habe ich leider nicht mehr im Kopf), die alles erst besser und dann doppelt so schlimm machte. Leider bin ich jemand, der äußerst ungern zum Arzt geht und daher habe ich das mal wieder schweigend hingenommen. Im Moment ist es aber doch anstrengend, so dass ich morgen bei meinem nächsten Termin auf ein Wundermittel hoffe (haha).

Neben diversen Allergien habe ich noch so ein paar chronische Sachen, die mich im Alltag ziemlich auf Trab halten, da ist die Schuppenflechte fast zu vernachlässigen - würde sie sich nicht gerade echt fies zu Wort melden. Seit heute morgen scheint sich zu allem Überfluss ein weiterer Herd am Auge bemerkbar zu machen... Irgendwie habe ich bei der Verteilung der Gene echt die schlechten für mich in Anspruch genommen. Beim nächsten Mal muss ich dringend auf ein Rückgaberecht pochen.

Hat eventuell jemand Erfahrung mit den Cortison-Depot-Spritzen? Ich bekam die über Jahre wegen meines Heuschnupfens und nachdem die abgesetzt wurden, tauchte die Schuppenflechte auf. Wenn ich eine Chance hätte, dass mit den Spritzen auch die Flechte zurückgeht, würde ich mich freiwillig wieder zweimal im Jahr pieksen lassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.