Jump to content
Sign in to follow this  
Gevlekte hyena

Myocardial infarction

Recommended Posts

Gevlekte hyena

Aus untersuchungen ist hervorgekommen das junge menschen mit pso ein erhoehtes risiko auf einem herzinfarct haben. Bei 40 jahrigen sogar 20% gegenuber gesunde menschen. Bei schwerem pso ist bei 40 bis 50 jaehrigen das risiko sogar 40% erhoeht.

Joel M. Gelfand, MD, University of Pennsylvania School of Medicine, Philadelphia. Liz Horn, PhD, director of research, National Psoriasis Foundation, Portland, Ore. Gelfand, J. The Journal of the American Medical Association, oktober 2006

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kuno

Hallo gefleckte Hyäne (meine Übersetzung ist hoffentlich richtig)!

Übergewicht, Bluthochdruck, Neigung zu diabetischen Stoffwechsellagen, Bluthochdruck, kardiovakuläre Probleme (Herz-Kreislaufprobleme) u. v. a. m. gehören zu den Risikofaktoren für und bei Psoriasis dazu. Möglicherweise sind die genannten Probleme sowohl Trigger als auch Folgen der Pso. Leider ist es gar nich so einfach ohne Stress (auch wieder ein Auslöser der Pso) abzunehmen. Seit einigen Jahren bemühe ich mich möglichst ohne Stress diesem Ziel (Gewichtsabnahme) näher zu kommen. Einige Kilos habe ich inzwischen schon geschafft, ohne dem Selbstbetrug aufzusitzen, dass ich übergehe, wenn ich das Ausgangsgewicht noch überschreite, und ohne gleich gestresst zu sein, wenn es dann auch mal wieder 2 - 3 Kilogramm mehr sind als in den besten Zeiten.

Grüße aus Hannover in die Niederlande an die gevlekte Hyena von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gevlekte hyena

Hallo Kuno,

Einen user hat es mal ubersetzt mit tuepfelhyene im chat. Ich weiss nicht was die richtige ubersetzung ist.

Uber ernaehrung ist vieles geschrieben, aber ein paar dinge die vielleicht uberraschen. Schwissendurch essen ist gut. Die speiseverzehrung bleibt dan activ. Volkornbrot soll gesund sein, macht aber fett. Nehme ein sahnetortchen. Apfelkuchen macht dick wegen dem teig. Joggen belastet rucken und die bei uns oft empfindliche gewrichte. Fitnessubungen bringen mehr, nachher haelt die verbrennung an. Central heizung aus und winterdecke runter heisst abnehmen im schlaf. Einen sixpack wird es bei uns warscheinlich nur noch im kuhlschrank geben. Den ruckgrad wird wieder was kurzer wodurch die innereien etwas hervor kommen. Auch ist biologisch vorgesehen das bauchfett angesammelt wird. Um krankheiten auskurieren zu koennen brauchen wir laenger wie fruher.

Grusse gevlekte hyena

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Claudia
      By Claudia
      Wir lesen immer wieder von Begleiterkrankungen oder von Krankheiten, die oft neben der Psoriasis auftreten. Wie sieht es bei Euch aus - welche der Krankheiten, die typischerweise mit Psoriasis in Verbindung gebracht werden, habt Ihr so?
      In dieser Umfrage könnt Ihr mehrere Antworten ankreuzen.
    • Fidelius
      By Fidelius
      Hallo! Mit  meiner Schuppenflechte, die ich schon seit über 20 Jahre habe, habe ich leben gelernt. Und doch beschäftigt es mich, welche weiteren negativen, vielleicht auch langfristigen Folgen die ständige Entzündung in meinem Körper haben mag, die trotz aller Behandlung doch mal mehr mal weniger vorhanden ist. Vermutlich wird dies hier schon diskutiert - nur finde ich das Forum nicht!
      Gruß Fidelius
    • Malamatina
      By Malamatina
      Hallo,
      kurz zu meiner Geschichte:
      seit 11/2017 gesicherte Diagnose Psoriasis Arthritis, wahrscheinlich hab ich das schon lange, denn ich erinnere mich an erhöhte CRP Werte über Jahre und auch Fußbeschwerden.
      Nach Auftreten einer Schuppenpflechte nur an den Unterschenkeln vor drei Jahren, die von selbst wieder verschwand, blieb jedoch die Psoriasis Arthritis, inzwischen auch schon mit Gelenkverformung an zwei Zehen. Laufen fällt zunehmend schwerer, lange Strecken gehen kaum (alles über 2 Stunden)
      Der Rheumatologe verschrieb mir zunächst Etoriax 90mg und danach (weil ohne Wirkung) Celecoxib 200mg. Das nehme ich momentan nicht, weil ich u.a. auch die Begleiterkrankungen von Psoriasis entwickele, wie Übergewicht, Herz-Kreislauf-Probleme -( Tachykardien) und Bluthochdruck, dieses steht kontraproduktiv zur Medikation, denn diese beschreiben in den Nebenwirkungen genau dieses: Herzrasen etc.
      Meine Frage(n)
      Was tun ? Muss ich Medikamente nehmen, um die Krankheit aufzuhalten, dies sagt jedenfalls mein Rheumatologe. Wie finde ich das richtige Medikament?
      Was habt Ihr sonst noch für Tipps, ich habe mich hier schon so durchgelesen. Ich fühle mich von den Ärzten nicht richtig betreut, alles ist gehetzt, man wartet ewig auf Termin, so vergingen 6 Monate, Röntgen steht noch aus, ich habe immerhin eine gute Internistin, aber jeder arbeitet stur in seinem Fachgebiet und behandelt Symptome und nicht die Ursachen.
       
      Ach, vielleicht etwas wirr jetzt, aber so fühle ich mich auch gerade ;-)
      Grüße aus Berlin
       
       
       

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.