Jump to content

Sulfasalazin


tinhelm

Recommended Posts


Ich  bin mein Sulfasalazin wieder los.  Wegen der Übelkeit. Erst war sie nur leicht und erträglich, aber irgendwann hab ich selbst mit Magenschutz nur noch Magenschmerzen gehabt. ich vermute, bei mir hing es damit zusammen, dass man das Sulfa eine Stunde vor der Mahlzeit nehmen muss. Absolut unmöglich bei mir wenn ich um 5 Uhr morgens frühstücke. Hey, und der Magenschutz muss noch eine Stunde vor dem Sulfasalazin rein. Will heißen: 3 Uhr Magenschutz, 4 Uhr sulfa, 5 Uhr Frühstück. Öhm, nein danke. Ich bin jetzt wieder bei MTX gelandet.

Link to post
Share on other sites

Na den Magenschutz hätte ich schon zu einer anderen Zeit nehmen können bzw. hab ich ja auch gemacht. Aber das Grundproblem war trotzdem immer die Stunde vor den Mahlzeiten für das Sulfasalazin. Trotz Wecker selbst für die Abenddosis hab ich es nicht gut hingekriegt.

 

Übrigens: 2,5 Wochen MTX und ich merke erste Besserungen!

Link to post
Share on other sites
Buntspecht***

Also ich muss das SSZ während den Mahlzeiten nehmen...vor dem Essen habe ich auch schon gelesen. Aber es sollte während dem Essen genommen werden. Aber nun hast Du ja MTX.

Edited by Buntspecht***
Link to post
Share on other sites

Bei mir stand in der Packungsbeilage auch ca. 1 Stunde vor der Mahlzeit. Wochentags hat das morgens auch gut geklappt. Nur am Wochenende oder Abends oft nicht. Dann hab ich eben direkt nach der Einnahme gefuttert. Das es schlechter oder gar nicht gewirkt hat hab ich nicht bemerkt.

 

Martina

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Hallo zusammen,

nehme jetzt seit 1 Woche und 5 Tagen Sulfa und seit 2 Tagen merke ich schon Besserung.

Kann das sein? Mein Doch meinte frühstens nach 4-6 Wochen.

Da ich auch mein Leben seit einiger Zeit ändere und Reself mache weiß ich grad nich was mir hilft.

Na ja...ich nehme das Medikament weiter. Solang ich es vertrage etc.

Sollte ich bis Juni Erscheinungsfrei sein und bleiben, hat mein Arzt angedeutet, dass wir es reduzieren bzw. absetzen.

Bin ja jetzt auf 1-0-1 und ausser ab und zu ein Kopfstechen geht's mir gut. Bin minimal müde, aber auch nich immer.

Arbeiten tu ich normal. Schlafe seit Jahren wieder wie ein Baby und das tut unendlich gut. Die Tabletten sind meine kleinen Helferlein. :-)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • HanniHerzlich
      By HanniHerzlich
      Hallo an Alle,
      Musste im Februar MTX absezten wegen ständigem Horror davor und Übelkeit, Herzrasen.... Nehme jetzt seit 23.März Sulfasalazin, 15 mg Meloxicam gegen die Schmerzen und 10 mg Predni, das soll ich auf 7,5  mg reduzieren. Wenn ich das versuche nehmen die Schmerzen wieder zu und ich kann nachts nicht schlafen. Meine Schmerzen sind hauptsächlich in den Füssen und die Knöchel sind geschwollen und brennen wie verrückt. Die Handgelenke tun auch weh und das ISG meldet sich manchmal auch. Mein Rheumatologe meint ich soll mir einen Schmerztherapeuten und einen Orthopäden suchen, Psychologe wäre auch gut. Dann sehen wir uns im September wieder, bis dahin bleiben die Medis so, Sulfasalazin nehme ich 2-0-2., vertrage es sehr gut, merke aber keine Besserung meiner Beschwerden. Mit der Haut habe ich keine Probleme. 
      Wer hat eine Idee, was ich noch gegen die Schmerzen tun kann und wann das Sulfa wirken müsste? Welchen Arzt soll ich denn noch aufsuchen oder macht das im Moment keinen Sinn und ich muss erstmal warten bis die Basistherapie anschlägt? Ich weiss echt nicht mehr weiter, muss ja auch noch arbeiten und Haushalt und Familie stemmen. Bin manchmal schon richtig depri und alles dreht sich nur um die Krankheit. 
    • Krüpli&Fettli
      By Krüpli&Fettli
      Sehr geehrter Herr Dr. Rihl,

      seit dem Jugendalter ist meine Freundin an Psoriasis erkrankt und vor drei Jahren wurde Psoriasis arthritis diagnostiziert. Angefangen hat die Therapie mit Metotrexat und derzeit nimmt Sie auf Grund unseres Kinderwunsches Sulfasalzin 2000 mg/Tag Cortison 5 mg/Tag, Pantoprazol und Naproxen 500 nach Bedarf. Leider haben manche Ärzte nur wenig Zeit oder verweisen auf den jeweiligen anderen Facharzt, Rheumatologe, Frauenarzt... Doch unsere Fragen werden leider nicht weniger.

      Was ist eine 'normale' Dosierung Sulfasalazin, diese sei unbedenklich für ein Baby im Mutterleib?
      Darf Cortison während der Schwangerschaft genommen werden?
      Gibt es Schwierigkeiten mit dem Pantoprazol?
      Welche Schmerzmittel oder Salben können während einer Schwangerschaft genommen werden?

      Durch die Einnahme von Sulfasalazin müssen zusätzlich Folsäuretabletten eingenommen werden. Nun steht Folsäuremangel und offener Rücken wohl in direktem Zusammenhang.
      Wieviel Folsäure pro Tag sollte vor einer Schwangerschaft genommen werden?

      Welche Therapieunterstützende Maßnahmen können wir durchführen (z.B. Nahrung, Bewegung, Entspannung, Yoga, Massagen, Akupunktur...)?
      Gibt es eine empfohlene Entbindungsmethoden (natürliche oder Kaiserschnitt), um Schübe nach der Schwangerschaft zu minimieren?
      Wie sieht es mit Vererbung dieser Krankheit aus?

      Wo können wir Unterstützung finden?

      Vielen Dank für Ihre Zeit und die Beantwortung unserer Fragen.

      Mit freundlichen Grüßen
      I & A
    • Lilli23
      By Lilli23
      Sehr geehrter Dr. Rihl
      seit 7 Monaten nehme ich jetzt Humira, richtig gewirkt hat es nur Ca. 3 Wochen gegen Die PSA, die Schuppenflechte auf dem Kopf war weg, langsam kommen wieder kleine Stellen. Jetzt nehme ich 5 Wochen Sulfasalazin dazu. Sei Zwei Jahren hab ich durchgehend Schmerzen in fast allen Gelenken. Der Rücken ist bei mir auch beteiligt. Einige Gelenke sind schon kaputt. Meine Beweglichkeit wird immer eingeschränkter, trotz Bewegung.
      Ich habe noch viele anderen kronischen Krankheiten. Morbus Meulengracht, Schilddrüsenunterfunktion auch wohl Autoimun , Bluthochdruck, vererbt hohes Cholesterin, Cheyne-Stokes-Atmung, zentrale Abnoe und nehme dadurch sehr viele Medikamente. Jeder Arzt behandelt nur seine Sache. 
      Kann es sein das alle Krankheiten zusammenhängen? Ich nehme jetzt schon 8 Medikamente täglich, dazu noch Humira und Schmerzmitel. Kann es sein das es keine PSA ist und von den vielen Medikamenten kommt?
      ich muss noch erwähnen MTX hab ich nicht vertragen da die Leberwerte sehr hoch waren, das hat aber am besten geholfen, Leflunomid da hab ich schwere Depressionen und Albträume  bekommen, das hat gar nicht geholfen. 
      vielen Dank

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.