Jump to content
Sign in to follow this  
usy

EINE trockene Stelle auf Kopfhaut, massiver Haarausfall

Recommended Posts

usy

Hallo,

 

ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin, aber bin etwas ratlos im Moment.

 

Ich habe am Hinterkopf eine rauhe Stelle, wie eine Kruste.. immer an der gleichen Stelle. Kann sie abkratzen ohne das es blutet, kommt aber immer wieder. Es ist nur eine einzige Stelle. Ich habe jedoch auch massiven Haarausfall, sonst aber keine Krusten. Kann es zusammenhängen?

 

Was kann das sein? Und vor allem, weiss jemand was ich tun kann?

 

Der Haarausfall ist sehr schlimm :(

 

Danke, viele Grüße usy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donna

Hallo usy

Warst du den damit schon beim Arzt?

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
usy

Hallo, ja die hat gemeint, das wäre nur trockene Haut. :(

Und Haarausfall liegt an den Wechseljahren. Aber das kann sein, aber muss nicht sein... und ich nehm ja schon hormone und meine Werte waren schon schlechter und ich hatte keinen Haarausfall. Denk daran liegt es nicht. es kam auch in verbindung mit dem ekzem.. wobei das nur 2 Euro STück gross ist und der haarausfall ist am ganzen Kopf.

 

:(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hast du dir auch schon die Schilddrüsen mal untersuchen lassen?

Ansonsten würde ich mir auch noch mal eine zweite Meinung einholen.

Die PSO wenn sie es auch ist kann durchaus in den Wechseljahren ausbrechen.

Das muss aber ein Arzt entscheiden.

Gib auf die trockene Stelle mal über nacht drauf und wasch es morgens wieder aus.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Olivenöl über Nacht draufgeben entschuldigung

Share this post


Link to post
Share on other sites
usy

PSO .. müsste ich da nicht mehrere stellen haben?

SD habe ich ist untersucht und ich bin eingestellt, da ist egal welche werte ich habe.. die haare sind davon nicht betroffen. das hatte ich da ganze zeit sehr stark im auge.

wo kann ich denn gute werte machen für eiweiss oder all das... zink, magneisum.... ferritin .. ist auch okay. aber es gibt ja noch mehr. danke für die auskunft. mit olivenöl mache ich mal ..

 

kann der haarausfall, der ja am ganzen kopf ist mit dem ekzem zusammen hängen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pinie

Hallo usy,

ich habe kuerzlich ein Buch gelesen "Nie mehr Haarausfall", da stand als Tipp Olivenoel zusammen mit Arnika waere gut.

Und dann das uebliche: Brennnessel.

Auch mir gehen beim Haarewaschen seit ich in den Wechseljahren bin, trotz Hormoncreme, viele Haare aus und das schwankend stark.

Du kannst nur experimentieren, bei jedem ist es sicher anders. Ich selbst habe aber keine Krusten auf dem Kopf.

Viele Gruesse

Share this post


Link to post
Share on other sites
usy

hallo pinie, wie genau macht man das mit olivenöl und arnika? und was mit brennessel?

 

bei mir ist es echt schlimm, ziehe da richtig dicke strähnen raus.. aber andere haben doch auch schöne haare trotz wechseljahre :(

 

hat es bei dir geholfen?

 

lg und danke :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pinie

Hallo usy,

so genau wurde das im Buch nicht angegeben. Es gibt eine Arnika Tinktur, die koenntest Du mit dem Olivenoel mischen.

Bei Brennnessel fuer die Haare kannst Du noch mal googeln, ich glaube mit Brennnesselteesud werden die Haare gespuelt. Aber lieber erst mal das mit dem Oel und Arnika probieren.

Viele Gruesse

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo usy

Getrocknete Arnikablüten 3-4 Wochen in Olivenöl legen dann abseihen .

Dann wie beschrieben einreiben und auswaschen.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo usy,

ich würde an Deiner Stelle einen 2. Hautarzt aufsuchen, der an Hand einer Haaranalyse Dir die Ursache Deines Haarausfalles sagen kann. Sollte es ein erblich bedingter Haarausfall sein, hilft gut z.B Regain mit dem Wirkstoff Minoxidil, allerdings muß man es laufend anwenden -teuer .

Bei festgestellter Pso gibt es zum Lösen der Schuppen das schon erwähnte Olivenöl, daß ich selber über Nacht einwirken lasse und damit die Schuppen lösen kann. Zum Behandeln gibt es die verschiedensten Möglichkeien, vom Shampoo bis zum Kortisonschaum.

Näheres kann Du aus dem Forum herauslesen. Znktabletten und Biotin können auch weiterhelfen. LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
usy

hallo waldfee,

aber für PSO müsste ich doch mehr schuppen haben, oder? ich habe NUR eine einzige Stelle am Hinterkopf (Nackenbereich am unteren Haaransatz) .. aber der Haarausfall ist auf dem GANZEN KOPF :huh:

 

HInzu kommt, erblich bedingt, müsste ich dann doch immer schon haben oder? ich vermute eventeull noch die wechseljahre.. aber erreiche leider mit den Hormonen auch nichts.

 

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo usy

Ich würde wie Waldfee schon schreibt eine 2 te Meinung einholen.

Eine Biopsie würde dir sicher Klarheit verschaffen.

Gruss Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitty1389

Hallo usy,

 

woher Dein Haarausfall kommt, kann ich Dir natürlich nicht sagen, möchte Dir aber mal von meiner Arbeitskollegin erzählen.

 

Vor 2 - 3 Jahren hatte sie starken Haarausfall und Krusten auf dem Kopf. Teilweise gab es schon kahle Stellen. Die Haare sahen auch sehr struppig aus. Meine Kollegin war bei einigen Ärzten, eine Ursache wurde aber nicht gefunden.

 

Sie ging also zu einem alten Heilpraktiker. Der stellte fest, dass sie total übersäuert war und verordnete ihr eine sehr strenge Diät über etliche Monate. Sie hat sich dran gehalten und heute ist wieder alles okay.

 

Ich selber habe Schuppenflechte mit Arthritis und durch gezielte Umstellung meiner Ernährung benötige ich keinerlei Medikamente.

 

Zur Zeit teste ich das Shampoo von Khadi mit Neem mit bisher gutem Ergebnis.

Falls Du noch Fragen hast, frag nur.

 

Ansonsten wünsche ich Dir alles Gute.

Liebe Grüße

Kitty1389

Share this post


Link to post
Share on other sites
usy

hallo kitty, ein shampoo suche ich auch gerade. hast du einen link?

 

danke für deinen hinweis, würde auch gern zu einem heilpraktiker, aber ist so schweirig einen guten zu finden.

 

Ich habe ja nur eine kruste am kopf, das finde ich ja so seltsam... warum nur eine? wäre es eine allergie vom haare färben, würde ich doch mehrere haben oder?

 

mit was kann ich meine haare färben (grau deckend) .. ohne chemie? das ist auch so schwierig .. will aber noch nicht die haare grau tragen :( wobei ich immer noch denke wenn es die haarfarbe wäre müsst es doch der ganze kopf sein, der befallen ist von ekzem..

 

hautarzt termin mache ich aber ich lese auch immer wieder, dass dies auch keine garantie ist auf hilfe .. und ist auch meine erfahrung.. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitty1389

Hallo usy,

 

ich hab das Shampoo im Bioladen gekauft. Es gibt bestimmt auch einen in Deiner Nähe. Aber wenn Du "Khadi Neem Shampoo" in Deine Suchmaschine eintippst, wirst Du fündig. Von Khadi gibt es auch Haarfarben, die habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

 

Es gibt auch noch Pflanzenhaarfarbe von Logona. Eine dritte Marke hatten wir hier auch schon mal, die fällt mir aber nicht ein.

 

ein allgemeingültiges Rezept weiß ich leider nicht, aber ein paar Dinge kannst Du auch ohne Arzt oder Heilpraktiker selbst tun, bis man die Ursache gefunden hat. Ich weiß zwar nicht, ob es Dir hilft, aber schaden kann es auf keinen Fall, sich besser zu ernähren.

 

Ich trinke z. B. basischen Kräutertee und habe auf ein anderes Mineralwasser umgestellt. Mittlerweile kaufe ich nach Möglichkeit meine Lebensmittel in Bio-Qualität. Das kostet zwar mehr, aber dafür kaufe ich auch weniger, weil ich viel bewusster esse und die Sachen dann auch mehr genießen kann. Du kannst auch mal eine Heilfastenkur versuchen, das ist aber nicht jedermanns Sache. Mir tut es immer gut.

 

Ich färbe meine Haare nicht (mehr), benutze aber einen Tönungsschaumfestiger. Die weißen Haare werden nicht perfekt abgedeckt, aber sie leuchten nicht mehr so raus. Aber grau ist momentan trendy und selbst junge Mädels färben sich die Haare grau.

 

Liebe Grüße

Kitty1389

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
usy

ich weiss das mit grau, haha .. aber ich bin dunkel und das grau sieht dann echt net soo cool aus ... vielen Dank für deine tipps.. hab auch schon ein paar pflanzenhaarfarben rausgesucht..

 

wie kann man denn feststellen ob man gegen die haarfarbe allergisch ist? testet das der hautarzt?

 

viele dank nochmal für die tipps.. einen teil mache ich auch schon :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo usy

Ich denke das was du erst mal brauchst ist eine Diagnose die du ja so wie ich es verstanden habe

noch nicht hast. Du darfst mich gerne verbessern wenn ich etwas falsch verstanden habe.

Wenn du die hast kann man dann dementsprechend handeln und probieren was einen hilft oder nicht.

Solange du nicht weist was du hast oder nicht würde ich von Haar färben/tönen absehen.

Ich hatte auch von Natur aus dunkelbraune Haare.Es haben sich In den Jahren die grauen Haare eingeschlichen 

mehr schlecht wie recht. Ich denke das ich ganz andere Probleme wie die grauen Haare und sind auch nicht

Schwerer als die anderen. Ich denke die Gesundheit ist wichtiger.

Gruss Donna

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
usy

aber das schaffe ich definivit nicht die haare grau zu lassen .. :( ich verstehe deinen gedanken und ja du hast recht, aber noch ist ja nicht gesagt, woher es kommt ..

 

das problem ist die ärzte! man geht zum hautarzt und hier in österreich darf man das quartal nicht wechseln... und der wo ich bin, taugt nicht .. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Das Quartal hat erst neu angefangen. Ich weis nicht wie es bei euch in Österreich ist.

Ich würde solange suchen bis mir ein Arzt eine Diagnose sagt.

Hast du in der nähe keine Klinik in die du ambulant gehen kannst?

Ich denke das wäre schon wichtig für eine Behandlung.

Ich weis es ist anstrengend und nervig .Da geht es vielen von uns nicht anders.

Nicht aufgeben  :daumenhoch: Ich bekommst es hin :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitty1389

wie kann man denn feststellen ob man gegen die haarfarbe allergisch ist? testet das der hautarzt?

 

Hallo usy,

 

wenn ich mich richtig erinnere, steht auf den Tönungen und Haarfarben immer drauf, dass man 24 oder 48 Stunden vor dem Färben etwas Farbe auf eine Stelle der Haut auftragen soll, um zu testen, ob man allergisch reagiert. Allerdings musst Du beachten, dass Deine eine Stelle offen ist. Das macht nochmal einen Unterschied.

Für mich waren die offenen Stellen der Grund, mit dem Färben aufzuhören. Ich habe auch dunkle Haare, habe aber für mich entschieden, dass es Schlimmeres gibt als graue Haare, z. B. brennende und schmerzende und juckende Kopfhaut.

 

Der Tönungsschaumfestiger ist für mich eine gute Lösung. Ich vertrage ihn gut, und ich habe keine Probleme mit dem Ansatz.

 

Viele Grüße

Kitty1389

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

wie kann man denn feststellen ob man gegen die haarfarbe allergisch ist? testet das der hautarzt?

 

 

Hallo usy,

 

natürlich kann man über einen Allergietest herausfinden, ob und auf welche Inhaltsstoffe du allergisch bist. Das musst du aber vorab bei der telefonischen Terminabsprache sagen, denn hier muss dementsprechend Zeit einkalkuliert werden. Bei einem Test auf Inhaltsstoffe sollten dann Lebensmittel, Kosmetika, Medikamente usw. mit abgedeckt sein.

 

Was den Haarausfall angeht - wurdest du bereits hormonell durchgecheckt (Schilddrüse, Nebenschilddrüse) ? Eisenmangel ?!

 

Hat  der Hautarzt denn ein Blutbild oder Untersuchungen angeordnet ? Soweit ich weiß, kann man auch eine Haarprobe entnehmen und untersuchen lassen (Haarwurzeluntersuchung) und das wäre in deinem Fall sicherlich gut, denn hier findet man vielleicht auch direkt in der Haarwurzel die Ursache.

 

Dann solltest du auch unbedingt mit deinem Frauenarzt (welcher dir die Hormone für die Wechseljahre verschrieben hat) Rücksprache halten - es kann natürlich sein, dass der Haarausfall eine Nebenwirkung der Hormon-Dosis ist.

 

Liebe Grüße

Edited by HLA-B27

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

ich weiss das mit grau, haha .. aber ich bin dunkel und das grau sieht dann echt net soo cool aus ... vielen Dank für deine tipps.. hab auch schon ein paar pflanzenhaarfarben rausgesucht..

 

wie kann man denn feststellen ob man gegen die haarfarbe allergisch ist? testet das der hautarzt?

 

viele dank nochmal für die tipps.. einen teil mache ich auch schon :)

 

Das meinst du nur. So lange die Haare grau und nicht s....gelb sind ist es wie ganz feine Srähnen.

 

Einen Verträglichkeitstest macht man in der Armbeuge, indem man etwas von dem zuj testenden Material aufträgt und 24 Std. drauf läßt. Wenn bei dir eine Reaktion auftritt musst du natürlich vorher abbrechen.

 

Wenn du unbedingt färben möchtst, dann die Farbe nicht zu dunkel nehmen. Wirkt hart und unnatürlich.

 

Gruß Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.