Jump to content
Sign in to follow this  
Lupinchen

Klinik Wendelstein Bad Aibling

Recommended Posts

Lupinchen

Nach einem 4-wöchigen Aufenthalt gebe ich Euch hier meine Eindrücke:
Für mich kommt diese Klinik, oder besser gesagt ein Aufenthalt generell in einer konservativ behandelnden Klinik, nicht mehr infrage.
Habe ja schon einige Aufenthalte in Rehakliniken gehabt, auch mit Gelenkbehandlung, und kann sagen das diese nicht besser ist, obwohl sie ja den Schwerpunkt Rheuma hat. Bei Mehrfachdiagnosen haben die dort echt Probleme, liegt aber sicher auch daran, dass die DRV einiges an Behandlung(der Träger) eingeschränkt hat. Was eben nicht einzuordnen ist, ist dann schnell mal Fibromyalgie. Fand ich manchmal echt komisch. Hilfe bei Problemen sei es wg. GdB oder EU-Rente wird angeboten, aber wenn man Pech hat, kommt die Dame nicht innerhalb der Reha. Es wird aber auch einiges inform von Vorträgen angeboten, davon war einiges für mich interessant und war mir keine Pflicht (2 Vorträge).
Zur Klinik selber muss man wissen das man mit seinen Ärzten Glück haben kann, oder eben auch nicht. Ich hatte Glück! Dasselbe gilt für das Zimmer, kann renoviert oder mit Schimmel und alten Möbeln sein, klein oder groß gibt es sowohl als auch. Auch da hatte ich Glück, hatte meine Wünsche vorher gemailt. Das Personal ist durchweg freundlich, das medizinische Personal mal mehr mal weniger kompetent. Den eigentlichen internistischen Rheumatologen inform des Oberarztes, er und der Chefarzt sind die einzigen mit dieser Qualifikation, hat man 1x ca. 5 Min. Für mich hats gereicht. Wenn man mehr möchte, wie Termin beim Hautarzt oder Orthopäden, muss man dieses via Stationsarzt anmelden lassen. Der Orthopäde war ein Lichtblick, hatte ihn aber nur beim Vortrag, aber auch der Hautarzt war sehr nett. Zum Essen will ich mich nicht weiter auslassen, es hat gereicht. Für die geringe Pauschale die die Klinik für einen Pat. bekommt war wohl nicht mehr möglich. Ich hatte allerdings permanent Magenprobleme damit, obwohl ich eine Zeit Extraessen bekam. War aber auch nicht besser, da habe ich wieder selber ausgesucht und nur manchmal anderes Essen bestellt. Von Allergien und guter Beratung sind die dort weit entfernt. Auch die Ergotherapie ist eher ein Witz, für die meisten die es hatten.
Was werklich nervig war ist der Terminplan, leider bekommt man jeden Tag einen neuen. Da verliert man über seine Verordnungen schon mal den Überblick. Von guter Abstimmung hat die Abteilung wenig Ahnung, oder es ist ihnen egal. Der Computer macht das schon. Ebenso werden die Essenzeiten vorgegeben, muss man aber nicht so ernst nehmen. Ich kam damit zurecht. Der Speisesaal lädt eh nicht zum Verweilen auf. Klein, unpersönlich und oft sehr laut. Später wurden Marken ausgegeben die ggf. kontrolliert werden sollten. Ich kann aber verstehen das die Pat. auch mal länger sitzen bleiben, denn beim Essen unterhält man sich eben netter. Ich hatte immer die späten Zeiten und kam gut zurecht. Am We hatte ich auch schon mal 7:00 Uhr im Plan...muss man nicht so ernst nehmen, zumal wenn ich Besuch hatte bin ich bestimmt nicht um diese Zeit zum Frühstück gegangen. Später war es aber angenehm leer. Ansonsten hält man sich eben so gut man kann an seine Zeiten. In der anderen Rheumaklinik im Ort, DRV Nordbayern, soll es um einiges besser sein. Sie hat aber inzw. denselben Chefarzt. Dort gibt es auch eine Kältekammer.
Mein persönlicher Eindruck ist, dass die Pat. mit orthopädischen Erkrankungen evtl. dort besser zurecht kommen. Die hatten alle idR. aber keine Verlängerung. Nach welchen Gesichtspunkten es dort geht, steht in den Sternen. Ich wurde aber gleich am Anfang gefragt ob ich denn könnte, da es nötig wäre. Ich konnte gut starten weil das Cosentyx schon wirkte und es mir generell besser ging. Ansonsten hätte ich einige Therapien nicht durchführen können. Die Abstimmung darüber was geht oder nicht wird oft ignoriert, da kann das schon mal in die Hose gehen und man fährt mit mehr Beschwerden ab als man sie bei Ankunft hatte. Habe ich dort leider bei Bekannten erlebt. 

Bad Aibling selber ist eine nette kleine Stadt und das Umfeld sehr schön. Die Klinik liegt ein wenig abseits, aber wenn man gut zu Fuß ist kann man die Stadt so auch err. Es gibt aber ja noch den Moorexpress, die innerstätische Busverbindung. Wer Besuch haben möchte muss mit 54€ bei 2 Nächten, oder 74€ bei einer Nacht rechnen. Ist dann Vollpension mit einem Zustellbett. Bei mir passte das auch rein, kann aber sonst eng werden.

Lg. Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lupinchen

So der Abschlussbericht ist auch schon da, ergibt nicht wirklich etwas Neues für mich. Allerdings habe ich bei 2 Sachen gedacht: hääääääääää haben die da jemanden verwechselt oder Textbaustein vergessen zu ändern. Er enthält auch einen Widerspruch oder ggf. Fehler beim ausfüllen. Naja ich brauche den Bericht...für nichts. Hoffe das diejenigen die auf eine Umschulung, GdB-Antrag oder Arbeitszeitverkürzung hoffen, es aussagekräftiger ist als meiner. Die Berichte waren schon immer DRV-konform....leider, da kann man vorher soviel besprechen wie man will.
Also...Ablage.

Lg. Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • hannes12
      By hannes12
      Hallo ihr lieben ,
      Habe mir vor 4 Wochen das Kreuzband gerissen und heut wurd mir gesagt wann und wie die geplante OP stattfinden sollte. Doch dann wurde ich nochmals zuhause angerufen und mir wurde mitgeteilt, dass sie auf die OP verzichten sollte und lieber eine konservative Behandlung bzw Therapie machen soll, indem man den Oberschenkel usw stärkt, da bei der OP zu viele wundverletzungen entstehen könnten und Infektionen , da ich derzeit 25 mg mtx zu mir nehme ( PSA). Doch ich bin erst 15 und war vor dem sehr aktiv im Fußball ( leistungsmannschaft) und die konservative Behandlung eher für ältere Leute geeignet ist und ich lieber eine OP bevorzuge. Ich würde Meinen Rheuma doc fragen wie lang man das mtx aussetzen könnte, sodass das Risiko auf die Infektionen usw gesenkt werden könnte.
      Hatte einer von euch schon mal Erfahrungen damit? Was habt ihr gemacht und was empfehlt ihr mir?
      Danke im voraus
    • Smirgol
      By Smirgol
      Hallo alle miteinand'
       
      ich bin auch neu hier weil ich mich auf der Suche nach Gleichgesinnten in dem Kampf gegen PsA gemacht habe
       
      bitte erlaubt mir, meine Situation kurz darzustellen: seit ungefähr 7 Jahren leide ich an einer leichten Psoriasis Vulgaris - Form (kleine Herde an den Schienbeinen, neuerdings seit 1 Jahr ein kleiner Herd am Ellbogen und auch 1-2 Herde auf die Kopfhaut  ). Da mich bis dato mit diesem dermatologischen Krankheitsbild kein Arzt ernst genommen hat, haben mir alle Dermatologen nur Kortison-Salbe zur lokalen ab-und-zu Behandlung verschrieben.
       
      Leider aber kamen seit ca. 1 Jahr Gelenkschmerzen hinzu..einige Zehen am rechten Fuß sind entzündlich befallen, dann noch der Daumen der linken Hand und der rechte Ellbogen. Ab und zu habe ich auch leichte Schmerzen im Brustkorb.
       
      War bei 3 internistischen Rheumatologen, habe unzählige Tests, MRTs, Xrays, Blutabnahmen etc...gemacht und die Diagnose steht nun fest: Psoriasis Arthrits.
       
      Man hat mir ... welch ne Überraschung...Methotrexat verschrieben und ich weigere mich momentan komplett, dies einzunehmen. Alle 3 Ärzte meinten, es sei die einzige Möglichkeit, da ich noch einigermaßen jung sei (35) etc...
       
      Das Problem ist, dass ich noch mit ner anderen krassen Sache vorbelastet bin und nehme deswegen seit meinem 12.Lebensjahr Valproinsäure. Und aus diesem Grund möchte ich nicht zusätzliche Chemie meinem Körper zufügen, vor allem da bekannt ist, dass MTX die Leber zerstören (kann)...Mein Neurologe sagt, ich kann die 2 Medikamente nehmen, no prob...
       
      Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand in der Sache weiterhelfen könnte. Hat jemand diese kombinierte Medikation? Was für Erfahrungen habt ihr mit MTX? Hat jemand Alternativen gefunden?
       
      Jede Antwort ist mir willkommen, bin momentan verzweifelt, verängstigt und weiss nicht mehr weiter
       
      Danke fürs zuhören
       
      LG
    • arabrab1919
      By arabrab1919
      Hallo,
       
      ich möchte mich als Neuling hier erst einmal vorstellen.
      Ich bin w, 50 Jahre, wohne in Norddeutschland.
      Meine Suppenflechte begann vor ca. 3 Jahren zunächst am Kopf. Ich denke, meine Geschichte ist nicht aussergewöhnlich und in dieser Art bestimmt vielfach hier im Forum zu lesen, daher möchte ich die geneigte Leserschaft nicht weiter damit langweilen.
       
      Ich erhoffe mir doch ein paar Antworten auf mein momentan dringendstes Problem, welches mich mit Angst und Schrecken erfüllt.
      Meine Finger verändern sich, werden irgendwie krumm und aufgedunsten, hinzu kommt, dass sich die Nägel nach und nach ablösen.
      Das tut jetzt schon recht weh und ist furchtbar unangenehm und die Aussicht, dass ich damit über Jahre leben werde, erfüllt mich mit blanker Panik.
      Ich denke, dass ich mich noch im Anfangsstadium einer Nagelpsoriasis und vermutlich auch einer Arthritis befinde. Wie kann ich den weiteren Verfall meiner Fingernägel und meiner Gelenke so früh wie möglich eindämmen? Gibt es irgendwelche Hausmittelchen wie Kamillenbäder oder sowas in der Art? Von Weihrauch habe ich gelesen, gleich besorgt. Hilft evtl. Kieselerde oder Schüssler-Salze oder was auch immer? Heilpraktiker oder Traditionelle Chinesische Medizin oder Hypnose? Ich möchte nichts unversucht lassen!
      Aber auch über Erfahrungen mit herkömmlichen Medikamenten würde ich mich sehr freuen.
      Alles Gute Euch!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.