Jump to content
Sign in to follow this  
elpuno

rote Flecken Stirn durch Sport / Schweiß

Recommended Posts

elpuno

Hallo zusammen,

ich bin  ja seit letzten Sommer ein Pustulosis Palmoplantaris geplagter und habe in letzter Zeit beim Sport und wenn ich schwitze, aber auch nach einer heißen Dusche immer wieder rote Flecken auf der Stirn. Diese verschwinden auch nach einiger Zeit wieder, allerdings bleiben sie manchmal auch einige Stunden.

Ich habe das auch bereits in der Hautklinik erwähnt, allerdings fanden die das dort nicht besonders beachtenswert. Kennt das jemand von Euch bzw. ist das vielleicht sogar der Beginn einer Schuppenflechte im Gesicht?

Ich hab mal ein Bild angehängt, dass Ihr Euch ein Bild machen könnt.

Danke für Rückmeldungen und Tips und einen schönen Sonntag noch

 

 

 

20170312_093424.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nüsschen

Hallo elpuno,

 

ich hab nach dem Duschen auch rote Flecken auf der Stirn, die wieder weggehen. Aber PSO im Gesicht hab ich deshalb nicht. Ich denke die Ärzte haben Recht, dass es nichts besonderes ist.

Gruß Nüsschen

Share this post


Link to post
Share on other sites
elpuno

hi nüsschen,

bei mir ist es mittlerweile vermehrt beim schwitzen, auch habe ich das gefühl, dass ich generell mehr schwitze, auch an händen und füßen. kann das alles irgendwie miteinander zusammen hängen vielleicht? 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nüsschen

Hallo elpuno,

das kann dir sicher dein Hautarzt beantworten. Ich schwitze nicht mehr als vor der PSO. Oder du fragst den Hausarzt, vl. schickt er dich mal zum Internisten oder Endokrinologen wegen Hormonhaushalt oder andere Ursachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
cherrymaus

Hallo elpuno,

 

mach Dir bitte über ein paar rote Flecken die nach und nach verschwinden den Kopf nicht heiß...All das kenne ich und sie verschwinden wieder. Ich denke, dass das nix mit Pso zu tun hat. Wenn man mal die Fitnessgänger nach dem Duschen betrachtet, sehen sie alle so aus..( nach einem Schwimmbadbesuch übrigens auch ) Jenes wird eher was mit dem Blutkreislauf zu tun haben, es sei denn, diese Stellen fangen an zu jucken....dann kann es wiederum an der geringen Fettigkeit der Haut, oder an einer Lotion liegen, die Du nach dem duschen der Haut zu Gute kommen läßt. Teste es einfach mal...nicht alles wird zur PSO....einfach nicht verrückt machen lassen, sonst hätte man verloren.

 

LG  cherrymaus

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wildrosi

Eines der Probleme, das Leute die häufig trainieren haben, ist Schweißausschlag, der im Grunde genommen ein durch Schweiß verursachter Ausschlag ist. Hautausschlag durch Schweiß ist eine Pilzhefe-Infektion, die zwischen den Falten der Haut auftritt. Sie wird durch eine Hefe verursacht, die als Candida bekannt ist. Dieser Ausschlag nach dem Schwitzen entsteht durch Feuchtigkeit, mangelnde Belüftung und Reibung. Vom Bild her sieht es jedoch nicht unbedingt nach einem Schweißausschlag aus. Vielleicht tritt daher auch was anderes nach dem Schwitzen mehr zum Vorschein. Am besten einfach mal beim Dermatologen überprüfen lassen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Phlippox

Hallo Elpuno,

 

ich habe genau das gleiche Problem, meine Stirn sieht wie deine aus. Hast du mittlerweile eine Lösung gefunden? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • BumTschak1234
      By BumTschak1234
      Hallihallo, ich bin Philipp aus Berlin, 27 und erst seit sechs Monaten mit ernstzunehmender PSO vulgaris unterwegs. Ich schließe gerade mein Studium ab, fahre gerne in der Natur Mountainbike und spiele Schlagzeug. Zu meiner PSO - fast alle Körperregionen sind großflächig betroffen. Viel recherchiert und ausprobiert habe ich schon, aber noch viele Fragen. Ich werde selbst noch weiter stöbern, aber vielleicht möchte ja hier schon jemand seine/ihre heißen Tipps loswerden. Ich würde mich freuen!
      MomeGalen Kortison-Creme - nehme ich seit fast drei Monaten und meine Haut wird dünn und spröde. Die 90g-Tube reicht teils nur 10-12 Tage. (Eigentlich soll sie 30 Tage reichen.) Die Wirkung war zwar am Oberkörper und Kopf sehr gut, jedoch kommen die Plaques in vielen Arealen wieder raus. Jetzt möchte ich anfangen, das Zeug auszuschleichen, weil man es ja nur wenige Wochen nehmen soll und vor allem nicht in der Dosis. Jedoch habe ich kaum noch Juck-Anfälle und Bedenken, dass sie dann zurück kommen. (sollte ich das tun?).
      Skilarence - nehme ich seit zwei Monaten, mometan 2x 120mg. Ich war mal kurz bei 5x 120mg, aber erstmal wieder runter, weil nachts 3x Bauchkrämpfe und Durchfall kamen. Jetzt nur noch maximal 1x/Tag. (Dagegen hilft mir sehr deutlich und unmittelbar Magen-Tee aus der Apotheke).
      Sport - eigentlich habe ich viel Sport gemacht. Jedoch sind meine Beine und auch mein Gesäß stark betroffen und Mountainbiking und Joggen würde nach meiner Einschätzung zu viel scheuern. Ist das wirklich so? Sind Sportler*innen unter euch? Und reizt laufender Schweiß die Haut wirklich so sehr?
      Sonne - mir wurde gesagt, bei meinem hellen Hauttyp sei die Gefahr von Hautkrebs höher, als die mögliche Heilung durch die Sonne. Jetzt verstecke ich mich vor der Sonne. Kann das jemand bestätigen?
      Kleidung - meine Beine heilen leider fast gar nicht und ich trage quasi immer lange Jeans mit einem Anteil Elasthan. Habe ich den Übeltäter gefunden? Muss der Pullover aus reiner Baumwolle sein?
      Ernährung - ich habe vor drei Monaten einen Selbstverzicht auf Alkohl erklärt und rauche ohnehin nicht, tue mich aber mit Zucker noch sehr schwer. Ich bin zwar schlank, täglich aber schon mal bei einer Tafel Schoki plus einer Limo. Eigentlich sehr fahrlässig, wenn ich so der Forschung lausche. Ich bin ansonsten Richtung vegan orientiert.
      Stress - ab und an habe ich einen kurzen Stress-Tinnitus, mehrmals im Jahr auch einen leichten Hörsturz. Lärm regt mich schnell auf (und das sagt ein Schlagzeuger :-)). Man könnte sagen, Stress und Ärger hat neben Zucker und zu viel Bier meine PSO ausgelöst. Und vielleicht zu langes, heißes duschen. Macht das Sinn? Bekannt?
      Salzbäder und Hautpflege - Bäder trocknen mich stark aus, daher nur Dusche. Ich nehme Urea-Lotion zum Ablösen und Bio-Body-Lotion zur Pflege. Stimmen gegen Urea?
      Ärzte-Kommunikation - Das scheint ja üblich zu sein, aber viel erklärt wurde mir noch nicht. Vor allem werden die drei Monate Kortison der Stufe III mit großflächiger Auftragung kaum kritisch gesehen. Auf Nachfrage wegen der starken Bauchschmerzen durch Skilarence konnte ich ihn noch nicht einmal persönlich sprechen. Vereinbarte Telefonsprechstunden werden von ihm nicht wahrgenommen, obwohl die PSO für mich völlig neu war. Ist das für euch normal?
      Woanders fasse ich mich dann kürzer
      Euch erstmal einen gutes Start in den Herbst!
      Viele Grüße
      BumTschak1234
       
       
    • 34burcu
      By 34burcu
      Hallo zusammen,
      ich schaue immer noch so oft hier rein, mit der Hoffnung irgendwann möglw. ein Wundermittel zu finden. 
      Mir geht es zur Zeit überhaupt nicht gut. Ich leide seit 15 Jahren an der Kopfhaut mit Schuppenflechte. Aber mein Krankheitsbild war noch nie so schrecklich wie zur Zeit. Ich könnte jedes Mal weinen, wenn ich mich im Spiegel betrachte. Stellen, die man nicht sieht, beeinflussen meine Psyche nicht so sehr, sind aber natürlich auch unangenehm, wie an der Brust, am Bauch, an den Beinen und an den Ellenbogen. 
      Die Stellen, die mich zur Zeit verrückt machen, sind die Stellen in meinem Gesicht. Meine Stirn ist voll. An meinem Auge habe ich auch etwas, sieht so aus, als wäre ich geschlagen worden. An und in meiner Nase habe ich auch totalen Befall und vermute mittlerweile, dass die obere Stellen meiner Oberlippe ebenfalls befallen sind. Und nicht zu vergessen im Ohr. Wie das auch noch schmerzt! Die Schmerzen kommen eher daher, dass ich nicht in der Lage bin, mit dem Kratzen aufzuhören...
      Ich habe wirklich alles erdenkliche bereits ausprobiert. Letztes Jahr hatte ich großen Erfolg mit Elistar. Ich hatte tatsächlich zum ersten Mal nach 15 Jahren für 3-4 Monaten nichts. Gar nichts. Das war so schön! Endlich konnte ich mich wie ein Mensch fühlen. Endlich fand ich mich schön! Aber möglicherweise lag es nicht an diesen Scham, sondern entweder am tollen Thailand-Urlaub oder meine positive Entscheidung mein Studium doch nicht abzubrechen und durchzuziehen. 
      Ich weiß, dass ich diesen Schub einerseits wegen der bevorstehenden Prüfungen und andererseits wegen meiner anstrengenden Schwiegermutter habe. Aber dass ich derzeit wie ein Monster aussehe, ist überhaupt nicht normal. Meiner Hautärztin gehe ich ohnehin am Arsch vorbei. Sie verschreibt mir nur das, was ich in diesem Forum finde und eine bessere Hautärztin/arzt kenne ich nicht in meiner Umgebung. 
      Ich versuche momentan regelmäßiger ein Bad mit totem Meersalz zu nehmen, noch habe ich leider keine Erfolge erzielen können... 
      ... ich weiß zwar, dass dieser Post eher dazu diente, mir von der Seele zu reden. 
      Aber vielleicht hat jemand ein kleines Wunder für mich? Vielleicht auch nur ein, der mein Gesicht wieder schön macht... 
      Ihr könnt mir nicht glauben, wie froh ich bin zur Zeit wegen Corona mit Maske rausgehen zu müssen... wenigstens bedeckt es dann meine Nase und ich werde kaum wieder erkannt...
      Was haltet ihr von einer Kur? Doof ist nur, dass die Krankenkasse es nicht zahlt und als arbeitsloser Student ist mir das schon teuer... mein Mann würde es zwar zahlen, aber ich bin kein Fan von solchen Gesten. Habt ihr hinsichtlich dessen Erfahrungen?
      Welche Tagescreme könnt ihr mir empfehlen?
      Liebe Grüße an all meine Leidensgenossen!
    • Claudia
      By Claudia
      Mit Schuppenflechte kann man auch bei Olympia äußerst erfolgreich sein: Dara Torres war bei mehreren Olympischen Spielen dabei. Die 41-Jährige hat immer wieder mal Pause vom Schwimmen gemacht. Und doch zog es sie immer wieder ins Becken.
      Dieser Artikel ist im redaktionellen Teil des Psoriasis-Netzes erschienen. Gern kann er hier diskutiert werden. Aber erstmal: Weiterlesen...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.