Jump to content
Neheleen

Seit Stelara Einnahme keine Regel mehr

Recommended Posts

Neheleen

Guten Morgen zusammen.

Ich nehme seit dem 2.4.17 Stelara. Seit her hatte ich keine Regelblutung mehr, nur eine Zwischenblutung für 2 Tage etwa 14 Tage nach der Stelara Spritze. Seit her nichts mehr. Schwangerschaft ist ausgeschlossen. Kennt einer von euch diese Art von Nebenwirkungen bei Stelara? Ich hab in der Rheumatologie angerufen von dennen ich das bekomme, denen ist diese Nebenwirkungen nicht bekannt und das gleiche sagt die Stelara Forschungszentrum an der Schlosspark Klink in Berlin. Es ist nir wirklich ein Rätsel. Meine Frauenärztin meinte das so schwere Medikamente durchaus sollche Probleme machen könnten aber genau könne sie es auch nicht sagen hinsichtlich Stelara. Dafür hat sie zu wenig Patientinnen mit diesem Medikament. 

Wer hat Erfahrung damit und kann ähnliches Berichten bzw. Bin ich ein Einzelfall?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Hallo Neheleen,

du könntest noch beim Hersteller von Stelara anfragen, ob dort eine ausbleibende, verzögerte oder veränderte Menstruation eine bekannte "Nebenwirkung" von Stelara ist. Du erreichst den Infoservice von Janssen-Cilag unter Telefon 02137 – 95 59 55.

Und berichte mal, wenn du Neues weißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Steff0815
      Von Steff0815
      Hallo,  hat jemand Erfahrung bei psoriasis Arthritis und Behandlung von colostrum? Ich war jetzt 3 Jahre mit stelara in Behandlung. Hatte keine Nebenwirkung, alles super gewesen. Nun schlägt sie nicht mehr an. Mir wurde das colostrum empfohlen. 
      Danke vorab 
       
      LG Steff
    • Lena99
      Von Lena99
      Hallo zusammen!
      Ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Lena, ich bin 18 Jahre alt, und ich habe Psoriasis seit ich denken kann. Als Kleinkind plagte mich die Krankheit am ganzen Körper, nur der Bereich rund um die Augen blieb verschont. Nach einer Kur in einem Heilzentrum, das es jetzt nicht mehr gibt, hat sich die Pso deutlich verbessert; teilweise waren kaum schuppige Stellen zu sehen. Seit ich 16 bin verstärkt sich die Schuppenflechte nun wieder. Vor Kurzem hatte ich einen Zusammenbruch; ich konnte nicht mehr. Die Psoriasis war überall und auch wenn es meinen Freund nicht gestört hat, habe ich mich in meiner Haut gar nicht mehr wohl gefühlt. Jeder hat mich drauf angesprochen und obwohl ich immer gut mit der Krankheit umgegangen bin, musste ich immer häufiger deswegen weinen.
      Deshalb entschloss ich mich, eine neue Hautärztin aufzusuchen. Ich hatte bereits ein paar Strahlentherapien (mäßiger Erfolg) und Behandlungen mit Cortison und Ringelblumensalben hinter mir. Die Ärztin hat mir zuerst Tabletten verschrieben, namens Neo-Immun. Dabei habe ich leider den Fehler gemacht und mir die Nebenwirkungen durchgelesen, die bei diesen Tabletten sehr ernst sein können. Aus diesem Grund habe ich mich mit dieser Behandlung nicht wohl gefühlt, die Tabletten zeigten auch nur eine leichte Verbesserung der Pso.
      Mit Stelara kam dann das Wunder. Ich klammerte mich so fest an die Hoffnung, dass wenigstens die Spritzen helfen würden. Ich sagte mir, dass nach der 2ten Injektion die Pso stark zurückgehen würde. Und so kam es: Bereits nach der ersten Injektion erkannte ich deutliche Verbesserungen der Haut, und ich freute mich sehr darüber. Ich habe mich da bereits arrangiert, dass ich selbst mit dieser Verbesserung zufrieden sein würde. Nach der 2ten Injektion ist die Psoriasis jetzt gänzlich verschwunden. Ich habe keine einzige sichtbare Pso Stelle mehr!
      Als ich das gemerkt habe, musste ich vor Freude weinen. Stelara hat mir einen großen Teil Lebensqualität zurückgegeben. Leider weiß ich, dass Stelara nicht bei allen Patientinnen und Patienten so gut wirkt, aber ich kann es jeder und jedem empfehlen, diese Therapie auszuprobieren.
       
      Ganz liebe Grüße und viel Kraft!
      Lena
    • bwsgermany
      Von bwsgermany
      Hat schon jemand eine Therapie mit Stelara 90 mg gemacht und Muskel-Schmerzen bekommen???
       
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.