Jump to content
Hallo123

Meine Erfahrung mit Hausmittel von Oma

Recommended Posts

Hallo123

Hallo, 

Ich wollte mal hier meine erfahrungen mit einen Hausmittel teilen den ich von meiner Oma bekommen habe.

Ich bin von der Schuppenflechte am Rücken, Kopfhaut und im intimbereich betroffen.

Meine Oma hat mir nur folgendes Rezept mit geben auf welches meine Schuppenflechte super anschlägt.

So wirds gemacht:

  • 500 ml 3,5 % Frischmilch
  • 100 ml waldblüten honig 
  • 300 ml oliven öl

Das ganze mischen und dann warmes Wasser in die wanne lassen und mischung zugeben.

Max. 30 min. Baden.

Das ganze 1 woche einmal täglich wiederholen.

Bei mir ist dadurch die Schuppenflechte zurückgegangen.

Mir ist bewusst das Baden in dieser Menge nicht gut ist aber es hat geholfen.

Ich hoffe das der eine oder andere von meiner Erfahrung Proviertieren kann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Hallo @Hallo123

Danke für das Rezept und Willkommen von mir :)

Wenn du nur eine Woche lang täglich badest, wirst du nicht gleich Froschhaut zwischen den Fingern bekommen ;)

Wie lange bleibt denn deine Schuppenflechte damit schon weg?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo123

Hallo,

Also seit dem ich es nutze kommt Sie nicht wieder warum das so ist keine ahnung.

Ich bade natürlich nur mit der lösung wen ich flechte habe.

Es wirkt eig. Wie Kortison nur etwas schneller ( nach meiner Erfahrung) 

 

Ich nutze das ganze ja auch erst seit ein paar wochen.von daher noch keine Langzeit Erfahrung.

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Taschemia
      By Taschemia
      Hallo liebe Leser,

      Eine Arbeitskollegin die seit paar Jahren an schwerer Pso gelitten hat, gab mir den Tip irgendeine Fettsalbe zu kaufen z.B von Aldi (Mildeen med Sole Salbe)
      Man braucht alte Socken die man am ende abschneidet und paar Gefrierbeutel. Ich habe erstmal mit den Ellenbogen und Beine angefangen, die eingeschmiert und die Folie zurechtgeschnitten und draufgelegt und den Socken darüber gezogen.
       
      ich mache das nun schon 14 Tage, und es ist völlig verschwunden es wurde immer blasser und nun habe ich nix mehr es ist der Wahnsinn ich bin total glücklich. Und so wie am Rücken oder Po habe ich mir kleine Stücke zurecht gescnnitten und mit paar Pflaster festgemacht. Es ist alles weg, als ob ich es nie gehabt hätte!
      Meine Kollegin hat seit 2008 keine Pso mehr, sie meinte, das, wenn mal so ne kleine Stelle schuppt, macht sie gleich ne Salbe und Folie drauf und es geht wieder weg.
      Also ich bin gespannt ob ich auch so viel Glück habe und das ich für einen bestimmten Zeitraum meine Ruhe habe. Ich habe es meiner Freundin auch erzählt, und bei ihr ging es auch ganz weg.. und sie hatte am Rücken ne Schuppenherde (Tellergross) alles weg.
      Ich mache es immer über Nacht, und wenn ich zuhause bin mache ich es auch, wenn ich Hausarbeiten mache oder im Garten bin. Aber man muss es echt mindestens 14 Tage durchziehen.

      Viel Glück beim ausprobieren :-)

      Liebe Grüsse Taschemia
    • Guest Home of PSO
      By Guest Home of PSO
      Hallo Community!
      ich habe mal ein paar Fragen zu Erfahrungswerten mit Xamiol!
      Hab grad die erste Portion Xamiol aus meinen (extrem verschuppten) Haaren gewaschen, wobei gefühlte 5 % meiner verbliebenen Haare gleich mit in den Abfluss geschwommen sind!
      1. Wer kann positiv über eine Wirkung bei ausgeprägten Plaques auf geschätzen 70% der Kopfhaut berichten?
      2. Wie lange hat es gedauert?
      3. Kann es sein, dass ein Teil der auf dem Kopf befindlichen Haare nur deshalb noch dort ist, weil sie von den Schuppen festgehalten werden, obwohl sie sich quasi schon von der Kopfhaut gelöst hatten?
      (oder kommt mir das nur so vor?)
      4. An diejenigen von euch, die ebenfalls extrem Haare durch die Schuppenflechte verloren haben:
      Sind bei euch kahle Stellen zurückgeblieben, oder wächst das wieder nach, wenn die Entzündung vorbei ist und erheblich Zeit vergangen ist?
      Ich würde mich über schnelle und vor allem exakt zu meinen Fragen passende Reaktionen von euch freuen (ich dreh nämlich grad durch bei dem Gedanken, dass ich ab Montag wieder bei herrlichem Wetter 12 Stunden lang meinen Tagesdienst verrichten muss)
      Ich wäre zur Zeit am liebsten unsichtbar.
      Wegen dem blöden Metex (was wahrscheinlich auch seinen Teil zum Haarausfall beiträgt) darf ich mir nichtmal die Kante geben, obwohl ich ,wohlwissend, dass es nichts ändert, gerade verdammt nochmal das Bedürfnis dazu verspüre :-(
    • John Daly
      By John Daly
      Hallo,
       
      Ich bin mir nicht sicher, ob Ihr mir helfen könnt. Ferndiagnosen sind schwer, aber ich brauche euren Rat!
       
      Ich habe seit 3-4 Monaten mit starkem Schuppenbefall und schorfiger Kopfhaut (gelblich) zu kämpfen. Ich habe schon einige Shampoos probiert, Terzolin, Eucerin, Bio Kosmetik, Laveda usw. – irgendwie hilft keins so richtig.
       
      Zudem ist mir aufgefallen, dass sich die Schuppen nur an den Stellen vermehrt befinden, wo auch meine Grützbeutel (Atherom) sitzen.
       
      Ich habe es leider noch nicht zum Hautarzt geschafft. Jetzt habe ich aber auch gelesen, dass die Entfernung der Grützbeutel nicht von der Krankenkasse übernommen wird und allein die Diagnose in einer privaten Klinik schon 80 bis 100 € kostet. Was kostet denn die OP?
       
      Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Problem und kann einen guten Dermatologen in Berlin empfehlen?
       
      Bin für jeden Tipp dankbar! Hier mal ein Foto als Anhaltspunkt!
       
      Danke,
      JOHN
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.