Jump to content
Sign in to follow this  
Posten_74a

Meine Probleme an Händen und Füßen

Recommended Posts

Posten_74a

Hallo,

ich will mal etwas über mich schreiben. Ich bin 52 Jahre alt. Hab angeborenen Klumpfuß, seit etwa drei Jahren erhöhten Augeninnendruck. Dann noch einen Tinnitus und leichte Schwerhörigkeit. Ich trinke keinen Alkohol und rauche seit ungefähr zwölf Jahren nicht. Allerdings habe ich ziemlich viel Süßigkeiten gegessen und lange Zeit Coca Cola getrunken. Letzteres mache ich seit Jahren nicht mehr, die Süßigkeiten habe ich mehr als deutlich reduziert.

Hautprobleme hab ich schon länger gehabt. Meistens am Fuß. Die Hände sahen im Sommer immer komisch aus, aber das wars auch. Hatte auch mal an den Ellenbögen so komische Stellen, hab mir aber nichts weiter gedacht, weil es nicht weh getan hat und mich nicht beeinträchtigte. Meine jetzigen Probleme begannen im Februar an beiden Händen. Es waren zwei Finger und der Daumen betroffen. Mein damaliger Hautarzt diagnostizierte ein Handexzem an beiden Händen. Er verschrieb mir eine Kortisonsalbe, die auch half, aber nach 14 Tagen war natürlich alles wieder da. Seine Urlaubsvertretung diagnostizierte dann eine Schuppenflechte, verschrieb mir wieder eine Creme die aber nichts brachte. Manchmal bildeten sich so kleine Bläschen mit Eiter drin. Sah natürlich voll eklig aus. Bin dann mal zu einem anderem Hautarzt gegangen und der meinte auch Schuppenflechte. Bei dem bin ich dann erst mal geblieben. Habe dann Handbäder mit UV-Licht gemacht. Die Schuppen wurden halt kleiner bzw. waren weg. Allerdings kam es dabei zu einem Vorfall. Das Gerät sollte ungefähr 1,5 Minuten laufen, lief aber 3 Minuten und länger. Als ich rauskam merkte ich erst mal nix. Aber nach ein paar Stunden wurde ich Krebsrot am Dekolletee und im Gesicht. Die Behandlung wurde für ein paar Tage unterbrochen. Aber irgendwie habe ich das Gefühl das es nicht ohne Folgen blieb. Ich schwitze ziemlich schnell und stark. Der Arzt bei dem ich im Augenblick bin fragte mich weder nach anderen Krankheiten noch macht er irgendwelche Allergietests etc. Auch er behandelte hauptsächlich mit Kortison. Aber da bin ich kein Fan von. Weil es halt an den Händen ist. Kann man zwar Handschuhe tragen oder in der Nacht Socken draufmachen. Aber auf die Dauer geht das glaub ich auch nicht gut. Und er hat mir vorgeschlagen die Mavena B12 Salbe zu nehmen. Die hat ein bißchen was gebracht. Allerdings muss man die selbst bezahlen und wenn man von Hartz IV lebt... So richtig zufrieden bin ich mit dem Arzt nicht weil er nicht viel sagt oder erklärt. Vor ein paar Wochen gab es dann Probleme am linken Fuß. Zuerst dachte ich das es eine Druckstelle am Fuß wäre. Dann eine zweite Stelle, sah aus wie eine Wasserblase, Dafür verantwortlich gemacht hab ich erst mal meine orthopädischen Schuhe. Bei den Schuhen die ich aktuell trage war es so, das ich ein bißchen das Gefühl hatte auf der linken Seite etwas zu rutschen. Hin zum Orthopädieschuhmacher. Der hat dann ein weicheres Bett reingemacht. Beim nächsten Arztbesuch ihm die Stellen gezeigt, er meinte, das es jetzt da anfängt. Ich kann laufen, allerdings spürte ich so eine Art Druckstelle. Der Arzt riet mir ich solle auch da eine Kortisonsalbe raufmachen. Natürlich war ich skeptisch, weil ich befürchtete das es von neuem losgehen würde wenn ich die Salbe absetze. Er meinte aber, das muss nicht sein weil da noch anderes Zeug drin war. Laufen kann ich soweit Außerdem mach ich jetzt von mir aus noch Fußbäder. Der bisherige Höhepunkt dann in dieser Woche. Ich hatte an den Händen schon vor längerer Zeit kleine Erhebungen gesehen, aber mir nichts weiter dabei gedacht. Am Donnerstag früh hatte ich an beiden Händen so kleine Bläschen dran die ziemlich juckten. Drin war klare Flüssigkeit. Die Blasen sind größtenteils von selbst aufgegangen. Jetzt sehen beide Hände richtig sch**** aus. Ich vermute mal, das es mit sich entwickelndem Fußpilz zu tun haben könnte. Nächsten Termin bei meinem Arzt habe ich am Dienstag.

Mit den anderen Krankheiten bin ich einigermaßen klar gekommen. Wobei das mit den Augen und der Schwerhörigkeit ne Weile gedauert hat bis ich es akzeptiert habe. Aber die Hautgeschichten sind richtig schwierig für mich. Natürlich auch weil es jeder sehen kann. Und weil es mir Angst macht. Bin auch so Angstpatient... Weiß nicht was ich machen soll. Hatte schon gedacht mal in eine Klinik zu gehen. Aber hier in Karlsruhe gibt es keine die wirklich nen guten Ruf hat.

Edited by Posten_74a

Share this post


Link to post
Share on other sites

loppy

Hi Posten_74a,

lese Dir mal meine Geschichte durch. Es kann Dir auf jeden Fall sehr viel Aufschluss bringen und einen Ansatz wie Du die Hautprobleme in den Griff bekommen kannst:

 

Viel Erfolg und viele Grüße aus Erlangen,

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.