Jump to content

Humira – Rückfall nach bereits 5 Wochen


Raffaelo5

Recommended Posts

Hallo alle zusammen,

ich nehme seit ca. 6 Wochen Humira und ich war bereits nach kürzestes Zeit nahezu beschwerdenfrei.

Leider war ich über Weihnachten etwas krank (Schnupfen, Halsschmerzen) und seitdem habe ich einen Rückfall und bekommen.
Vor allem am Oberkörper sind wieder an den alten Stellen kleine rote Punkte sichtbar, die täglich etwas größer werden. Das ist ziemlich deprimierend. Woran kann das liegen? IVor allem nach so kurzer Zeit, wenn es doch am Anfang gleich so gut gewirkt hat. Ich werde mal mit meiner Dermatologin sprechen.

Vielleicht bin ich nur etwas ungeduldig, aber ich würde mich freuen, wenn jemand ähnliche Erfahrungsberichte teilen könnte.

Liebe Grüße

Edited by Raffaelo5
Link to post
Share on other sites

Hallo Raffaelo5, willkommen hier.

Schön, dass Humira bei dir gut gewirkt hat, gar nicht schön, dass es nun anscheinend nicht mehr wirkt. du hast wahrscheinlich Antikörper gegen den Wirkstoff Adalimumab gebildet. Das kommt leider immer wieder vor, nicht nur bei Humira. Schau dir vielleicht mal diesen Artikel an: Antikörper gegen Adalimumab

Das Problem ist also bekannt. Leider kann man dagegen nicht so viel machen, außer das Medikament wechseln.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Bernard
      By Bernard
      Hallo zusammen, 
      ich möchte mal eure Erfahrung bezüglich der Wirkdauer eurer Medikamente/Spritzen Zur PSA Therapie erfragen.
      Bei mir wurde nach überleben der Basismedikation MTX/Arava in 2010 mit Humira begonnen. Die Wirkung trat am übernächsten Tag ein, ich war komplett beschwerdefrei und begeistert. Spritzenintervalle zwischen 4 und 6 Wochen.
      Nach 7 Jahren ließ die Wirkung von Humira nach und ich bekam Cimcia. Gleiche gute Wirkung. Nach nun 3 Jahren reichen die Spritzenintervalle nicht mehr. Schübe kommen nach 2,5 Wochen. 
      habt ihr Erfahrung was es noch als Folgemedikation geben kann?
      LG 
       
       
    • Edge
      By Edge
      Hallo ich mal wieder ?
      Wie ich ja bereits berichtete, wird bei mir seit Oktober 18 Humira angewendet. Binnen kürzester Zeit war ich zu 90% beschwerdefrei.
      Dann kam ein heftiger Infekt über Weihnachten und ich setzte auf Anraten der Uni Düsseldorf 1x aus.
      Dann wieder eingestiegen pünktlich und seit 3 Wochen kann ich täglich wieder zusehen, wie es wieder los geht an den Fingern.
      Denke hierbei an ein klassisches Therapieversagen. 
      Die Hautklinik in Düsseldorf ist mega schwer zu erreichen und bitten einen Termin via E Mail zu vereinbaren.
      Das wiederum würde noch einige Wochen bedeuten bis ich dort einen Termin bekomme. Echt ziemlich doof.
      Würde gern wissen ab wann man von Therapieversagen sprechen kann ?
      Gruss von der Hautfront
      Edge
    • Edge
      By Edge
      Hallo Community,
      Nach nun 8 Jahren PSO ist bei mir leider überhaupt keine Besserung eingetreten mit äußerlicher Therapie.
      Mein Hautarzt war nun am Ende seines Lateins und hat mich in die Uni Düsseldorf ( Allergie Ambulanz) geschickt.
      Nach einigen Tests hat man mir am 15.10.2018 die ersten beiden Humira Spritzen gegeben. Als so genannte "First line".
      Nach dem Start der Therapie sind bei mir sehr schnell an den Fingern besserungen eingetreten. Kein neuen Schuppungen mehr.
      8 Finger von 10 waren betroffen incl Nägel und Nagelbett.
      Sehr unschön
      In der Uni sagte man mir,  dass es innerhalb von 12 Wochen deutliche Verbesserungen geben wird.
      Allerdings sehe ich nur etwas positive Ergebnisse an den Fingern und nicht z.b an den Ellenbogen. Dort wird fleissig weitergeschuppt.
      Wie sehen eure Erfahrungen aus mit Humira ? Wie schnell stellten sich unter der Therapie Erfolge ein ?
      Kann es natürlich kaum erwarten weitere Erfolge zu verbuchen. Weiterhin würde mich interessieren,warum Fortschritte auf den Fingern deutlich sichtbar sind, auf den Ellenbogen aber keinerlei Besserung zu sehen ist ?
      Klar, ich habe erst 1x selber nach der Erstgabe selber gespritzt und von daher denke ich mal,muss sich der Wirkstoff erst im Körper verteilen/aufbauen.
      Also, wie sind eure Erfahrungen?
      P.s. Nebenwirkungen hab ich bis jetzt 0 Komma 0
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.