Jump to content

Recommended Posts

Daivobet früher und heute

statt Enstilarschaum habe ich jetzt wieder das alte gute Daivobet für den Körper verschrieben bekommen.

Früher war das eine Tube, heute in einer  Plastik aufwendig integriert mit Applikator ( zum besseren Verteilen) und einer Kartusche. Für den Kopf habe ich extra eine gemischte Creme, die ich mit den Fingern drauf tragen muß. Da frage ich mich nach der Sinnhaftigkeit der Verschwendung von Plastik und der umständlichen  Anwendung des neuen/alten Produktes Daivobet. Das Produkt wird in Irland hergestellt.  LG Waldfee

 

67100E76-0997-4D61-B397-9F4FC31ADD22.jpeg

Link to post
Share on other sites

Ratinacage

...tolle Werbung 👍 Danke! 

Mir hat das Zeug damals, zu Beginn meiner Behandlung, meine Haut nur noch mehr geschädigt.

Gleiches gilt für den Enstilar Schaum. 

Ich bleib dabei: Vorsicht mit solchen Präparaten!

Edited by Ratinacage
Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Ratinacage:

...tolle Werbung 👍 Danke! 

 

Ich glaube  Waldfeee wollte uns etwas anderes damit sagen...............🤔

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Ratinacage
vor 7 Minuten schrieb butzy:

Ich glaube  Waldfeee wollte uns etwas anderes damit sagen...............🤔

...und was glaubst Du?

Klingt auch irgendwie nach: "Alter Wein in neuen Schläuchen"

Edited by Ratinacage
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites


@Ratinacage Welche Therapie ist für dich eigentlich akzeptabel? Biologika sind für dich des Teufels. Daivobet, wie ich nun weiß, ist auch nicht deins. Was wendest du an, was hilft dir?

Link to post
Share on other sites
Ratinacage
vor 2 Minuten schrieb Claudia:


@Ratinacage Welche Therapie ist für dich eigentlich akzeptabel? Biologika sind für dich des Teufels. Daivobet, wie ich nun weiß, ist auch nicht deins. Was wendest du an, was hilft dir?

Was soll das???

Was ich anwende,  darüber hab ich bereits berichtet. Kann problemlos nachgelesen werden. 

Ich habe es mir nicht ausgesucht, dass die bei mir angewendeten Therapien nicht helfen bzw. zu zu starken Nebenwirkungen führen, als das man sie hätte weiterführen können.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Ratinacage:

...und was glaubst Du?

Klingt auch irgendwie nach: "Alter Wein in neuen Schläuchen"

Es geht ihr wohl mehr um die Verpackung als um den Inhalt.

Und wenn es ihr gut tut.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Ratinacage

.

vor 1 Minute schrieb butzy:

Jedem das Seine.

Ist klar.

Naja freilich wenn es ihr hilft.

Link to post
Share on other sites

Hallo Ratinacage,

keine Werbung, nur eine Feststellung der äußerlichen Veränderung und Handhabung des Daivobet. Und eine Frage an das Forum, ob es dieses „ neue“ Produkt schön länger gibt. Es ist doch jedem User selbst überlassen, wie er sich behandelt. Ich habe ziemlich viel an Erfahrungen der Behandlungen gesammelt und weiß, was ich jetzt tun muß. Also bitte nicht aufregen! LG Waldfee

Link to post
Share on other sites
Ratinacage
vor 6 Minuten schrieb Waldfee:

Hallo Ratinacage,

keine Werbung, nur eine Feststellung der äußerlichen Veränderung und Handhabung des Daivobet. Und eine Frage an das Forum, ob es dieses „ neue“ Produkt schön länger gibt. Es ist doch jedem User selbst überlassen, wie er sich behandelt. Ich habe ziemlich viel an Erfahrungen der Behandlungen gesammelt und weiß, was ich jetzt tun muß. Also bitte nicht aufregen! LG Waldfee

Kein Mensch regt sich auf. Wie schon gesagt wurde: jedem das, was ihm hilft. Ich habe im Übrigen ebenfalls ziemlich viel an Erfahrungen der Behandlungen gesammelt.

LG

Edited by Ratinacage
Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Ratinacage:

Was soll das???

Was ich anwende,  darüber hab ich bereits berichtet. Kann problemlos nachgelesen werden. 

Ich habe es mir nicht ausgesucht, dass die bei mir angewendeten Therapien nicht helfen bzw. zu zu starken Nebenwirkungen führen, als das man sie hätte weiterführen können.

Es waren zwei Fragen, mehr nicht. Du erklärst sehr oft, was gegen diese oder jene Therapie spricht, da liegt doch die Gegenfrage nahe, was dir denn hilft.

Dass du Therapien nicht verträgst oder sie bei dir nicht helfen, ist doch völlig unbestritten bzw. kannst eh nur du das für dich entscheiden.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Waldfee:

 

Da frage ich mich nach der Sinnhaftigkeit der Verschwendung von Plastik und der umständlichen  Anwendung des neuen/alten Produktes Daivobet. 

67100E76-0997-4D61-B397-9F4FC31ADD22.jpeg

Mit dem sogenannten Applikator soll Daivobet zielgenauer aufgetragen werden können. Und es gab noch ein paar Argumente mehr vom Hersteller: https://www.psoriasis-netz.de/medikamente/daivobet-gel-applikator.html

Link to post
Share on other sites
Ratinacage
vor 15 Minuten schrieb Claudia:

Es waren zwei Fragen, mehr nicht. Du erklärst sehr oft, was gegen diese oder jene Therapie spricht, da liegt doch die Gegenfrage nahe, was dir denn hilft.

Dass du Therapien nicht verträgst oder sie bei dir nicht helfen, ist doch völlig unbestritten bzw. kannst eh nur du das für dich entscheiden.

So einfach ist es leider nicht, wie Du sicher selbst weißt. Denn ich für meinen Teil stimme meine Therapien mit meinem Arzt gemeinsam ab. Was ich dann hier mitteile sind lediglich meine Erfahrungen mit den jeweiligen Therapien - oder wie Du es ausdrückst:

vor 15 Minuten schrieb Claudia:

Du erklärst sehr oft, was gegen diese oder jene Therapie spricht,

Wenn Dir meine Erfahrungen nicht gefallen kann ich das auch nicht ändern. Und Deine "Gegenfrage" habe ich hier im Vorfeld bereits schon ausführlich beantwortet.

Also, was soll das???

Edited by Ratinacage
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Waldfee:

Danke Claudia  für den Link.

Ich wollte keinen Sturm im Wasserglas. 😉

Alles gut :) Rolf hat das Ding auch gerade verschrieben bekommen und wir müssen uns damit auch noch befassen :) 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Ratinacage:

Also, was soll das???

Was Fragen so sollen...

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

@Waldfee hast du es schon ausprobiert? Ich habe es gerade bei Rolf aufgetragen. Ergiebig ist es ja, aber wenn man sich das allein zielgenau auf den Kopf auftragen soll, stelle ich es mir immer noch umständlich vor.

Link to post
Share on other sites

Das Lustige ist ja, daß ich das nicht für den Kopf, sondern für den Körper bekommen habe, und da ist die Handhabung ähnlich ich wie Estilar. Für den Kopf habe ich eine mit Kortison gemischte Creme bekommen, die ich nur 2 mal in der Woche abends auftragen darf, früh auswaschen. Ehrlich gesagt, mit dem Kopf fange ich erst morgen Abend an. 

Link to post
Share on other sites
  • 5 months later...
Claudia

Der Daivobet Applikator, also dieses Riesen-Ding auf dem Foto in Waldfees Beitrag, wird vom Markt genommen. Wer genau diese Form vom Daivobet besonders gemocht hat oder mag, sollte sich das also schnell nochmal verschreiben lassen und in der Apotheke holen, wenn das noch möglich ist. Alle anderen Darreichungsformen von Daivobet gibt es weiterhin.

Link to post
Share on other sites
Schlupp10
Am ‎24‎.‎01‎.‎2020 um 14:08 schrieb Waldfee:

Daivobet früher und heute

statt Enstilarschaum habe ich jetzt wieder das alte gute Daivobet für den Körper verschrieben bekommen.

Früher war das eine Tube, heute in einer  Plastik aufwendig integriert mit Applikator ( zum besseren Verteilen) und einer Kartusche. Für den Kopf habe ich extra eine gemischte Creme, die ich mit den Fingern drauf tragen muß. Da frage ich mich nach der Sinnhaftigkeit der Verschwendung von Plastik und der umständlichen  Anwendung des neuen/alten Produktes Daivobet. Das Produkt wird in Irland hergestellt.  LG Waldfee

 

67100E76-0997-4D61-B397-9F4FC31ADD22.jpeg

Hallo Waldfee,

 

ich hatte von Daivobet immer so eine Kunststofflasche mit "Spitze" dran: damit konnte ich es gut im Haar verteilen.

 

Die extra angemischte Salbe aus der Apotheke habe ich dort in eine Tube füllen lassen und mir für wenige Cent in der Apotheke eine aufschraubbare tubenspitze (aus Kunststoff)  geben lassen: damit konnte ich dann auch dieses Mittel zielgenau auf den Kopf auftragen.

 

lg

Claudia

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • P-Taylor
      By P-Taylor
      Hallo,
      auf diesem Wege möchte ich mich gerne vorstellen. Ich bin Anfang 30, männlich, sportlich und habe seit Ende 2019 die Diagnose Psoriasis Vulgaris von meiner Hautärztin bekommen. Leider weiss ich nicht, wie die krankheit bei mir ausgelöst wurde. Meine Hautärztin sprach von erblicher genetischer Veranlagung sowie starker psychischer Belastung als mögliche Auslöser. Eine familiäre Vorerkrankung wäre mir nicht bekannt, aber selbst wenn würde mir diese Information wohl wenig nützen. Eher vermute ich eine Urlaubsreise in 2018, auf der ich an einer ernsteren Reiseerkrankung und dementsprechendem Stress litt, als möglichen Auslöser.
      Betroffen sind bei mir, soweit ersichtlich, die Leistenregion beideseitig, sowie die Steißbeinregion. In Absprache mit meiner Hautärztin, welche sich generell mit Hintergrundinfos etc. zur Krankheit eher bedeckt hält, behandele ich die betroffenen Stellen zweimal am Tag (Morgens und Abends) mit Daivobet Gel. So wirklich zufrieden bin ich mit dem Ergebnis nicht, aber ich habe leider auch gar keine Ahnung, welche "Erfolge" man durch die Behandlung erwarten darf?
      Zu diesem Zweck würde ich mich freuen, wenn ich mich mit Anderen austauschen könnte, die ggf. schon mehr Erfahrungen hierzu gesammelt haben als ich :)
       
      Viele Grüße
      Peter
    • Big-Friedrich
      By Big-Friedrich
      Hallo,
      ich benutze seit ein paar Monaten "Daivobet".
      Sie bewirkt keine Wunder, macht die Stellen aber "schöner" und "unauffälliger"
      Der Beipackzettel ist so spannend, dass ich nun mal "Otto-Normal-Menschen" fragen muß.
      Was macht diese Salbe ?
      Kann ich sie ewig nehmen ?
      Was können Langzeitschäden sein ?
      Und was sind D3-Salben ???
    • ineke
      By ineke
      hallo
      Ich habe gelesen, das viele Leute, die daivobet betnutzt haben, schlimme Schübe bekommen haben nach dem absetzen. Sind hier auch Leute mit dergleichen Erfahrungen?
      mfg ineke
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.