Jump to content

Säure-Basen-Balance brachte meine Schuppenflechte weg


Drachenschuppe

Recommended Posts

Drachenschuppe

Nach meiner Meinung ist die wahre Ursache unsere "moderne Ernährung".

Was ich damit meine ist ganz einfach, unsere Nahrungsmittel sind ungesund egal ob bio oder nicht.

Warum? Tja, jegliche Nahrungsmittel aus dem Supermarkt wurden Maschinell verarbeitet und benötigen Zusätze! (Auch Bio-Prudukte haben zusätze die nur natürlich klingen!, z.b. Citronensäure), auch Gemüse, obst usw. sind belastet!

Darüber hinaus sind diese Nahrungsmittel sehr Nährstoffarm.

Das führt zur Übersäuerung unseres Körpers und die Schuppenflechte ist eine Schutzfunktion, sie beeinträchtigt unsere Lebensqualität enorm aber  hält uns am Leben.

Wenn man sich noch wenig bewegt und unwissend ist das wir eine Mangelerscheinung und eine Säure-Basen Balance Problem haben, breiten sich die Flecken immer weiter aus.

Weil man die Ursache nicht kennt. Ich habe 12 Jahre an der Schuppenflechte gelitten, habe viel ausprobiert und habe meine Flecken beobachtet.

Seitdem ich meine Säuren-Basen Balance wiederhergestellt habe ging die Schuppenflechte wieder weg. Es hat ca.  2 Jahre gedauert bis jeder Fleck weg war.

Denn nach meinen Beobachtungen her geht die schuppenflechte so wie sie gekommen ist Fleck für Fleck.

Also mein Tipp, es ist unmöglich sich heutzutage wirklich gesund zu ernähren.  Aber was man machen kann ist zu versuchen das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Ich habe es mit Nahrungsergänzungsmittel geschafft. Habe meine Ernährung nicht umgestellt nur die Basen-Säure Balance hergestellt.

Ihr brauchte keine teure Creme, keine Medikamente aus der Apotheke !

Ihr solltet viel Sport machen, 6 Tage die Woche min. 45 Minuten, und nicht immer die gleiche Sport art!

Denn durch die Tiefe Atmung  baut der Körper die Säure ab. Nehmt viel Calcium, Natrium, Zink usw. zu euch, denn die werden Basisch in euren Körper verstoffwechselt.

Achtet zudem auf euren Vitamin Haushalt!

Desto mehr Säure ihr euch zufügt, umso mehr Base zuführen.

 

Dies ist meine bescheidene Meinung, und ich habe so die Schuppenflechte besiegt.

Wünsche euch viel Erfolg, probiert es aus, es dauert aber ein bisschen und beobachte eure Flecken.

Je nach schwere, kann es min. 6 Monate dauern bis die ersten Flecken weg sind und was mir noch aufgefallen ist das bei mir die großen Flecken als letztes weg gingen, also nicht aufgeben ;)

P.S. wenn jemand wissen möchte was ich jeden Tag für Nahrungsergänzungsmittel eingenommen habe kann er mir gerne Schreiben.
Wenn ihr ein Mann seid baut Muskeln auf, seid ihr eine Frau mach Ausdauersport. Wenn Ihr Übergewicht habt reduziert es bitte denn immer wen ihr Fett ansetzt und eure leber das Fett einlagern muss erzeugt ihr unnötig säuren in eurem Körper.

Zudem wenn ihr Depression habt oder Stress usw. erzeugt Ihr auch säuren in euren Körper, denn die Hormone werden sauer abgebaut.

 

Von daher gehe ich sehr stark davon aus das es zumindest bei mir ein Säure-Base Problem war!

Edited by Drachenschuppe
Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Drachenschuppe:

Nahrungsergänzungsmittel

werden die nicht industriell hergestellt?  Es ist nicht immer die Ernährung und der Mangel an Bewegung warum Menschen erkranken. Für mich persönlich kommen keine Nahrungsergänzungsmittel in betracht.

Ich freue mich aber für dich, dass Du durch die Ernährungsumstellung, erscheinungsfrei und Medifrei bist.

 

Link to post
Share on other sites
Drachenschuppe
vor 5 Stunden schrieb Olaf72:

werden die nicht industriell hergestellt? 

 

Hi, natürlich !  Aber diese haben keine Zusätze, sie bestehen meist aus Zellstoff(Cellulose) und wurden nur gepresst, denn es geht ja um Stoffe die dein Körper versauern.

Du kannst auch ohne Nahrungsergänzungsmittel dich Basisch ernähren aber dies bedeutet dann verzicht bzw. eine gravierende Umststellung, der Bewegungsmangel den ich ansprach muss nicht der Grund für die Krankheit sein, auch Sportler können über-säuern wenn Sie zu wenig Elektrolyte zu sich nehmen wie z.b. die ich ansprach vor allem wenn du dich Eiweißhaltig ernährst. Worauf ich hinaus wollte war das Ungleichgewicht das man erzeugt (Säure-Base Balance). 

Hast du das mal ausprobiert, darauf zulachten? Vielleicht hilft es dir, ja.

Vitaminmangel vor allem D3 und von K2 hemmt die Aufnahme von Mineralien und lässt den Körper auch wieder übersäuern und schädigt deine Knochen und Gelenke.

Der Witz ist sogar das z.b. Zitronen oder Orangen die Säurehaltig sind vom Körper Basisch verstoffwechselt werden xD.
Man könnte z.b. nach jeder oder während einer Mahlzeit ein Glas Mineralwasser mit einer gepressten Zitrone Trinken.

Für mich kämen eher Medikamente nicht infrage.
Die Balance hat mir sehr gut geholfen.

Edited by Drachenschuppe
Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

hmmm

sich mit Nahrungsmitteln über Wasser halten finde ich nicht gut. Wenn man sich ordentlich ernährt und dabei beachtet welches Nahrungsmittel sauer und welches basisch wirkt, selber kocht und Fertiggerichte, Pommes und dgl. vermeidet, braucht man so gut wie nichts an Nahrungsergänzungsmitteln. Außerdem sollte man mit Vit. D3 vorsichtig sein und den Wert erst einmal beim Arzt abklären lassen, bevor man es eigenmächtig nimmt.

Eines hast du noch vergessen. Es gibt auch Medikamente (benötigte), die den Körper übersäuern.

Gruss Anne

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Drachenschuppe
Am 11.6.2020 um 20:12 schrieb Tenorsaxofon:

Eines hast du noch vergessen. Es gibt auch Medikamente (benötigte), die den Körper übersäuern.

Ja, stimmt.

Und das mit der Ernährung stimmt auch schon, nur komplett zu verzichten und immer selber zu kochen schaffe ich von der Zeit her nicht.

Aber seitdem ich es nehme geht es mir halt besser, und mein Hautbild ist einfach super, als wenn ich nie diese Flecken gehabt habe, sogar die Schatten wo die Flecken waren sind mittlerweile auch weg. Ich kann es nur empfehlen, auch wenn es nicht unbedingt optimal ist aber die letzten 12 Jahre waren absolut die Hölle.

Bin einfach nur froh das es weg ist, ich dachte mir nur wenn ich das früher gewusst hätte, hätte ich mir viel leid erspart.
Und deshalb hab ich es hier geschrieben vielleicht muss jemand nicht solange darunter leiden.

Ich denke der Nutzen überwiegt und es ist besser als gar nix zu machen oder sich ggf von einem Arzt Medikamente andrehen zu lassen.
Mein Arzt hatte nix von ein Säure-Basen Problem erwähnt oder das mal gar angesprochen, nur nehmen sie mal dies mal das.

Ich hatte schnell bemerkt das es nichts bringt und habe die Behandlung abgebrochen.

Gruß

Edited by Drachenschuppe
Link to post
Share on other sites

hallo, Drachenschuppe -

ich hoffe sehr für dich, dass du mit deiner Behandlung auf Jahre weiterhin auskommst -

es gibt aber auch Menschen hier im Forum, die auf Biologics angewiesen sind -

ich meine, jeder macht sein Ding -

verurteilen sollte man nichts, weder Nahrungsergänzungsmittel, noch Biologics - obwohl ich ersterem sehr skeptisch gegenüber bin - wer verdient, ist der Apotheker, die vielen Internetapotheken - usw.

hast du mal eine grosse Blutuntersuchung machen lassen, einmal jährlich ist das ja angedacht - hast du Werte, die dich veranlassen sollten, auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen zu müssen -

ich meine, eine Tablette - wenn auch chemisch - kann schon helfen und du sparst viel Geld -

nur so mein Gedanke -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Edited by Bibi
Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
vor 1 Stunde schrieb Drachenschuppe:

Mein Arzt hatte nix von ein Säure-Basen Problem erwähnt oder das mal gar angesprochen, nur nehmen sie mal dies mal das.
 

Ob dein Säure - Basen Haushalt stimmt kannst du selber kontrollieren. Dazu brauchst du keinen Arzt, sondern nur die Teststreifen und wenn nötig gibt es Basenpulver bzw. Tabletten.

Gruss Anne

Link to post
Share on other sites
Drachenschuppe

Hi,

ich bezahle um die 13 Eur alle drei monate für die Ergänzungsmittel die haben nur calcium, Zink und Natrium, das andere ist Ultra Vitamin A-Z für Bodybuilder.

Ist nicht so teuer, ich hatte mich früher wenig bewegt und war ein Sportmuffel, ich denke es war mein gesamter Lebensstil.
Aber ich finde unsere Lebensmitte, also die ganzen Zusätze auch mies, weil die meine Körper zusätzlich belasten mit Dreck.

Ich denke der Sport macht wohl auch einiges aus, die Ergänzungsmittel sind die die auch andere Bodybuilder nehmen so kam ich darauf.

Das mit dem Medikamente sagte ich nur weil ich ein bisschen sauer bin das mein Arzt mir nur Medikamente geben wollte, das kam mir so vor als wenn er nur die Symptome bekämpfen wollte und nicht die Ursache. Verurteilen möchte nix und niemanden, mir geht es nur darum das es jemand liest und evtl. ausprobiert und der Jenige vielleicht den gleichen Erfolg hat wie ich, denn ich hätte nicht so lange darunter leiden müssen und möchte nicht das es andere es auch müssen. War ziemlich enttäuscht von meinem Arzt, er sagte nur ist unheilbar, ist unheilbar :( wow.

Darum schreib ich das alles hier.

Gruß

P.S. Ich denke das jemand an den Medikamente enorm viel und mehr verdient als der Sportler laden bei dem ich das Kaufe.

Ich kann ja nur berichten wie das bei mir war, was bei euch die Ursachen sind kann ich nicht beurteilen. Aber vielleicht hilft es ja jemanden denn das würde mich sehr freuen.

Edited by Drachenschuppe
Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Hallo, es wäre total nett, wenn Sie mal schreiben könnten, was Sie alles genommen haben und ob es dann auch wirklich über die Zeit geholfen hat. Im Voraus herzlichen Dank.

Es grüßt 

flori

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...
Majalife

Ich habe auch seit meiner Kindheit die verschiedensten Hautprobleme gehabt, und kann deine Erfahrung nur bestätigen. Säure Basen Haushalt ist das A und O. Allerdings gibt es natürlich weitere Einflussfaktoren, und die sind nicht zu unterschätzen. Dazu gehören Umweltschadstoffe, Giftbelastungen wie mit Schwermetallen etc. Es hat immer nicht nur mit der Ernährung zu tun. Aber man kann damit schon enorm viel machen!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • suspensoraid
      By suspensoraid
      Lebe bereits mit meiner Schuppenflechte über 20 Jahre ( am ganzen Körper ), seit einigen Wochen nehme ich ein Nahrungsergänzungsmittel (MSM) zum trinken ein.
      Morgens einen Teelöffel im Glas mit lauwarmen Wasser aufgelöst, ich konnte es anfangs nicht glauben doch meine Entzündungsherden verblassen, die Schuppungen gehen langsam zurück. Selbst die Nagel Psoriasis klingt ab.
      Halte euch auf dem laufenden.
      LG & bleibt alle gesund
       
    • gaivota
      By gaivota
      Hallo zusammen,
      toll, dass es ein so aktives Netz gibt!!
      Ich bin ehrlich gesagt ein wenig verzweifelt: Mein Zwillingsbruder ist an Psoriasis erkrankt, und seit letztem Oktober so stark, dass inzwischen JEDES Körperteil davon betroffen ist, seit einigen Wochen auch das Gesicht.
      Da er im Moment mit umziehen, neuem Job und generellem zurechtfinden mit der Krankheit beschäftigt ist, würde ich ihm sehr sehr gerne helfen.
      Und dazu wäre ich über Tipps von euch unendlich dankbar. Zu seiner Therapie: Seit die Psoriasis so stark ausgebrochen ist (davor war es immer ein Münzengroßes Stück am Hinterkopf, dann innerhalb weniger Wochen plötzlich der ganze Körper), hat er pflanzliche Cremes und homöopathische Mittel genommen - bringt nichts. Im März war er für 2,5 Wochen am Toten Meer - das hat super geholfen, aber nur für einige Wochen.
      Könntet ihr mir nen Tipp geben?
      1. Er ist gerade in die Schweiz (Basel) umgezogen. Wer kennt einen Hautarzt, der ihn nicht einfach mit ner Tube Cortison nach Hause schickt, sondern sich die Mühe macht, die Krankheit als ganzheitliches Phänomen zu betrachten? Welche anderen Ärzte würdet ihr noch zu Rate ziehen?
      2. Wer hat Erfahrung mit autogenem Training etc und kann in der Gegend jemanden empfehlen?
      3. Macht es eurer Meinung nach Sinn, nach den (schier unendlichen) möglichen Ursachen zu forschen (Gene, Psyche, Infekt, etccc) oder sollte man sich eurer Meinung nach einfach auf die bestmögliche Symptomeinschränkung konzentrieren und ansonsten versuchen, damit zu leben? Oder muss man die Ursache wissen, um eine bestmögliche Behandlung zu erreichen?
      Ich weiß, dass die Krankheit unheilbar ist, aber da sie vorher so milde war, hoffe ich doch, dass sich in seinem Fall die Symptome so einschränken lassen, dass er wieder einigermaßen schlafen, arbeiten und die normalen Dinge des Lebens genießen kann.
      Über jegliche Tipps freue ich mich riesig!
      Viele Grüße, Ruth
    • Harald
      By Harald
      Hallo zusammen ,
      Auf Zureden einer sehr netten Leidensgenossin möchte ich auch mal einen Beitrag leisten.Da mir das Thema "Berufe " sehr gut gefallen hat , ich aber leider keinen direkten Zusammenhang der Berufe mit der Schuppenflechte sehen kann frag ich mich , woher kommt sie . Ich stell hier mal die Frage : Liegt es an uns , oder an dem was die "Anderen" mit uns machen ? Mit den Anderen meine ich unsere direkten nächsten Mitmenschen ,sei es nun die Ehefrau ,Ehemann,Kollegen ......Vielleicht sind wir einfach sehr ' dünnhäutig ' ,oder anders ausgedrückt, empfindsamer als Andere !? Oder hat schon mal jemand einen Elefanten mit Schuppenflechte gesehen ? Also mir geht es jedenfalls so das ich in Stressituationen oder Streit förmlich zusehen kann wie die roten Punkte entstehen .Ich geh lieber einem Streit aus dem Weg oder versuche Streitigkeiten zu schlichten. Vielleicht berichtet mal jemand etwas von seinen Erfahrungen mit privaten persönlichen Problemen und der Schuppenflechte , oder kennt jemand einen bei dem , wie man so schön sagt , alles glatt läuft und der trotzdem die Schuppenflechte bekommen hat ? Also mir ist schon bewusst das psychische Probleme , Medikamente usw. der Auslöser sein kann .Aber da alles das eigendlich bei mir nicht der Fall ist ( bis auf die erbliche Vorbelastung durch meinen Vater )bleiben nur die Probleme mit der "Dünnhäutigkeit" . Oder ist es doch nur Vererbung ...? Nun Fragen über Fragen .. :confused: Vielleicht meldet sich mal jemand und berichtet über seine Erfahrungen . Bis
      dahin ...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.