Jump to content
campo

Regasinum antallergicum

Recommended Posts

campo

Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich bin selber nicht betroffen, aber mein Lebensgefährte.

Schuppenflechte unter den Fingernägeln und etwas an der Kopfhaut.

Ich habe mich hier angemeldet um der Welt kundzutun, dass wir nach Jahren nun tatsächlich ein Mittel gefunden haben, dass die Symptome sehr stark gemindert hat. Wir hoffen, dass sich die Nägel bald alle komplett regeneriert haben!

Mein Freund wurde behandelt mit einem homöopathischen Mittel namens

"Regasinum antallergicum"

verabreicht durch eine Spritze in die Breitseite.

Bestandteile laut Packungsbeilage für 1 Ampulle:

Apis mellifica Dil. D 4

Aralia racemosa Dil. D 3

Naja tripudians Dil. D 8

Acidum formicicum Dil D 6

Es waren alle Fingernägel betroffen, 8 von 10 haben sich in kürzester Zeit regeneriert (die anderen schaffen es auch noch)!

Sein Arzt ist ganz unspektakulär und ohne homöopathisches Klingklog Facharzt für Allgemeinmedizin mit einer ganz normalen Praxis in einem eher einfachen Stadt von Hamburg, hat aber jahrelang an Studien zu Schuppenflechte teilgenommen bzw. begleitet diese immer noch. Er erzählt, dass diese Therapie bei etwa 80 % der Betroffenen erfolgreich ist! Je schwerer jemand betroffen ist, desto besser schlägt sie an.

Meinen Freund bewertete er als nur sehr leicht erkrankt und hat ihm deshalb nicht allzu große Effekte versprochen. Aber wie gesagt, es kam anders, die Finger sehen wirklich wieder toll aus!

Die Spritze soll 3 Monate anhalten, dann wird ein neuer Shot erforderlich.

Ich habe mich mit den Forumsregeln noch nicht so genau befasst, deshalb nenne ich jetzt hier nicht seinen Namen. Kann ja sein, daß so etwas nicht erwünscht oder gar rechtlich verboten ist. Vielleicht kann mir jemand was dazu mitteilen.

Ansonsten kenne ich es aus anderen Foren, daß sich Mitglieder untereinander persönliche Mitteilungen schicken können. Bei Interesse meldet Euch also einfach bei mir!

Vielleicht hat auch jemand anderes schon Erfahrungen mit Regasinum gemacht, ich konnte es in der Forums-Suche jedoch nicht finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eugen1234

Hallo Campo,

kannst Du mir bitte sagen, ob man die Spritze von jedem Arzt verabreicht bekommen kann ?

Du hast geschrieben, dass Dein Freund nur 1 Spritze mit einem Ampulleninhalt bekommen hat und dies hat für 3 Monate gereicht, ist das richtig? Wann hat man die ersten Verbesserungen gemerkt/gesehen? Nach wievielen Tagen?

Vielen Dank für Deine Antworten !!

MfG

Eugen 1234

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IrgendwoaufderWelt

Hallo eugen 1234,

ich habe den Beitrag von Campo interessiert gelesen. Da ich auch Nagelpso habe (z.Zt. sind 5 Fingernägel betroffen), habe ich mir mal die Gebrauchsinformation von R A besorgt. Was mich stutzig gemacht hat, ist die Tatsache, dass als Anwendungsgebiete allergische Erkrankungen der Atemorgane wie Heuschnupfen und Asthma genannt werden. Auch dass 1 Ampulle für 3 Monate ausreichen soll, irritiert mich doch ein wenig. Gem. Dosierungsanleitung soll man sich 1-2 Ampullen täglich injizieren.

Kurzum: Ich habe für mich entschieden, dass ich das nicht ausprobiere, da mir der rechte Glaube an einen Behandlungserfolg fehlt.

Was das Spritzen an sich angeht, würde ich dazu keinen Arzt aufsuchen. RA wird subkutan, d.h., unter die Haut gespritzt. Das geht auch selbst. Spritze aufziehen, Kanüle 26Gx 1/2 " (keine Bange, die ist sehr klein ;) ) benutzen und ab damit in eine Bauchfalte.

Gruß

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Barb
Ich habe mich mit den Forumsregeln noch nicht so genau befasst

Aber angeklickt, dass du die Regeln akzeptierst. Seltsame Einstellung.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eugen1234

Hallo IrgendwoaufderWelt !

Vielen Dank für deine Stellungnahme, Mir geht es wie Dir, 5 meiner insgesamt 10 Fingernägel sind von Psoriasis betroffen. Ich schleppe das nun schon seit mehr als 3 Jahren mit mir herum, ohne dass es besser wird. Im Gegenteil, alle paar Monate kommt noch ein Nagel hinzu. Deswegen habe ich diesen Beitrag mit Interesse gelesen und mir das Medikament auch schon besorgt.

Ich würde es nun natürlich auch schon gerne mal ausprobieren. Angst vor der Kanüle habe ich nicht - ich werde mir eine solche dann am Freitag besorgen und mein Glück versuchen. Vielleicht hilft es ja was. Da es ein homöopathisches Mittel ist, kann ja nicht allzu viel schief gehen !

Gruss

:traurig-alt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IrgendwoaufderWelt

Hallo Eugen 1234,

dann wünsche ich Dir viel Glück. Vielleicht kannst Du mal berichten, ob Du Erfolge zu verzeichnen hast. Wäre ja zu schön. Dann bin ich der Erste, der sich RA besorgt. Habe Nagel-Pso von Beginn meiner Pso-Karriere an (1993). Meine Erfahrung hat leider gezeigt, dass bislang nichts, aber auch absolut nichts geholfen hat. Von Kortison-Tinktur bis hin zur Punktbestrahlung in der Reha. Letztes Jahr war ich zur Reha und als der Stationsarzt mir die Punktbestrahlung in den Therapieplan schrieb, sagte ich nur, dass das aus meiner Erfahrung heraus doch sowieso nichts bringen würde. Er wisse das, aber es würde ja schließlich auch nichts schaden (Gruß an Dr. Werner, Reha Klinik Ueckeritz) :-)

Ich schneide mir die Nägel so kurz wie möglich. Sie wachsen bei mir dann ganz langsam nach, aber das dauert Wochen und Monate. Bis dann wieder die Ölflecken auftauchen, dann beginnt das Spiel von vorn ...

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia
Ich habe mich mit den Forumsregeln noch nicht so genau befasst, deshalb nenne ich jetzt hier nicht seinen Namen. Kann ja sein, daß so etwas nicht erwünscht oder gar rechtlich verboten ist.

Wessen Namen wolltest Du uns hier wissen lassen? Den von Deinem Freund oder den von seinem Arzt? ;)

Ansonsten kenne ich es aus anderen Foren, daß sich Mitglieder untereinander persönliche Mitteilungen schicken können. Bei Interesse meldet Euch also einfach bei mir!

Foren sind dazu da, dass man *öffentlich* im Forum Erfahrungen austauscht, und nicht gleich beim ersten Mal schreibt "Weiteres bitte hinter den Kulissen".

Gruß

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

Hallo und guten Abend -

02.11.2007 - der Thread ist schon älter und wo ist campo?

Kein Wunder, daß ihm niemand geantwortet hat bis jetzt. Ich muß auch sagen - allein mir fehlt der Glaube.

nette Grüße sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
maisi

Hallo zusammen, nachdem ich ja so ein homöopathischen Versuchsmäuschen sind und immer wieder für neue Selbstversuche zu haben bin, werde ich auch das mal ausprobieren.

Nachdem ich sowieso an allergischen Asthma und Heuschnupfen leide, kann das bei mir ja im günstigstem fall eine 3-fach-Wirkung oder sogar Erfolg bewirken.

Nun gut, nach Hyalubrix nun Regasinum antallergicum. Ich werde Euch auf dem laufendem halten.

Übrigens will ich das Mittel auch meinem Mann verabreichen, welcher auch Pso hat seit 2 Jahren. (Paare gleichen sich an ;)) Er hat weder Tomesa, noch Hyalubrix oder sonstige Versuche bisher mitgemacht. Er schmiert nur kräftig seine Cortisonsälbchen und steht momentan in voller "Blüte" mit seiner Haut.

Ich werde Euch fleißig auf dem laufendem halten. Für 5 Euro vielleicht 2 Hautzustände besser. Der Versuch ist es wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
campo

Oh je, Antwort an alle! Ich hatte den Eindruck, dass sich in diesem Forum keiner wirklich für meine Beiträge interessiert, deshalb habe ich das hier etwas aus den Augen verloren. Gegen Homöopathie wird hier doch meist nur geschimpft.

Erfahrung:

1 Spritze Regasinum Antallergicum in eine Seite (zB links) zeigt am besten Wirkung auf genau dieser zB linken Hand.

Etwa nach 3 Wochen 1 Spritze in die andere Seite geben lassen.

Wichtig:

Diesen Spritzen-Rhythmus nach 3 Monaten wiederholen lassen!

Sonst wachsen die Nägel wieder krank nach!

Wir haben aus Nachlässigkeit (keine Auffrischung) wieder "von vorne" anfangen müssen, aber Regasinum Antallergicum schlägt wieder genauso gut an, wie beim ersten Mal. Spritzt man erneut nach dem o. g. Muster, wächst der Nagel erneut sofort gesund nach.

Nun (nach dem Nachlässigkeits-Rückschlag) Erfolg auf ganzer Linie, alle Finger fast komplett ausgeheilt. Am hartnäckigsten sind die Außenränder der Daumen (gelbliche Flecken), aber auch die heilen stetig ab und sind fast ganz verschwunden. Die Nägel hatten vorher alle Krankheitssymptome, Verfärbungen, Dellen, sogar drohende Löcher.

Regelmäßige Arzt-Termine notieren im Kalender!

Die ersten Verbesserungen sieht man sofort, wenn nämlich der Nagel gesund herauswächst.

Unser Arzt ist ein ganz normaler Allgemeinmediziner, anscheinend aber an neuesten Studien interessiert und engagiert.

Jeder Arzt kann diese Spritzen verabreichen und sicherlich jede Krankenschwester auch.

Unser Arzt ist jedenfalls kein Homöopath (der extra klassifiziert und kassiert), sondern ein ganz redlicher und bescheidener Kassenarzt. Für eine Spritze werden etwa 20 EUR (für Privatpatient) abgerechnet, wenn ich mich recht erinnere. Das Mittel ist ja auch nicht teuer. Eine 5/6er Packung der Ampullen kostet in der Apotheke um die 6 EUR.

Ich wünsche Euch allen genauso viel Erfolg! Und vielleicht sogar 3-fach!

bearbeitet von Claudia
Name des Arztes auf dessen Wunsch entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
campo

Ich habe gerade noch einen tollen Artikel zur Anwendung von Regasinum Antallergicum im Netz gefunden:

http://www.naturheilkunde-online.de/naturheilkunde/fachartikel/heuschnupfen.html

Dort werden die Wirkungsrichtungen der einzelnen Bestandteile sehr ausführlich beschrieben und einige Fallbeispiele aus der Praxis gegeben. Die Anwendung bei Schuppenflechte wird jedoch nicht erwähnt. RA scheint aber auch ein Wundermittel bei Heuschnupfen zu sein. Das werde ich wohl dann mal an mir selber ausprobieren..

Ein sehr empfehlenswerter Artikel !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muse74

Hallo Campo,

kannst Du mir ein paar Fragen zu diesem Thema beantworten?

Hat dein Freund die Pso nur an den Nägeln oder auch sonst wo auf der Haut?

Wie hat sich sein Zustand seit der erste Behandlung geändert?

Wenn er alle 3 Monate das Mittel bekommt, wie lange dauert das bis sich eine Veränderung bemerkbar macht?

Leidet er sonst auch unter Heuschnupfen?

Hat der Arzt irgend eine Verbindung von Allergien zu Pso festgestellt oder vermutet?

Leidet er immer noch an heuschnupfen oder ist es ganz weg?

Wie hoch ist die Selbstbeteiligungskosten des Mittels?

ich frage nur deshalb weil ich, zwar gering, auch an Heuschnupfen leide. Und ich wollte meinem Arzt fragen ob er das Mittel mit seiner Behandlung kombinieren kann. Wenn ich ehe schon auch Heuschnupfen hab. Kannst Du mir sagen wie der Arzt heißt und wo er in Hamburg seine Praxis hat?

Ich wohne nämlich auch in Hamburg.

Wenn Du willst kannst Du mir auch private Nachrichten senden an mooza@web.de

Diese e-mail-adresse darf nur mit meiner Zustimmung angewandt werden sonst nicht.

Danke:smile-alt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
campo

Er hat die Schuppenflechte vorallem unter den Fingernägeln. Anfangs nur an einigen Fingern, über die Jahre wurden immer mehr Finger befallen, zum Schluss alle und das sehr stark.

Auf der Haut Schuppenflechte an zwei Stellen, es sind jeweils ein paar wenige winzige Fleckchen in etwa der Größe von Cents.

Schon nach der 1. Behandlung (1. Spritze links, eine Woche später 1 Spritze recht) wuchsen alle Fingernägel sofort gesund nach. (wir haben beobachetet, dass es an der Seite der 1. Spritze zuerst angeschlagen hat, nach der 2. Spritze dann auch auf der anderen Seite)

Auf die kleinen Stellen auf der Haut hat Regasinum Antallergicum keine sichtliche Wirkung gehabt. Das hatte der Arzt aber auch fast angesagt, die Erkrankung der Haut ist einfach zu leicht. Die kleinen Hautstellen behandelt mein Freund weiterhin mit Kortison-Salbe, wenn sie Ärger machen.

Er geht etwa alle 3 Monate (+ 1 Woche später) zum Arzt, um sich neue Spritzen geben zu lassen. Es gibt dann nicht "eine Veränderung, die sich bemerkbar macht", vielmehr wird bei diesem zeitlichen Rhythmus der positive Effekt, die Wirkung einfach aufrechterhalten. Die Fingernägel wachsen weiterhin und dauerhaft gesund nach. Es gibt keinen Schub oder so, die Nägel bleiben einfach gesund und fest.

Nur bei einem größeren zeitlichen Abstand der Spritzen gab es einmal einen "Rückfall", die Nägel wuchsen wieder krank nach, die Wirkung hatte offensichtlich nachgelassen. Sofort nach den "nachgeholten" Spritzen waren die Nägel wieder vom Ansatz her völlig gesund.

Mein Freund ist privat versichert, ich habe die Abrechnungen gerade nicht griffbereit zum Nachsehen, aber es kostet wirklich nicht viel. Die private Krankenversicherung erstattet die Behandlung ohne Anstand.

Das Mittel ist ja auch nicht teuer, 1 Ampulle kostet etwa 1 EUR in der Apotheke, freiverkäuflich. Dazu kommen die Kosten für 1 Spritze, das Spritzen, 1 kurze Beratung. Das sind selbst beim Privatrezept nicht mehr als 20/30 EUR, glaube ich, aber ich sehe gerne noch mal nach. Aber selbst wenn eine gesetzliche Krankenversicherung das nicht übernehmen sollte, kann man das locker bezahlen.

Mein Freund hat keinen Heuschnupfen.

bearbeitet von Claudia
Name des Arztes auf dessen Wunsch entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
campo

Weitere Informationen:

Das Regasinum Antallergicum wird mit Lidocain versetzt und tief gespritzt, damit das Mittel besser vom Körper aufgenommen werden kann.

Diese Art der Behandlung/Verabreichung kann nur durch einen Arzt erfolgen !

Eine Eigenbehandlung mit Regasinum Antallergicum ist nicht empfehlenswert, zumal das Lidocain als Bestandteil wohl sehr wichtig, aber natürlich auch nicht frei verkäuflich ist.

Anwendungsgebiet: bei ALLEN Arten von Schuppenflechte, Allergien, Heuschnupfen und Ekzemen !

Die Spritzen links und rechts (wie von mir vorher beschrieben) sind bei uns wohl nur zu Anfang nötig gewesen.

Dauerhaft lediglich 1 Behandlung alle 3 Monate gegen Schuppenflechte.

Mehr wäre nicht hilfreich, hätte keinen weiteren positiven Effekt, das Mittel würde ohne "vermehrte" Wirkung ausgeschieden werden.

Besonders schwer befallene, hartnäckige Stellen kann man sehr gut mit einer intensivierten und lokal beschränkten Behandlung heilen.

Kosten: 10 EUR für gesetzlich Versicherte. Von den privaten Kassen wird die Behandlung übernommen.

Viele hunderte Patienten kommen nur wegen dieser einzigartig erfolgreichen Therapie, manche aus dem letzen entfernten Winkel der Bundesrepublik!

Zumindest alle Hamburger sollten schon morgen bei Dr. Tsiaprazis auf der Matte stehen! Die anderen besorgen sich schnell eine Mitfahrgelegenheit in die Hansestadt!

Ich will endlich andere Erfolgsberichte hören !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muse74

Hallo Zusammen,

ich habe sowohl mit meinem Arzt (Homöopathie) als auch mit meinem Hautarzt über Ragasinum Altallergicum gesprochen. Mein Homöopath ist über die Zusammensetzung des Mittels nicht sehr erfreut. Ersagt, dass diese Dosis gezielt auf das Immunsystem gerichtet ist und er nicht der Freund von solchen Behandlungen ist. Mein Hautarzt dagegen hat mir gesagt, dass er zwar von dem Mittel nichts gehört hat aber solange ich keine Cortison-haltige Medikamente nehme, er mir dazu raten würde alles auszuprobieren. Bei Psoriasis schlagen die Medikamente unterschiedlich an. Er hat nichts Negatives über die Zusammensetzung des Mittels sagen können und riet mir diese auszuprobieren und ihn auf dem Laufenden zu halten. Er selbst würde mir das Mittel nicht spritzen, dazu hat er einfach noch nichts über das Mittel erfahren. Nach langem Überlegen habe ich mir einen Termin Anfang Juli beim Dr. x geben lassen und bin gespannt was er dazu sagt.:confused:

Wichtig ist, dass man in jeder Hinsicht und jeder Behandlungsmethode den Rat eines Arztes einholt und nicht auf Eigenregie handelt. Ich werde dann berichten.

Außerdem habe ich ein Tagebuch mit Fotos (Vorher - Nachher) angefangen in dem alles detailliert festhalten werde.:cool:

Viele Grüße

bearbeitet von happyman
Name des Arztes auf dessen Wunsch entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Locki

Hallo campo,

nochmal eine Frage an Dich: Wieso ist es Deiner Meinung nach unbedingt notwendig, dass ein Arzt die Spritze verabreicht? Ich habe selbst genug Spritzerfahrung (Diabetes) und ich habe mir mittlerweile auch das Regasinum antallergicum schon einmal verabreicht - allerdings wusste ich da noch nicht, dass man es mit Lidocain vermischen muss....

Weißt Du zufällig, wieviel prozentiges Lidocain zusammen mit dem Regasinum Deinem Freund verabreicht wurde und ob es auch Erfolge bei Schuppis auf der Haut gibt?

Wenn man den Wirkstoff bei "medizinfuchs.de" eingibt, ist er problemlos als freiverkäufliches Mittel zu erhalten.

Ansonsten muss ich mir auch einmal einen Arzttermin bei Hern .... geben lassen.

Grüße

bearbeitet von happyman
Name des Arztes auf dessen eigenen Wunsch entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IrgendwoaufderWelt

Hallo Locki,

also, ich bleibe mal bei meinen bereits geäußerten Bedenken gegenüber RA. Und wenn ich jetzt noch lese, dass man es mit Lidocain vermengen soll, erst recht. Lidocain ist ein örtliches Betäubungsmittel ! RA und Betäubungsmittel - ist ja ´ne tolle Kombination !!! Bin mal gespannt, was Campo antwortet ...

Gruß

von irgendwoaufderwelt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupinchen

....Dr. med. x for President oder zumindest Nobelpreis.

Schon merkwürdig das es in med.Veröffentlichungen keine Hinweise zu seinen Erfolgen gibt oder die Yellow Press sich dazu äußert. Das RA hilft bestimmt bei einigen Erkrankungen die auf Naturheilverfahren gut reagieren, aber ich habe starke Bedenken ob auch bei PSO. Nicht jeder Psoriatiker ist eben auch Allergiker. Um mal wieder einem Angriff von Campo vorzubeugen: ich bin nicht gegen Naturheilmittel-Verfahren.

Gruß Anjalara

bearbeitet von happyman
Name des Arztes auf dessen Wunsch entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zwerg

Hallo alle zusammen !!!

Also ich muß mich jetzt mal hier einmischen in dieses Thema. Ich habe seit dem 10 Lebensjahr Schuppenflechte und es nervt tierisch, alle "Schuppis" können mich verstehen.

Ich bin seit 2 jahren in behandlung bei dem tollen Arzt in Hamburg, und ich bin befreit davon !!!! Auf kur brauche ich nicht mehr und die ganzen crems, Bestrahlungen brauche ich nicht mehr. Also jeder sollte sich da sein eigenes Urteil bilden !!! In dem Sinne

Alles Gute

Zwerg:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
campo

Schön endlich öffentlich zu hören, dass es auch bei anderen hilft!

Danke Zwerg! ;)

Ich denke, die normale Mischung ist bei durchschnittlicher Körpergröße

2 Ampullen Regasinum Antallergicum

1 Ampulle Lidocain 1%

(was anscheinend aufgrund der hohen Verdünnung nicht unter die Betäubungsmittel fällt und frei verkäuflich ist)

Aber es nur unter die Haut zu spritzen wird nicht ausreichen.

Und für Spritzen in den Arschmuskel sollte dann aber auch schon ein Arzt oder eine Krankenschwester ran!

Eventuell kann ja Zwerg auch noch weiter von seinen Erfahrungen berichten.

Ich bin sehr gespannt, wie die Behandlung bei Muse74 anschlägt!

Sie könnte netterweise bei ihrem Termin den Doc fragen, ob er schon etwas darüber veröffentlicht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zwerg

Hallo campo !!

Bin nur 1,58cm groß und bekomme eine spritze alle 2 monate. Seitdem ich sie bekomme bin

ich befreit von der Psoriasis !!!!!! Ich habe im Netz auch schon gesurft und bin am überlegen ob ich mir die Spritzen mal bestelle. Selber würde ich sie mir aber nicht verabreichen, da sie ja in den Muskel muß. Habe aber ne Ärztin als Freundin und dann ist es ja kein Problem mehr. Was die negative Meinung hier im Forum angeht, da kann ich nur schmunzeln !!!

jeder sollte erst einmal es versuchen, bevor er negativ urteilt !!! Denn wenn man als "Schuppi"

stark betroffen ist, sollte man meiner Meinung nach an jedem Strohhalm ziehen.

In diesem Sinne alles liebe und schönes Wochenende

Zwerg:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IrgendwoaufderWelt

Hallo Zwerg,

also, wenn ich an jedem Strohhalm ziehen würde, der im hier Forum genannt wird, käme ich ja aus dem Ziehen gar nicht mehr heraus :-) Die Behandlungsmethoden gegen die Pso sind doch sehr vielfältig und sehr individuell.

Eins vorweg, ich bin keinesfalls gegen Homöopathie und schon mal gar nicht ein negativ eingestellter Mensch. Aber es muss erlaubt sein, Dinge kritisch zu hinterfragen.

Als Betroffener habe ich natürlich aufmerksam den Beitrag von Campo verfolgt und mich mit RA beschäftigt. Und je mehr Campo über RA schreibt, umso mehr Fragen/Zweifel treten auf. Zu Anfang ist von einer Ampulle alle 3 Monate die Rede, nun sind es schon zwei Ampullen. Und dann auf einmal noch versetzt mit einem lokalen Betäubungsmittel (!!), das es übrigens keinesfalls rezeptfrei gibt. Womit schon ein Selbstversuch ausscheidet. Weiss Campo eigentlich ganz genau, was der Doc seinem Freund überhaupt spritzt ?

Auch Aussagen wie "...schon nach der 1. Behandlung (1. Spritze links, eine Woche später 1 Spritze recht) wuchsen alle Fingernägel sofort gesund nach..." lassen mein Vertrauen nicht steigen. Jeder, der Nagelpso hat, weiss, dass da schon mal garnichts sofort nachwächst.

Aber:

Ich werde natürlich weiterhin diesen Thread sorgsam und interessiert verfolgen. Sollte es wirklich so sein, dass RA "das" Wundermittel ist, bin ich bestimmt nicht der Letzte, der seinen Arzt daraufhin anspricht.

In diesem Sinne "guts Nächtle"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupinchen
Hallo Zwerg,

also, wenn ich an jedem Strohhalm ziehen würde, der im hier Forum genannt wird, käme ich ja aus dem Ziehen gar nicht mehr heraus :-) Die Behandlungsmethoden gegen die Pso sind doch sehr vielfältig und sehr individuell.

Eins vorweg, ich bin keinesfalls gegen Homöopathie und schon mal gar nicht ein negativ eingestellter Mensch. Aber es muss erlaubt sein, Dinge kritisch zu hinterfragen.

Als Betroffener habe ich natürlich aufmerksam den Beitrag von Campo verfolgt und mich mit RA beschäftigt. Und je mehr Campo über RA schreibt, umso mehr Fragen/Zweifel treten auf. Zu Anfang ist von einer Ampulle alle 3 Monate die Rede, nun sind es schon zwei Ampullen. Und dann auf einmal noch versetzt mit einem lokalen Betäubungsmittel (!!), das es übrigens keinesfalls rezeptfrei gibt. Womit schon ein Selbstversuch ausscheidet. Weiss Campo eigentlich ganz genau, was der Doc seinem Freund überhaupt spritzt ?

Auch Aussagen wie "...schon nach der 1. Behandlung (1. Spritze links, eine Woche später 1 Spritze recht) wuchsen alle Fingernägel sofort gesund nach..." lassen mein Vertrauen nicht steigen. Jeder, der Nagelpso hat, weiss, dass da schon mal garnichts sofort nachwächst.

Aber:

Ich werde natürlich weiterhin diesen Thread sorgsam und interessiert verfolgen. Sollte es wirklich so sein, dass RA "das" Wundermittel ist, bin ich bestimmt nicht der Letzte, der seinen Arzt daraufhin anspricht.

In diesem Sinne "guts Nächtle"

...dem schließe ich mich an.

Wenn ich aber ganz dunkle Gedanken hätte, würde ich denken das Campo in der Praxis von dem Dok. arbeitet und der Privatpatienten braucht, denn die bringen ja nun mal die Kohle.

....aber solche "Schwarzen" habe ich ja ganz selten.

Gruß Anjalara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zwerg

Hallo alle zusammen !!!

ich bin der meinung das ich für mich die richtige entscheidung getroffen habe, diesen arzt aufzusuchen und das war der letzte stohhalm an dem ich ziehen werde, da es bei mir nach 3 tagen anschlägt. ich habe schon so viele freunde, bekannte und weltfremde menschen auf der

straße angesprochen und die leute da hingeschickt. und ich muß sagen alle sind ziemlich glücklich und befreit. bei einem reicht alle 3 monate eine spritze, ich brauche alle 2 monate eine(hängt natürlich auch vom stress ab, den man so hat), und ich kenne auch welche die sich eine holen und nach 2 wochen ne auffrischung holen. jeder mensch ist individuell !!!

als ich letzte woche in der praxis war, habe ich zum beispiel mitbekommen, das eine familie ganz aus hildesheim angereist ist, um sich die spritze geben zulassen. das muß wohl für den arzt und das medikament sprechen.

Schönen sonntag alle zusammen

lg zwerg:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Psycho-B
      Von Psycho-B
      Grüzzi!
      Habe heute Mittag diese wunderbare Site entdeckt und habe direkt einige Fragen. Wollte eben schon ein Thema stellen bin aber in die Umfragen gerutscht. Genug gelabert.
      Hatte mit 15 das erste mal Pso. Als ich einen Arzt aufsuchte, meinte er, daß sei nur trockene Haut und verschrieb mir eine Teersalbe (Name nicht mehr bekannt). Kurz darauf verschwanden die "komischen roten Flecken". Dauer insgesamt 2 Jahre!
      Mit 25 kamen diese Flecken wieder und ich suchte einen Heilpraktiker auf. Dieser erklärte mir dann, daß es sich hierbei um Pso handelt.
      Er behandelte mich mit verschiedenen Therapien, u.a. auch Fasten, Laser, usw. Ein kleiner Erfolg war zu verzeichnen.
      Der Kontakt zu dem Arzt ist mittlerweile abgebrochen. Daher nun meine Frage:
      Kennt einer eine gute homöopathische Salbe?
      Oder wäre eine Behandlung mit Kortison besser?
      Könnte die Pso auch im Zusammenhang mit dem Besitz einer Katze zu tun haben?
      Ich habe die Pso an den Ellebogen, Knien und kleinere Flecken an den Beinen.
    • halber Zwilling
      Von halber Zwilling
      Hallo zusammen
      Mir wurde von einer Ärztin, die auch homöopathisch arbeitet, empfohlen eine "Umstimmung der Haut" zu machen, indem ich mir "Cutis (feti) von Wala" spritze.
      Mir ist dabei nicht ganz wohl, weil sie mir nicht genau erklären konnte was "Umstimmung" heißen soll und weil ich Angst habe, damit wohlmöglich wieder einen Schub auszulösen.
      Hat von Euch schon mal jemand was davon gehört? Oder es vielleicht sogar schon mal ausprobiert? 
      Schöne Grüße und noch einen geruhsamen Sonntagabend
      vom halben Zwilling
       
    • argus
      Von argus
      Hallo alle Mitleidenden,
      Habe soeben das Medikament ZYARIN vom Apotheke geholt, es scheint ein relativ neues Mittel zu sein, aber vielleicht hat trotzdem jemand in diesem Forum damit schon Erfahrungen gemacht....????
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.