Jump to content

Schlechte Nierenwerte-> Fumaderm und zu wenig trinken?


cecilia
 Share

Recommended Posts

hallo ihr lieben,

heute war ich mal wieder zur blutuntersuchung. wie einige wissen, hatte ich nach anfänglicher fast höchstdosierung der fumis ziemliche probleme bekommen und wurde wieder runtergestuft auf 3 tabletten.

seither hatte ich keine probleme. nun wurde heute zusätzlich ein urintest gemacht. folge: eiweiss u blut im urin.

nun befürchte ich, dass mein blutbild wieder nicht gut ausfallen wird.

kennt das jemand von euch und kann es daran liegen, dass ich zu wenig trinke. also kann das zu wenig trinken tatsächlich solche starken auswirkungen haben?

lg

Link to comment
Share on other sites


frechegoere

Das hört sich für mich eher nach einer SEEHR deftigen Blasenentzündung an... Hast du evtl noch andere passende Symptome?

Ob Fumaderm auch der AUslöser sein kann, weiß ich leider nicht, da bin ich ein Laie....

Vielleicht konnte ich dir helfen :P

Link to comment
Share on other sites

Guest Barb

Hallo, cecilia,

bei mir gab es auch schon mal ein ähnliches Problem, allerdings nehme ich Humira und kein Fumaderm. Bei einer der regelmäßigen Untersuchungen stimmt mit den Nieren auch etwas nicht. Ich musste dann den Urin zur Kontrolle 24 Stunden sammeln.

Leider trinke ich auch viel zu wenig. Das hatte ich dem Arzt gesagt. Und daran hat es bei mir gelegen. Während der "Sammlung" habe ich viel Wasser und Früchtetee getrunken. Da war dann alles im grünen Bereich. Ich wünsche dir, dass sich dein Problem auch so einfach lösen lässt.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

pfleger_sascha

Hi,

diese Symptome müssen nicht unmittelbar mit der Fumadermtherapie einhergehen und kann auch andere Ursachen haben.

Aber grundsätzlich ist viel trinken wichtig...und vorallem bei einer Fumarsäureester-Therapie...dein Körper (Haut) wird einer "künstlichen "Über"-Säuerung" ausgsetzt und daher ist es auch wichtig, dass Flüssigkeitsvolumen in deinem Körper stimmt. Je weniger Flüssigkeit und Durchfluss, umso höher ist der Wirkgrad (von Substanzen z.B.) im Körper. Das ist nicht immer gut/erwünscht u. führt u.U. auch zu Nebenwirkungen.

"Mehr trinken" ist genauso, wie "richtig essen"...erlernbar und eine Sache der Gewohnheit...braucht erst etwas training u. disziplin..später gehts...

Gruß:P

Sascha

Link to comment
Share on other sites

huhu,

danke für eure schnellen antworten.

@frechegoere: neee, ne blasenentzündung ist es nicht. das hatte ich früher schon das ein oder andere mal und das sind ja schmerzen, die man gar nicht übersehen kann. aber klar, zuerst dachte ich auch, dass da vielleicht etwas im anmasch ist. bis jetzt gehts mir aber gut.

ja trinken ist natürlich wichtig und ich habe auch schon so viele dinge versucht mich da einfach auszutricksen aber das ist nie auf dauer. zudem will ich grad auch ein paar pfunde abnehmen und kann jetzt auch nicht alles in mengen trinken, was mir eigentlich schmecken würde. und soooo viel wasser den ganzen tag...bäääh :P

nee, ich weiß ja dass ich muss. ich werd mir jetzt einfach mal auf alle halbe std. den wecker stellen und dann ein glas wasser trinken.

mir ist schon klar, dass es viel zu wenig ist und im beipackzettel der fumis steht ja glaub ich auch man soll 2l trinken. ich bin schon glücklich wenn ich überhaupt auf 1l komme. und das ist eher selten.

dann werde ich jetzt übers we mal fleißig sein und wenn am montag das ergebnis des blutbildes kommt, werde ich ja sehen was passiert.

drückt mir die daumen.

ich wünsch euch erstmal ein wunderschönes wochenende.

lg cecilia

Link to comment
Share on other sites

frechegoere

Hallo,

na gut, eine Möglichkeit wäre es ja... Weil mir das neulich auch ohne Schmerzen untergekommen ist und ohne ständig aufs Klo zu rennen :mad: Ich bin halb wahnsinnig geworden... Weil ichs auch anders kannte... Das ist ja ein leidiges Thema bei uns Frauen :)

Trotzdem alles Gute, ne andere Idee hab ich jetzt auch nicht :ähäm

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Während meiner Fumarsäuretherapie in 2008 hatte ich auch Blut im Urin.

Ich mußte an einem Abend ins Krankenhaus fahren, da mir starke Übelkeit und Schmerzen im unteren rechten Rückenbereich zu schaffen machten. Die Ärzte teilten wir mit, ich hätte Uretergesteine. Diese könnten durch viel Trinken aus dem Körper ausgeschieden werden.

Seitdem habe ich gelernt, GERADE bei der Fumarsäuretherapie, dass ich VIEL Trinken muß. Vorteil des vielen Trinkens sind desweiteren auch, (ist meine persönliche Meinung), dass die Blutwerte nicht so schnell "in den Keller" gehen, denn, wenn man wenig trinkt, werden die Blutwerte auch schlechter.

Und: Durch viel Trinken beugt man Uretergesteine vor!!! Also, es ist nicht nur so, dass man durch viel Trinken die Fumadermtabletten besser verträgt. Es hat auch sehr viele andere Vorteile!!!

Einen netten Gruß

Fredy

Edited by Fredy
Link to comment
Share on other sites

hallo, cecilia -

also ehrlich gesagt hätte ich nach der Diagnose meinen Arzt ausgefragt -

ich kann dir leider nicht helfen, bin kein Heiler und kein Seher - nichts für ungut -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.