Jump to content

Cicloral Hexal


mulau0801
 Share

Recommended Posts

Hallo, auch ich bin ein Schuppi, ich habe bereits Erfahrungen mit Cicloral, und das sogar sehr gute, ich hatte meine Erscheinungsbild fast ganz s chuppenfrei, bis Oktober letzten Jahres. Da bekam ich die normale grippeschutzimpfung und wenig später dann die schweinegrippeimpfung. Danach ging alles durcheinander in meinem Körper, meine Blutwerte verschlechterten sich rapide, ebenso die Leber- und Nierenwerte. Meine Schuppenflechte kämpfte sich wieder in den Vordergrund. Meine Hautärztin setzte auf grund meiner überaus schlechten Werte natürlich sofort das Cicloral ab. Das war dann im Dezember 2009. Mein Körper tobte und meine Schuppenflechte brach wieder ganz stark heraus. Jetzt nehme ich seit einem halben Monat wieder Cicloral und eine Besserung meines Hautbildes ist das Ergebnis.Muß jetzt Ende Juni wieder zu meiner Hautärztin und hoffe, das ich dann wieder meine alte Dosis von 2 x 100 mg einnehmen darf. Liegt ja auch wieder an den Blutwerten. Drückt mir die Daumen. Hatte mich ja

damals wie neugeboren gefühlt, wie die Schuppen nicht mehr waren. Und man konnte wenigstens auch mal kurze Klamotten tragen. Allerdings stimmt es wirklich, bitte nicht in die Sonne gehen, bei mir waren immer gleich Rötungen wie bei einer Verbrennung und Pusteln, die nicht wieder gehen wollten. Also ich hoffe, ihr könnt mit meinen Schilderungen etwas anfangen.

Link to comment
Share on other sites


Hallo,

willkommen hier. Ich drück dir gern die Daumen. Wenn ein Medi Besserung bringt, ist es immer schlimm, wenn plötzlich die Blutwerte den Abbruch der Therapie signalisieren. Alles Gute für dich

Link to comment
Share on other sites

hallo, mulau0801 -

schön, dass du dieses Forum gefunden hast -

gib nícht gleich auf, es gibt so viele hilfreiche Medikamente - wichtig ist das Vertrauen zu deinem Arzt, der sich auch Zeit für Gespräche nimmt -

alles Gute wünscht dir -Bibi -

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo ihr Lieben,

ich bin 22 Jahre alt und habe seit 20 Jahren PSO...

Bis jetzt haben mir die Hautärzte immer mit Advantan abhilfe verschafft...aber das half irgendwann nicht mehr.

Als ich dann letzte Woche im Gesicht lauter Pusteln bekam und ich vor kratzen keine Ruhe mehr fand, es dann auch auf Hals, Dekoltee, Arme und Beine überschwappte musste ich bei mir auf Arbeit (andere Stadt) zu einem Hautarzt.

Der war erstaunt, dass man es noch nie mit Tabletten probiert hat, da ich es am ganzen Körper habe.

Nun nehme ich seit knapp einer Woche Cicloral von Hexal.

Besserung sofort, aber Nebenwirungen waren bisher echt heftig, Schwindel, Kribbeln in Mund und Zahnfleisch, Händen und Füßen - da dann die besagten Hitze-Erscheinungen.

Die Erfahrungsberichte gingen ja nur über eine Behandlung von 12 Wochen, da stand auch drin "bösartige Hauttumore".... davor habe ich angst.... große Angst......

Hat jemand irgendwie eine Info dazu, zudem ging ich durch meine PSO immer ins Solarium und vorher habe ich ein Salzbad genommen, abhilfe war geschafft, wenn auch nicht lang.

Muss ich das Soli und die Sonne komplett meiden? Ich habe so und so ein erhöhtes Hautkrebsrisiko.

Weiß wie eine Wand zu sein ist ja auch nicht toll.

Zum anderen noch eine Frage - nach 3 Tagen hatte ich um einige Leberflecken trockene Stellen, konnte daran Kratzen, zack war der Leberfleck weg... Jetzt lösen sich also meine Leberflecken, was ist das denn jetzt?

Auch hat der Arzt mir zwar Blut- und Hautporben entnommen, die sind aber noch nicht ausgewertet und trotzdem hat er mir das Medikament schon verschrieben.

Anfangsdosis war 200 mg - 0 - 200 mg, nach 2 Tagen wurde ich nun auf 100 mg - 0 - 200 mg runter gefahren, bis jetzt ist der Erfolg noch gleich, nur meine Haut ist extrem Trocken wieder...

Creme jetzt mit Linola und Frei 5% Urea und ab und an mit Garnier Urea 5%...

Wer Erfahrungen hat und mir dazu was sagen kann... DANKE

lg aus Magdeburg

Link to comment
Share on other sites

. Allerdings stimmt es wirklich, bitte nicht in die Sonne gehen, bei mir waren immer gleich Rötungen wie bei einer Verbrennung und Pusteln, die nicht wieder gehen wollten. Also ich hoffe, ihr könnt mit meinen Schilderungen etwas anfangen.

Hallo Mulau, das mit der Sonne wundert mich doch sehr. Ich habe Schuppenflechte hauptsächlich an Armen, Beinen, Handrücken, Finger- und Fußnägeln und etwas in der Pofalte. Mein Hautarzt emfpahl mir eine Lichttherapie, die ich auch ausprobiert habe, hatte aber Nebenwirkungen in Form von Juckreiz und kleinen roten Pickel, wurde daraufhin abgesetzt. Er empfahl mir dann mich in unserem Garten so oft als möglich der Sonne auszusetzen was ich auch tue. Nebenwirkungen habe ich keine, allerdings verbessert sich mein Zustand auch nicht.

Du siehst, so unterschiedlich kann das sein.

Viele Grüße aus Wiesbaden

Rüdiger

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Lieben,

nun nehme ich seit 14 Tagen Cicloral und was soll ich sagen.... alles für die Katz.

Ich werde dieses Zeug absetzen, für diese Entscheidung hat mich der Arzt aus dem Behandlungszimmer geworfen, mit der Begründung, es gibt nur diese eine Hilfe für mich.

NEIN... es gibt wesentlich mehr.

-Schon nach ca. 7-8 Tagen kamen die ersten roten Stellen wieder durch, die Haut im Gesicht wurde rauher, das Jucken fing auch ziemlich schnell wieder an, besonders diesmal auf dem Kopf.

Alles in allem eine sehr ernüchternde Sache.

Ich empfehle dieses Zeug nicht, macht den Körper nur noch mehr kaputt.

MfG aus MD

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Bei Cicloral steht in den Gegenanzeigen ganz klar: PUVA, selektiv. ultraviol. Photother. Daher würde ich bei dieser Behandlung auch nicht ins Solarium gehen und keine intensiven Sonnenbäder nehmen.

Das Krebsrisiko würde ich jetzt nicht zu hoch einschätzen. Es heißt lediglich, dass die Wahrscheinlichkeit von derartigen Krankheiten erhöht ist. Im Einzelfall muss in dieser Hinsicht gar nichts passieren. Leider gilt bei allen hochwirksamen medizinischen Behandlungen, dass es auch zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen kann - nicht muss. Schon aus juristischen Gründen schreiben die Hersteller oft alles in den Waschzettel des Medikaments, was irgend wann und irgend wo mal vorgekommen ist ohne Rücksicht darauf, ob es mit dem Medikament zu tun hat oder nicht. Damit vermeiden sie Regressforderungen.

Viele Grüße von Kuno

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.