Jump to content
💬 Chat – immer freitags ab 20 Uhr ×

Meine Erfahrungen:


Bodo1978

Recommended Posts

Hallo!

Ich habe zwei Fragen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe seit ca. 10 Jahren Psoriasis auf dem Kopf.

Habe vor eon paar Monaten ein UV-Kamm von meiner Hautärztin geliehen bekommen. Weiss aber nicht mehr wie er angewendet wird ( Dauer der Anwendung ) Ich weiss nur das der Kopf Schuppenlos sein muss, also auf die roten Flecken. Hat einer schon gute Erfahrungen mit gemacht. Ich habe damals es einmal angewendet, ich glaube ich hatte es zu lange an einer Stelle gehalten, habe mir damals einen Sonnenbrand auf dem Kopf geholt, das zu einem erneuten starken Schub geführt hat, möchte es diesmal richtig machen.

2. habe durch das Forum von der Lygal Salbe gehört. Ich habe sie von meinem Arzt verschrieben bekommen, bin eigentlich zufrieden. Es dauert etwas länger bis ich alle Schuppen los bin aber besser als eine Kortison Salbe. Nutze dazu das Aqeo und Polytar Schampoo. Das zweite ist ein teerhaltiges Schampoo, bei mir hilft es aber auch die restlichen Schuppen loszuwerden.

Suche noch eine Salbe, möglichst Kortisonfrei für die Heilung der roten Flecken.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Gruss

Bodo1978

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Bodo,

Salben gibt es schrecklich viele. Aber es gibt auch Lösungen wie Psorcutan Lösung oder Daivonex-Lösung, die auf Vitamin D3 basieren. Sie können Dir von Deiner Hautärztin verschrieben werden.

Und zum Bestrahlungskamm: (gesetzliche) Krankenkassen bezahlen in aller Regel diesen Kamm, wenn sie von Deiner Hautärztin eine nette, ausreichende Begründung bekommen. Mit Teilkörper- und Ganzkörper-Bestrahlungsgeräten sieht es da völlig anders aus, aber die "kleinen" Kämme werden schon recht oft bezahlt. Du kannst aber auch bei eBay gucken, ob einer einen loswerden will - oder in den Kleinanzeigen im Psoriasis-Netz.

Gruß

Claudia

Link to comment

hallo Claudia,

Danke für Ihre Antwort.Ich habe schon Psorcutan und Daivonex vor 2 Jahren ausprobiert.wenn ich mich richtig erinnern kann habenm diese Salbe bei mir nicht gut gewirkt. Gibt es noch andere die man verschrieben bekommt.

Gruss

Bodo1978

P.S.Mein jetztieger ( bin umgezogen) Hautarzt woltte mir diese Salben nicht verschreiben, da sie für die Krankenkassen zu teuer sind.( Wollte sie nochmal ausprobieren. was soll ich tun?)

Möchte möglichst keine Kortisonsalben verwenden.

Habe zur Zeit eine Kortisonhaltige Salbe die hilft auch sehr gut, aber was mache ich wenn sie nicht mehr hilft? Ich glaube die bekannten Nachteile von Kortison muss ich nicht aufzählen.

Link to comment

Hallo Bodo,

es gibt Psorcutan auch in flüßiger Form für den Kopf. Läßt sich besser verteilen..( besonders an den behaarten Stellen). Ich nehme es schon seit Jahren mit großem Erfolg. Ich habe eine Halbglatze und früher die Haare immer kunstvoll von links quer über den Kopf gekämmt um die Psoriasis zu verbergen :-)))) Seit ich das flüßige Psorcutan benutze ist meine Glatze wieder ganz sichtbar :-)) und ich bin erscheinungfrei auf dem Kopf. Ich weiß das die Medikamente bei jedem anders reagieren...aber versuch es doch nochmal. Um die hohen Kosten zu umgehen kannst du ja testweise erstmal eine 30 ml Fläschchen verschreiben lassen. Kostet der Krankenkasse ( Arzt ) nur :-) 25,08 € !!!

Gruß Andy

Link to comment
  • 4 weeks later...

Hallo alle miteinander.

Meine Erfahrungen reichen noch nicht weit zurück.

Ich habe die Schuppenflechten auf dem Kopf (Psoriasis ? nennt man das so ? ) erst seit gut einem Jahr. Dass kann ich nicht ganz verstehen, da ja geschrieben wird, dass es eher Jugendliche betrifft und ich doch bei "Ausbruch" schon 29 war. Nun ist es so, dass ich bereits Rötungen habe und die Haut auch schon glänzt und wellig ist weil ich natürlich immer wieder kratze. :-(

Ich habe vom Arzt ein Schuppenschampo erhalten (Ketozol Mephta) glaube ich und eine Wasser-Alkohol-Lösung zum einreiben.

Aber: Keine wesentliche Besserung.

Kann mir jemand einen Tip geben ?

...übrigens bin ich aus der Schweiz und der Tip sollte die Schweiz betreffen.

Gruss McB

Link to comment

Hallo!

Da ich einen uv-Kamm besitze und schon oft nach Hautarzt-Anleitung angewendet habe (war ein "guter" :-) ) wollte ich gerne auf Frage 1. antworten: wie verwende ich den uv-Kamm?

Also vorheriges Abschuppen ist natürlich günstig, womit ist egal, gut bei mir war einige Nächte mit einer abschuppenden Lösung (salicylsäurehaltig z.B.) mit Badehaube ins Bett. Dann am besten mit feuchten Haaren den uv-Kamm wie einen Kamm durchs Haar führen, ganz gemütlich über den Kopf fahren. Und zwar am besten jeden 2. Tag. Am 1. Tag 1 (eine!) Minute, beim 2. Mal 2 Minuten, beim 3. Mal 3 Minuten (mit einem Küchenkurzzeitwecker Zeit einstellen!!! bitte genau und ernst nehmen). Beim 16. Mal ist man also bei 16 Minuten angelangt und man steigert nicht mehr, denn es hat sich herausgestellt, dass länger nicht gleich besser wird! 16 Minuten alle 2 bis 3 Tage durchs feuchte Haar kämmen und zwar für etwa 3 Wochen. Danach ist bei mir immer eine tolle Wirkung gewesen: fast schuppenfreie Kopfhaut und keine Haarrand-Krusten oder Rötungen mehr und auch die Stellen hinter den Ohren "sauber".

Nach iner solchen Kur einige Wochen Pause machen und nach Belieben wiederholen :-))

Nachteil: mein Arm fiel mir nach 16 Minuten schon fast ab - und dann mehrmals pro Woche, pfttt

Aber: ohne Fleiß kein Preis...

Ich gebe zu, dass ich den uv-Kamm mindestens ein Jahr nicht mehr benutzte, auch weil ich zu bequem/faul war...

Aber probier es doch mal :-)

Stehe für Rückfragen gerne zur Verfügung

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.