Jump to content

Hallo


Steffi89
 Share

Recommended Posts

Hi,

ich heiße Steffi bin 24 Jahre alt und leide seit ca 9 Jahren unter Psoriasis. Bis vor 3 Jahren war es kaum der rede wert. Mittlerweile immer gegen Anfang Herbst wird es deutlich schlimmer. Bisher hatte ich nur Psorcutan als Loesung fuer den Kopf, als Creme und Salbe, Lichttherapie und Salyzilsaurer. Die letzten 2 waren gar nichts. Mit 1 x die Woche Solarium hab ich es am Koerper wegbekommen und zumindest eine Linderung an Stirn, Kopfhaut und Ohren gehabt. Seit ca. 1 Monat bringt dies nun auch nichts mehr. Mein Oberkoerper hat mehr Plaquen als gesunde Stellen. Beine und Arme fangen gerade an. Von der Kopfschuppung ganz zu schweigen. Habe jetzt morgen einen Termin bei der Hautaerztin bekommen und werde Sie auf die Behandlung mit Furmaderm oder aehnlichem ansprechen, ob diese fuer mich in Frage kommen, da ich aufgrund einer Spondylathritis und Sacroillititis Arcoxia 60mg im Wechsel mit 90mg nehmen muss. Aufgrund der Nebenwirkungen bin ich auch noch etwas skeptisch, da ich noch eine Tochter von 5 Jahren habe mit Pflegestufe II, die wenn ich von der Arbeit komme und sie hole braucht.

Lg Steffi

Link to comment
Share on other sites


Hallo Steffi,

ein herzliches Willkommen hier im Forum. Fumaderm ist eine Möglichkeit die Pso in Deiner Situation in den Griff

zu bekommen.

Eine andere ist sich in eine Akutklinik einweisen zu lassen.Mache Dir ein paar Notizen ,was Du alles Deiner

Hautärztin fragen willst.

Klaus...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Steffi,

herzlich willkommen bei uns. Du wirst hier sicher Rat finden.

Wie Klaus schon schrieb, mach dir Notizen, damit du nichts vergisst.

Arcoxia ist natürlich kein Dauermedikament. Meine Ärzte halten nicht viel davon, wegen der Nebenwirkungen.

Akkut nehme ich es auch hin und wieder.

Alles Gute, und lass von dir hören, Uwe

Link to comment
Share on other sites

Problem bei Arcoxia weglassen ist ich kann mich kaum bewegen, laufen oder atmen, der CRP Wert steigt, was dazu fuert dass es schneller zu einer Verknoecherung der Wirbelsaeule kommt. Krankenhauseinweisung ist zum einen wegen meiner Tochter schwierig, zum amderen bin ich jn Ausbildung und hab in 2 Wochen schriftliche Pruefung und Ende Januar praktische Pruefung.

Lg Steffi

Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Steffi,

auwei...die Spondylarthritis hat mir beim letzten Schub auch jedes Luftholen zur Hölle gemacht und lachen war auch kaum möglich. kannst du nicht mal fragen, ob mit einem Schub Prednisolon (Hoch anfangen, dann ausschleichen) ersteinmal die Entzündung in den Griff zu bekommen ist? Das du dich wenigstens auf deine Prüfungen konzentrieren kannst.

Was hat dein kleines Mädchen? Hast du da Hilfe?

Drück dir die Daumen, dass du dein Medikament findest und wünsche dir ganz viel Kraft.

Herzlich Supermom

Link to comment
Share on other sites

Der Schub mit den großen Problemen war vor ca 2,5 Jahren. Seither nehm ich im Wechsel Arcoxia 60 mg und am naechsten Tag Arcoxia 90 mg und dann wieder die 60 mg. Nur bei Bedarf zusaetzlich bei einem Schub zusaetzlich Novalgintabletten. Aber zumindest die Schuebe halten sich mit Schmerzmitteln einigermaßen ertraeglich auch wenn mein Orthopaede mir immer Tramal aufschwetzen will (1x und nie wieder!).

Meine Tochter ist ein ehemaliges Fruehchen 25 SSW und hatte damals eine Hirnblutung kurz nach Geburt. Sie hat unter anderem eine ataktische ICP (GMFC Level 2), kann aber auch laufen, nur keine zuweiten Strecken oder wenn sie eine Reizueberflutung hat (Einkaufen etc) geht das auch nicht so gut. Sie faellt beim laufen dadurch dann oft. Sie hat eine Wahrnehmungsstoerung und PVL. Das ist zumindest die Kurzfassung. Unterstuetzung hab ich da zum Glueck durch meine Mutter, die sie betreut wenn ich arbeite und meinen jetzigen Freund, sowie meinem Stiefvater. Ohne meine Mutter waere eine Ausbildung jedoch unmoeglich. Wobei ich nicht weis wie lange sie so eine Betreuung noch leisten kann. Sie selbst hat unter anderem Fibromyalgie und Verdacht auf Morbus Waldenstroem. Aber Ende Januar bin ich fertig mit der Ausbildung und werde dann wegen meiner Tochter in Teilzeit arbeiten.

Lg steffi

Link to comment
Share on other sites

Ach Steffi,

Arcoxia ist halt auch kein Zuckerbonbon und nicht unbedingt für den Dauergebrauch gut, aber welches Medikament ist das schon. Meine Rheumatologin, will ja auch, dass ich es täglich schlucke, aber ich versuch Pausen rein zu bekommen. Dachte nur, dass Prednisolon hat mir damals wenigstens das Ärgste an Schmerzen erst einmal genommen. Hab da jetzt aber auch keine Idee. Hast du mal die Chance auf einen Kurs (KK zahlen das, glaub ich) in Schmerzbewältigung? Naja, mir hat es eigentlich nur so viel gebracht, dass ich ab und an mir selber sage: Jetzt bin ich dran! - Besinnung auf mich halt irgendwie. ist nicht so einfach, als Mutter, ich weiß....

Drück dir so sehr die Daumen, dass du den Schmerz los wirst, das kann so zermürbend sein.

Und dein armes kleines Mädchen. Du trägst ein ganz schön gewaltiges Päckchen. Da bleibt dein leben sehr spannend.

Ganz viel Kraft und Energie dir!

Liebe Grüße

Edited by Supermom
Link to comment
Share on other sites

Naja arm ist sie nicht. Sie ist gluecklich, spricht und bringt einen oft zum lachen.

Nach meinen Pruefungen wollt ich auch wieder Pilates machen.

Lg Steffi

Link to comment
Share on other sites

Du bist schon richig! :)

Eine starke Frau und liebenswerte Mutter!

Schön, dass du deinen Sonnenschein hast und schön, dass du die Ausbildung durchhälst und eine Familie hinter dir!

Große Klasse!

Edited by Supermom
Link to comment
Share on other sites

Naja ich quael mich momentan eher durch und hoff es ist bald Ende Januar. Komm mit vielen nicht wirklich aus. Allein schon wegen meiner Schuppenflechte gibts probleme und dann denkt jeder er sei was besseres. Ist einer nicht da wird ueber jeden rumgelaestert. Nur bei den Azubis da wird auch im beisein gelaestert und wir sind grundsaetzlich schuld. Selbst wenn wir nicht da sind. Naja 2 Monate bring ich noch rum, auch wenn meine fuer mich Zustaendige immer sagt, dass ich es nicht schaffen werde. Aber die lass ich reden und denk mir mein Teil.

Link to comment
Share on other sites

Da wo Menschen sind menschelt es...so ist es leider fast überall. Dem kann man wohl nur mit seinem eigenem Verhalten etwas entgegensetzten.

Was für eine Ausbildung machst du denn? Drück dir die Daumen, dass du es schaffst.

Musst meine neugierigen Fragen auch nicht alle öffentlich beantworten :) ...können uns auch gern per PN weiter unterhalten.

Liebe Grüße

Edited by Supermom
Link to comment
Share on other sites

Mach eine Ausbildung zur MFA (Medizinische Fachangestellte, frueher Arzthelferin). Hab mich mittlerweile verhaltenmaeßig so eingestellt, zu allem ja und amen zu sagen. Egal ob ich was dafuer kann oder nicht. Meine Chefs sind soweit ok, nur die fuer mich zustaendige hat einen an der Klatsche. Sie weis halt "alles" besser. Ist sie nicht da, ist der Großteil normal.

Link to comment
Share on other sites

 Share

  • Auch interessant

    Hallo :)
    Hessen-Forum
    Hallo alle zusammen ich bin noch relativ neu hier im Forum und habe gerade erst entdeckt, dass es hier auch Gruppen ...
    Hallo an alle...
    Psoriasis arthropatica
    Ich bin neu hier und wollte kurz hallo an alle sagen. Ich habe seit knapp einem Jahr PsA. Seit 50 jahren habe ich Pso...
    Hallo :)
    I'm new
    Hallo ich bin Hannah, bin 23 und habe seit ich 16 bin mit Psoriasis vulgaris zu tun. In der Schulzeit hatte ...
    Hallo an alle
    I'm new
    Hallo 🙂 Ich bin Andreea Und seit 2 Jahren leide ich an Psoriasis pustulosa palmoplantaris

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.