Jump to content

Schüssler-Salze


Schuppilein
 Share

Recommended Posts

Liebe Schuppies,

ich beschäftige mich gerade mit den Schüssler Salzen. Hat jemand von Euch schon Erfahrungen gesammelt? Welche Salze nehmt Ihr und in welcher Dosierung?

Wäre für Erfahrungsberichte dankbar.

Viele Grüße
vom Schuppilein smile.gif

Link to comment
Share on other sites


  • Replies 72
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • volki

    4

  • Frauke

    6

  • koni

    29

  • Ralf

    7

Top Posters In This Topic

Hallo schuppilein,

ich "hantiere" seit 1 1/2 jahren erfolgreich mit diesen salzen. nach und nach geht mir auf wie die funktionieren.

magnesium phos. scheint wirklich das grundmittel bei psoriasis zu sein.

2 Pastillen morgens, 2 mittags jeweils im mund zergehen lassen. abends kannst du 7 (oder 10) in wenig heißem wasser auflösen (nicht mit metall umrühren) und läßt das heiß langsam über die schleimhäute laufen. durch die erhitzung werden die schleimhäute besser durchblutet und nehmen besser auf.

als ich bemerkt habe, daß mag.phos. gut bei streß die spitzen nimmt, habe ich tagsüber immer wieder eines im mund zergehen lassen.

wenn das funktioniert kannst du dir ein zusätzliches salz, das zu deinem krankheitsbild paßt dazunehmen.

es wird aber schon ein bischen geduld erforderlich sein. aber dann !

allgemeine aussage 3 - 5 x 2 stck. im mund zergehen lassen. überdosierung gibt es nicht, weil die einheit einfach verschwindend klein ist und nebenwirkungen aus dem selben grund gibt es auch nicht.

schöne grüße,

Link to comment
Share on other sites

Hallo Koni,

darf ich fragen wie Du es an der Haut gemerkt hast? Hast Du die Schuppies großflächig? Wie lange hast Du es eingenommen bis Du überhaupt etwas gemerkt hast? Gibt es Erstverschlimmerungen bei Beginn der Schüssler-Therapie?

Es gibt ja soviele Bücher darüber. Kannst Du ein gutes empfehlen?

Fragen über Fragen...*zapfan* ;-)

Viele Grüße

vom Schuppilein :)

Link to comment
Share on other sites

hab dich gefunden ! ! !

hallo schuppilein,

du meinst wohl das abheilen nach der einnahme ?

also das war eigentlich so, daß ich ja dieses mag.phos.d6 wegen meines blutdrucks einnahm. so ein letztes auspobieren, bevor ich halt doch betablocker nehmen wollte. nur aus großem leidensdruck heraus.

nachdem ich die "dinger" um den märz 02 gekauft hatte ließ ich die dose erst mal ne weile stehn und habe irgendwann gedacht ,: ach gott jetzt haste die dinger gekauft jetzt nimm sie halt. zuerst sehr vereinzelt, dann irgendwann die dose an meinen platz am tisch gestellt, von da an regelmäßig vor dem essen und abends eingenommen

schätze, so nach 3 wochen habe ich bemerkt, daß der blutdruck normal war, dann hatte ich (mein ganzes lebenlang noch nie) plötzlich feste und -wunderschöne- fingernägel bekommen (hab mir sofort einen sündhaft teuren nagellack gekauft. verstehst du das ?) irgendwann fiel mir auf, daß in meinem dèkoltè eine große schon "ewige" stelle, die ich immer besonders kaschiert habe, verschwunden war. sofort kleider ausgezogen und mich angeschaut, ich war" total von den socken".

zu bemerken wäre, daß ich mit viel arbeit versehen in einer männerdomäne selbständig bin und habe 2 kinder im abitursalter (stress,stress,stress...) fall abends nach einem glas wein ins bett und die pso läuft mal eher mehr als weniger so nebenher. deshalb habe ich das abheilen nicht von anfang an detailliert mitbekommen.

danach war mir aufgefallen, daß ich seit geraumer zeit, keine blutflecken in der kleidung hatte und konnte mich auch nicht mehr an den letzten juckreiz erinnern. was aber vor allem für mich wichtig war, die schmerzen in meinem linken fuß waren weg. die waren tierisch und äußerst besorgniserregend.

meine pso, war auf dem kopf, der ganze bauchbereich bis hinten zu den nieren (hatte da immer wieder blutflecken bis ich nur noch schwarz, grau und dunkelblaue kleidung mit hellem schal um die schulter, wegen der schuppen trug) also an den ellbogen riesige längliche stellen richtung hände, auf den händen, und dann ganz schlimm an den beinen, schienbein, waden, knie und an den zehen.

ich hatte mit der abheilung in keiner weise gerechnet und habe es erst bemerkt, als am körper schon fast alles sauber war (um die 4-5 Wochen) und an den beinen ging es auch ziemlich schnell (von april/mai bis ende juli), dann nach und nach an den ellbogen. dort ist es noch nicht ganz erledigt, ein bischen an der unterseite der schenkel hin und wieder auch ne kleine stelle am kopf, aber ich bin dran.

insgesamt denke ich 1/2 jahr um sagen zu können " so gut wie weg"

bemerkt habe ich, daß plötzlich vereinzelt eine kleine pustel auftauchte , die aber innerhalb 24 std. wieder verschwand.

bücher habe ich selbst jetzt mindestens 10 stück (ständig verliehen) , sind schon recht gut, muß aber sagen daß dieses buch,

es heißt "antlitzdiagnostik" für 8,95€ isbn 3-932 347-14-5 ich in letzter zeit vorrangig benutze (auch mittlerweile nicht mehr ausleihe)

habe auch von 1898 ein buch von dem alten schüßler selbst (der dort schon mag.phos als grundmittel bei der heilung von pso vorstellt)

das o.g. buch hält sich an den alten schüßler. so daß wir hier bei uns hobbymäßig, alles mögliche heilen. speziell chronische krankheiten.

manchmal kriegen wir uns deshalb fast nicht mehr ein. denn es ist einfach unglaublich was alles geht.

man kann gut ausprobieren denn es gibt keine nebenwirkungen. und man bekommt langsam übung in der entscheidung der mittel.

frag ruhig, was dich interessiert ich helfe gerne. im moment ist es eh ein bischen ruhiger, büromäßig.

schöne grüße,

Link to comment
Share on other sites

Hallo Koni,

habe mit Interesse deine Berichte über Schüssler-Salze gelesen. Ich war gestern auf einer Veranstaltung über Schüssler-Salze. War interessant, was mich aber interessiert: Es wurde dort gesagt, dass man, wenn man die Salze längere Zeit nimmt, praktisch ein "Gegensalz"zu dem Salz einnehmen soll, damit der Körper wieder ins Gleichgewicht kommt. Ich hatte mir ein Buch ausgeliehen, darüber stand aber nichts drin. Weißt du mehr darüber?

Gruß Frauke

Link to comment
Share on other sites

hallo frauke,

auf deine erste frage nach dem gegensalz muß ich leider passen. davon habe ich noch nichts gehört oder gelesen. haben die bei der veranstaltung ein beispiel genannt ?.

meine einnahme war am anfang ziemlich stukturiert und jetz von außen betrachtet, - das organisierte kaos- . Ha-ha

also am anfang nahm ich das magnesium( Nr.7) 5 - 6 wo.

danach habe ich das kalium sulf. (Nr.6) mit eingenommen ca. 4 wo

anschließend statt nr. 6, die geschichte mit der entsäuerung Nr.9 u. Nr.10 auch ein paar wochen

dann hatte ich ein überraschendes erlebnis.

im august 02 habe ich mir eine achillessehnen-entzündung zugezogen. ich jogge mehrmals die woche und es geht ziemlich bergauf. vielleicht war das der grund für die entzündung.

also suchte ich mir einen orthopäden. ich fand im sommer-urlaubsloch einen sehr netten älteren herrn, der mich sofort auf meine abgeheilte pso an den beinen ansprach. ich sagte spaßig zu ihm,: "ich hätte schüßler salze wegen meines blutdrucks eingenommen und das wären wohl die nebenwirkungen." da strahlte er mich an und sagte:" so so schüßler". machte mir einen stützverband und entließ mich.

zuhause rief ich meine charly an, die mir im frühjahr zu dem magnesium geraten hatte. zusammen suchten wir aus ihrem buch nr.1 und nr.3 aus und für den nächsten tag nr.11 und nr.3 (rechte hosentasche- linke hosentasche) das habe ich ca. 14 tage lang eingenommen.

...danach weitere deutlich sichtbare abheilung.

nebenbei bemerkt, nach 3 tagen war eine besserung der sehnen eingetreten. a b e r eine narbe, die ich seit meiner kindheit auf der stirn hatte und eine von einer bänder-op, - waren weg.

hab dann völlig überrascht nachgelesen, daß das silicea die haut glättet und hab mir gedacht, hautstraffungsprodukte von dior oder lancester hin oder her, das silicea muß mit ins "sortiment", einer frau die "mitten im leben" steht.

tu ich 5 stck. abends zur "heißen 7" dazu. ist wohl auch für die nerven gut und zudem grundlage, damit der körper freßzellen bilden kann, die ja bekanntlich das immunsystem stärken.

also jedenfalls nehme ich konstant die nr. 7 ein.

und jetzt das kaos. :

- wenn ich wein getrunken habe oder wir eine einladung zum essen hatten ein paar von der nr.6 hinterher.

- war's essen schwer dann eben nr.9,

- ist ne erkältung im anmarsch gleich die nr. 3 und nr. 4. im wechsel

- bei grippe nr.10

- nehm auch mal ne weile gar nichts, nach 2-3 wochen (mein ich ??) fängt es in der haut wieder an zu "grummeln".

also immer wie mir gerade ist. kann man gut aus büchern mit so einem verzeichnis drin entnehmen.

jetzt habe ich mich inspirieren lassen von rundelotte's geschichte. nehme nr.4 und nr.8. im wechsel, möchte mal ausprobieren ob ich da noch ein bischen weiterkomme mit meinen "resten".

du siehst, äußerst individuell. wenn man sich ein bischen damit beschäftigt bekommt man das so nach und nach gut auf die reihe.

halt eins nach dem anderen.

noch fragen frauke ?.

schöne grüße,

Link to comment
Share on other sites

hallo frauke, hallo schuppilein,

ergänzend wollte ich euch noch mitteilen, daß während des seminars im frühjahr, ich den referenten (sehr kompetent, beruf chemiker, biologe und arzt) gefragt habe ob es menschen gäbe die alle salze bräuchten.

nach seiner erfahrung, meinte er 1 maximal 2 salze, mehr nicht.

es ist natürlich eine sache, die täglichen verschiedenen befindlichkeiten zu behandeln,

ne andere die physis auf normal null zu bringen.

aus dieser sicht habe ich "mein mittel" eigentlich noch nicht gefunden.

trotz meiner guten abheilungen.

es könnten sich in den 35 jahren die vorgänge überlagert haben, die ich zufällig ? "abgearbeitet" habe.

versteht ihr das ?.

wenn ich da nur eine erklärung hätte!.

schöne grüße,

Link to comment
Share on other sites

Hallo Koni,

ich hab mal in meine Unterlagen vom Vortrag reingeschaut. Also, dass mit dem "Gegenmittel" heißt richtig "polare Mittel." Beispiel: Nimmt man Magnesium phos. sind die polaren Mittel: Ka.phos., Ca.fluor, Na.phos. Bei z. B. Kalium sulf. sind die polaren Mittel: Kal.chlor, Fe.phos, Na. chl. Man muss sich halt raussuchen, welches zu einem passt. Dieses polare Mittel wird 1 - 2 mal tägl. genommen. Gestern habe ich mir ein kleines Büchlein vom GU-Verlag gekauft. Bin noch ziemlich am Anfang vom Lesen, bisher war noch nichts über die polaren Mittel dort zu Lesen (vielleicht kommt es ja noch). Außerdem sagte der Referent noch, das Schuppenflechte immer über die Leber zu behandeln ist. Hast du das auch gehört?

LG Frauke

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ist ja echt Irre was Ihr da schreibt! Ich bin ja jemand der auch nach 22 jahren die Hoffnung nicht aufgibt das es für mich auch was gibt was mir bei dem Kampf gegen die PSO zur Seite steht!Ob Kangal-Fische, Aloe Vera, Handauflegen und Eigenurin....ich habe schon soooviel ausprobiert!Das mit den Salzen hört sich ja echt erstaunlich an!Ich lese die Beiträge sehr aufmerksam und würde mich freuen noch mehr darüber zu erfahren.Und, kann ich einfach zur Apotheke gehen und sagen ich brauch Schüssler Salze,oder wie funktioniert das?Ich hab seid neustem Magen probleme,kann ich die dann trotzdem einnehmen?Wäre schön von euch zu hören!

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Natürlich kannst Du in die Apotheke gehen, und welche kaufen. Es ist ja ähnlich wie bei den Homöopathika. Das ist so stark verdünnt, dass faktisch nur minimale Mengen der Salze drin sind.

Deswegen wirst Du bei den Mengen von (Träger)stoffen, die Du da zu Dir nimmst, keinerlei Nebenwirkungen verspüren.Die Wirkungen dürften sich ungefähr auf dem Niveau Deiner bisherigen Experimente mit Alternativheilkunde befinden.

Aber Du hast recht, es ist wirklich unglaublich, was die Leute so alles erzählen, da verschwinden sogar Narben. Vielleicht sollte ich doch mal nach Lourdes fahren.

Link to comment
Share on other sites

hallo frauke,

also da muß ich erst einmal darüber nachdenken. habe echt noch nichts darüber gelesen. kann mir im moment nur vorstellen, daß man eben ein hauptmittel hat und dann nach d e m zusätzlichen noch suchen muß. (wie ich z.zt.) das optimal den körper zum "rundlaufen" bringt.

an die leber hatte ich, durch artikel aus dem pso-magazin, bei mir auch gedacht, deshalb habe ich ja das kalium sulfuricum nr.6 als zweites mittel ausprobiert.

übrigens habe ich diese beiden mittel einem bekannten (ca 60 jahre alt und über viele, viele jahre mein leidensgenosse) letztes spätjahr auf den tisch gestellt, weil ich gedacht hatte: "der kauft sich das nie im leben" bei ihm paßte, nach meiner einschätzung auch die nr.6. das war halt ein versuch.

zuerst hatt er es wohl nicht eingenommen. aber vor ca. 3 wochen kam er mir beim einkaufen mit hocherhobenen armen, die ellbogen voraus entgegen. sauber ! strahlte mich an und sagte:" ich nehm sie ein und meine pfeife (lebenslanger, leidenschaftlicher pfeifenraucher) ist seit letzter woche ausgemustert ".

nach dem alten schüßler, ist mag.phos -auch- ein anti-suchtmittel. hatte ja schon erwähnt, wie ich so "ohne weiteres" tagelang ohne kaffee auskomme. fiel mir dort erst auf.

auf jeden fall kann das lebermittel ka sulf. bestimmt eines der mittel sein, was man als psoriatiker ausprobieren sollte.

was auch immer wieder von einem schweitzer biochemiker genannt wird im zusammenhang mit pso, ist silicea, nr.11 (mein absolutes schönheits- mittel!!!!! ha-ha).

seit dieser narben-geschicht ist mein mann, (normalerweise äußerst kritisch in solchen dingen) auch "schüßler-fan".

jetzt habe ich noch eine (lustige) geschichte für matthias.

meine tochter kam glücklich aber ordentlich erkältet mit halsschmerzen und schniefnase von den mehrtägigen konzerten auf dem nürburgring zurück.

in diesem akuten zustand soll man viertelstündlich die pastillen nr. 6 geben, zusätzlich noch die nr. 3 gegen die schmerzen. hab ihr die fläschchen aufs nachtisch gestellt, das war mittags.

am nächsten morgen kam sie wieder ganz gut in form zum mir ins büro und maulte :"mensch mami, mein leberfleck ist weg.( rechts unterhalb der lippen) ich glaub das waren deine dummen schüßler's".

tja, so wirkt schüßler, ich habe letztes jahr das lebermittel eingenommen und diese ganzen flecken die irgenwann angefangen haben sich auf meinen handrücken anzusammeln, waren danach so hell geworden, daß man sie so gut wie nicht mehr sah.

dadurch, daß ich ja nach meinem" gläschen", einfach um die leber zu unterstützen weiterhin dieses salz einnehme, habe ich dauerhaft "schöne hände".

der leberfleck bei meiner tochte zeigte sich nach ein paar tagen wieder.

hab immer wieder bemerkt, daß aus irgendwelchen gründen die schüßler bei jungen menschen schneller greifen.

hallo moni,

ich freue mich über dein interesse und kann dir mitteilen, daß du schüßler-salze in jeder apotheke bekommst, 200 stck für 8,..,? € und 1000 stck. für um 24 € glaube ich.

diese pastillen mußt du unbedingt im mund zergehen lassen, das mineral wird über die schleimhäute aufgenommen. ich glaube im magen passiert da gar nichts falls du probleme mit dem trägerstoff hast, (milchzucker/stärke??) gibt es die salze auch als tropfen.

wenn du pso hast, würde ich dir das magnesium phosphoricum d6 empfehlen.

vielleicht schaust du dir ein paar bücher dazu an. die landesbüchereien sind gut sortiert zu diesem thema.

schöne grüße,

Link to comment
Share on other sites

Hallo Koni,

bin noch nicht viel weitergekommen mit dem Lesen, hoffe, dass ich es bald mal schaffe (momentan quält mich eine dicke Erkältung und Rückenschmerzen). Aber mit den polaren Mitteln stand bisher im GU-Heft auch nichts. Es gibt doch auch Salben. Hast du die auch ausprobiert? Sie sollen als Ergänzung zu den inneren Mitteln wohl ganz gut sein.

Gruß Frauke

Link to comment
Share on other sites

hallo frauke,

falls du schüßler gegen deine erkältung ausprobieren möchtes, müßtest du beachten in welcher phase du (erkältungsmäßig) steckst.

hängst du so mittendrin, mit schnupfen, kraftlos, halt fix und fertig. brauchst du nr. 6 also ein kalium. das würdest du viertelstündlich nehmen, im wechsel mit nr. 3 (3 stck. in heißem wasser, wie" die heiße 7") gegen die rückenschmerzen.

die können natürlich verschiedene ursachen haben. das mußt du ausprobieren. das ferrum phos. hat mir bei vielen krankheiten immer sehr gut getan.( übrigens wirkt auch wunderbar bei hitzewallungen).

wenn du das soweit geschafft hast, holst du dir mal noch die nr.2, die nimmst du stündlich, eine, dann kannst du mir mal berichten wie es dir danach geht.

falls du noch keine "schniefnase" hast, nimmst du nr.3 und 4 im wechsel. die nr.4 löst.

salben habe ich probiert,

nach meiner erfolgreichen einnahme des mag. phos. als pastillen habe ich diese salbe, allerdings ohne erfolg ausprobiert.

hab den ganzen sommer über insektenstiche mit der nr. 8 außerordentlich gut behandeln können. bin erst jetzt, da ich die nr.4 mit der nr.8 (durch rundelotte) kombiniert, ausprobieren möchte, mal auf die idee gekommen diese auf die pso-stellen zu reiben. die sehen jetzt besser aus, aber ich weiß nicht ob es doch die üblichen schwankungen sind.

mit den salben fang ich erst jetzt an, nachdem ich viele jahren 2-3 große tuben psorcutan pro jahr auf mir verrieben habe, hatte ich erst mal die nase voll von salben. deshalb finde ich das ja so toll mit den pastillen, keine flecken mehr in den klamotten.

wünsch dir gute genesung!

schöne grüße,

Link to comment
Share on other sites

Huhu Koni...ja ich habe Pso,und das nicht zu knapp:o(

Also das mit den Büchern wird so ein Problem werden!1.ist hier bei uns im Dorf keine Bücherei.2.habe ich drei kleine Kinder und wirklich fast keine Zeit zum lesen.Aber wenn du sagst ich soll die No.6 versuchen dann werde ich das tun!Vielleicht kann der Apotheker mir ja auch was dazu sagen.Gibt es eigendlich auch erstverschlimmerungen?Hoffe ja nicht,denn _noch_ schlimmer darfs echt nicht werden :)(Aber es währe echt nett wenn wir in Kontakt bleiben könnten :))Gruß

Link to comment
Share on other sites

hallo moni,

die nr.6 ist schon o.k.,

ich habe allerdings mit magnesium phosphoricum d6 angefangen. kann ich dir nur empfehlen, damit fing bei mir "alles" an.

2 morgens 2 mittags jeweils vor den mahlzeiten im mund zergehen lassen. das ist ganz wichtig!

abends habe ich 7 stck. in ziemlich heißem wasser gelöst, (nicht mit metall umrühren) dann so heiß wie es dir möglich ist über die schleimhäute in kleinsten schlucken "trinken".

könnte mir gut vorstellen, dann nach den mahlzeiten jeweils 2 von der nr.6. zusätzlich einnehmen.

normalerweise schaut man eben nach den körperlichen anzeichen, um das richtige mineral zu finden. - wir bleiben in kontakt.

erstverschlimmerung konnte ich nicht feststellen, hatte aber schon erwähnt, daß ich anfangs nicht besonders aufmerksam war.

nachdem die pso schon ziemlich gut abgeheilt war, sind mal hier mal da kleine fleckchen aufgetaucht, die dann aber so schnell wieder verschwanden wie sie kamen.

der referent bei diesem seminar im frühjahr hat aber gemeint, daß auch bei der biochemie es erstverschlimmerung geben "kann".

bleib cool!

schöne grüße,

Link to comment
Share on other sites

Hallo Koni,

ist lieb gemeint wegen meiner Erkältung. Aber ich habe vorher schon andere Mittel genommen und wollte kein "Durcheinander" haben. Außerdem will ich auch mal wissen, ob sich meine PSO z. B. durch Erkältung verschlechtert (hab' erst seit Anfang diesen Jahres PSO). Aber die Mittel werde ich mir merken. Noch 'ne Frage von mir: Wie lange nimmst du die Mittel gegen PSO? Regelmäßig über längere Zeit oder nur beim Schub? Denn es ist ja chronisch, also müsste man es doch wohl für immer nehmen, oder?

Viele Grüße

Frauke

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen,

es sind ja doch einige von euch dabei, die sich für Schüssler-Salze interessieren. Kleiner Tipp: unter www.dhu.de ist einiges über die Salze beschrieben. Auch wie man sie bei welchen Krankheitsbildern anwendet.

Frauke

Link to comment
Share on other sites

also grundsätzlich, frauke, nehme ich das mag.phos. seit märz 02.

natürlich "vergesse" ich immer mal wieder die einnahme. probehalber letztes jahr auch extra mal weggelassen. nach 2-3 wochen hatte ich das gefühl, daß ich jetzt mein mag. wieder brauche auch, daß die haut sich wieder meldet. hatte diese alte unruhe registriert, die ich immer im zusammenhang mit meinem bluthochdruck verspürt habe. allerdings hatte ich in dieser zeit beruflich ordentlich zu tun.

einen schub hatte ich seit dieser einnahme nicht mehr. wie ich schon erwähnte, auch nicht nach krankheiten, nachdem ich diese mit den schüßler-salzen kuriert habe. natürlich geht das nicht bei jeder krankheit, bei mir waren's halt zufällig solche bei denen schüßler angezeigt war.

deshalb brauche ich unbedingt dieses repertorium mit den krankheitssymptomen, um einen überblick zu haben, was geht.

früher war das anders. da habe ich nach wirklich jeder unpäßlichkeit oder sogar wenn ich nur überarbeitet war eine verschlechterung meiner haut gehabt.

schöne grüße,

Link to comment
Share on other sites

moni,

dir wollte ich noch mitteilen, daß magnesium im körper die entzündungsbereitschaft mindert.

ich bin bestimmt bis zum "kragen" voll mit magnesium. zum einen durch meine ernährung zum anderen durch magnesiumtabletten, die ich schon seit jahren einnehme. erst als dieses schüßler-magnesium dazukam, schien das ganze zu funktionieren. ???

Link to comment
Share on other sites

huhu koni...das heißt ...ich soll schon mal magnesium einnehmen? Ich hatte während den schwangerschaften schon Magnesium genommen,und durchfälle bekommen davon....grrrr!Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden? Und wenn ich das richtig verstehe,gibt es unterschiede zwischen d6 und nummer 6 oder wie!Menno..ich glaub ich raff das nie LOL..sorry aber ich geb mir Mühe....also bis denn

grüße

Link to comment
Share on other sites

liebe moni,

ich kann dir nur dazu raten.

weshalb auch immer, dieses magnesium scheint einfach besser im körper zu funktionieren, vielleicht gerade weil es eine so minimale menge ist.

wir sind hier vier leute mit pso, zu unterschiedlichen zeiten mit der einnahme begonnen und im moment bei einer person ganz weg, beim mir und einem bekannten noch ein rest und ein junger mann seit 5 wochen sichtbare besserung. vielleicht liegts auch an unserer "luft"

4 ist natürlich keine repräsentative größe, aber da bis dato jeder positiv reagiert hat, finde ich , "hat's was".

dieses magnesium phosphoricum d6, ist eben das schüßler-salz.

schöne grüße,

Link to comment
Share on other sites

Hey koni!

Ich verfolge die Schüssler-Diskussion mit grossem Interesse, am Anfang hatte ich ja auch schon einmal nachgefragt.

Mein Körper ist voller Entzündungen, vornehmlich Gelenke und (sehr massiv) Haut. Die Entzündungswerte in meinem Blut sind chronisch sehr hoch, und die Psoriasis beinahe ganzkörperhaft. Logischerweise habe ich schon viele Medikamente genommen, und die meisten davon haben drei Zeilen Wirkungen und 2 Seiten Nebenwirkungen.

Ich würde gern einmal die Schüssler-Salze probieren, die von Dir beschriebenen Erfolge klingen ermutigend. Allerdings schwirrt mir der Kopf bei der ganzen Angabe von verschiedenen Salzen und Einnahmemöglichkeiten -- ich hätte ständig die Befürchtung, die Salze falsch einzunehmen (entweder in falscher Dosierung und/oder schlichtweg das falsche Salz).

Meine Frage: Kannst Du nicht eine ungefähre Dosierungsanleitung geben, welches Salz und wieviel man davon in welchen Abständen einnehmen soll? Ich blicke da nicht mehr durch und wäre über einige Angaben echt dankbar!

Speziell interessiert es mich natürlich für meinen Fall: Schwere Psoriasis, chronische Nierensteinbildung, Gelenkentzündungen und generell zu hoher Harnsäurenwert im Blut.

Ich erwarte hier natürlich nun keine persönliche Grundbehandlung von Dir. Aber kannst Du mir einen schnellen Tipp geben, wie ich an das ganze herangehen soll? Wenn das in diesem Forum zu weit führt, kannst Du mir gerne auch per Mail schreiben: mail@markoheisig.de

Vielen Dank, auch für Deine ermutigenden Beiträge hier!

Liebe Grüße,

Marko

Link to comment
Share on other sites

Der Verfasser wurde um diesen Bericht gebeten zur Klärung der Wirkung von Schüssler-Salzen und weisst darauf hin, dass nur eine Behandlung nach seinem Artikel im Forum unter "Schuppenflechte heilbar" wirklich breitbandig wirkt.

Wirkung des Schüsslersalzes Nr. Magnesiumphosphat auf die Schuppenflechte:

Ersteinmal die offizielle Erklärung des Salz Nr.7 Magnesium phosphoricum (Magnesiumphosphat) nach den biochemischen Vereinen:

Magnesium phosphoricum befindet sich in den Muskeln, Blutkörperchen und Nerven, Gehirn und Rückenmark, in Knochen und Zähnen. Sein Fehlen hat Krämpfe aller Art zur Folge, wie Herzkrampf, Magenkrampf, Blasenkrampf, Wadenkrampf usw. und zieht blitzartig schießende, wechselnde und wandernde Schmerzen nach sich. Zudem wirkt es unterstützend bei der Behandlung von Schuppenflechte.

Wirkunsweise des Magnesiumphosphat auf die Hautzelle nach Verständnis des Verfassers:

Durch Umwandlung von Magnesium in Magnesiumphosphat und durch Verdünnung des Stoffes in der Potenz –6 wird die Substanz aufnehmbar für die Zelle gemacht.

Dabei wird nicht eine Substanz zur Weiterverwertung aufgenommen, sondern es handelt sich hierbei um die Aufnahme eines Signalstoffes der einfach beschrieben wie ein Stromkabel funktioniert und dafür sorgt, dass die Zellen mit anderen Zellen kontakten können und Stoffe überhaupt austauschen können. Ganz einfach: Kontaktsalz rein und der Motor der Zelle springt wieder an.

Der Pferdefuß besteht in dem ständigen Regeneration der Hautzellen. Und in dem Einflössen des „Kontaktsalzes in die bestehenden Zellen. Hierbei kommt es darauf an sehr, sehr kleine (homöopathische) Mengen in ständiger Form über einen langen Zeitraum dem Körper zuzuführen. Ein Betrag im Forum berichtet davon, dass innerhalb von 18 Monaten allein über diesen Weg 2x Heilung erfolgt ist.

Man kann ableiten, dass es sich um einen einfachen Mangel des Salzes im Körper handelt, da die aufbereiteten Eigenschafen und die Stoffdichte so besonders sind, dass sie kaum in normaler Nahrung vorkommen. (Einfach nur Magnesium bringt es nicht auf virologischer Bioebene.)

Noch etwas: Der Verfasser hat herausgefunden dass das Schüssler-Salz Nummer 7 allein reicht.

Jedes der Schüssler-Salze hat ein Breitbandspektrum an Wirkungsmöglichkeiten im Körper.

Andere Körperabläufe werden auch besser funktionieren, aber darauf wird jetzt nicht eingegangen, denn der Verfasser konzentriert sich auf die Heilung von Schuppenflechte.)

Im Gegenteil sollte man es vermeinden verschiedene Schüsslersalze zugleich zu nehmen.

3 x 2 Tabletten reichen pro Tag bei einem Preis von 1000 Stück zu 28 Euro.

Anwendung:

Biochemische Mittel nicht einfach schlucken, sondern im Munde zergehen lassen.

Für Muskelkrämpfe etc. d.h. Mangelerscheinungen:

Bei der "heißen Sieben" werden 10 Tabletten des Mittels Nr. 7 Magnesium phosphoricum in heißem Wasser aufgelöst und möglichst heiß in kleinen Schlucken getrunken. Zum Umrühren sollte ein Kunststofflöffel (auf keinen Fall ein Metallöffel) verwendet werden.

Für Schuppenflechte

Oder als Langzeitterapie wie oben schon einmal beschrieben 3 x 2 Tabletten pro Tag max.18 Monate.

Tipp: Der Verfasser macht nach Laune beides. Schaden kann es so nicht und die kleinen Tabletten sind leicht süß. Gesünder jedenfalls als Schokolade ;-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    ...gehören zur Geschichte von Bad Rappenau einfach dazu.
    Totes-Meer-Salz
    Ingredients
    Keine Beschreibung vorhanden.
    Ich hab mir heute für 10 Euro in der Apotheke 5kg Salz aus dem Toten Meer gekauft.Habt ihr damit Erfahrung?Ich will e...
    Hallo,die Mutter einer bekannten von mir hat ihre Stellen mit Totem-Meer-Salz eingerieben und sie sind so gut wie weg...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.