Jump to content

Immerhin kommt jetzt wieder Luft ran.


PistolPete
 Share

Recommended Posts

Ich schrieb schon vor einigen Monaten, dass ich ein wirkendes Mittel fand. Tatsächlich war dann vier Monate auf der Kopfhaut Ruhe. Leider gab es nun einen Rückfall. Das Mittel scheint nicht mehr anzuschlagen. Als ich das Shampoo mit Selendisulfid ("blaue Flasche") begann zu nehmen, konnte ich am Urin riechen, dass ich es genommen habe. Jetzt mittlerweile nicht mehr und es scheint auch nicht mehr zu wirken. Sicherlich habe ich mit meiner Pulerei auch einiges dazu beigetragen. Ich hoffe, dass ich demnächst ans Meer komme und ich ein schönes Bad nehmen kann.

 

Aber mein Titel bezieht sich auf etwas anderes. Ich war vorgestern beim Friseur. Natürlich hat die Friseurin mich auf die Schuppenflechte angesprochen... Ich fänd's falsch, wenn sie es nicht täte aus falsch verstandener Rücksicht. Die Haare sind mittlerweile schön kurz. Ich wundere mich eigentlich, dass jeder Friseur sagt, an die Schuppenflechte müsse Luft rankommen. Ist da was dran? Ich lache immer still in mich hinein, wenn ich diesen Satz höre, denn ob kurzes oder längeres Haar: Meiner Schuppenflechte war es egal.

 

Link to comment
Share on other sites


Ich finde die Aussage richtig, allerdings hat es nichts mit der Luft an sich zu tun. Als ich früher normal lange bis mittel lange Haare hatte, hatte ich auch immer eine dicke Schuppenkruste. Hatte viele Schuppen lösende Mittel und Kortisontinkturen (Arzt fragte schon, ob ich es trinken würde) verwendet. Nun trage ich die Haare sehr kurz (mit der Maschine ohne Aufsatz geschnitten). Ich sehe jetzt genau, wo ich etwas Kortisonsalbe hinschmieren muß und verteile es nicht nach der Gießkannen-Methode über den ganzen Kopf. Außerdem beginnt sich die Kopfhaut direkt wieder zu entzünden, wenn die Haare auch nur einen Zentimeter lang sind. Ergo trage ich sie lieber sehr kurz und habe nur 3-4 kleine Stellen, auf die Salbe kommt.    

Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

 Natürlich hat die Friseurin mich auf die Schuppenflechte angesprochen... Ich fänd's falsch, wenn sie es nicht täte aus falsch verstandener Rücksicht. Die Haare sind mittlerweile schön kurz. Ich wundere mich eigentlich, dass jeder Friseur sagt, an die Schuppenflechte müsse Luft rankommen. Ist da was dran? Ich lache immer still in mich hinein, wenn ich diesen Satz höre, denn ob kurzes oder längeres Haar: Meiner Schuppenflechte war es egal.

Wie tigerewi schon richtig geschrieben hat, es kommt nicht auf die Luft an, sondern dass die UVB-Strahlen des Lichtes direkt auf die PSO-Stelle kommt (direkt auf jede einzelne Hautzelle).

 

LG

Richard-Paul

Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

zur Ergänzung und Wiederholung:

Lichtstrahlen, und somit UVB-Strahlen, strahlen nur geradeaus; - wenn es an Stellen "um die Ecke" trotzdem hell ist, so ist es nur "abgelenktes" Licht, das ohne Wirkung ist betreffs UVB-Strahlung.

 

D.h.: UVB-Strahlen gehen   n i c h t   durch die Haare, auch wenn es durch Abstrahlung hell auf der Kopfhaut ist; - somit "null" Wirkung. Aus Sicht einer PSO-Hautzelle ist hinter einem Haar ein Schatten.

 UVB-Strahlen gehen auch nicht durch Sonnencreme, Kleidung oder dgl. - Deshalb sollte die Haut vor der UVB-Bestrahlung fettfrei sein (am besten nach dem Duschen); - erst nach der Bestrahlung eincremen.  

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

zur Ergänzung und Wiederholung:

Lichtstrahlen, und somit UVB-Strahlen, strahlen nur geradeaus; - wenn es an Stellen "um die Ecke" trotzdem hell ist, so ist es nur "abgelenktes" Licht, das ohne Wirkung ist betreffs UVB-Strahlung.

 

D.h.: UVB-Strahlen gehen   n i c h t   durch die Haare, auch wenn es durch Abstrahlung hell auf der Kopfhaut ist; - somit "null" Wirkung. Aus Sicht einer PSO-Hautzelle ist hinter einem Haar ein Schatten.

 UVB-Strahlen gehen auch nicht durch Sonnencreme, Kleidung oder dgl. - Deshalb sollte die Haut vor der UVB-Bestrahlung fettfrei sein (am besten nach dem Duschen); - erst nach der Bestrahlung eincremen.  

UVB wird auch reflektiert, gestreut etc.

Hier   http://www.uniklinik-duesseldorf.de/en/startseite/kliniken/hauttumorzentrum/praevention/ist es auch vermerkt!

Gruß

Rainer

Edited by RainerZ
Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

Hallo,

 

UVB wird auch reflektiert, gestreut etc.

Hier   http://www.uniklinik-duesseldorf.de/en/startseite/kliniken/hauttumorzentrum/praevention/ist es auch vermerkt!

Gruß

Rainer

Hierzu habe ich von 2 Spezialisten ganz andere Auskünfte. Mit einem treffe ich mich noch dieses Jahr (werde mich nochmals informieren).

 

Auch meine eigenen physikalischen Kenntnisse widersprechen dem von RainerZ eingestellten Link. In diesem Link heißt es auch immer wieder "kann möglich sein" oder so ähnlich. - Auch hier im Forum gab es schon entgegengesetzte Beiträge (Links).  

 

M.E. kommt Hautkrebs (kann natürlich auch durch Sonnenbrand kommen, da ist jeder selbst dran Schuld) mehr von anderen Dingen; wer am 19. Juli 2015 um 14:50 Uhr im ZDF die Sendung "planet e. Zeitbombe im Trinkwasser" gesehen hat, konnte über eine Möglichkeit mehr dazu erfahren, was krebsfördernd ist.

 

Außerdem hatte ich zufällig ein Gespräch mit einer Heilpraktikerin, die  - aus meiner Sicht - gute Kenntnisse betreffs "Körperabläufe" hat und sehr biologisch gesund lebt; - dennoch war sie erstaunt, dass sie bei einer Laboruntersuchung ihres Blutes viele, zu viele (zu hohe und falsche) Werte hatte (u.a.: zu hoch  Aluminium, Blei, Cholesterin, ... zu niedrig Vitamin D 3).

 

LG

Richard-Paul

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

 

Auch meine eigenen physikalischen Kenntnisse widersprechen dem von RainerZ eingestellten Link. In diesem Link heißt es auch immer wieder "kann möglich sein" oder so ähnlich. - Auch hier im Forum gab es schon entgegengesetzte Beiträge (Links).  

 

mir geht es nur um Physik. Und UVB-Strahlen verhalten sich halt ebenso wie sichtbares Licht bzgl. Brechung, Streuung, Reflektion etc. Meine physikalischen Kenntnisse sind aber wohl schlechter als deine. Hatte zwar mein ganzes Berufsleben mit Strahlung zu tun und schon während des Physik(Astronomie)-Studiums haben wir das Verhalten elektromagnetischer Strahlung

gelehrt bekommen. Da du, Richard-Paul, aber sowieso alles besser weißt, verzichte ich hier und jetzt auf weitere Diskussionen mit dir!

Rainer

Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

Hallo Rainer,

 

Dein letzter Satz gefällt mir nicht. >> Ich bin nicht das Maß der Dinge. Aber mit Hilfe der UVB-Strahlen (aber ohne Medikamente) bin ich alle meine hässlichen PSO-Stellen (von denen viele Bilder hier im Netz stehen) restlos losgeworden, und lt. meinem Hausarzt ist von Hautkrebs weit und breit nichts zu sehen, obwohl ich stundenlang in der Sonne liege. >>>>> Und immer wieder steht in vielen Berichten, dass der Urlaub in südlichen Gefilden äußerst positiv auf die PSO gewirkt hätte.  

 

Ansonsten habe ich Freude daran, dass in diesem guten Forum zur Sache mal wieder richtig gut diskutiert wird.

 

Nach meinen Kenntnissen (die auch falsch sein können) haben die UVB-Strahlen in der Evolution (also unserer Entwicklung) maßgeblich dazu beigetragen, dass sich unsere DNA entwickelt hat, und wie sie geworden ist.

Wenn ich Deinen Argumenten (und dem Link) folge, dann hätte die Natur sich selbst ein Kuckucksei ins Nest gelegt.  

Auch die Natur hat sich geirrt; dies aber sind seltene Ausnahmen. - Und wenn sich mehrere Millionen Menschen in die Sonne legen, dann kann dies um der Gesundheit willen nicht allein ein Irrtum sein, weil sie nur braun werden wollen.

 

LG

Richard-Paul

Edited by Richard-Paul
Link to comment
Share on other sites

hallo, Richard-Paul -

 

also ehrlich gesagt kann ich deinem Gedankengang nicht so richtig folgen - die Evolution hat hat m.E. über Jahrhundere überholt - oder .....

 

es geht hier nicht um Hautkrebs, wenn ich mir den Eintragsbeitrag von PistolPete anschaue -

 

und ich meine, wenn ich mich der normalen Sonneneinstrahlung im Freien aussetze, dann kommt die Sonne normalerweise überall auf die Haut - denn von Bestrahlungskabinden war hier auch nicht die Rede - oder habe ich da etwas überlesen - hmmmm -

 

ich meine das nur als 'normler' Mensch, habe kein Studium - sondern kann nur MEINE Erfahrungen schreiben -

 

im Sommer geht es meiner Haut besser, ich 'brate' nie stundenlang in der Sonne - eine Stunde tut mir gut - das reicht dann auch - ich will nicht auf Teufel komme heraus braun werden - aber ein bisschen Farbe tut meinem Ego gut -

 

ich hoffe, du hast mich verstanden - und ich habe dich nicht missvertanden - ich kann es nur mit einfachen Worten schreiben -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

Hallo RainerZ,

 

vielleicht könnten wir - wenn Du Interesse hast - zum Thema "UVB-Strahlen" ein neues Thema eröffnen, in dem dann alle mit Sachverstand an der Diskussion teilnehmen könnten.

Es steht zwar schon alles in den unendlichen Weiten dieses guten Forums; - vielleicht wäre aber eine neue Zusammenfassung gut.

 

M.E. gibt es hier viel Unwissenheit, und es werden zu viele Fehler gemacht. - Dabei wäre dies für jeden PSO-ler wichtig, der wieder gesund werden will.

 

LG

Richard-Paul

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.