Jump to content

Shampoo-Test


Guest Teetasse
 Share

Recommended Posts

Guest Teetasse

Habt ihr auch keine Lust mehr auf fettige, verölte, verschmierte Haare? Ich teste grade ganz normale (juchuuuuuuuuu!!!) Shampoos, die man bei Müller und Co kaufen kann (ganz ohne Rezept ;-) Ich hab schon soooviele Cremes und Pastetchen ausprobiert, die alle nix geholfen haben (sogar noch Teershampoo (iiiiiiiiiigitt!!)). Nun hab ich keine Lust mehr darauf und möcht meine Haare ganz normal waschen ;-) Hier hab ich die ersten Ergebnisse mal aufgetabellt ;-) Hab bei den günstigeren angefangen, für die andren muss ich erst noch sparen ;-) Test geht natürlich weiter und Ergebnisse kommen hierher... (ich möchte noch drauf hinweisen, dass dies hier nur mein persönliches Empfinden zeigt, geprägt von Tageslicht- und Stimmungsschwankungen lol)

Produkt:

(Anti-Schuppen- Nivea Elvital Swiss-o-Par Herbal Essences Poly Kur

Shampoo für (Teebaumöl)

normale Haare)

Preis €/250-ml 1,75 2,85 2,75 1,75 1,25

Flasche

Geruch seltsam ok beißend duftig frisch

Schuppen nach

1. Wäschen gering bis mittel bis zu viele gering bis mittel bis

mittel viel mittel viel

nach mehr- gering bis viel viel mittel gering bis maligem mittel mittel

Waschen

Insgesamt (Note) 2,2 3,7 4,3 2,6 2,0

Wo ist meine tolle Tabelle hin?????? Also müsst ihr halt abzählen lol (blödes Zeugs...)

Link to comment
Share on other sites


Schuppen auf dem Kopf, die von den Anti-Schuppen-Schampoos bekämpft werden, haben meist ihre Ursache in einer Pilzinfektion bzw. in der übermäßigen Ausbreitung eines normalerweise "harmlosen" Pilzes, der bei fast jedem nachweisbar ist.

Daraus ergibt sich auch, das in den Schampoos normalerweise Antipilzmittel enthalten sind. Dies sind fast immer Azole. In der Inhaltsbeschreibung taucht daher oft ...azol auf.

"Klassiker" dabei Ketoconazol Stada oder Eucerin Schuppenschampoo

Gute allgemeine Info zu Pilzmitteln:

http://www.aponet.de/arzneimittel/gegen/pilze/pilze_arzneistoffe.html

Gute wissenschaftliche Info:

http://www.uniklinikum-giessen.de/mikrobio/ab3_4.html

oder das Dokument, hier zu den Wechsel/Auswirkungen der verbreiteten Anwendung von Azolen in der Landwirdschaft:

http://www.bgvv.de/cd/3862?index=65&index_id=5427 (ab Seite 5) erhält.

Link to comment
Share on other sites

Guest point9

Hi Hanna :P,

also ich habe Swiss-o-Par (m. Teebaumöl) ausprobiert. Ich hatte den Eindruck, dass es mir geholfen hat. Habe jedoch rekonstruiert...zur damaligen Zeit eine homöopathische Behandlung. Die Homöopathin riet mir aber o.g. Shampoo wechzulassen (s. unten)

Seit diese Homöopathie-Behandlung bin ich -zumindest äusserlich- erscheinungsfrei.

Nun denke ich NICHT mehr, dass es o.g. Shampoo war, dass mir die Riesen-Schuppen vom Kopf gezaubert hat!

Zumal ich es einem meiner Brüder vor einigen Wochen empfahl und bei ihm tat sich gar nichts!

*Hinzufügen möchte ich noch, dass bei einer homöopathischen Behandlung auf ätherische Öle/Düfte/Gerüche/Geschmack verzichtet werden sollte, da diese die Wirkung der homöopathischen Wirkstoffe aufheben können. Auch stark riechende Parfüme oder Duftöle.

Typische ätherische Substanzen u.a. : Pfefferminz, Zwiebel, Knoblauch, TEEBAUMÖL usw.

liebe sonnige grüsse :cool:

SEVEN

Link to comment
Share on other sites

Guest SusanneC

Ich weiß nciht ob Schuppenshampooso eine gute Idee bei Pso ist, das ist meistens sehr viel Aggressiver zur Kopfhaut, um den normalen Pilz zu bekämpfen, und auch gegen fettnede Kopfhaut zu wirken - was aber bei Pso nciht der auslöser ist. Ein ganz normales Shampoo sollte da besser sein, für trockenes bis normales haar, nicht für fettendes, das trocknet wieder zu sehr die HAut aus. Und bitte lieber etwas teureres nehmen, nicht Preisklasse "Schauma" - das ist wieder oft aggressiv und kann zu allergien führen, die alles nur verschlimmern. Und bitte nciht föhnen, das ist auch gift für die Kopfhaut, vor allem bei kurzen haaren.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Baerchen31

Tag,

ich probiere momentan ein Shampoo von Basler, Thymus Extrakt. Das soll gegen Schuppen und Haarausfall helfen, besteht aus diesem Thymus Extrakt. Momentan muß ich feststellen, das meine Schuppenstellen nicht größer werden, immerhin ein Erfolg. Allerdings muß man das Shampoo mehrere Wochen anwenden, bis man langfristigen Erfolg hat.

Leider ist das shampoo sehr teuer, kostet glaub ich 16 euro. Aber solange es hilft?

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ihr lieben Mitschuppis ;)

Also zum Thema Shampoos habe ich auch noch einen Tipp:

Das ist das Weidenrindenshampoo von Rausch, hilft mir sehr gut.

Allerdings bekommt man es nur in der Apotheke und ist mit 9.20Euro

nicht so ganz günstig. Am besten an diesem Shampoo gefällt mir, das es

das lästige Jucken verscheucht :), da es zusätzlich noch einen Wirkstoff aus Thymian enthällt. Vielleicht kennt es ja auch schon jemand und hat ähnliche Erfahrungen damit gemacht.

Liebe Grüsse

Sylvia

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...
Guest Carlson

Hallo,

habe in Sachen Shampoo noch einen älteren Tipp zum neu aufwärmen, da ich damit bisher sehr brauchbare Erfolge erziehlt habe:

Psorinol Active shampoo in Kombination mit Psorinol everyday shampoo.

Swiss-o-par Teebaumöl-Shampoo habe ich ganz am Anfang meiner Krankheit ebenfalls benutzt. Dann sagte mir ein Arzt, daß es zu starken allergischen Reaktionen, vorallem auf der Gesichtshaut führen kann.

Habe daraufhin zu Head'n Shoulders gewechselt. Dies hat Anfangs vorzüglich geholfen, später jedoch die Kopfhaut nur noch stärker ausgetrocknet und die Psoriasis eher verschlimmert.

Manchmal denke ich: Am besten eine Glatze rasieren. Den Mut dazu hab ich aber leider nicht.

Viel Erfolg beim Experimentieren.

Carlson

Link to comment
Share on other sites

Ich hab' auch noch einen ;)

Neu in der Apotheke ist ein Shampoo mit Olivenöl von einer Firma medipharma. Im Grunde ist es eine ganze Hautpflege-Serie mit Olivenöl und mehr, ich habe erstmal nur das Shampoo probiert. Ich finde, die Kopfhaut ist entspannter.

Gruß

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

muss meinen Senf auch mal dazu geben. :) Meine Kopfhaut war bis vor ein paar Wochen voll mit Schuppenflechte. Ich bin bald wahnsinnig geworden vom Juckreiz, und ich hatte starken Haarausfall, konnte meine Haare wegen den dicken Schuppen auch gar nicht mehr richtig kämmen. Habe ziemlich lange immer das selbe Shampoo genommen, und zwar Nivea Aufbau Shampoo. Und dann bin ich auf Herbal Essences Fruit fusions Feuchtigkeits-Shampoo gekommen (Brombeere, Avocado, Mango.) Meine Haare sind seitdem voller Glanz, ich habe keinen Haarausfall mehr, und die Flechte auf dem Kopf ist verschwunden. Eigenartig, aber ich bin total happy. Ob es an der Feuchtigkeit liegt, die das Shampoo liefert? Ich weiss es nicht . Jedenfalls bin ich voll begeistert und beim Haarewaschen kann man getreu der Werbung ins Stöhnen geraten ;)

Liebe Grüße, Flower :)

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

bei der Hautpflege stehe ich ja auf dem Standpunkt: weniger ist mehr. Als meine Haare anfingen zu Schuppen, was mit einer allgemeinen Verschlechterung der Schuppenflechte einherging, habe ich mir ein Anti-Schuppenshampoo von Lagona gekauft. Das ist ein Bio-Shampoo mit Wacholderextrakt. Gibt es in fast jeder Bio-Drogerie oder in Bio-Märkten. Man sollte aber die Preise vergleichen. Ich habe es für etwa 5 € bekommen. Und was soll ich sagen, die Haarschuppen sind nach etwa zwei Wochen völlig verschwunden. Mit pso hab ich im Moment auf dem Kopf überhaupt keine Probleme. Allerdings waren diese in der Vergangenheit auch nicht besonders gross.

Das Lagona wurde auch von der Öko-Test als "sehr gut" getestet. Ich hatte erst Bedenken, da Öko-Test ja immer nur die Inhaltsstoffe testet und nicht die Wirkung (wie Stiftung Warentest), aber in diesem Fall hat es seine Wirkung nicht verfehlt.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich gleich noch auf ein anderes meiner Postings hinweisen. Gebt in die Suche mal "Kokosöl" ein.

Viel Erfol Euch allen

Nosmot

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Ich benutze seit längerer Zeit schon ausschließlich ein Shampoo von Vichy mit dem Namen "Dercap - dermo sensitive shampoo" - gibts in der Apotheke für rd. 8,50 € / 200 ml. Ich komme sehr gut damit zurecht. Zusätzlich seit einiger Zeit das Haarwasser von Alpecin "für Schuppen, fettige Haare und dadurch bedingten Haarausfall" <- so stehts auf der Verpackung. Die Kombination von beidem hilft mir sehr, kein Jucken, keine rieselnde Schuppen mehr und meine Friseurin sagte neulich sogar, man sähe kaum noch rote Stellen auf meiner Kopfhaut. Ich kann beides also nur sehr empfehlen (und endlich wieder schwarze Pullis tragen :().

Vielleicht hilft das ja jemand anderem hier auch.

LG Andrea

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Aber ich hatte die Nase gestrichen voll, von meiner Kopfhautpsoriasis.

Und dunkle Pullover tragen war der Horror. Und ich kratzte mich ständig, da ich totales Kopfjucken hatte.

Also ging ich zum Dermatologen und sagte ihm das ziemlich entnervt.

Worauf er mir eben KETO-MED und SQUA-MED in die Hand drückte.

Also fing ich an mit dem Pröblen. Erst benutzte ich immer je nur EINES dieser Shampoos. Das nächste mal das andere.

Das wirkte nicht.

Also dachte ich, ich mische diese beiden. Und dann merkte ich, wie es besserte. Erst besserte deutlich der Juckreiz. Mein Dermatologe sagt, dass sei wegen dem SQUA-MED. Das nimmt den Juckreiz und beruhigt die Kopfhaut.

Im Beipackzettel steht übrigens wirklich, dass es gut ist für Leute die PSO haben.

Dann hatten sie in der Arztpraxis Muster von KERIUM.

Ich nahm ein paar mit.

Und mische jedesmal ein Tütchen mit den beiden obengenannten Shampoos.

Sehr schnell stellte sich Besserung ein.

HEUTE bin ich fast Beschwerdefrei!!! Unglaublich und das, obwohl ich jahrelang so unter der Kopfhaut-PSO gelitten hatte!!!!

Ich war vor einer Woche hier im Universitätsspital Zürich an der dermatalogischen Klinik.

Und hab da gesehen, dass die da auch genau diese Mittel abgeben. Und das ist eine renomierte Klinik, was PSO angeht.

Ich werde eine AMEVIVE-Therapie anfangen.

Das sind Spritzen. Muss dann wöchentlich ne Spritze intramuskulär bekommen.

Hoffentlich wirkt das bei mir dann auch.

Frag doch mal, ob die das in DEU auch verkaufen, das KERIUM und die anderen beiden Shampoos.

Frag mal in der Apotheke nach KERIUM-MUSTER.

Link to comment
Share on other sites

Also ich teste gerade das Guhl Shampoo mit Rosmarin für knapp 5 € was in diesem Forum schon öfters zu Erfolgen geführt hat. Dazu kann ich sagen, es hilft bei mir überhaupt nicht. Wenn es denn endlich alle sein sollte (gerade mal ein knappes Viertel hab ich verbraucht, bin leider zu geizig zum wegwerfen, aber es ist halt ein Konzentrat...;) )werde ich es mit dieser Eidotter-Leinöl Mischung probieren die hier im Forum irgendwo irgendwem half. Und zwar zwei Packungen Eier lang (also 20 Tage). Danach kaufe ich mir das Logona-Shampoo, was ich bereits vor der Guhl-Sache vorgenommen hatte (aber dann hatte ichs halt einmal in der Hand... ). Mal schaun was danach probiert wird, ich hoffe ja nicht mehr zuuuu viel...

Ich wünsche euch noch viel Erfolg beim selber Testen der etlichen Shampoo- und Alternativvarianten!!!

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

hay,

benutze gerade das Schuppenshampoo von fructis!

Denn es ist zink drin, was bei heilungsprozessen gut hilft!

Da ich eine starke schuppenflechte habe (auch gerade am kopf), würde ich nicht unbedingt sagen das es heilt, aber ichfinde das es momentan das beste shampoo ist was es gibt!

Die haare werden schön und die kopfhaut schuppt nicht so!

vielleicht hilft es ja menschen wo es nicht so oft neue schübe gibt und die es nicht so stark haben! Also ich finde es gut, aber es heilt nicht unbedingt! Probiert es aus.....werdet es nicht bereuen denke ich! :-)

gruß,markus

Link to comment
Share on other sites

Ich benutze seit längerer Zeit schon ausschließlich ein Shampoo von Vichy mit dem Namen "Dercap - dermo sensitive shampoo" - gibts in der Apotheke für rd. 8,50 € / 200 ml. Ich komme sehr gut damit zurecht. Zusätzlich seit einiger Zeit das Haarwasser von Alpecin "für Schuppen, fettige Haare und dadurch bedingten Haarausfall" <- so stehts auf der Verpackung. Die Kombination von beidem hilft mir sehr, kein Jucken, keine rieselnde Schuppen mehr und meine Friseurin sagte neulich sogar, man sähe kaum noch rote Stellen auf meiner Kopfhaut. Ich kann beides also nur sehr empfehlen (und endlich wieder schwarze Pullis tragen ;)).

Vielleicht hilft das ja jemand anderem hier auch.

LG Andrea

Hallo Andrea,

wie oft hast du die Haare gewaschen bzw. nach welchem Zeitraum ca fing es an zu wirken?

Gruß Claudia

Link to comment
Share on other sites

Guest Mulle
hay,

benutze gerade das Schuppenshampoo von fructis!

Denn es ist zink drin, was bei heilungsprozessen gut hilft!

Da ich eine starke schuppenflechte habe (auch gerade am kopf), würde ich nicht unbedingt sagen das es heilt, aber ichfinde das es momentan das beste shampoo ist was es gibt!

gruß,markus

Hallo Markus!

Komisch, ich vertrage Shampoos von "fructis" überhaupt nicht, egal welches. Ob es an den "fruchtigen" Duftstoffen liegt? Dabei rieche ich das doch so gern. ;)

Schön, dass es Dir Linderung verschafft, ich kratz mich dusselig damit. Aber das zeigt mal wieder, wie unterschiedlich wir alle sind, trotz gleicher Krankheit.

Ich nehme zur Zeit abwechselnd Sebamed-Shampoo und so ein billiges von "Budnikowsy". ("Budnikowsky" = Hamburger/Norddeutsche Drogeriekette, für alle Nicht-Hamburger zur Erklärung. ;))

Das vertrage ich ganz gut, aber ich muss immer wechseln, meine Haut darf sich anscheinend an nichts gewöhnen. Hm...

Lieben Gruss sendet: Maike-Mulle

Link to comment
Share on other sites

Guest Dame Edna

*auch-mal-Senf-dazu-gebe* ;)

also ich kann mich Mulle nur anschließen: "normale Shampoos" = Fehlanzeige.

Leider muss ich immer wieder auf das Eubos Urea 5 zurückgreifen, weil meine Kopfhaut sonst total verrückt spielt.

Seit gestern benutze ich Balneum Aqueo, ein extra für Psoriatiker entwickeltes Shampoo. das ist etwas günstiger als Eubos oder Eucerin.

lG

Elke

Link to comment
Share on other sites

Hi Elke,

was für ein niedlicher Avatar. Den hätte ich gern vor Dir entdeckt ;). Hoffe, wir lesen bald was von Dir im Bücher-Thread ;).

Sorry für den off-topic-Kommentar.

Und wo wir schon mal dabei sind: was ist eigentlich aus Teetasse geworden?

liebe Grüße,

Antje

Link to comment
Share on other sites

Hallo !

Achim hat sich vor ein paar Wochen von Alpecin Medicinal Anti-Schuppen gekauft. Ist für die tägliche Haarwäsche geeignet. Solangsam zeigt es seine Wirkung und die schuppige Stelle ist nicht mehr ganz so heftig..

Liebe Grüße von Achim und

Link to comment
Share on other sites

*auch-mal-Senf-dazu-gebe* ;)

also ich kann mich Mulle nur anschließen: "normale Shampoos" = Fehlanzeige.

Leider muss ich immer wieder auf das Eubos Urea 5 zurückgreifen, weil meine Kopfhaut sonst total verrückt spielt.

Seit gestern benutze ich Balneum Aqueo, ein extra für Psoriatiker entwickeltes Shampoo. das ist etwas günstiger als Eubos oder Eucerin.

lG

Elke

hallo elke,

ich benutze auch die Balneum Aqeo-produkte.

Bin ganz zufrieden damit...besonders mit derLotion,die nimmt hervorragend den juckreiz..mir zumindestens!

Welches Shampoo nimmst du genau...das "normale" oder das "stark" zum entschuppen?

Ich habe das normale,bin aber auf Grund meiner zurzeit blühenden KopfPso am überlegen das andere zu nehmen. Allerdings habe ich Angst den ganzen Tag mit Schuppenblätter im Haar rumzulaufen. Auf der Arbeit mit Publikumsverkehr macht sich das nicht so gut.

Winke

Link to comment
Share on other sites

hallo elke,

ich benutze auch die Balneum Aqeo-produkte.

Bin ganz zufrieden damit...besonders mit derLotion,die nimmt hervorragend den juckreiz..mir zumindestens!

Welches Shampoo nimmst du genau...das "normale" oder das "stark" zum entschuppen?

Ich habe das normale,bin aber auf Grund meiner zurzeit blühenden KopfPso am überlegen das andere zu nehmen. Allerdings habe ich Angst den ganzen Tag mit Schuppenblätter im Haar rumzulaufen. Auf der Arbeit mit Publikumsverkehr macht sich das nicht so gut.

Winke

...Leider hat das Balneum-Shampoo bei mir keine Wirkung gezeigt. Auch kein spezielles Teer-Shampoo aus dem Hautklinikum o.ä. ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.