Jump to content

Kortisondepot spritzen lassen? - Suche Ratschläge


DannyW

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Ich habe mich heute hier angemeldet, da ich hoffe, den ein oder anderen Ratschlag bekommen zu können.

Gestern wurde mir von meinem Hautarzt mitgeteilt, dass ich wohl an Schuppenflechte leide. Bisher ist sie zum Glück nur an den Fingernägeln (und hier momentan auch nur an den beiden Zeigefingern) in Erscheinung getreten. Ein Pilzbefall ist übrigens ausgeschlossen.

Ich habe mich nun auch schon ausgiebig im Psoriasis-Netz und hier im Forum umgesehen, doch die Ratschläge, nach denen ich nun suche, habe ich leider noch nicht bzw. nicht in ausreichendem Maße gefunden.

Es geht darum, dass mir der Hautarzt als Behandlungsmethode das Unterspritzen der Nägel mit Kortison (er sprach von einem "Kortisondepot", das somit angelegt werden soll) vorgeschlagen hat und ich mir nun nicht sicher bin, ob ich dies wagen soll.

Meine beiden Fingernägel sind mittlerweile wirklich ziemlich mitgenommen und es läuft der immer gleiche Kreislauf ab: Entzündung des Nagelbettes, Bildung von Eiter o. Ä. unter dem Nagel (direkt am Nagelbett, dort wo sonst der Halbmond sitzt), der sich daraufhin nach oben wölbt, Austrocknen und Braunfärbung des "Eiters" (Ölfleck), leichtes Auswachsen, bis die obere Schicht des Nagels sich ablöst (aus dem braunen Fleck wird eine große weiße "Hornplatte", die sich dann irgendwo von selbst ablöst und die ich dann wegschneide). Ist die Nagelschicht entfernt, dauert es ein paar Tage und der ganze Spaß geht von vorne los (der Halbmond wird bis dahin nicht mehr sichtbar und an diesen beiden Nägeln ist er jetzt auch schon seit einigen Monaten gar nicht mehr in Erscheinung getreten).

Ich bin also schon sehr daran interessiert, das möglichst wieder in den Griff zu bekommen. Zudem habe ich auch ein wenig Angst, dass meine Nägel irgendwann komplett zerbröseln und gar nicht mehr wachsen.

Über diese Unterspritzung habe ich hier auf den Seiten aber bisher nichts herausfinden können, außer dass es sehr schmerzhaft sein soll, eigentlich erst eine der letzten Behandlungsmethoden ist, die versucht werden, und dass es bei einigen nicht einmal wirkt. Außerdem hört von Kortison ja auch nicht gerade die besten Geschichten.

Ich würde mich also über jeden Beitrag freuen, der mir ein wenig Aufklärung verschafft:

- Sollte der Versuch unternommen werden oder ist eher davon abzuraten?

- Wer hat Erfahrungen damit? (Sind die Schmerzen wirklich so schlimm? Schließlich wird ja vorher betäubt. - Wie sieht es mit Wirkung/Erfolgserlebnissen aus?)

- Gibt es eine Methode/ein Medikament, die/das zuvor auf jeden Fall noch ausprobiert werden sollte, die/das ich meinem Arzt vorschlagen könnte (ihm zufolge ist die Unterspritzung das Einzige, das überhaupt Erfolg versprechen KÖNNTE - er ist allerdings auch noch Assistenzarzt, also vielleicht gibt es ja noch etwas, das er nicht kennt)?

- Meine Großeltern haben mir empfohlen, erst noch einmal eine Hautklinik aufzusuchen. Lohnt sich das überhaupt oder wäre es vergeudete Zeit, da es sehr wahrscheinlich sowieso auf die gleiche Behandlungsmethode hinauslaufen wird?

So, das war's erst mal. Ist ein ziemlich langer Text geworden, doch das beschäftigt mich momentan natürlich ziemlich. Würde mich also sehr über ein paar Antworten freuen.

Viele Grüße

Dennis

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Dennis,

also das mit dem Unterspritzen ist so ne Sache. In der Hautklinik Darmstadt hat mir der Professor davon abgeraten, da sehr schmerzhaft. Besser verträglich ist das "Einschiessen" mit dem Dermojet. Tut wirklich nicht weh. Leider wirkt das Kortison nicht besonders lange und die Nägel weisen nach kurzer Zeit die gleichen Symptome auf. Man muss sich also regelmäßig das Kortison einschießen lassen.

Ständig Kortison in die Finger schießen zu lassen wollte ich aber nicht. Daher behandele ich z.Z. meine Nägel mit Kortisonlösung, welche ich zwischen Nagel und Nagelhaut träufele. Ber ich denke, dass die Pso an den Nägeln bei mir nie komplett weggehen wird. Mal ist es besser, dann wieder schlechter.

Gruß

schluri

Link to comment

Hallo schluri!

Vielen Dank für deinen Beitrag! Deinen Worten entnehme ich, dass du selbst die Erfahrung des Unterspritzens noch nicht gemacht hast (bzw. machen musstest), richtig?

Doch dass dir ein Professor in einer Hautklinik schon davon abrät, spricht ja leider nicht gerade dafür, dass bei der Beschreibung "schmerzhaft" übertrieben wird (was ich gehofft hatte).

Dabei können doch eigentlich nur bei der Betäubung (dem Einführen der Betäubungsspritzen) Schmerzen entstehen oder bezieht sich "schmerzhaft" auch/vor allem auf die Zeit nach der Unterspritzung?

Meine eigentliche Hautärztin (die jetzt kurz vor der Entbindung steht und deshalb der Assistensarzt die Behandlung übernommen hat) hat mir zunächst Advantan Milch mitgegeben (ist wohl kein Kortison, sondern ein kortisonähnlicher Stoff), doch die hat über mehrere Wochen nicht einmal die minimalsten Veränderungen bewirkt.

Stärkere Präparate wie die von dir angesprochene Kortisonlösung, könnten da natürlich mehr Erfolg haben.

Wie sind denn eigentlich deine konkreten Erfahrungen damit? "Heilen" die Nägel damit auch schon mal komplett oder werden die Symptome nur ein wenig gelindert? Und wie lange nimmst die Lösung jetzt schon (es ist doch aufgrund des Kortisons sicher auch keine Dauerlösung, oder?)?

Mein Vater hat jetzt etwas über Schwarzkümmelöl gelesen.

Es soll ja unter anderem auch gegen Pso helfen.

Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Hilft es auch den Nägeln oder "beschränkt" sich die Wirkung vor allem auf die Haut?

Außerdem würde ich mich natürlich auch über weitere Ratschläge/Erfahrungen zur Unterspritzung freuen. :)

Viele Grüße

Dennis

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hallo,

ich hab mir meine Fingernägel schon öfter unterspritzen lassen (sonst hat nichts geholfen)

Die Wirkung war eigentlich ok.....aber.....hielt nicht lange an :)

Kaum waren die Nägel gesund rausgewachsen fing alles von vorne an. :)

Die Schmerzen waren zu ertragen.

Mein Hautarzt hat jetzt mit einem Krankenhaus Rücksprache gehalten, in dem mit einem so genannten "Weichstrahler oder Betatron " versucht werden soll die Sache in den Griff zu bekommen.

Habe am Freitag meinen ersten Termin....werde weiterhin berichten ;)

Link to comment

Hallo Claude!

Vielen Dank für deinen Beitrag!

Na ja, wenn es auch da ziemlich schnell wieder von vorne beginnt, lohnt sich das wohl auch nicht so wirklich, was?

Ich habe meinen Hautarzt bisher noch warten lassen. :)

Würde mich auf jeden Fall freuen, wenn du dann mal deine Erfahrungen mit der neuen Behandlungsmethode hier posten würdest.

Ich nehme zur Zeit das Schwarzkümmelöl (pur, also nicht als Tablette/Kapsel), doch da ich erst vor ca. einer Woche begonnen habe, kann ich natürlich noch nichts berichten.

Mal abwarten, ich werde mich aber auch wieder melden, wenn es was Neues gibt. ;)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.