Jump to content

Pso und Beruf


Guest prebby

Recommended Posts

Guest prebby

Hallo Leute,

hab erst seit kurzen PSO, zumindestens wurde erst im jannuar die diagnose gestellet.

Naja, bin eigentlich Hausfrau und mutter, lebe aber in einer Bedarfsgemeinschaft (Hartz 4) und somit die Pflicht mich um Arbeit zu bemühen..........jetzt meine frage !!! da ich PSO an Händen und Füßen habe...(und nicht grade wenig) in wie weit bin ich vermittelbar? steht mir ein Krankenschein zu? Ist PSO eine Behinderung? Teilrente ? ich habe null Ahnung wie ich mich verhalten soll, was sind meine rechte?

Klärt mich mal bitte auf! Danke!!!!

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Piratenlady

Hallo Prebby,

um dir da einen Rat geben zu können, müsste man zuerst mal wissen, welchen Beruf du hast und auf welchem Gebiet du Arbeit suchst. Ich denke, dass es da große Unterschiede gibt. Ich habe mich von meiner Psoriasis noch nie beruflich beeinträchtigt gefühlt aber es kommt eben auch darauf an WAS man macht.

Link to comment
Guest prebby

tja.......gelernt habe ich mal techniche Zeichnerin /Maschinenbau bin da aber bestimmt seit 15 jahren raus. (gilt aber als Bewerbungsorientierung) Früher musste man da noch richtig mit Tusche und Zeichenbrett dran, Computer waren da noch ziemlich die ausnahme. Dann hab ich noch Arichtektur studiert(nicht beendet) könnte also auch Bauzeichnungen anfertigen.

Auch wenn heute alles über Computer gemacht wird brauche ich dafür meine Hände und Finger. Die sind aber so rissig und offen das ich kaum was anfassen kann (befinde mich wohl in einem dauerschub seit 3 Monaten) Laufen kann ich auch nur noch humpelderweise weil auch die Füße fast ganz offen sind.

Ausserdem fragt die Arge nicht was ich machen will oder kann sondern nach zumutbarer Arbeit.

Link to comment

Hallo Prebby,

ich möchte Marilu noch hinzufügen, dass Du natürlich Anspruch auf Krankenversicherung hast. Du bist über die BA minimalst krankenversichert. Für Dich werden jeweils die Mindestsätze sowohl in die Krankenkasse, als auch in die Rentenversicherung gezahlt.

Psoriasis ist sehr wohl eine Behinderung. Der Grad dieser hängt aber von der Schwere der Beeinträchtigung ab. Du müsstest also schon nähere Angaben machen.

Beste Grüße

Ferris

Link to comment
Guest prebby

das ist es ja.......wer stellt den Grad der Behinderung fest?

Da PSO ja in Schüben auftritt und auch Zeiten sein können wo ich fast beschwerde frei sein kann......was ist dann?

Also Ferris,

SeitDezember hatte ich an einem Fuß (Hacke) juckreiz, eine dicke verhornte stelle die rissig wurde und aufplatzte, dann kamen an der Sohle kleine blässchen die aufplatzen (wie Verbrennungen von Zigarretten) zimlich schnell hatte ich das dann an der ganzen fußsohle einschießlich ballen und zehen. und der andere fuß gesellte sich dazu.

Ich also nichts wie zum Hautartz (dachte an fußpilz oder so) Naja, war es aber nicht sondern Schuppenfechte. Bisher war es nicht zu stoppen jetzt sind auch in gleicher weise beide Hände und an der linken hand auch die fingespitzen betroffen. am körper habe ich auch ein paar kleine Stellen die aber im vergleich zu den Händen und Füßen absulut nicht störend oder schmerzend sind.

Liebe Grüße

Prebby

Link to comment

Hallo, Prebby,

der Grad der Behinderung wurde bei mir (Niedersachsen) vom Versorgungsamt festgelegt. Ich weiß nicht, ob das für alle Bundesländer gleich ist. Den Antrag dafür konnte ich aus dem Internet als pdf-Datei runterladen und ausfüllen.

Empfehlenswert ist, vorher mit deinen Ärzten darüber zu sprechen. Sie müssen nämlich dem Versorgungsamt mitteilen, inwieweit du durch die Pso eingeschränkt bist. Gut wäre es auch, wenn du Bilder mit einreichst.

Mein erster Versuch (30 %) hat mit Widerspruch fast ein Jahr gedauert. Beim zweiten Anlauf (60 %) dauerte es nur genau drei Monate. Allerdings habe ich eine "Hautkrankheit mit Gelenkbeteiligung", wie es so schön heißt.

Ich wünsche dir viel Glück.

PS: Deinen doppelten Beitrag habe ich gelöscht.

Gruß

Link to comment
Guest prebby

danke barb,

im eifer des gefechts 2 mal abgeschickt.

werde mal versuchen mit meiner Ärtzin drüber zu reden, habe immer tausend fragen und wenn ich da bin stelle ich keine.

Oder sie ist so beschäftig mich über die nächsten Reformen auf zu klären, und das ich als "Kranke" eh bald nix mehr zu erwarten habe , weil alle Medikamente zu teuer wären.

Aber im prinzip weiß ich nix über diese Krankheit ausser aus diesem forum.

Werde mich mal erkundigen wie es hier in NRW läuft.

Danke erstmal an alle für euren schnellen antworten

gruß

Prebby ;)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.