Jump to content

Recommended Posts

Hallochen, ich schnuppere hier mal rein, denn hier scheint ja einiges an Wissen und Kontakten herum zu spuken. :)

Psoriasis habe ich schon immer, auf die Haut gesehen, aber es ist nur stellenweise und unter Kontrolle, nur kommen nin sein 1,5 Jahren langsam auch die Gelenke mit dazu und das heißt, ich brauche echte Hilfe, sonst wirds böse.
Am fiesesten ist der Nacken! Denn der versaut einem den ganzen Tag durch Kopfschmerzen und anderes. Alle anderen gelenke lassen sich ja immernoch etwas ignorieren, aber das geht dort gar nicht.

Ich bekomme n 3 Tage Termin im KH stationär in der Rheumatologie und mal schauen, was die sagen. Hautarzt kann man echt knicken...

Link to post
Share on other sites

Hallo @jfoe,

Psoriasis arthritis speziell im Nacken... puh, da kann ich mir die Kopfschmerzen echt gleich mit dazudenken. Hoffentlich kann man dir bald helfen.

Berichte mal, was sie in der Rheumatologie gemacht haben. Welches Krankenhaus ist es denn?

Link to post
Share on other sites

hallo, jfoe -

schön, dass du dieses informative Forum gefunden hast - ich hoffe, dass du dich hier wohlfühlst -

ich wünsche dir alles Gute und eine Diagnose in der Rheumatologie des Krankenhauses -

bitte berichte weiter, das ist wichtig -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to post
Share on other sites
Blume1234

Hallo :)

 

Ich habe erst seit ein paar Monaten Psoriasis; also zumindestens wurde es da erst erkannt. 

Nackenschmerzen bei denen kein Orthopäde Hilfe weiß in Verbindung mit Kopfschmerzen schön viel länger. 

Kann es da echt einen Zusammenhang geben? gibt es dann bessere Hilfen als Schmerzmittel? 

 

Liebe Grüße 

Link to post
Share on other sites

Ja, Halswirbelsäule ist leider ein beliebtes Gelenk(segment), welches von der Psoriasis Atritis betroffen sein kann. Ich bin in der gleichen Lage und hoffe, dass man da was machen kann. Ohne Schmerzmittel geht meist nix momentan...

Edited by jfoe
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Blume1234:

Hallo :)

 

Ich habe erst seit ein paar Monaten Psoriasis; also zumindestens wurde es da erst erkannt. 

Nackenschmerzen bei denen kein Orthopäde Hilfe weiß in Verbindung mit Kopfschmerzen schön viel länger. 

Kann es da echt einen Zusammenhang geben? gibt es dann bessere Hilfen als Schmerzmittel? 

 

Liebe Grüße 

ein internistischer Rheumatoge ist wichtig - ich hoffe, dass ihr einen findet, denn die sind nicht weit ' gestreut ' -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

HWS ist ein komplizierter Bereich. Ich wurde insgesamt 4 mal geröntgt und erhielt 3 verschiedene Diagnosen. Allerdings ist das schon ewig her. Am besten wäre ein MRT um zu sehen was los ist.

Ich drücke dir die Daumen, dass du bald Hilfe erfährst.

Gruss Anne

Link to post
Share on other sites

Das mit dem ganzen Röntgen usw. sehe ich kritisch und sinnfrei, dennoch stehen Ärzte auf sowas. :(

Einer wollte mich sogar Nuklearmedizinisch untersuchen lassen und da bekommt man was strahlendes injiziert und dann in die Röhre... uaaah! Das ist ja nun richtig weit übers Ziel hinaus und u.U. zusätzlich noch schädlich. Bei Ärzten muss man soo aufpassen! :(

Prinzipiell kann doch hier nur der Patient sagen, wie es ihm geht und ob eine Behandlung wirkt, oder nicht. Wie weit nun Gelenke angegriffen sind oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Aber der Datensammelwahn ist da schon echt übel. Aber Ärzte bekommen sowas halt eingehämmert und handeln danach.

Naja, bin gespannt. Wäre schön, wenn es Ärzte gäbe, die einfach mit dem Patienten zusammen arbeiten/behandeln, und nicht immer über ihn hinweg (leider zu 80% der Standardfall).

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb jfoe:

Einer wollte mich sogar Nuklearmedizinisch untersuchen lassen und da bekommt man was strahlendes injiziert und dann in die Röhre... uaaah! Das ist ja nun richtig weit übers Ziel hinaus und u.U. zusätzlich noch schädlich. Bei Ärzten muss man soo aufpassen!

ich hätte diese Untersuchung gemacht. bei dieser Untersuchung werden die Entzündlichen stellen aufgedeckt und eine Diagnose ist dann viel wahrscheinlicher möglich. (ich warte seit Wochen auf einen Termin für diese Untersuchung)

jeder Pilz im Wald hat seit Tschernobyl mehr Strahlung in sich wie diese Untersuchung.

ich persönlich habe auch extrem mit HWS und Schultergelenken zu tun, manche Nächte stehe ich senkrecht im Bett wenn der Schmerz wie ein Hammer zu schlägt. Nehme momentan Ibu 800 gegen den Schmerz, ist aber auch keine Lösung. HWS ist an manchen morgen so steif, dass ich den Kopf kaum drehen kann. Dauert dann ca. ne Std. bis beweglicher wird.

VG Olaf

  • Upvote 3
Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

@jfoeso Zeug bekommst du auch vor einem Szintigramm. Nur dadurch lässt es sich genau sagen was, wie, wo. Bei mir hat es vor ca. 40 Jahren angefangen. Da gab es noch nicht, oder noch nicht so viele Röhren.

Gruss Anne

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Olaf72:

Nehme momentan Ibu 800 gegen den Schmerz, ist aber auch keine Lösung.

ich finde das Schmerzmittel überhaupt keine Lösung sind.

IBU war schon von Anfang an bei mir Wirkungslos. Bin davon überzeugt das es ein Plazebo ist.

Hatte jetzt als vorletztes Etoricoxib 120 zusammen mit Novaminsulfon. Kaum Linderung

Diclo hat in einer hohen Dosis eine geringe Wirkung.

Paracetamol was ich sonst immer genommen habe und auch Wirkung hatte darf ich nicht mehr. Hat mir Hausarzt und Rheumatologe verboten.

Was mir jetzt Wirklich beim letzten Schub geholfen hat war Tramadol. 

Wichtig ist das ein Basismedikament gefunden wird und das Schmerzmittel nur selten eingesetzt werden muss. 

Gruß Claudia

Link to post
Share on other sites

Tramadol ist schon echt fett, nehme ich nur in tropfenform wenn es überhaupt nicht anders geht

Edited by Olaf72
Link to post
Share on other sites

Naja, IBU ist gerade bei Entzündungen wirklich gut, da dies nicht nur den Schmerz lindert, sondern auch aktiv die Entzündungen abbaut, was wirklich eine gute Sache ist, denn bei Psoriasis Atritis sind es ja genau diese sinnlosen Entzündungen, die die Krankheit überhaupt ausmachen und welche die schwereren Folgeschäden verursachen.
Da ist IBU sogar eine Anfangstherapie, leider aber nur bei den Wenigsten auf Dauer effektiv. Aber ohne würde ich die Wände hoch rennen...

Ja, genau, diese Szintigrafie war das, aber was genau will man da sehen, außer, ob die Gelenke schon selbst betroffen sind, oder nicht. Für die Behandlung hat das kaum eine Aussage... ist maximal was zum an die Wand hängen. Naja, diese Spritze enthält die 3fache Menge der natürlichen Strahlung die man in unseren Breiten normal abbekommt. Ist schon auch nicht ohne.

Na mal schauen, wie und ob das mit den 3 Tagen KH nun klappt... das ist ein Chaos, kann ich euch sagen. Die Rechte weiß nicht was die Linke tut... lol

Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb Olaf72:

nehme ich nur in tropfenform wenn es überhaupt nicht anders geht

das mache ich auch, letzte Woche drei Tage lang die höchste Dosis. Weiß nicht mehr was ich machen soll. Hatte schon Gedanken das ich mir die Hände amputieren lassen wollte.

 

vor 46 Minuten schrieb jfoe:

Naja, IBU ist gerade bei Entzündungen wirklich gut, da dies nicht nur den Schmerz lindert, sondern auch aktiv die Entzündungen abbaut,

Auch Entzündungen werden bei mir dadurch nicht abgebaut. Keine Ahnung warum das bei mir absolut nicht wirkt. 

Link to post
Share on other sites

wer diese Schmerzen nicht kennt, will es kaum glauben. Meine Frau fragt immer "so schlimm" meine Antwort: "schlimmer"

braucht keiner diesen mist

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Wieviel verstehst du unter höchster Dosis?

Naja, bei Medis doch immer so. Man kann es nie verallgemeinern und bei dem Einen wirkt dies und bei ner Anderen das. Da ist jeder Mensch sehr unterschiedlich und da kann man echt nur testen, was funktioniert. Allerdings ist die Ärztesituation halt nicht so doll, sodass man nicht einfach mal so dran kommt und dadurch alles höchst umständlich und schwer ist, vor allem für den Patienten.
Mal schnell eben Hilfe bekommen ist da nicht und engmaschige Checks und Medi-Wechsel ...

Wie gesagt, bin immernoch gespannt. Zumindest wirkt IBU bei mir einigermaßen, das ist wenigstens was, aber auf Dauer auch nicht so doll, wenn man da mehr von nehmen muss.

Edited by jfoe
Link to post
Share on other sites

Also bei mir ists echt vom Immunsystem/Östradiol her getrieben. Ich habe mal testweise Östrogenblocker genommen (Unter Aufsicht vom Doc, da ich das mal testen wollte) und wow, zwei Tage nach der Einnahme was komplett alles weg (sowohl Haut als auch Gelenke). Aber ist auf Dauer keine gute Idee, aber es hat zumindest gezeigt, dass es bei mir definitiv vom amoklaufenden Immunsystem kommt. ... und mit der Methode käme man auch mal aus absolut ernsten Zuständen schnell raus (dafür wärs allemal gut).

Gibt schon viele Forschungsergebnisse, die Östradiol dafür verantwortlich machen und die Richtung scheint korrekt zu sein. Für die Haut als Creme soll das super sein, aber für Inneres ist Creme nicht tauglich und eine generelle Senkung auch beim Mann eher unangenehm (ja, auch der Mann braucht das in sehr präzisem Level).

Edited by jfoe
Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb jfoe:

Wieviel verstehst du unter höchster Dosis?

160 Tropfen am Tag. 4x30 am Tag und über Nacht noch mal 40

Link to post
Share on other sites

wieviel mg sind das?

Hab nur Tabletten, die 400er.  Wenn ich da frühs zwei nehme gehts ganz gut ohne größeres Aua. Zur Not bis zu 6-8 am Tag, wenns mal gar nicht will, aber das ist selten.

Kommt auch sehr aufs Körpergewicht an! Wer etwas runder ist *meld*, der braucht unter 2 Stück nicht anfangen.

Edited by jfoe
Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb jfoe:

Naja, IBU ist gerade bei Entzündungen wirklich gut, da dies nicht nur den Schmerz lindert, sondern auch aktiv die Entzündungen abbaut, was wirklich eine gute Sache ist, denn bei Psoriasis Atritis sind es ja genau diese sinnlosen Entzündungen, die die Krankheit überhaupt ausmachen und welche die schwereren Folgeschäden verursachen.
Da ist IBU sogar eine Anfangstherapie, leider aber nur bei den Wenigsten auf Dauer effektiv. Aber ohne würde ich die Wände hoch rennen...

 

bitte bedenkt, dass gerade die Ibuprofen Leberschäden bei hoher Dosis oder bei längerer Einnahme verursachen können - oder bei schwacher Dosis die Leber auch langzeitig schädigen werden -

es gibt andere Schmerzmittel, die genauso gut wirken können -

ich meine, bei der Einnahme von IBU's sollte mindestens vierteljährlich eine Blutuntersuchung Pflicht sein -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Link to post
Share on other sites

Die schädigen dann aber die Niere. Ist einfach nur entweder oder.
Genrell, wenn man nicht schon eine angeschlagene Leber hat, ist das Risiko recht gering. Wenn man jedoch Raucher ist oder öfter mal einen über den Durst trinkt... naja...

Ja, Blutuntersuchung ist kein Fehler!

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Bibi:

bitte bedenkt, dass gerade die Ibuprofen Leberschäden bei hoher Dosis oder bei längerer Einnahme verursachen können

Nicht nur das. Meine Schwiegermutter hatte Darmkrebs. Als der Doc der sie operiert hat gefragt hat was sie für Medis nimmt hat er gleich gefragt wie lange sie schon Ibu nimmt und das es in ihrem Alter sowieso nicht nehmen darf. 

Die Ursache des Krebs war dadurch gefunden. Und Ihr Hausarzt hatte ihr dann doch wieder Ibu verschrieben. Da bin ich dann hin und hab ihn gefragt ob er sich noch alle hat.😡

Ich weiß nicht mehr wo es online gelesen habe. Ibu, Diclo und co würden heute nicht mehr zugelassen werden wenn sie neu auf dem Markt kämen. Ob es stimmt; keine Ahnung?

Habe heute meine Blutergebnisse bekommen. Topp Werte, Leber Niere alles super. Im Gegensatz zu früher. Also tut mir das MTX nix, leider auch nicht wirklich helfen außer meine Blutwerte zu verbessern.

 Außer Entzündungswerte und Blutsenkung war zu hoch.  Das weist darauf hin das die PsA aktiv ist. 

vor 1 Stunde schrieb jfoe:

öfter mal einen über den Durst trinkt

Seit ich MTX bekomme keinen Schluck Alkohol mehr. 

Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb jfoe:

Die schädigen dann aber die Niere. Ist einfach nur entweder oder.
Genrell, wenn man nicht schon eine angeschlagene Leber hat, ist das Risiko recht gering. Wenn man jedoch Raucher ist oder öfter mal einen über den Durst trinkt... naja...

Ja, Blutuntersuchung ist kein Fehler!

hallo, Jfoe:

menno, das ist doch ganz klar, wenn man Raucher ist oder öfter mal einen über den Durst trinkt - das ist dann eben das Risiko jedes Menschen, der übertreibt -

hier sind viele User, die jedes Quartal eine grosse Blutuntersuchung machen müssen - ich eingeschlossen - schon wegen meines Diabetes und Humira - Difizite werden dann sofort entdeckt und man kann gegenwirken - meine Blutwerte sind immer in Ordnung -

ich hoffe nicht, dass dieser Thread nun nicht entgleist bezüglich  Raucher, über den Durst trinken, dünne Menschen, dicke Menschen usw.usw. - wir sollten beim Thema bleiben -

Am 26.2.2021 um 10:59 schrieb Tenorsaxofon:

@jfoeso Zeug bekommst du auch vor einem Szintigramm. Nur dadurch lässt es sich genau sagen was, wie, wo. Bei mir hat es vor ca. 40 Jahren angefangen. Da gab es noch nicht, oder noch nicht so viele Röhren.

Gruss Anne

hallo, Tenorsaxofon -

Röntgen usw. war vor Jahrzehnten echt schädlich meine ich - heute gibt es viel bessere Untersuchungsmöglichkeiten - weil, alles hat sich schonend für den Patienten verbessert -

Jfoe:

da hilft kein Gespräch mit einem  Arzt, der einfühlsam ist - da müssen Untersuchungserbebnisse her -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    neu hier :3
    Psoriasis arthropatica
    Hallo ihr lieben :3 am besten ich schreib euch mal meine geschichte auf.ich habei seit 8 jahren pso und seit ungefaeh...
    Ich stelle mich vor..
    Sachsen-Anhalt-Forum
    Hallo erstmal..., ich bin nach langer Suche nun endlich hier gelandet, in der Hoffnung viele Tipps und Hinweise zu be...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.