Jump to content

Durchblutungsstörungen Knie


Blauäuglein
 Share

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

vielleicht kommt jemanden mein Problem ja bekannt vor, denn ich habe gelesen dass auch rheumatische Erkrankungen (was ja die Psoriasis Arrthritis ist) Auslöser für Durchblutungsstörungen bzw. Knochenmarködem sein können. Ist hier zufällig noch jemand geplagt davon? Ich hatte letztes Jahr im September ein geschwollenes Knie und heftige Schmerzen. Hyaloronspritzen, Kortisonspritzen, Kortisontabletten nix hat groß geholfen.

Dann musste ich zum MRT und da wurde ein Knochenmarködem im rechten  Knie festgestellt, daraufhin schickte mich mein damaliger Orthopäde zur Kniesprechstunde in ein großes Krankenhaus wegen Abklärung OP. Die haben mich ruhiggestellt von Mitte Oktober bis Januar. Das Ende vom Lied war, dass mich meine Orthopädin operieren lassen wollte angeblich müsste die Knocheninnenhaut alles raus. Wollte eine zweite Meinung und habe den Arzt gewechselt, bei dem habe ich eine Kortisonspritze bekommen aber diesmal direkt in die schmerzende Stelle und Ende Februar also nach 6 Monaten war ich wieder arbeitsfähig.

Ende November fing die andere Seite an, heftige Schmerzen von einem Tag auf den nächsten, nachts schmerzt das Knie. Beim Orthopäden gewesen, Diagnose Verdacht Meniskusriss. MRT gewesen und gestern das Ergebnis bekommen Durchblutungsstörungen (Knochenmarködem) linkes Knie. Jetzt wieder erstmal 3 Wochen Ruhe, dann will der Orthopäde mal reinschauen wenn es keine Besserung gibt.

Im Internet habe ich gefunden, dass für mich als Auslöser Überlastung, Übergewicht und die rheumatische Erkrankung als Auslöser in Frage kommen, eventuell noch die Behandlung mit Medikamenten die das Immunsystem runterfahren. Spritze mich 14tägigmit Biologika (Hulio).

Hat denn von Euch jemand Erfahrungen damit gemacht?

Liebe Grüße Ina

 

Link to comment
Share on other sites


Hallo Ina, 

Dieses Knochenmarködem habe/hatte ich jetzt in der linken Schulter. Bzw im der Kugel /Kopf. Es ist langwierig und soll angeblich nacg 13 bis 18 Monate selbst ausheilen. Ist aber so lange leider nicht auszuhalten. 

Da ich seit November letzten Jahres immer mal wieder Probleme hatte und nach dem impfungen alles schlimmer geworden ist vermute ich das ich eins irgendwo im Knie habe. 

Es wird jetzt langsam besser und hoffe das es ganz verschwindet. Bei mir sind in der Schulter und in beiden Knie die sehnenansätze entzündet. 

Zwei mal ins Knie Cortison bekommen. Hat aber nicht viel gebracht. 

Gruß Claudia 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.