Jump to content

Wer macht neue erfolgversprechende Behandlung mit?


Roemer

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir nach dem Interesse zu meinem Beitrag und nach einem langen Telefongespräch mit Breeki überlegt, ob nicht auch bei Euch Interesse besteht, die gleiche Behandlung zu machen wie ich. Ich denke, dass ich in Kürze das erste mal seit vielen Jahren ohne Schuppen bin. Ich weiß nicht, ob ich das ausschließlich dieser Behandlung zu verdanken habe. Es sieht so aus. Wenn das so wäre, könnte man doch den Hersteller in Herborn und sein großes Labor überreden, die Kosten für die Heilmittel und das Labor für die Teilnehmer zu übernehmen und ein Praxistest der alternativen Methode zu machen. Die zwei Heilpraktiker, die das kostenlos machen, finde ich auch. Damit kann man es ausprobieren, man spart ca. 1500 € und wenns klappt wie bei mir, bekommt man ein neues Lebensgefühl.

Wenn es Interssenten gibt, meldet Euch. Wenn mehr als 10 Interesse bekunden, gehe ich den Hersteller an und überzeuge ihn mitzumachen.

Meldet Euch einfach !

Ich suche mal nach einer Erläuterung im Netz und reiche sie nach.

Grüße Roemer

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Zum Einsatz von Autovaccinen

Autovaccinen (sprich: Autowakzinen) sind ein Individualarzneimittel zur Regulation des körpereigenen Abwehrsystems. Sie werden aus Bakterien hergestellt und zwar - und das ist das Einzigartige - aus dem Körper des jeweiligen Patienten. Das Arzneimittel wird also ganz individuell aus den eigenen ausgewählten und nützlichen Bakterien des Patienten angefertigt.

Wörtlich übersetzt heißt Autovaccine "Eigenimpfstoff". Anders als bei den herkömmlichen Impfungen werden bei dieser Therapieform Bakterien nicht vorbeugend zum Schutz gegen bestimmte Krankheiten eingesetzt, es geht vielmehr darum, dabei das körpereigene Abwehrsystem zu unterstützen. Autovaccinen wirken also nicht als Schutzimpfungen, sondern als Heilimpfungen. Sie werden optimal auf das Immunsystem und das Krankheitsbild des Patienten zugeschnitten und sind somit ein Heilmittel nach Maß.

Gewonnen werden Autovaccinen aus Bakterien der Darmflora. Die Darmflora übernimmt lebenswichtige Aufgaben: sie trainiert ständig das Immunsystem, sorgt für eine geregelte Verdauung, stellt wichtige Vitamine her und schützt vor Krankheitserregern. Die regulierende Wirkung von Bakterien auf das Abwehrsystem ist Grundlage für den Einsatz von Autovaccinen.

Aus einer Stuhlprobe, die der Patient bei einem Labor einschickt, werden die "guten" Darmbakterien angezüchtet und schließlich daraus Autovaccinen hergestellt. Dies dauert ca. 3-4 Wochen. Die wirksamste Darreichungsform ist die Injektion der Autovaccine unter die Haut. In der Regel wird zweimal in der Woche injiziert. Autovaccine, die zum Einnehmen oder zum Einreiben hergestellt werden, sind in der Regel kleinen Kindern vorbehalten.

Die durchschnittliche Behandlungsdauer einer Autovaccine-Therapie liegt bei vier bis sechs Monaten:

Ca. 4-6 Wochen 2x wöchentlich Autovaccine-Injektion, dann folgt für 3-4 Wochen eine behandlungsfreie Zeit, während der aus einer neuen Stuhlprobe neue Autovaccine hergestellt werden.

Dann erneut 2x wöchentlich für 4-6 Wochen Autovaccine-Injektionen und nochmals eine ca. 3-4wöchige Behandlungspause, während der wieder aus einer neuen Stuhlprobe neue Autovaccine hergestellt werden. Danach folgt nochmals eine 4-6wöchige Injektionsserie.

Die Dauer und der Ablauf sind letztlich abhängig von der Schwere und Dauer der Erkrankung, von Alter, eventuellen Vorerkrankungen und dem individuellen Ansprechen auf die Therapie. Entscheidend für die Therapiedauer sollten immer das Befinden und die Besserung der Beschwerden sein. Auf keinen Fall sollte die Behandlung frühzeitig, nach einem ersten Erfolg abgebrochen werden, sondern vielmehr bis zum Erreichen eines deutlich gebesserten oder stabilen Gesundheitszustandes konsequent weiter behandelt werden.

Das Einsatzgebiet von Autovaccinen ist vielseitig und hat sich bewährt bei:

•Erkrankungen des Verdauungstraktes

z.B. Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Candidabesiedlung, Fehlverdauung, Blähungen

•Erkrankungen der Atemwege und im HNO-Bereich

z.B. Asthma bronchiale, Mittelohrentzündung, Bronchitis …

•Erkrankungen des Urogenitaltraktes

z.B. Genitalmykosen, chron. Blasenentzündung …

•Erkrankungen der Haut

z.B. Akne, Furunkulose, Hautpilze, Schuppenflechte …

•Allergien

Neurodermitis, Heuschnupfen, allergisches Asthma, Nahrungsmittelallergien

•Autoimmunerkrankungen

z.B. rheumatoide Arthitis, Morbus Bechterew …

•Endokrine Erkrankungen

z.B. Diabetes mellitus Typ I / Typ II, Schilddrüsenüber-

funktion …

Link to comment
Das hört sich zu sehr nach Geschäft an, und ich hoffe die anderen merken es auch.

Aha !??

Erklärst du auch ,wieso du das denkst ??

Ich finde es ziemlich klasse das Römer sich so mitteilt und genau erklärt was da passiert.

Er versucht kein Produkt auf den Markt zu bringen ,sondern beschreibt gerade die Behandlung die er sich selber unterzieht und das ziemlich detaliert .

Ich sage an dieser Stelle DANKE und werde es aufmerksam verfolgen !!!

Wie ich sehe ist dies dein 1. Beitrag den du hier zu unser allem Nutzen ins Forum setzt.

Vielleicht stellst du dich mal kurz vor und erklärst warum du denkst das daß Humbug ist !

Link to comment
Ich weiß nicht, ob ich das ausschließlich dieser Behandlung zu verdanken habe.
Das ist doch aber ein sehr, sehr wichtiger Punkt. Was machst Du denn gerade noch (anders), was alles der Linderung der Schuppenflechte dienlich sein könnte?

Verläuft Deine Schuppenflechte sonst in Schüben oder wird sie vielleicht im Frühjahr/Sommer von selbst etwas besser?

Eine Methode, von der jemand behauptet, sie hilft gegen so viele Krankheiten, ist oft eher ein "Rundumschlag" und so manches Mal eher Geldschneiderei als ehrliche Hilfe. Frag' doch mal Deine Quellen, warum das gegen so unterschiedliche Krankheiten auf einmal helfen soll.

Wer ist der Hersteller?

Es gibt nicht nur positive Berichte, vielmehr gibt es auch einen Hinweis, dass das Immunsystem auf diese Methode auch überreagieren kann. Siehe: http://www.arznei-telegramm.de/zeit/0302_b.php3

Gruß

Claudia

Link to comment

Hallo Römer,

da hätte ich schon sehr großes Interesse. Lässt sich das denn auf so große Distanz bewerkstelligen?

liebe Grüße und danke nochmal für Dein Engagement,

Antje

Link to comment

Hallo,

ich kann aus meiner Sicht nur waren, wenn Heiler oder Homöopathen sich am Immunsystem versuchen...

Es kann sein, daß die Pso oder Neuro sich nicht nur verbessert, sondern auch verschlechtert. Das, glaube ich, sollte unbedingt bedacht werden.

Wie mir in einem Fall bekannt, fing nach derartigen "Heilversuchen" das Immunsystem an, im Körper um sich zu ballern. Ergebnis: Polyneuropathie mit den entsprechenden Ausfällen.

Ich warne daher (aus meinem Erfahrungsschatz heraus) sich in Hände zubegeben, die besser etwas Anderes machen sollten.

Der Arzt verordnet z.B. Sandimmun, um die Reaktion des Immunsystems zu dämpfen; der Homöopather versucht sich am Gegenteil.....

Was hat man der Eigenblutbehandlung für Chancen gegeben und was hat das gekostet...

Und, was hat sie im Endeffekt bewirkt?

Vorsicht, Vorsicht, Vorsicht, kann ich nur sagen. Aber jeder so, wie er will.

Gruß von der Ostsee:

Hardy

Link to comment

Hallo HP und Hardy,

nachdem ich Eure Meinungen gelesen habe, wurde mir wieder deutlich, dass zum Verständnis des eigenen Immunsystems und der Stärkung mit den zur Zeit nicht ausreichenden, eigenen, positiven Bakterien und Stoffen ein Mindestmaß an Intellegenz erforderlich ist, über das Ihr wahrscheinlich nicht verfügt. Das Hilfe aus dem eigenen positiven Bakterien geschaffen werden soll, für wen ein Geschäft sein ? und soll zu welcher Schädigung führen ?

Ich war geneigt meiner Frau nachträglich Recht zu geben. Sie ist der Auffassung, was interessieren Dich denn die Anderen, Hauptsache bei Dir hilft es.

Die anderen Beiträge machen mir jedoch Mut weiterzumachen. Da diese Behandlung ja nicht billig ist, falls man nomaler Kassenpatient ist, habe ich mir gedacht, es muß schon echt helfen, bevor man viel Geld ausgibt und zu hohe Hoffnungen schafft.

Das geht nur, wenn man die Anbieter beim Wort nimmt und ihnen eine kostenlose Testreihe zum Nachweis der Wirksamkeit abringt. Mit den richtigen Worten kann man das. Ich brauche es nicht, ich bin privat versichert. Es würde mich schon interessieren, ob es bei den Anderen genauso klasse wirkt und wir alle wissen, was es positives heißen könnte, keine Erscheinungen mehr zu haben. Allein das ist es für die Teilnehmer an der Testreihe wert. Ich sage das so sicher, da auf dem Beipackzettel der Mittel, die ich jetzt nehme steht, keine Nebenwirkungen steht. Als einzigste Beeinträchtigung ist ein Blähbauch und Windabgang am Anfang möglich. Bei den hohen Anforderungen an die Produkthaftung im Arzeneisektor, heißt keine Nebenwirkungen wirlich keine negativen Nebenwirkungen.

Ich muß leider weg, melde mich heute Abend noch einmal.

Gruß Roemer

Link to comment

Hallo Gabi,

Danke für die Unterstützung ;-)

Aber, lohnt sich nicht.... Hier hast Du es wahrscheinlich mit dem "Erfinder des Schiesspulvers" zu tun. ;-)))

Gruß von der Ostsee:

Hardy

Link to comment

Ich habe schon vor vielen Jahren Autovaccine von meiner ganz normalen Naturheilärztin bekommen. Auf Rezept. Stuhlprobe eingeschickt und nach ein paar Wochen kamen die Tropfen (Autovaccine), die damals noch oral eingenommen wurden. Und ähnlich, wie Roemer es beschreibt, gab es whärend der Wartezeit auf die Autovaccine ein anderes vorbereitendes Mittel.

Meine Haut wurde damals trotz unregelmäßiger Einnahme besser. Ob noch andere Faktoren im Spiel waren, kann ich leider nicht mehr genau sagen.

Was das ganze mit Eigenblutbehandlung zu tun haben soll, weiß ich nicht.

Auch der Vergleich mit Neukirchen hinkt, denn eine Darmsanierung in der Spezialklinik wird meines Wissens in Form einer Hydro-Colon-Therapie gemacht. (moderner Einlauf mit Bauchmassage). Ich war zweimal dort und habe von Autovaccinen nichts gehört. (wurde hier dikutiert: http://www.psoriasis-netz.net/showthread.php?t=221444)

Da ich momentan Fumarderm-Tabs einnehme, bin ich Anfang der Woche bei meiner Ärztin und werde mal das Thema Autovaccine inkl. Kosten auf den Tisch bringen.

Keine Heilpraktikerin und keine Schiesspulvererfinderin.

Viele Grüße

ashgaron

Link to comment

Hallo alle zusammen,

ich bin neu in diesem Forum und verfolge die hier dargestellten Probleme mit großem Interesse.

Gleichzeitig bin ich aber auch erschrocken über die teilweise harten Medikamente, die hier beschrieben werden.

Ich bin überzeugt davon, das es in den meisten Fällen nicht nötig ist mit dem Chemiehammer zuzuschlagen.

Zu meiner These möchte ich auch ein Beispiel einbringen.

Ich habe einen Freund der seit vielen Jahren in Kenia lebt. 2 - 3 mal im Jahr kommt er seine Eltern besuchen. Dieses Jahr hat er einiges an Naturplanzen mitgebracht und verarbeitet.

Es handelt sich hier um die Blätter des Neem Baum. Aus diesen Blättern hat er Tee gemacht.

Diesen Tee hat er betroffenen menschen die unter diversen Hauterkrankungen leiden weitergegeben.

je nach schwere der Erkrankung mußten Sie den Tee ein bis zweimal am Tag trinken.

In den meisten Fällen war schon nach 3 tagen eine Besserung zu verzeichnen.

Einen Fall habe ich persönlich mitbekommen.

Bei einem Mann aus Brinkum(bei Bremen) waren die Handinnenflächen in einem ziemlich schlechten Zustand. Teilweise haben die erkrankten Stellen sogar genäßt.

Er sagte, das bei hohen Themperaturen die Probleme sehr groß sind. Eine richtige Heilung hatte er in den letzten 5 Jahren nicht bekommen.

Es waren immer nur kurze Abschnitte mit etwas Erfolg.

Nun, er bekam eine Tüte mit dem Tee und hat in getrunken. Er meldete sich nach nur 3 Tagen und wollte eine weitere Tüte mit Tee.

Seine Hände waren nicht mehr offen und sahen schon fast wieder normal aus.

Viele werden jetzt denken: ah wieder eine Wunderwaffe !

Will wohl wieder jemand Geld machen !

Nein, so ist das nicht.

Ich lehne in den meisten Fällen die Chemie ab. Sie schadet unserem Körper massiv.

Durch Nebenwirkungen werden wir erst richtig krank.

Neem ist rein pflanzlich, vom Körper gut vertäglich und hat nur einen Nachteil:

es schmeckt fürchterlich.

Aber die Ergebnisse sprechen für sich.

Ich selbst habe mit Neem Tee und Seife mein Hämoriden-Problem in den Griff bekommen.

Es vielseitig einsetzbar.

Wer mehr wissen möchte darf mir gerne schreiben.

Ich wünschen allen einen schönen Sonntag

Axel

Link to comment

Und heißt wird mit "ß" geschrieben! :P

Davon ganz abgesehen, sollten wir Vorwürfe wie mangelnde Intelligenz hier mal außen vor lassen, sonst artet das wieder in eine dieser Diskussionen aus, die unter die Gürtellinie gehen und die wir hier schon zur Genüge hatten.

Auf jeden Fall bin ich auch an den Nebenwirkungen interessiert. Also immer her mit den kontroversen Meinungen.

liebe Grüße,

Antje

Link to comment

Leute, wirklich: Hier spreche bitte niemand dem anderen Diskussionsteilnehmer die Intelligenz ab. Das ist unterste Schublade, Roemer und alle anderen. Davon abgesehen, dass es schon gar kein sachliches Argument ist.

Link to comment

Hallo alle zusammen,

ich habe es nur gut gemeint.

Es gilt der alte Spruch: Tu nichts Gutes, dann widerfährt dir auch nichts Schlechtes. Ich frage mich jetzt, welcher Teufel mich geritten hat, ein solches Angebot zu machen.

Ich habe mehr als genug zu tun und widme mich nunmehr ausschließlich meiner Heilung. Vielleicht gebe ich im Herbst nochmal eine Info zu Ergebnis. Ich wünsche Euch allen von ganzem Herzen gute Heilerfolge mit Euren Methoden.

Tschüss Roemer

Link to comment

Hallo Römer,

warum bist Du denn gleich so angepiekst, wenn jemand nicht gleich Deiner Meinung ist? Als Anwalt müßtest Du doch ein echt dickes Fell in dieser Hinsicht haben. Ist doch klar, dass nicht sofort alle in die Luft springen und vor Freude jubilieren. Du hast doch selbst einen ewig langen Leidensweg hinter Dir und bist sicherlich vielen Behandlungsmethoden skeptisch gegenüber. Vielleicht auch der jetzigen, sonst hättest Du nicht solche Angst vor negativen Aussagen hier, die Deine Hoffnung schmälern könnten. Kann ich gut verstehen, ich lass mir auch nicht gern etwas kaputt reden.

Aber Reisende soll man nicht aufhalten. Wenn Du denkst, dass es die Mühe nicht wert ist, die Behandlungsmethode weiter zu diskutieren und zu propagieren, dann musst Du eben fortan Dein eigenes Süppchen kochen. Schade eigentlich. Die Pso-Community hier ist wirklich nett und würde auch Dich auffangen, falls der Effekt der Kur doch nicht der gwünschte ist.

Ich wünsch Dir alles Gute,

Antje

Link to comment

Aber Reisende soll man nicht aufhalten. Wenn Du denkst' date=' dass es die Mühe nicht wert ist, die Behandlungsmethode weiter zu diskutieren und zu propagieren, dann musst Du eben fortan Dein eigenes Süppchen kochen. Schade eigentlich. Die Pso-Community hier ist wirklich nett und würde auch Dich auffangen, falls der Effekt der Kur doch nicht der gwünschte ist.

Ich wünsch Dir alles Gute,

Antje[/quote']

Das entspricht leider einem hier auch schon bekanntem Ablaufschema.

Vorstellung eines vermeintlich überaus wirksamen neuen Mittelchens - ausführliche Anpreisung - diverse kritische Kommentare dazu - beleidigtes Leberwurstverhalten des Anpreisers mit anschließendem Rückzug.

Man weiß in der Regel nicht, ob letzteres Verhalten wirklich auf einer Kränkung beruht (dann sollte der Herr einmal überlegen, was er den positiv gestimmten antut: erst mal mit der "Heilung" winken und dann ein "Ätsch-Bätsch-ich-bin-der-einzige-der profitiert-weil-alle-so-böse-zu-mir sind - Rabääh....) oder ob jemand erkannt hat, daß Pso nicht unbedingt das Denkvermögen beinträchtigen muss.

Ich fand das Römersche Angebot zunächst einmal nicht unfair, schließlich ging es ja darum, daß er versuchen wollte 10 Aufrechte für eine *kostenlose* Behandlung zu finden, oder habe ich das falsch verstanden?

Link to comment

@ nurkurz dass Angebot habe ich auch so verstanden. Ich habe mit Roemer im Chat schon einmal darüber gesprochen. Frank ich finde dass ganze nach wie vor Interessant.

@ Claudia und Roemer mein Satz war net böse sondern mit einem grinsen gemeint darum auch dass zwinkern.

@ Roemer Mich würde der weitere Verlauf sehr interessieren, also bitte schreib weiter und komm auch wieder in den Chat.

LG Gabi :P

Link to comment

Kritik ist angekommen.

Ich frage erst einmal an, ob Symbiopharm überhaupt ein Interesse an unserer Behandlung hat. Ich melde mich erst wieder, wenn ich mehr Informationen habe. Eins ist jedoch klar, soetwas anzuschieben kostet Zeit, Kraft und Überzeugungsarbeit !

Ich sollte sich für die Beteiligten lohnen, ich wills versuchen.

Roemer

Link to comment

Kritik ist angekommen.

Ich frage erst einmal an, ob Symbiopharm überhaupt ein Interesse an unserer Behandlung hat. Ich melde mich erst wieder, wenn ich mehr Informationen habe. Eins ist jedoch klar, soetwas anzuschieben kostet Zeit, Kraft und Überzeugungsarbeit !

Ich sollte sich für die Beteiligten durch Behandlungserfolg lohnen, ich wills versuchen.

Wenn Ihr inhaltliches wissen wollt, fragt einfach Dr. Kirmse, der mich überzeugt hat.

www.heilpraxis-arnstadt.de/Die_Praxis/Kirmse/kirmse.html

Tschüss

Roemer

Link to comment

hallo guten abend roemer !!!!!

ich kenne diese firma in herborn,ist ganz in meiner nähe und ich habe dort vor 2 jahren auf der sommer firmen feier gespielt.ich war ganz erstaunt als ich sah das dies der hersteller von den mitteln symbioflor 1,2 und glaube ich 3 ist.ich war auch in den räumen und habe die produkte gesehen.

ich schreibe dies weil ich damit von meiner hautärztin behandelt wurde über ca. 3 monate.

ist dies das mittel was du zur zeit nimmst????? müßte es eigendlich sein den das andere was aus deinen darmbakterien gewonnen wird nimmst du ja erst später wie ich das verstanden habe??

ok ,also sollte dies so sein bekommst du das ja in jeder apotheke und ich hatte damit keinen erfolg.

was ich damit sagen will,warte doch erstmal ab was deine pso macht und zwar besonders mit den eigens für dich hergestellten bakterien.

symbioflor hat keine nebenwirkung ,das ist richtig aber leider auch keinen einfluß und wenn einen nicht zufriedenstellenden auf unsere psoriasis.

will dir nicht die hoffnung nehmen,aber wieso gehst du davon aus das du bald erscheinungsfrei sein wirst???

würdest du jetzt schon diese inketionen bekommen,und deine pso würde sich deutlich verbessern würde ich sagen ok sollte man mal versuchen.

woher weiß diese firma bei der herstellung z.b von dir,was deine psoriasis verschwinden läßt?????

es wäre nett wenn du mir die fogenden fragen beantworten würdest:

1.welches mittel hast du von den beiden ärtzten verordnet bekommen?????? (ich nehme an symbioflor?).

2.was läßt dich vermuten das du in ein paar wochen erscheinungsfrei sein wirst???

3.wann bekommst du die für dich hergestellten injektionen,und wer trägt die verantwortung ?????

diese fragen verbergen keine kritik,sondern interesse deswegen wäre ich für eine antwort dankbar.

viele grüße

volki

Link to comment

hallo roemer !!!!!

ich habe mir eben die mühe gemacht und deine ersten beiträge nochmals durchgelesen ,die auch meine fragen von selbst beantwortet haben.

du bekommst zur zeit ein medikament was es in jeder apotheke gibt,das muß also symbioflor sein.

das andere wird wie du geschrieben hast gerade erst hergestellt.

wenn dem so ist freut es mich sehr das deine pso besser geworden ist ,aber es liegt mit sicherheit nicht an diesem mittel was es seid etlichen jahren frei verkäuflich in jeder apotheke gibt und von mir und vielen anderen schon versucht wurde.

es dient der darmsanierung ,und ich streite auch nicht ab das es bei dem einen oder anderen vieleicht sogar zu einer besserung führen kann.

versuchen kann man es aber man sollte keine wunder erwarten.

viele grüße

volki

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.