Jump to content

Weniger Pso durch Sport?


Guest Spaghetti
 Share

Recommended Posts

Guest Spaghetti

Hallo an Euch! ;)

Wie seht Ihr das: wenn Sport Stress abbaut, bringt es dann auch was bei der Pso?

Habt Ihr das mal versucht?

Hantelwerfende und Tanzbeinschmeißende Nudelgrüße von Spaghetti :)

Link to comment
Share on other sites


Hallo Spaghetti,

diese Überlegung finde ich absolut klasse, hätte man (frau) schon eher drauf kommen können.

ABER: Wenn jemand berufstätig ist und nach der Arbeit noch schnell in den Supermarkt düst, damit die Familie was zu beissen hat, danach völlig abgehetzt im Fitniss-Studio auftaucht und die ganze Zeit mit Blick auf die Uhr huschhusch die Übungen durchzieht, dann artet das schon wieder in Stress aus.

Aber Streß kann PSO begünstigen.

HHHMMMM, was soll man (frau) also jetzt tun? Da ich bekennende Sofa-Sportlerin bin, was meistens völlig stressfrei abläuft ( Chips und Cola während Schumi seine Runden dreht ;) ) werde ich wohl bei dieser Alternative bleiben.....

Aber interessant finde ich es trotzdem.....

Liebe Grüße an alle Sportskanonen und berichtet doch mal..

Link to comment
Share on other sites

Guest Spaghetti

Oh Du liebe "Alte Hexe"

sprichst mir doch eigentlich aus meiner eigenen tierisch unsportlichen Seele ... nick nick ... war nie ne begeisterte Sportskanone ;) ... und muss mich auch jetzt immer noch heftig am eigenen Schlawickel packen.

Ich seh das so wie Du auch, es darf auf keinen Fall in Stress ausarten. Das ist vielleicht gerade für Frauen mit Job, Familie und piepapo keine leichte Sache. Kenn ich ... stöhn ... reichlich ... :mad:

Nur, irgendwas musste ich ändern, sonst blieb es, wie es war, na, das war dann meine Pso ... :)

Wieso ist es eigentlich so unglaublich schwer den inneren Schweinehund zu killen?

Grrrrrrrrrrrrrrr ... üße vom Nüdelchen ;)

Link to comment
Share on other sites

Nicht ärgern Nüdelchen......

Es ist doch schon mal unheimlich tröstlich, dass es noch mehr Menschen gibt, die nicht von dem absoluten Fitniss Wahn befallen sind. (Musst du auch immer lachen, wenn du Vormittags die Hausfrauen jetzt mit Stöckern zum Einkaufen " walken " siehst?) :confused:

Vielleicht sollte man sich eine eigene Sportart suchen, sowas aufregendes wie Schach oder so..... :cool:

Noch besser: ab sofort als Sportart für alle Schuppis im kostenlosen Angebot = Forum lesen und Senf-dazu-geben ;)

So, ich bin jetzt erschöpft, brauch `ne Pause und ´ne Dusche

Bis bald in dieser Arena / Turnhalle / Muckibude usw.usw.

Die Alte Hexe

Link to comment
Share on other sites

Hi,

also Sport ist meiner Meinung nach nur dann stressabbauend, wenn man es gerne macht. Also sich zu irgendwas zwingen, wo man dann eh nur halbherzig dabei ist, find ich nicht gut (und bringt vermutlich au nix).

Ich mach zweimal die Woche Sport, aber des juckt meine Pso überhaupt nich...

Ich kann nur sagen, dass ich mich danach immer sehr gut fühle und des is ja nich schlecht, auch wenns nix hilft *grins*

Teetasse

Link to comment
Share on other sites

Guest Mulle

Hallo Ihr, egal ob sporttreibend oder nicht! ;)

Aaaaaaalso, ich als staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin, wenn auch gerade in eher anderen Bereichen arbeitend, muß mich natürlich mal zu Wort melden!

Zuallererst: ich bin keine typische Gymnastiklehrerin, weil fast 100 Kilo schwer, und das war auch schon zu meiner Ausbildung so! (1996-1999)

Ich habe es trotzdem gepackt. Und muß heute feststellen, dass es mir, wenn ich mich aufraffe, echt total Spaß bringt, Sport zu treiben, und mir geht es dann besser, rein psychisch!

Aber immer dieser innrere Schweinehund.... Den kenne ich auch! Aber muss es denn immer Muckibude sein? Ich fahre gerade bei dem geilen Wetter jeden Tag mindestens eine dreivierten Stunde Fahrrad! Bin gerade wieder nach Haus gekommen von der Tour, total verschwitzt, aber ich fühle mich supergut! (Gleich erstmal duschen!)

Rein medizinisch folgender Hinweis: Ja, Sport soll sich positiv auf viele Hautkrankheiten auswirken! Deshalb will ich auch, nach längerer Pause im sportlichen Berufsbereich, versuchen, hier Sportgruppen, und Körperwahrnehmungsgruppen aufzubauen, die sich gezielt an Hautkranke wenden!

Zu beachten sind leider vier Dinge, besonders bei uns Schuppis:

1. Wenn man lange keinen Sport gemacht hat, langsam anfangen. Wenn es in Stress ausartet und ein "Muss" wird, ist das echt eher schlecht! Normale Bewegung erstmal steigern ist doch auch was! Fahrrad fahren, so dass geht (Psa), Schwimmen, so man sich traut, Spazieren gehen! (Naja, diese Walking-Stäbchen finde ich persönlich eher zum Fiepen, aber was soll's, ist meine Meinung!) Einfach mal bewegen, ohne sich zu überfordern, sonst hört man sowieso bald auf!

2. Genug Trinken, sonst trocknet die Haut noch mehr aus, aber bitte nicht mit einem Mal, sondern ab und zu ein bis drei Schlucke!

3. Ich persönlich bin gegen meinen eigenen Schweiss allergisch, besonders wenn ich mich "falsch" ernährt habe (Zuviel Milchprodukte!)! Das merke ich besonders in Haut- und Speckfalten! ;) Wenn sich da der Schweiss sammelt, ist das Mist, und die Pso weicht auf, auch ohne Allergie und wird schlimmer! :) Also bitte aus richtige Kleidung achten, ich persönlich bin immer noch Baumwoll-Anhänger, weil ich sie besser abkann als

die Hochleistungs-, aber Polyester-Fasern! Haut eincremen, bevor man Sport macht, damit der Schweiss die Haut nicht so angreift!

4. Genau drauf achten, welcher Sportart man wählt! Gerade bei Psa!!!! Kniegelenke befallen und Fahrradfahren? Da gehen die Meinungen auseinander! Pso und Schwimmen? Beachten, wie man auf Chlorwasser reagiert! .... Genau schauen, was einem gut tut und nicht übertreiben!

..... So, nu mal fröhlich vorran, und kein Sport ist auch keine Schande, denke ich! Wem es gut tut, der soll, wem nicht, der läßt es! Und Sport kann man auf viele Arten treiben! (Auch Küssen soll Kalorien verbrennen! Und es macht Spass!!!)

Und einen wirklichen Beweis, dass Sport sich gut auf die Haut auswirkt, habe ich auch nicht wirklich, vielleicht nervt sie einfach nicht so, wenn man sich gut fühlt!!!

Ich gehe jetzt duschen!

Liebe Grüße schickt Euch

Mulle-Maike

Link to comment
Share on other sites

Aber Hallo!

Was heißt schon Sport? Ich finde es völlig ausreichend, wenn man an den Wochenenden einen 15 km-Lauf macht oder eine stramme Wanderung von ca. 25 km. Jedenfalls bin ich danach immer völlig relaxt. Man erspart sich das unbeliebte Einkaufen am Samstag und hat keinen Streß, weil DIE ANDEREN im Walmart an der Kasse stehen! Ich kenne aber nur 1 Hand voll Leute in meiner Umgebung, die das hinkriegen.

Meinem Fitness-Center habe ich zum Juni 2006 gekündigt, weil die Duschen ohne Abtrennungen sind. Das find ich nicht mehr akzeptabel - sowas gabs mal in grauer Vorzeit.......... Ich finde es besser, sich in der Natur auszutoben und das ist kostenlos!

Weniger PSO durch Sport?? - glaub ich nicht! Aber man ist ausgeglichener und fühlt sich rundum besser und das spürt auch das Umfeld! Ich wünsche allen, daß sie mit der Pso besser klarkommen und nicht verzweifeln. Es gibt so viel schönes im Leben, für das man den Blick verliert wenn man nur noch auf seine Haut schaut! Laßt Euch nicht auffressen, es gibt schlimmeres!

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

in einer diesjährigen Ausgabe des Spiegels war ein Artikel über Mensch und Bewegung, sehr umfangreich, sehr interessant.

Kernaussagen so wie ich sie verstanden habe:

- Durch unsere Genetik ist unser Körper so gepolt, dass wir weite Strecken gehen/laufen können, um Nahrung zu finden. Das brauchen wir heute nicht mehr. Aber für unseren Körper ist jeder Tag ohne Bewegung ein Ausnahmezustand! Erschreckend!!

- Durch regelmäßige Bewegung altert man langsamer. D.h. graue Haare und Falten kann man nicht verzögern, aber unsere Körperzellen erneuern sich schneller.

- Bewegung beugt Krankheiten vor und kann auch heilen. Selbst der Genesungsprozess bei z.B. Krebskranken kann unterstützt werden.

Ich habe im August 2005 angefangen zu laufen. Mega ätzend. Sechs Pausen für ca. drei km. Mittlerweile laufe ich in langsamem Tempo 40 Minuten ohne Pause zweimal in der Woche und dienstags zum Badminton. Das ist nicht viel, aber regelmäßig (Natürlich schludere ich auch manchmal.)

Mein Sport in Verbindung mit folgenden Neuerungen hat meine Pso enorm verbessert:

- Rigoroses Absetzen der Cortison-Salbe

- Keine frische Milch (also Joghurt, Quark, Frischmilch) aber alte Milch (Käse)

- Alle zwei Wochen Sonnenbank

- Rosmarin-Schuppenshampoo

Darüber hinaus bin ich seit Jahren Vegetarierin und esse auch Keimlinge und Körner.

=> Seit ca. einem Monat ist mein Körper fast erscheinungsfrei und die Kopfhaut ist schon 50% weniger befallen!!! :)

Meiner Meinung nach besteht der „Kampf“ gegen die Pso in einem ganzen Paket, das aus vielen Komponenten besteht. Sport allein hilft sicher nicht.

Und wenn der Sport Stress bereitet, ist das auch nichts.

Aber man kann es ja auch schön gestalten: Am Montag sind wir z.B. 1,5 Stunden ingelinert (oder geinlinert?) (natürlich nach 20 Uhr). Ausklang war dann im Biergarten. Das ist doch ne schöne Sache.

Ich glaube, Sport ist einfach generell gut und somit auch für den Pso-Zustand. Aber leider lauern überall innere Schweinehunde, das weiß ich nur zu gut.

In diesem Sinne bewegt Euch in der Hitze nicht zuviel! ;)

Liebe Grüße

Gina

Link to comment
Share on other sites

Guest Mulle

Liebe Gina-Köln! :)

Ich habe Deine Aussage begriffen, und nun für mich, ironisch, verändert!

Unser Körper ist es gewohnt, sich jeden Tag auf Nahrungssuche zu bewegen? Ha, ich bin eine Neandertaler-Frau, mein Mann hat sich zu bewegen und Mammuts zu jagen, ich hüte zuhaus die Kinder und pflücke Beeren! Und wasche die Wäsche im Fluss!

Allerdings habe ich keine Kinder, und mein Teddybär und dessen Erziehung fordern mich nicht wirklich! Hm.... Und Beeren hole ich vom Markt, ist auch nicht viel Bewegung! Und die Wäsche wäscht meine Maschine im Keller, und da fahre ich mit dem Fahrstuhl runter!

Also doch: Ich werde mich doch auf mein Fahrrad schwingen müssen. Und mein Freund wird weiter inlinern. Denn Mammutfleisch esse ich nicht, weil es mir zu alt ist, und Wurst bringt er direkt von der Arbeit mit! ;)

Deine anderen Erfahrungen werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen und vielleicht für mich einen Weg finden! (Leider kann ich nicht ganz vegetarisch leben, habe es schon versucht. Ich habe so bescheidene Eisenwerte, und mein Blut reagiert am besten auf ab und zu mal ein Hähnchen! Und gegen Fisch bin ich allergisch! Aber einiges einschränken, ist ja auch ein Weg!)

Danke für deine ehrlichen Tipps!!!

Liebe Grüße von Mulle-Maike

Link to comment
Share on other sites

Guest Mulle

Liebe Gina-Köln!

Ich habe nochmal eben eine Frage: Wieso keine frische Milch, aber alte?

Weisst Du, was da anders ist?

Und wie steht es mit H-Milch?

Sind das Erfahrungswerte von Dir, oder wieso lebst Du so?

Ist eine reine Interessensfrage von mir, weil ich z.B. Vollmilch gar nicht vertrage, Sahne nur manchmal, und alles andere an Milchprodukten "geht so"!

Hast Du eine Antwort, warum Du "veränderte Milchprodukte" verträgst?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen!

Lieben Gruß von

Maike-Mulle

Link to comment
Share on other sites

Guest Spaghetti

Och wie ich mich über Eure Antworten freue ...

Gestern war ich wieder mal mit meinem Freund im Tanzkurs "Disofox", wir haben ne Menge geschwitzt, ne Menge gelacht, ne Menge gelästert, und na klar, auch ne Menge gesportelt, es war einfach super ... da machen wir weiter !!!!!!!!

Kein innerer Schweinehund :)

Ich zieh seit ca. 2 Wochen mein Kraftsporttraining zu Hause intensiver durch, Montag, Mittwoch, Freitag ... und dann ein faules Wochenende! ;) Meiner Pso geht langsam die Luft aus, habe aber echt keine Ahnung, in wieweit sich der Sport da auswirkt. Denn mit dem inneren Schweinehund knurschpel ich mir da streckenweise echt einen ab ... Ich versuch mir klar zu machen, hey, das machst Du hier gerade FÜR DICH, nicht GEGEN DICH, also winsel nicht rum, ziehs durch! Und bitte sehr: lächel! ;)

Wenn ich dann so mein 3/4 Stündchen hinter mich gebracht habe fühl ich mich echt sauwohl. Und könnte glatt nen Mammut erlegen. Oder nen Neandertaler fangen. Oder ihm weglaufen ... oder so ...

Alles was stresst taugt nicht. Nur, son innerer Schweinehund stresst mich auch ... och je ... immer diese Entscheidungen ...

Ich find allerdings mein strafferes Gewebe inzwischen sehr nett ... schon mal ne Nudel mit straffem Gewebe gesehen? Klar, vorm Kochen!

Viele liebe Grüße an Euch, Disconüdelchen Spaghetti :P

Link to comment
Share on other sites

Liebe Mulle-Maike,

na, das muss ja lustig bei Dir zugehen, aber Du hast es richtig erkannt. Viele Grüße an Deinen Neandertaler-Mann.

Deine Fragen bezüglich der Milch kann ich Dir leider nicht beantworten. Seit Januar bin ich bei einer Homöopathin und sie gab mir den Rat, bei Schuppenflechte auf frische Milchprodukte zu verzichten. Ich habe leider nicht hinterfragt, warum ich aber „alte Milch“ essen kann. Ich hab mich nur gefreut. Das werde ich aber nachholen.

Ach übrigens benutze ich seit einem halben Jahr ausschließlich die „Murnauers Totes Meer Körperlotion“. Das gehört ja wohl auch noch zu meinem Pso-Kampf-Paket.

Normalerweise lese ich den Spiegel gar nicht. Ich hab ihn nur wegen des einen Artikels gekauft.

Auf jeden Fall lassen unsere Steinzeit-Gene durch körperliche Aktivität neue Zellen in Organen und Geweben sprießen. Wir erneuern uns schneller und das kann nur gut sein. Es ist ja auch einleuchtend: Der Körper bleibt geschmeidig, die Zellen sind nicht alt und wir erhalten viel Sauerstoff. Und wenn ich Sorgen habe, geh ich auch laufen und es hilft mir. Und ob meine Pso-Besserung daher kommt, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, aber es ist doch ein schöner Gedanke.

Spaghetti, Du machst das schon richtig! Das siehst Du ja auch an Deiner Pso.

Wir reden hier von Sport und ich dachte mir, nach Feierabend gehst Du wieder laufen. Auf dem Weg nach hause, hatte ich sooo einen Hunger und dachte, na ja, erst ne Kleinigkeit essen, dann zwei Stunden warten und um 20h/21h geht’s los...

Was soll ich sagen? Es war sooo lecker! Ich bin so rundgegessen, dass gar nichts mehr geht. Ich bin anscheinend eine gute Köchin. ;)

Dies zum Thema Sport und gewissen Schweinehunden, die sich der moderne Mensch warum auch immer entwickelt hat...

Liebe Grüße

Gina

Link to comment
Share on other sites

Guest Spaghetti

Aha!

Sooooo viele kleine und große innere Schweinehunde gibt es also. Das tut gut, dann fühlt sich meiner nicht so einsam :)

Mir ist übrigens auch schon aufgefallen, dass es der Pso mit Schweiß garnicht gut geht. Oder viel mehr: es geht ihr dann zu gut ... sie weitet sich aus.

Ich hasse aber so wie so jegliche Schwitzaktionen, drum ist Joggen für mich absolut das Letzte ;) Mit meinem Muskeltraining fühl ich mich viel wohler, da muss ich nicht nach Luft japsen ... und kann das Tempo gut regulieren.

Kicher, beim Tanzen, ach wie ulkig, "der Mann führt", wie hat sich mein Freund gefreut, die Frau soll nur tun, was der Mann will, ich grinse von rechts nach links, viel Vergnügen, dann führ mich mal, aber bitte sehr richtig, ne ne, ich bin nicht störrisch, das liegt nur an Deiner falschen Führung, kicher, oh oh, meine Liebe wird langsam nervös, blödes Führen, wie soll denn das gehen, ich grins fröhlich vor mich hin, ich liebe ihn, nur das mit dem Führen, das hat er sich irgendwie ... leichter ... vorgestellt ;)

Es muss sich gut anfühlen, sonst bringt wahrscheinlich auch der beste Sport nix.

Auch wenn es sich erst hinterher gut anfühlt.

Schweinehundemitnüdelchengrüße an Euch!

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Guest Spaghetti

Da möcht ich Euch ne Geschichte erzählen, die vor 3 Wochen geschah.

Ich war in eine aggressive und heftige Streiterei auf einem Parkplatz verwickelt, mitten an einem bis dahin herrlich entspannten Tag.

Als sich die entsprechenden Personen verzogen schlotterten meine Arme und Hände wie verrückt, ich war absolut gestresst und fix und foxi. :mad:

Und dann kam die Panik auf, Scheiße, ich will diesen Stress in meinem Körper SOFORT weghaben, ich will keinen neuen Schub wegen solcher Idioten. Ich MUSS sofort was tun.

Ich bin losgelaufen, na ja, nicht richtig gelaufen, eben so schnell gegangen, wie es sich gut anfühlte. Es war wirklich ein tolles Gefühl schon nach kurzer Zeit, ich habe gemerkt, wie sich das Stressen in Wohlgefallen auflöste, die Atmung ruhiger wurde. Habe wohl ungefähr ne halbe Stunde insgesamt dafür gebraucht.

Danach war ich absolut entspannt, die Geschichte war Geschichte, auch in meinem Kopf. Und es kam kein neuer Schub davon. Ich werde dieses Verhalten wohl beibehalten. Muskelbewegung macht den Stress platt. :D

Liebe Grüße von Spaghetti :)

Link to comment
Share on other sites

Und dann kam die Panik auf' date=' Scheiße, ich will diesen Stress in meinem Körper SOFORT weghaben, ich will keinen neuen Schub wegen solcher Idioten. Ich MUSS sofort was tun.

Ich bin losgelaufen, na ja, nicht richtig gelaufen, eben so schnell gegangen, wie es sich gut anfühlte. Es war wirklich ein tolles Gefühl schon nach kurzer Zeit, ich habe gemerkt, wie sich das Stressen in Wohlgefallen auflöste, die Atmung ruhiger wurde. Habe wohl ungefähr ne halbe Stunde insgesamt dafür gebraucht.

Danach war ich absolut entspannt, die Geschichte war Geschichte, auch in meinem Kopf. Und es kam kein neuer Schub davon. Ich werde dieses Verhalten wohl beibehalten. Muskelbewegung macht den Stress platt.[/quote']

Moin Moin, Nüdelchen

Dein Erlebnis und Deine Reaktion darauf entsprechen exakt einer Geschichte, die ein Psychologe hier im Büro mal erzählte, als es hier durch einen ernsten Zwischenfall hoch herging:

In der Steinzeit - ja, da sind sie wieder, die Neandertaler - gab es bekanntlich auch Säbelzahntiger (und auch pelzige Bären - auch ohne Ballistol *gg*), die die Neandertaler angefallen haben. Normalerweise hatte ein solcher Neandertaler nicht die Kraft, es mit einem Säbelzahntiger aufzunehmen, doch in Not- und Stresssituationen setzt der Körper Unmegen von Hormonen (Adrenalin usw.) frei, die für eine große Kraftanstrengung reicht. D. H. der Neandertaler war in einer Angriffssituation auf einmal in der Lage, einen jungen Baum auszureißen und den Säbelzahntiger damit durch enorme Kraftanstrengung in die Flucht zu schlagen. Und diese körperlich anstrengende Reaktion sorgte dann dafür, dass dabei gleichzeitig auch das Adrenalin durch Muskelaktivitäten abgebaut wurde. In der heutigen Zeit hätten die Menschen jedoch fast ständig Streß, mal mehr mal weniger, würden aber den notwendigen Abbau der Streßhormone durch Bewegung nicht leisten....

Soweit die Geschischte. Die Wirkung von Bewegung auf das körperliche Wohlbefinden und für den Streßabbau kann ich nur bestätigen. Mir ist aufgefallen, dass ich - wenn mich etwas sehr beschäftigt - lange Spaziergänge mache. Vor Jahren habe ich einen lieben Menschen verloren und bin die Monate danach Spazieren gegangen ohne Ende. Ich kannte hinterher ein riesen Gelände fast schon Baum für Baum.... und empfand die Bewegung als sehr wohltuend und entspannend.

Liebe Grüsse

Moni

Link to comment
Share on other sites

Guest Spaghetti

Liebe Gina, vielen dicken Dank für Deine Worte! :)

Liebe RedMoni, ich hätte den Säbelzahntigern auf dem Parkplatz auch ganz gerne eine reingehauen (ich bin ein Opfer meiner Vergangenheit als Neandertaler). Habe dann aber wohl doch die Fluchtvariante ergriffen (ich habe mich dank Zivilisation weiterentwickelt). :D

Eine traurige Geschichte von Dir, doch wie schön, dass Du Deinen Weg fandest.

Mein Fazit:

Wenns mich stresst, hau ich ab (ne ne ne ne, nicht falsch auslegen) ... streune so lange mit meinen Muskeln umher ... bis ich nen supertollen Hormonentspannungscocktail in mir habe ...

... und dann überfall ich Säbelzahntiger mit Baumstämmen... hui ... :)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    Sport
    Topics
    Sport ist auch bei Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis möglich. Manche Sportart ist vielleicht nicht so geeignet...
    Der Sportraum und das Kreativangebot sind in diesem Haus der PsoriSol Hautklinik zuhause.
    Grundsätzlich: Sport tut gut! Auch Leistungssport ist möglich. Das bewiesen und beweisen Sportlerinnen wie Ariane Hin...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.