Jump to content

Langzeiterfahrung mit Fumarsäure


Edi
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich würde gerne wissen, wer von euch auch Langzeiterfahrung mit Fumaderm oder Fumarsäurekapseln gesammelt hat (und welche), und ob irgendwann mal Probleme mit der Verträglichkeit oder verändertem Blutbild auftraten.

Ich nehme Fumarsäurekapseln (von der Apotheke hergestellt, inhaltlich identisch mit Fumaderm) nun schon seit ca. 5 Jahren, die Dosis variiert zwischen 3 und 5/Tag und ich habe inzwischen überhaupt keine Nebenwirkungen mehr, bei sehr guter Wirkung.

Auch das Blutbild ist immer im grünen Bereich.

Bin ich nun als Glückspilz die große Ausnahme was Wirksamkeit und Dauer der Therapie angeht, oder ist das normal?

Ich möchte mir nur mal einen Überblick verschaffen, ob gute Verträglichkeit und gute Wirkung bei langer Anwendungsdauer eher die Ausnahme oder die Regel ist.

Danke schon mal für eure Beiträge.

Link to comment
Share on other sites


Hallo,

ich habe Fumaderm fast sechs Jahre genommen.

Meine Blutwerte waren eigentlich alle in Ordnung; ein Leberwert sowie der Nierenwert stiegen etwas an, war aber alles im vertretbaren Bereich und wurde auch immer kontrolliert!

Meine Schuppenflechte ist davon leider nie weggegangen! Ich war sogar '02 auf meinen absoluten Tiefpunkt...trotz Fumaderm...naja,nach meiner Kur hielt es sich in Grenzen,optimal war es nicht,aber als ich Fumaderm absetzen wollte ,verschlechterte sich mein Zustand und so habe ich wieder mit der Einnahme begonnen. Meine Höchstdosierung lag bei 8 Tabletten täglich!

Die letzten zwei Jahre nahm ich dann nur noch sechs,da ich unter massiven Nebenwirkungen litt!

Ich litt unter anhaltender Übelkeit und Magen-Darm-Problemen... hatte furchtbare Magen-Darmkrämpfe und Durchfall und alleine der Geruch war schon schlimm. Oft musste ich Termine absagen,da ich auf Grund des Durchfalls,der sehr langanhaltend war,sie nicht einhalten konnte.

Meine Psyche litt auch ziemlich daunter....die grosse Anzahl an täglichen Tabletten und die damit verbundenen Nebenwirkungen und so wirklich wollte die Flechte ja nicht weggehen! Das machte mir alles zu schaffen udn mich wütend...2004 hab ich angefangen mich zu weigern die Tabletten zu nehmen...mich hat es regelrecht gewürgt bei der Einnahme... aber es half ja nichts,es wurde ja auch nicht vom "nicht einnehmen " besser! Also hab ich,mit viel gutem Zureden meiner Ärztin,erstmal wieder angefangen.

Sie hat mir dann einen Termin in der Uni-Klinik besorgt...ist aber ne andere Geschichte ;) ...naja,seit Feb.06 nehm ich Raptiva und es geht mir seit 11 Jahren wieder gut!

Ich bin immer wieder überrascht,wenn ich hier lese,dass es Leute gibt,die auch positive Erfahrungen mit Fumaderm gemacht haben.

Hoffe dir hilft es!

LG Silli

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Leide schön 14 jahre an Schuppenflechte.Handinnenflächen,Arme,Rücken ,Kopf,Beine.Also fast alles.Auch ich habe jahrelang Fumaderm eingenommen,sogar die Höstdosis von 3mal3 täglich.Es hat nur einen weiteren Ausbruch gebremst. Abgesetzt kommen die Schübe umsomehr.Kortison habe ich einmal genommen und würde es nie wieder nehmen,da auch dies beim absetzen viel schlimmer wird.

Habe 4 kuren auf Borkum hinter mir.Wobei die letzte 06,2006 nicht viel brachte,da sich vieles verändert hat.Z.B werden keine Teerbäder und salben verwendet.

Was bei mier wirklich hilft,ist Urlaub am Mittelmeer.Also ins Salzwasser und dann an die Sonne. Es sollte nicht unter 3 wochen sein.Dann hat mann wenigstens etwas Ruhe.Ich bin dann fast das ganze Jahr erscheinungsfrei.

Alles Gute selim

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

hallo Edi,

ich nehme seit 15 Jahren Fumarsäure. Bis Mrz 06 auch die nach Rezeptur wie Fumaderm hergestellten Kapseln. Seit März habe ich Fumaderm genommen, zuerst 2 und seit ca. 2 Wochen 1 am Tag. Mit 2/Tag bin ich nahezu erscheinungsfrei und das seit vielen Jahren. Nebenwirkungen habe ich nicht und auch das Blutbild ist in Ordnung. Allerdings habe ich jetzt Probleme, an Fumaderm zu kommen. Die Ärte sagen alle, es gäbe keine Langzeitstudie und so viele Jahre Fumarsäure zu nehmen sei nicht so gut, zumal man nicht weiss, welche Spätfolgen sie haben kann und so weiter und so weiter. Wie kommst Du denn daran, wer verschreibt Dir das?

Ich kann nur sagen: ich stehe voll hinter der Fumarsäure. Mir hilft sie super

Liebe Grüße

Birgit

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich würde gerne wissen, wer von euch auch Langzeiterfahrung mit Fumaderm oder Fumarsäurekapseln gesammelt hat (und welche), und ob irgendwann mal Probleme mit der Verträglichkeit oder verändertem Blutbild auftraten.

Ich nehme Fumarsäurekapseln (von der Apotheke hergestellt, inhaltlich identisch mit Fumaderm) nun schon seit ca. 5 Jahren, die Dosis variiert zwischen 3 und 5/Tag und ich habe inzwischen überhaupt keine Nebenwirkungen mehr, bei sehr guter Wirkung.

Auch das Blutbild ist immer im grünen Bereich.

Bin ich nun als Glückspilz die große Ausnahme was Wirksamkeit und Dauer der Therapie angeht, oder ist das normal?

Ich möchte mir nur mal einen Überblick verschaffen, ob gute Verträglichkeit und gute Wirkung bei langer Anwendungsdauer eher die Ausnahme oder die Regel ist.

Danke schon mal für eure Beiträge.

Also bei mir hat fundaderm außer depressionen und magenschleimhaut entzündungen gar nichts bewirkt, aber dafür hatte ich die nebenwirkungen regelmäßig, aber es scheint ja nicht jedem so zu gehen habe das zeug 4 jahre genommen.

finde es gut, dass es bei dir hilft und drücke dir die daumen, dass es weiter so bleibt,

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Also bei mir hat fundaderm außer depressionen und magenschleimhaut entzündungen gar nichts bewirkt, aber dafür hatte ich die nebenwirkungen regelmäßig, aber es scheint ja nicht jedem so zu gehen habe das zeug 4 jahre genommen.

sorry, aber wer 4 Jahre eine Medikament nimmt, keine Wirkung, sondern nur Nebenwirkungen hat, hat der auf den Weihnachtsmann gewartet?? Bei Fumaderm ist in vielen Fällen Geduld angesagt, aber 4 Jahre?? *Kopfschüttel*

Gruß

Rainer

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich habe keine Langzeiterfahrung, habe Fumaderm nur ein Jahr genommen. Und fand das schon viel! Es hat sehr gute Wirkung gezeigt, ich war fast erscheinungsfrei.

Aber mein Blutbild veränderte sich, ich bekam eine Lymphopenie, litt zeitweise unter Magen-Darmbeschwerden, Müdigkeit...

Habe dann, bei 1er Tablette täglich, das Medikament abgesetzt, und fand es auch nicht schlimm. Die Schuppi ist wieder da, war aber auch *ohne alles* schon wieder zwischendurch weg.

Ich denke, jeder muss das mit dem Fumaderm selbst ausprobieren, wie wir alle hier auf der Seite lesen können:

Viele Menschen - Viele Meinungen

Viel Glück !

cu Schwester T.;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

sorry, aber wer 4 Jahre eine Medikament nimmt, keine Wirkung, sondern nur Nebenwirkungen hat, hat der auf den Weihnachtsmann gewartet?? Bei Fumaderm ist in vielen Fällen Geduld angesagt, aber 4 Jahre?? *Kopfschüttel*

Gruß

Rainer

Das frag ich mich allerdings auch! *Auch kopfschüttel*

L. G. Schwester T.:confused:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

sorry, aber wer 4 Jahre eine Medikament nimmt, keine Wirkung, sondern nur Nebenwirkungen hat, hat der auf den Weihnachtsmann gewartet?? Bei Fumaderm ist in vielen Fällen Geduld angesagt, aber 4 Jahre?? *Kopfschüttel*

Gruß

Rainer

Weißt du manchmal stirbt die hoffnung zuletzt.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

@Pfitzi:

Die Ärte sagen alle, es gäbe keine Langzeitstudie und so viele Jahre Fumarsäure zu nehmen sei nicht so gut, zumal man nicht weiss, welche Spätfolgen sie haben kann und so weiter und so weiter. Wie kommst Du denn daran, wer verschreibt Dir das?

15 Jahre Fumarsäuretabletten sind keine Langzeitstudie??

Ich beziehe das Medikament über eine Apotheke in Nürnberg, die die Kapseln selbst herstellt. Ist billiger und nach anfänglicher Diskussion zieht auch meine Kasse mit. Rezept bekomme ich ganz normal von meinem Hausarzt, bei dem ich mich alle 6-8 Wochen zur Kontrolle sehen lasse.

@alle

Danke für eure Beiträge;

ich hatte Bedenken, da ich die Fumarsäure nun doch schon 5 Jahre nehme, ob da was passieren kann.

Wie Schwester T. schon schrieb: viele Menschen, viele Meinungen.

Bei manchen hilft's, bei anderen nicht. Ich habe bei mir starke Hoffnung, dass ich zu ersterer Gruppe gehöre.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Edi,

Schön,das es dir so gut geht mit Fs!

Ich denke,das gerade du ja auch ein positives Beispiel dafür bist, das man Fumarsäüre auch länger einnehmen kann,ohne besondere Nebenwirkungen.

Leider ist die Pso.ja auch so gemein,das das eine Medikament, das dem einen hilft,bei dem anderen aber noch lange nix bewirkt...

Da kommt doch wieder der Satz zum tragen:

PROBIEREN GEHT ÜBER STUDIEREN!!!

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

hallo

ich nehme fumaderm seit ich 18 jahre alt bin,

Bin jetzt 35 jahre alt.

Und nicht mehr zufrieden. Es zeigt leider nicht mehr die erhoffte Wirkung.

Seit meiner Trennung von vor zwei jahren, leide ich unter Dauerschüben, die sehr mühsam und belastend sind.

Mein Körper ist von oben bis unten übersäht mit Psoriasis guttata ;)

Ich war vor einer Woche im Zürcher Universitätsspital in der dermatologischen Abteilung.

Und werde bald eine AMEVIVE-Therapie beginnen.

Schauen wir mal, obs damit einigermassen in den Griff zu kriegen ist.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.