Jump to content

Wurmkur


Markus69
 Share

Recommended Posts

Hallo alle zusammen,

wollte mal fragen, ob einer von Euch schon mal Erfahrungen mit Trichuris suis (Würmern) gemacht hat. Diese scheinen wohl zum Teil schon erfolgreich bei morbus chron eingesetzt worden zu sein. Vielleich kennt einer von Euch ja sogar einen Arzt in München oder Umgebung, der diesem Thema offen steht.

Grüße

Markus69

Link to comment
Share on other sites


Hallöle Markus,

herzlich Willkommen hier bei uns im Forum...

soviel ich weiß gibt es das in Deutschland noch nicht....

Wird aber als Studie für Morbus Crohn noch kommen....

Aber was haben diese Würmer mit der PSO zu tun???

Liebe Grüße

Sylvie

Link to comment
Share on other sites

Naja, hab seit ca. 14 bis 15 Jahren PSA. Fast alle Finger inkl. Fingerknöchel sind betroffen sowie Zehen. Haut an Knien, Kopf, Bauchnabel etc. Habe Azufildine, MTX sowie Sandimun hinter mir was mir alles nicht geholfen hat. Eine Radonstollen-Therapie in Bad Gastein hat mir zumindest ein dreivierteltes Jahr halbwegs Schmerzfreiheit gebracht. Die neuen Mittel wie von Remicade will ich nicht nehmen. Hab in letzter Zeit ein paar Sachen über die Behandlung mit Würmern gesehen (BBC-Bericht) und auch im Internet gelesen. Prinizipell scheint es wohl so zu sein, dass sich eine "Infektion" mit Würmern positiv bei Autoimmunerkrankungen auswirkt (auf natürliche Weise) weil das Abwehrsystem des Körpers verstärkt gefordert wird und sich nicht mehr so auf die "Selbstzerstörung" konzentriert.

Grüße Markus69

Link to comment
Share on other sites

bin es nochmal....

ich dachte diese Methode wird es nur für chronische Darmerkrankungen geben...

sprich Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa......

Habe noch nie etwas über PSA (die ich ja auch habe) und diesen Würmern gehört, da diese Würmer, wenn sie denn schlüpfen (und das soll ja gerade das Problem sein, sie schlüpfen nicht so wie gewünscht) ja nur kurze Zeit im menschlichen Darm überleben können und in dieser Zeit sollen sie das Immunsystem so beschäftigen, dass der Darm in Ruhe gelassen wird und abheilen kann.

Das ist das, was ich weiss. Eine Verbindung zur Psoriasis kann ich daraus nicht herstellen.

Werde mich aber nochmals schlau machen. Interessiert mich deswegen, weil mein Sohn Morbus Crohn hat und wir auf diese Methode warten

Liebe Grüße

Sylvie

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

das ist ein Auschnitt der Seite: http://www.colitis-crohn-portal.de

"Hinsichtlich der exakten Wirkungsweise laufen bereits mehrere Forschungsprojekte um den kompletten Wirkmechanismus vollständig zu identifizieren. Es ist jedoch relativ unwahrscheinlich die als sehr komplex eingestuften Funktionsweisen der Natur synthetisch ebenso perfekt zu kopieren. Alle bisherigen Therapieverfahren sind ausschließlich Symptombehandlungen, wobei die Parasiten offensichtlich als Kausalbehandlung anzusehen sind. Alle typischen bekannten Immunschwächekrankheiten wie außer Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa z.B. Multiple Sklerose, Asthma, Psoriasis, Heuschnupfen, rheumatoide Arthritis oder gar Neurodermitis basieren auf ähnlichen Defekten.

Das medizinische Potential

Die hohe Wirksamkeit konnte bisher durch klinische Studien auf Morbus Crohn und Colitis ulcerosa nachgewiesen werden. Zur Zeit befindet sich in den USA eine weitere Studie auf Multiple Sklerose in Vorbereitung. Weitere Studien auf Asthma, rheumatoide Arthritis, Psoriasis, Neurodermitis und Heuschnupfen sind geplant, können aber aus finanziellen Gründen noch nicht durchgeführt werden. Interessierte Geldgeber bzw. industrielle Partner zur Durchführung der weiteren Studien sind daher herzlich willkommen.

Höchst interessant ist auch das prophylaktische Potenzial. Es scheint sich die Vermutung zu bestätigen, dass jeder Mensch, der einmal eine solche Trinkkur durchgeführt hat, sein Risiko eine Immunschwäche Krankheit zu entwickeln nahezu gegen Null geht. Eine Langzeitstudie bei Kindern in Afrika konnte bereits nachweisen, dass Kinder, die schon einmal einen Parasitenbefall durchlebt haben kein Asthma entwickelten, wobei alle Kinder, die Asthma entwickelt haben zuvor keinen Parasiten ausgesetzt waren."

Deshalb sehe ich da auch eine Chance, die PSA evtl. einzudämmen.

Liebe Grüße

Markus69

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich hab da mal ein Link vielleicht nützt er Euch

http://www.crohnfreun.de/forum/

das ist ein sehr nettes Forum von Morbus Crohn Kranken

LG Purzel

Guten Morgen Purzel,

Dankeschön für den Link........ich bin auch Mitglied im DCCV (Deutsche Crohn Collitis Vereinigung)

Ich habe nur noch nie was über diese Methode in Verbindung mit der PSA gehört...werde aber meinen Arzt darauf ansprechen...interessant.....

Liebe Grüße

Sylvie

Link to comment
Share on other sites

Hallo alle zusammen,

hier ein Ausschnitt der Internetseite: www.colitis-crohn-portal.de

"Hinsichtlich der exakten Wirkungsweise laufen bereits mehrere Forschungsprojekte um den kompletten Wirkmechanismus vollständig zu identifizieren. Es ist jedoch relativ unwahrscheinlich die als sehr komplex eingestuften Funktionsweisen der Natur synthetisch ebenso perfekt zu kopieren. Alle bisherigen Therapieverfahren sind ausschließlich Symptombehandlungen, wobei die Parasiten offensichtlich als Kausalbehandlung anzusehen sind. Alle typischen bekannten Immunschwächekrankheiten wie außer Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa z.B. Multiple Sklerose, Asthma, Psoriasis, Heuschnupfen, rheumatoide Arthritis oder gar Neurodermitis basieren auf ähnlichen Defekten.

Das medizinische Potential

Die hohe Wirksamkeit konnte bisher durch klinische Studien auf Morbus Crohn und Colitis ulcerosa nachgewiesen werden. Zur Zeit befindet sich in den USA eine weitere Studie auf Multiple Sklerose in Vorbereitung. Weitere Studien auf Asthma, rheumatoide Arthritis, Psoriasis, Neurodermitis und Heuschnupfen sind geplant, können aber aus finanziellen Gründen noch nicht durchgeführt werden. Interessierte Geldgeber bzw. industrielle Partner zur Durchführung der weiteren Studien sind daher herzlich willkommen.

Höchst interessant ist auch das prophylaktische Potenzial. Es scheint sich die Vermutung zu bestätigen, dass jeder Mensch, der einmal eine solche Trinkkur durchgeführt hat, sein Risiko eine Immunschwäche Krankheit zu entwickeln nahezu gegen Null geht. Eine Langzeitstudie bei Kindern in Afrika konnte bereits nachweisen, dass Kinder, die schon einmal einen Parasitenbefall durchlebt haben kein Asthma entwickelten, wobei alle Kinder, die Asthma entwickelt haben zuvor keinen Parasiten ausgesetzt waren."

Habe bei mir halt festgestellt, dass sich eine ordentliche Krippe mit Fieber zumindest auf die Gelenkentzündengen kurzzeitig positiv auswirkt.

Liebe Grüße

Markus69

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

ich danke Dir - das ist interessant. Werde ich mich mal reinlesen und informieren...

Wußte ich nicht, also danke nochmals!

Liebe Grüße

Sylvie

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.