Jump to content

Pso und Antibiotikum


ineke
 Share

Recommended Posts

Hallo

Ich hab'mal 'ne Frage.

Oft wird gesagt, das Pso ausbrechen kann nach eine Infektion.

Aber könnte es nicht sein, dass die Antibiotika, die man dann bekommt, die Auslöser sind?

Mir würde mal interessieren, wie ihr so die Erfahrungen hat.

mfg ineke

Link to comment
Share on other sites


Hallo Ineke,

es ist in der Tat wirklich so, dass auch Antibiotika einen PSO-Schub auslösen können. Daher sollte immer abgewägt werden, ob die Einnahme wirklich erforderlich ist. Manchmal kann man auf die Medikamente nicht verzichten, und dann wäre es auch unvernünftig, Antibiotika grundsätzlich abzulehnen. Es gilt die Devise: nicht mit der Schrotflinte auf Spatzen schießen. Wenn es unbedingt erforderlich ist, Antibiotika einnehmen. Da muß man/frau halt auch mal ein Risiko des Schubes eingehen, aber wie gesagt, nicht bei jedem "Zipperlein".

Link to comment
Share on other sites

Hallo ineke,

ich kann Gabi im Großen und Ganzen nur Recht geben, habe selbst oft genug Schübe durch Antibiotika bekommen. Das Gleiche (gehört vielleicht nicht unbedingt her, ist aber auch wichtig) gilt für Pilzinfektionen im Genitalbereich. Nach Einnahme von Antibiotika treten bei mir sowohl starke PSO Schübe als auch Pilzinfektionen auf. Beides muss jedesmal mit viel Aufwand behandelt werden. Deshalb überlege ich immer dreimal ob Antibiotika wirklich notwendig sind oder nur eine behandlungsmethode eines Arztes der nur allzu oft mit Kanonen auf Spatzen schießt!

Liebe Grüße vom

Julchen

Link to comment
Share on other sites

hi mone,

ich würde ja eher auf die angina tippen, die deine pso anschiebt. aber letztlich - wie willst du sie immer vermeiden, ihr vorbeugen? noch dazu, wo die kinder dich schon mal "zurück anstecken"?

gruß

claudia

Link to comment
Share on other sites

es ist in der Tat wirklich so, dass auch Antibiotika einen PSO-Schub auslösen können.

Hallo zusammen,

wie soll man so etwas herausfinden? Doch nur, wenn Psoriasis-Patienten ohne einen bakteriellen Infekt Antibiotika schlucken und dann einen Schub bekommen. Eine Untersuchung diser Art ist mir nicht bekannt.

Im Normalfall schaukelt sich die Infektion erst einmal hoch und aktiviert das Immunsystem. Wenn es dann "schlimm genug" geworden ist, geht man zum Arzt, bekommt das Antibiotikum und kurz danach den Schub. Aber nicht unbedingt wegen des Antibiotikums sondern weil die immunologische Aktivität dann auf dem Höhepunkt ist.

Im klassischen Fall der Psoriasis guttata, dem erstmaligen Auftreten der Psoriasis im Rahmen einer Infektionserkrankung (bakterielle Mandelentzündung), wird empfohlen, zunächst die Infektion und dann die Pso zu behandeln.

Zitat:

"An der Universität von Tennessee in den USA wurden in schweren Psoriasis-Fällen schon Antibiotika eingesetzt, "mit guten Einzelerfolgen", wie Boehncke weiß. Doch ehe sie in Studien erprobt seien, sollten Patienten sie keineswegs voreilig schlucken. Denn nur bei einem Teil der Patienten spielen Infekte eine Rolle."

Quelle:

http://www.psoriasis-netz.de/presseschau/berliner.html

Gruß

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.