Jump to content

Grippe


Guest kaschek
 Share

Recommended Posts

Guest kaschek

So heftig wie in diesem Winter hat uns ja wohl noch nie die Grippe erwischt. Meine Kinder und ich sind schon ewig nicht mehr so krank gewesen. Starke Kopf- und Gliederschmerzen haben sich mit hohem Fieber, meine erwachsenen Kinder bis 40 Grad, heftigem Husten und Schnupfen, innerhalb von Stunden entwickelt. Wie sieht es in anderen Regionen aus und wie schützt ihr euch? Was hilft? Kann man sich überhaupt schützen? Erzählt doch mal!

Liebe schlappe Grüße

Manuela

smilie_krank_104.gif

Link to comment
Share on other sites


Guest Savant_iner

Was hilft?

-Luft anhalten

-Grog/Jägertee inhalieren

-Kein Austausch v. Körperflüssigkeiten

-Bananenplantagen leerfressen

-Kiwis schlucken

-Mangos in die Backen:smile-alt:

LG

Savant

Link to comment
Share on other sites

Guest Dame Edna

Hallo Manuela,

och Mensch. Gute Besserung für Dich und Deinen Anhang.

Bei uns ist alles gesund & munter. Drücke Dir die Daumen, dass ihr bald wieder gesund seid!

lG

Elke

P.S. ich habe neulich in einer Zeitschrift beim Doc gelesen, dass Hände waschen besser schützt als alle Vitamine und Co zusammen.

Ich wasche mir grundsätzlich die Pfoten, wenn ich vom Einkaufen oder einem außer Haus Besuch wieder komme.

Edited by Dame Edna
Nachtrag
Link to comment
Share on other sites

Hallo, kaschek -

Seit nunmehr fünf Jahren lasse ich mir immer ca. im Okt./Nov. eine Grippe-Impfung geben ..... und bin seit dem grippe- und erkältungsfrei !

Allerdings achte ich ebenfalls auf beste Hygiene (bei mehreren Personen im Haushalt z.B. streng getrennte Handtücher), häufig Hände waschen, besonders wenn man von Ärzten oder öffentlichen Einrichtungen kommt - vitaminreiche Ernährung natürlich - enges Aufeinander mit Menschenmassen möglichst vermeiden - rundum einfach vernüftig leben ... ;)

Gute Besserung ....

Moin, moin - vira. :P

Link to comment
Share on other sites

enges Aufeinander mit Menschenmassen möglichst vermeiden - rundum einfach vernüftig leben ... ;)

Moin moin Vira,

ich sag's ja, wir brauchen in Europa wieder Kriege um die Städte etwas zu leeren. Den Überlebenden wir anschließend die Arbeit verboten, nicht das sich dort noch zwei potenziell Gefährdete begegnen?

Ob Savant seine Obstplantagen als Munition für die Feldzüge geeignet erscheint, kann bezweifelt werden?:P

:-*Siegfried

Link to comment
Share on other sites

Guest Savant_iner

Ob Savant seine Obstplantagen als Munition für die Feldzüge geeignet erscheint, kann bezweifelt werden?;)

Moin Siegfried,

warst du heut Nacht wieder 'unterTage' und hast von ner Blutentülpe geträumt;)

Link to comment
Share on other sites

Moin moin Vira,

ich sag's ja, wir brauchen in Europa wieder Kriege um die Städte etwas zu leeren. Den Überlebenden wir anschließend die Arbeit verboten, nicht das sich dort noch zwei potenziell Gefährdete begegnen?

Ob Savant seine Obstplantagen als Munition für die Feldzüge geeignet erscheint, kann bezweifelt werden?;)

:-*Siegfried

Moin, Siegfried - du Spötter ... :P

Kriege brauchen wir sicher nicht in Europa --- nur mehr Verantwortung und Bescheidenheit des Einzelnen in GrippeVirenZeiten !

Wer mit mehreren Menschen beruflich zusammen arbeiten muß, ist sicher immer der Ansteckung ausgesetzt - - - aber, jener, den es gerade erkältungsmäßig voll erwischt hat, gehört, aus Rücksicht auf seine Mitmenschen, nicht in öffentliche Schwimmbäder, Veranstaltungen oder sonstige Menschenansammlungen (wie am Wochenende erlebt!) ... :nanu

Grürzi aus DEL - vira. :P

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kaschek,

ich habe auch schon im 3. Winter (noch) keine Erkältung mehr. Warum ????? :confused:

Allerdings nehme ich, sobald ich irgendetwas kratziges,schnupfiges, merke, Umckaloabo Tropfen. Einmal 30 Tr. und gut is. Ob das allerdings etwas zu bedeuten hat, ich weißes nich

Siegfried, wenn ich mir allerdings M.R. anhören muss, werde ich mit Sicherheit krank p065.gif

Link to comment
Share on other sites

Moin, Siegfried - du Spötter ... :P

Ne Vira, hat mit Spott nichts zu tun.

Wenn diese Gesellschaft bestens damit leben kann, wie (halb)totkranke sich aus Furcht vor Kündigung zum Dienst schleppen, dann werden sie es wohl akzeptieren können, ihnen auch mal in der Sauna zu begegnen. "Nur meine Meinung"

Grürzi aus DEL

Hat Savant schon dafür gesorgt, dass Du zum AlpenLandGruß konvertiert bist?;):P

Da gefallen mir die Friesengrüße doch noch nen Tick besser.:D

Liebe Grüße

Siegfried

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Nun ja, für uns sind ja jetzt sämtliche Vorsichtsmaßnahmen zu spät. Ich glaube so richtig kann man sich auch nicht schützen, außer durch eine Impfung. Bisher habe ich noch nie eine Grippeschutzimpfung gehabt, das wird mir allerdings nicht mehr passieren, denn es ist einfach zu arg. Habe es bisher immer ein wenig als Panikmache abgetan, was ich jetzt sicher nicht mehr mache.

Sollte bei euch noch nichts angekommen sein, ist es noch nicht zu spät für eine Impfung, denn der Höhepunkt ist noch nicht erreicht.

Hier noch ein paar Infos und vielleicht doch noch schnell zum Arzt:

http://www.welt.de/welt_print/article3028196/Grippewelle-im-Norden-verbreitet-sich-rasend-schnell.html

Gruss

Manuela

Link to comment
Share on other sites

Bis 2007 bin ich immer im Oktober/November zur Grippe-Impfung gegangen. 2008 habe ich es einfach verschwitzt durch den Umzug (Ausrede: Ich hatte auch Angst davor, weil ich Humira nehme.)

Nun hat mein Mann gestern für mich bei meiner Hausärztin Überweisungen für den Rheumatologen und die Hautklinik abgeholt. Auf der Quittung für die 10 Euro "Eintrittsgebühr" prangte ein neongelber Klebezettel: "Patientin soll so schnell wie möglich einen Termin bei Frau Dr. P. abmachen!!!!!"

Ich habe dann in der Praxis angerufen und gesagt, dass Frau Dr. sich noch etwas gedulden müsste, da ich nicht vorhabe, mich ohne Not in ein mit Grippeviren verseuchtes Wartezimmer zu setzen. Da ich ein Biological nehme, könnte ein Infekt für mich nämlich schwere Folgen haben. Die Vorzimmer-Elfe war zwar erstaunt, wollte meine Nachricht aber an Frau Dr. weitergeben.

Klar, manche Menschenansammlungen kann man nicht umgehen, aber was man meiden kann, sollte man auch auslassen.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Naja, Siegfriedl ....... jedem seine Meinung - - - nur, dann auch nicht wundern und jaulen, wenn´s dreimal pro Winter `ne heftige Erkältung oder mehr gibt ..... :altes-lachen

Link to comment
Share on other sites

Bis 2007 bin ich immer im Oktober/November zur Grippe-Impfung gegangen. 2008 habe ich es einfach verschwitzt durch den Umzug (Ausrede: Ich hatte auch Angst davor, weil ich Humira nehme.)

Nun hat mein Mann gestern für mich bei meiner Hausärztin Überweisungen für den Rheumatologen und die Hautklinik abgeholt. Auf der Quittung für die 10 Euro "Eintrittsgebühr" prangte ein neongelber Klebezettel: "Patientin soll so schnell wie möglich einen Termin bei Frau Dr. P. abmachen!!!!!"

Ich habe dann in der Praxis angerufen und gesagt, dass Frau Dr. sich noch etwas gedulden müsste, da ich nicht vorhabe, mich ohne Not in ein mit Grippeviren verseuchtes Wartezimmer zu setzen. Da ich ein Biological nehme, könnte ein Infekt für mich nämlich schwere Folgen haben. Die Vorzimmer-Elfe war zwar erstaunt, wollte meine Nachricht aber an Frau Dr. weitergeben.

Klar, manche Menschenansammlungen kann man nicht umgehen, aber was man meiden kann, sollte man auch auslassen.

Lieben Gruß

SO isses, Barb --- ich habe in diesem Monat sämtliche VorsorgeUntersuchungen wahrgenommen - insgesamt hatte ich 6 Arzttermine, Freitag folgt der 7. (letzte) - immer kam ich sofort von der Anmeldung heraus dran, klar, das ist ein Vorteil der Rentner, die haben Zeit, einem dem Arzt passenden Termin zu folgen, manchmal auf Telefonanruf zu starten ... :D

Freitag, die Hautärztin, ist so ein W a r t e kandidat.... da werde ich mich im Treppenhaus aufrufen lassen, während ich meine Tagesgymnastik = treppauf, treppab absolviere .... ;) - das Wartezimmer dort ist nämlich ein typischer Virenbrutkasten ....

Moin, moin - vira. :)

Link to comment
Share on other sites

da werde ich mich im Treppenhaus aufrufen lassen, während ich meine Tagesgymnastik = treppauf, treppab absolviere .... :D

Hört sich doch noch gut an, vira. Alle vier Wochen *darf* ich in die Hautklinik. Rein, Nummer ziehen, warten, Krankenakte holen. Dann ab durchs Gebäude ans andere Ende. Akte durch einen Briefschlitz und dann heißt es warten, warten, warten. Rappelvoll ist es im Warteraum.

Und man hat mich aufgeklärt. Der Termin ist gar kein richtiger Termin. Das besagt nur, dass man nach Akut-Fällen (die stationär eingeliefert werden sollen) auch irgendwann ganz gewiss an die Reihe kommt. Zwei Stunden Wartezeit sind normal. Und die musst du absitzen, weil du nie weißt, welche Tür aufgeht, durch die du dann eintreten darfst.

Und die sanitären Anlagen sind ein Erlebnis der besonderen Art. Da wäre eine Grippe, die man sich in der Klinik holen könnte, noch das geringere Übel. Muss man aber durch, weil immer auf eine Urinprobe bestanden wird. Eigentlich sprühe ich mich gern mit Allure von Chanel ein, in der Hautklinik verwende ich reichlich Sagrotan :altes-lachen

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Und die sanitären Anlagen sind ein Erlebnis der besonderen Art. Da wäre eine Grippe, die man sich in der Klinik holen könnte, noch das geringere Übel. Muss man aber durch, weil immer auf eine Urinprobe bestanden wird. Eigentlich sprühe ich mich gern mit Allure von Chanel ein, in der Hautklinik verwende ich reichlich Sagrotan :altes-lachen

Hey Barb

ich würd mir einfach vorher in der Apotheke so ein Plastik dings da besorgen und es morgens zu Haus füllen :D;)

dann könntest du mit gut Duftendem Chanel dorthin:altes-lachen:zwinker-alt:

glg

Guy;)

Link to comment
Share on other sites

ich würd mir einfach vorher in der Apotheke

Ach, ihr Luxies :zwinker-alt:

solch einen Luxus gibt es nicht in dieser Klinik. Du bekommst eine Papp-Nierenschale, ein Pöttchen, eine Spritze zum Aufsaugen - alles schön mit deinem Namen und Streifen-Code in die Hand gedrückt. Dann kannst du einen Parcours durch die Klinik starten.

Schummeln könnte ich nur, wenn ich das Gesamtpaket an meinen Mann übergeben würde :altes-lachen

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Naja, Siegfriedl ....... jedem seine Meinung - - - nur, dann auch nicht wundern und jaulen, wenn´s dreimal pro Winter `ne heftige Erkältung oder mehr gibt ..... :altes-lachen

Männer jaulen doch nicht, Männer sind doch stark:p:p:D

Ich nutze erst in den letzten 3-4Jahren eine Schutzimpfung, im letzten Herbst habe ich sie aber verpennt.

Jeden Morgen gegen 4:30 kaaaalt duschen, scheint sich positiv auszuwirken. Bei Wind, Frost und Schnee ins Freibad, scheint auch zu wirken....

Aber was soll ich machen, wenn von meinen Warmduschern mir morgens am Frühstückstisch die Triefnasen ne Scheibe Brot reichen wollen?

Wo finde ich auf der Schnelle ne liebe virenfreie Ersatzfamilie wenn ich einfach nicht alleine am Tisch sitzen will?

Ma eben wacka nur für ne Scheibe Brot nach Delmenhorst, ich weiß nicht .....?:D Der anschließende Weg zum Dienst wäre mir zu weit.;):)

ich würd mir einfach vorher in der Apotheke so ein Plastik dings da besorgen und es morgens zu Haus füllen :);)

dann könntest du mit gut Duftendem Chanel dorthin:altes-lachen:zwinker-alt:

Wie reich müssen die Luxies sein, wenn sie anstelle einer Urinprobe Chanel No5 abgeben, zu welchem Ergebnis kommt wohl das Labor?;):)

Lieben Gruß

Siegfried

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Ach, ihr Luxies :zwinker-alt:

Wie reich müssen die Luxies sein, wenn sie anstelle einer Urinprobe Chanel No5 abgeben, zu welchem Ergebnis kommt wohl das Labor?:D:)

Moien ihr beiden

ich kann aber nix dafür ;)

Schummeln könnte ich nur, wenn ich das Gesamtpaket an meinen Mann übergeben würde :altes-lachen

das sollst du ja auch nicht ,und wenn dann wirds immer auf die armen unschuldigen Männer gedrückt:p;)

glg

Guy;)

Link to comment
Share on other sites

Hört sich doch noch gut an, vira. Alle vier Wochen *darf* ich in die Hautklinik. Rein, Nummer ziehen, warten, Krankenakte holen. Dann ab durchs Gebäude ans andere Ende. Akte durch einen Briefschlitz und dann heißt es warten, warten, warten. Rappelvoll ist es im Warteraum.

Und man hat mich aufgeklärt. Der Termin ist gar kein richtiger Termin. Das besagt nur, dass man nach Akut-Fällen (die stationär eingeliefert werden sollen) auch irgendwann ganz gewiss an die Reihe kommt. Zwei Stunden Wartezeit sind normal. Und die musst du absitzen, weil du nie weißt, welche Tür aufgeht, durch die du dann eintreten darfst.

Und die sanitären Anlagen sind ein Erlebnis der besonderen Art. Da wäre eine Grippe, die man sich in der Klinik holen könnte, noch das geringere Übel. Muss man aber durch, weil immer auf eine Urinprobe bestanden wird. Eigentlich sprühe ich mich gern mit Allure von Chanel ein, in der Hautklinik verwende ich reichlich Sagrotan :altes-lachen

Lieben Gruß

Hallo, Barb -

ich hab` mal nachgedacht, wie ich´s machen würde:

Ich würde mir alle vier Wochen an irgendeinem Tag morgens den frühesten Termin geben lassen, so das ich als Erste aufgerufen werde ....

Nachteil: Früh aufstehen - im Winter noch dunkel -

Vorteil : Wartezimmer noch nicht virenverseucht - sanitäre Anlagen noch brauchbar (übrigens ist Gys Pinkelvorschlag gar nicht so übel - du könntest zu Hause deinen Urin sammeln und ihn dann in den codierten Pott kippen, das wäre nicht geschummelt und angenehmer, als das WC dort zu nutzen)

Termine kann man sich meistens schon monatelang vorher geben lassen, so das noch freie Zeitwahl gegeben ist (zumal wenn du regelmäßig dort hin mußt!) ...

Lieber Gruß von - vira. :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Vira,

wäre schön, wenn das so laufen würde. Leider kann man sich keinen Termin aussuchen. Erst einmal gehen die Patienten vor, die mit einer Einweisung auftauchen. Die müssen bis Mittag ihren Platz stationär oder teilstationär bekommen. Nach der Anzahl dieser Patienten richtet sich dann, wann die anderen Leute an die Reihe kommen.

Früher hatten sie ein Terminbuch für sechs Wochen, mittlerweile nur für drei oder vier. Am Montag, 5.1., wollte ich mir telefonisch den nächsten Termin geben lassen. Entweder war besetzt oder keiner ging ans Telefon. So ging das Dienstag und Mittwoch weiter. Am Donnerstag dann die Durchsage, dass wegen Krankheitsausfall erst wieder am Montag, 12.1., jemand wieder zu sprechen wäre. "Im Notfall ... blabla..."

Das Pinkelpöttchen geben sie auch erst raus, wenn ein Arzt/eine Ärztin nach der Untersuchung die Untersuchung anordnet. Manchmal kann man auch auf dem Flur warten, da sitzen öfter nicht ganz so viele Leute wie im Wartesaal.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Naja, Barb --- zur Urinabgabe schicken sie dich (irgendwann) auf die Toilette - dort kannst du dann ganz in Ruhe deinen mitgebrachten Blasensaft aus der Handtasche nehmen und umfüllen - - feuchter Seifenlappen in `ner Plastiktüte erspart das Händewaschen am versüfften Becken, damit kann man auch gut die Türklinken anfassen .....

Die Terminkoordination ist in Kliniken sicher schwieriger, dort sind sie häufig umständlich organisiert - hier heißt es, beobachten und die Schwachstellen heraus finden ... und dann zu deinen Gunsten ausnutzen !

Wenn ich 'nüchtern' irgendwo länger warten muß, dann hole ich meinen Diabetes-Paß raus und sage laut durch den Saal wenn die Schwester mal durch kommt: Ich kippe gleich vom Stuhl ! - - davor (Unterzuckerung) haben sie alle Angst ... und schon bin ich dran .... :D

Bei meinem Hausarzt habe ich jetzt schon den nächsten Termin zur Diabetes-Quartals-Kontrolle am 7. (Labor) und 8. (Untersuchung) April 2009.

Betrachte es als spannende Herausforderung (Spiel!), sie auszutrixen, bei all dem lästigen Untersuchungsscheiß - - natürlich ohne, dass der Untersuchungswert leidet !

(mich motivieren solche Listen und sie lenken mich von dem Bammel ab, den ich eigentlich vor Untersuchungen hab)

Moin, moin - vira. ;)

Link to comment
Share on other sites

Ach, Vira,

solange ich in der Klinik all das bekomme, was ist will, nehme ich auch so Unannehmlichkeiten wie Wartezeiten und eventuelle Grippeviren in Kauf, wenn es nicht anders geht :zwinker-alt:

Ganz vermeiden lässt sich eine Ansteckung sowieso nicht.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Mojn.

Wir (Cara und ich), machen es seit Jahren so: ich lasse mich Grippeschutzimpfen, gehe überall dorthin wo viele Menschen sind (einkaufen etc), wasche mir noch mehr als sonst die Hände.

Da Cara keine Impfung kriegen darf, sind wir so immer ganz gut durchgekommen.:D

Herzlichst; Rolf und Rudel.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.