Jump to content

Psoriasis nur an der Hand


Dani28
 Share

Recommended Posts

Hallo an Alle,

bin neu hier und brauche mal einen Rat. Ich bin 48 Jahre alt und arbeite in einen Krankenhaus als Sekretärin. Ich habe seit ca. 2001 ein Schuppenflechte an der linken Handinnenfläche und am Handgelenk Eine Probeentnahme ergab ein dish. Handekzem, DD Psoriasis, Nickel-Allergie. Eine kleine Stelle habe ich noch am rechten Ellbogen. Unter einer 3wöchigen teilstationären Behandlung in der Unilinik 2007 mit Puva, Cremen usw. wurde es besser, war aber noch geringfügig bei Entlassung zu sehen und fing nach Arbeitsaufnahme wieder an. Zuletzt habe ich ein Kortisonpärarat (oral über 2 Wochen, 22.1.09) eingenommen worunter alles für ca. 2 Wochen verschwunden ist, aber auch dann wieder begonnen hat, jetzt ist alles wieder wie vorher. Vorgestern war ich beim Betriebsarzt, der meinte, dass durch meine Arbeit (schreibe täglich 6 Stunden am PC, Handgelenk liegt auf dem Tisch auf und ist immer in Bewegung) keine Abheilung erfolgen könnte, ich könnte so erstmal nicht arbeiten und sollte mich beim Hautarzt krankschreiben lassen und alle meine Befunde beibringen. Es wäre zu überlegen ob eine Rehamaßnahme erfolgen soll und ob eine BK vorliegen könnte. Der Hautarzt hat mich aber nur für 3 Tage krankgeschrieben und war auch sehr unfreundlich (das ist ja nichts schlimmes und es ist ja auch nicht ansteckend usw.). Noch mal möchte ich jetzt nicht mehr dahin und muss also am Montag wieder arbeiten gehen. Da es ja nur an der Hand und am Handgelenk ist, aber trotzdem die Risse ganz schön wehtun, weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll, andere haben diese Krankheit viel schlimmer, hab es ja in der Klinik gesehen und komme mir mit meiner Hand schon ziemlich lächerlich dagegen vor. Könnte mir mal jemand einen Rat geben. Ich hoffe, dass ich keinen zu langen Roman geschrieben habe und möchte mich für Antworten herzlich bedanken.

Gruß Dani28

Link to comment
Share on other sites


Hallo, Dani!

habe deinen Eintrag heute erst entdeckt - er war voll irgendwo versteckt.

Meine Meinung nach solltest du deinen Hautarzt wechseln und zwar sofort.

Wenn jemand wie du teilstationär in der Uni-klinik behandelt wurde und 2 Wochen Kortison zu sich nimmt, ist die Aussage: 'das ist nichts schlimmes' reiner Hohn; und Krebs ist, soweit ich weiß, auch nicht ansteckend.

Ich habe etwas ähnliches wie du, im Moment sind meine Hände (rechts und links) extrem geschwollen, entzündet (ansonsten geht es mir gut) und meine Hautärztin hat mich ohne weiteres die ganze Woche krankgeschrieben. Das einzige, was ich im Moment benutze, ist Dermatop, eine Kortisonsalbe.

Hast du eigentlich die Kortisontabletten langsam ausgeschlichen? eine Bekannte von mir hat das extrem langsam gemacht, erst eine 3/4, dann eine Halbe, sie hat zum Schluß sogar versucht, die Tabletten zu achteln, aus Angst vor einem Rebound, der bei dir ja wohl wieder eingetreten ist.

Und klar, andere haben es schlimmer, aber das ist kein Grund, nicht für sich

die bestmögliche Behandlung zu suchen. Und manchmal reicht ja schon ein Riss, dass man die Hand nur unter Schmerzen bewegen kann.

Und dafür sollte ein Hautarzt Verständnis haben!!

Liebe Grüße

Beate

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.