Jump to content

"Explosion" der Schuppenflechte


Lene
 Share

Recommended Posts

Hallo miteinander!

Ich bin gerade beim Stöbern auf dieses Forum gestossen, und hoffe, hier vielleicht etwas "schlauer" zu werden.

Mein Partner hat seit einigen Jahren Schuppenflechte. Bisher aber nur an den Ellenbogen und den Knieen. Seit ca. drei Wochen "explodiert" es aber. Er hat von Tag zu Tag mehr Stellen und Flecken. Mittlerweile sind die Unterarme, die Handgelenke, Finger, Handknöchel, Schienbeine, der Rücken, die Schultern, der Hals und vor allem der Kopf mit den typischen Schuppen übersäet. Die Stellen auf dem Kopf ziehen über die Stirn bis auf die Nase. Haare zum verdecken gibt es nicht mehr.

Hat jemand Erfahrung gemacht mit so einem explosiven Ausbruch der Krankheit?

Bin für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüße :o

Link to comment
Share on other sites


So etwas gibt es.

Oft findet sich auch ein Trigger:

- eine akute andere Erkrankung an sich oder ein Medikament dagegen

- ein psychisch sehr belastendes Ereigniss

- usw.

Auch wenn nichts offensichtliches festzustellen ist, lohnt sich in diesem Fall eine baldige Triggersuche, bevor die Stellen in die chronisch stationäre Form übergehen.

Es verlaufen durchaus massive Bakterienbefälle subklinisch (ohne dass man es an äusseren Anzeichen merkt)

Also ab zum Arzt, und zwar akut. Wenn der nichts von sich gibt ausser ein bischen Sälbchen, ab in die dermatologische Poliklinik.

Link to comment
Share on other sites

Ein Trigger ist irgeneine Ursache, die die Pso anschiebt.

Das heisst, es ist nicht die Grundursache, denn die ist darin gegeben, dass er eine genetisch bedingte Neigung zur Pso hat. Es ist aber der "Katalysator", der die Pso zum Erstausbruch oder zum Wiederholungsschub bringt. Manchmal findet man einen Trigger, manchmal nicht. Es gibt Leute, die wissen genau, dass nach der nächsten Halsentzündung ein Schub kommt, anderen macht dies gar nichts.

Bei plötzlich auftretenden Schüben lohnt es ich über mögliche Trigger in den letzten Tagen und Wochen nachzudenken oder sogar danach suchen zu lassen, zum Beipspiel nach subklinischem Befall mit Bakterien. Subklinisch heisst, es gibt eine Infektion, die sich nicht durch Beschwerden wie eine Halsentzündung bemerkbar macht.

Für weitere mögliche Trigger schau hier mal auf der Hauptseite oder benutze die Suche.

Triggersuche machen ausser einigen wenigen wirklich guten Hautärzten aber nur Kliniken.

Wenn Dein Partner plötzlich am ganzen Körper befallen ist, macht ein Polykliniksbesuch wirklich Sinn. "Hart sein und durchhalten" ist absolut kontraproduktiv !!!!!!!!!!!!!

Über das Fumaderm ist mir nicht bekannt, dass es paradox wirkt, in der Roten Liste steht nichts davon. Bei anderen Basismedikamenten ist dies durchaus der Fall. Das heisst aber nicht, dass es das nicht gibt. Eine UWA Meldung an Fumedica oder wer das jetzt vertreibt wäre eventuell sinnvoll.

Wo kommt ihr her ?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias,

wir kommen aus Ahlen (Nähe Münster), eine Poliklinik in unserer Nähe ist mir absolut nicht bekannt. Ich bin der Meinung mein Mann sollte eine Kur beantragen, damit endlich etwas passiert.

Es ist ein Teufelskreis: er leidet schrecklich unter dem Ausschlag, macht aber (meiner Meinung nach) auch nicht sehr viel dagegen. Er ist mehr so der Typ: Kopf in den Sand und durch. Ich glaube mittlerweile auch, dass daher sein momentaner Schub kommt. Er ist psychisch sehr angekratzt, weil ihm sein Kind aus erster Ehe vorenthalten wird. Auch das frisst er ständig in sich hinein. Sicherlich geht es ihm deshalb körperlich auch nicht sehr gut.

Er lässt sich halt vom Arzt immer nur ein neues Sälbchen verschreiben und das war es dann auch schon. Leider zeigt er keine Eigeninitiative. Er setzt sich einfach zu wenig damit auseinander.

LG

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

vielleicht ist die Hautklinik in Münster einen Versuch wert.

Paradoxe Effekte zu Beginn einer Fumaderm-Therapie sind nicht bekannt. Da der Wirkungseintritt aber oft erst nach 4-8 Wochen einsetzt, kann sich der Hautzustand zu Beginn der Behandlung dann verschlechtern, wenn eine vorher bestehende Therapie (z.B. mit Kortison oder Licht) mit Beginn der Fumaderm-Behandlung beendet wird.

Was war denn zeitlich zuerst da? Der Schub oder die Fumaderm-Therapie?

Es liest sich so, als ob eine unauffällige Pso explodierte und daraufhin dann Fumaderm gegeben wurde. Denn wenn die Pso unauffällig geblieben wäre, dann hätte doch auch kein Grund für die Fumaderm-Behandlung bestanden.

Gruß

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Hallo JB

Es tut mir leid, wenn ich etwas missverständlich geschrieben habe.

Also: Die Fumaderm-Therapie wurde begonnen, weil mein Mann an den Füßen und Händen alle Nägel befallen hat.

Der Pso-Schub ist eigentlich kurz bevor er die Tabletten eingenommen hat gekommen. Aber bekommen hat er sie, wie gesagt, wegen seinen Nägeln.

Er hat sie nicht sofort regelmäßig genommen, weil er sich mit seiner Wechselschicht ziemlich schwer getan hat, einen Rhythmus zu finden. Ich schätze, dass er sie knapp eine Woche genommen hat (Fumaderm Initial), dann wieder abgesetzt hat, und als der Schub kam, (ca. zwei Wochen später)hat er wieder mit der Behandlung begonnen. Jetzt nimmt er sie auch regelmäßig!

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallöchen Lene,

meine Schuppenflechte ist innerhalb von 2 Wochen so explodiert, das ich nicht mehr laufen konnte, oder mir mit den Händen irgendetwas zubereiten konnte. Mein ganzer Körper sah aus wie ein (...furchtbar) meine Hautärztin hat mich sofort in die Unihautklinik in Münster einweisen lassen. War dort 6 Wochen und es ging mir viel besser.Dort haben sich die Ärtzte viel Mühe gegeben. Bin immer noch dort in Behandlung weil ich an einer Studie teilnehme. Hatte das Glück an die richtigen Ärzte zu kommen.Kopf in den Sand stecken hilft nicht. Alles ausprobieren.Dem einen hilft Salbe dem anderen Bestrahlung oder Medikamente.Nur man muß sich auch selbst drum kümmern.Vielleicht ist die UKM auch was für deinen Mann.

Erst mal bis denn :o:o

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo,

frage den Arzt mal ob er die Calzium Werte und Magnesium untersuchen kann, ich weiss inzwischen das dies bei betroffenen ein haeufiger Faktor ist. Auf den kaum ein Arzt achtet. Weil die meisten nicht an den Zusammenhang denken. Muss nicht sein kann aber sein. Bei mir haben Sie 7 Jahr gebraucht in Muenchen kamen Sie gar nicht drauf und in Berlin erst im Benjamin Franklin.

Die Aerzte sagen mir dies kommt sehr haeufig vor und kommt dann zum tragen wenn Infektionen vorliegen dann verwendet der Koerper das Calzium um den Heilungsprozess zu foerdern und es ist zu wenig im Koerper vorhanden wenn das dann zu einem Zeitpunkt passiert an dem sowieso ein Schub eintritt dann war es dass. Wenn dei Aerzte dann mit dem ueblichen Cortison anfangen hilft das nur vorruebergehend. Ich wuerde mal fragen.

Gruss auch Irland

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.