Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Betablocker'.

Recent Searches
Clarelux
Clarelux
  Nagelpsoriasis Erfahrungen 
  Secukinumab 
  Cosentyx Nebenwirkungen 
Clarelux
Clarelux
  forums/Fumaderm+initial 
Traubenkernöl
  Dermovate 


More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen, Termine, Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • Bremen und umzu's Forum
  • parapsioriasis en plaques's Themen
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Themen
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps
  • Brandenburg's Forum
  • Rheinland-Pfalz's Forum
  • Mecklenburg Vorpommern's Themen
  • Niedersachsen's Forum
  • Österreich's Forum

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.

competitions

  • Oktober 2019
  • Dezember 2019

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 9 results

  1. Schöne Grüsse an alle, Früher nahm ich Beta-Blocker oder ACE-Hemmer gegen hohen Blutdruck. In der Psorisol-Klinik in Hersbruck wurde Codiovan verordnet, weil sich dies besser mit der Haut verträgt. Später noch Nebilet, weil mit Codiovan der Puls in die Höhe schoss. Ich ab in die Apotheke, die freundliche Apothekerin wollte ca. 25 € Zuzahlung. Es gab ja aber ein Generica namens Nebivolol. Meine Freude war groß und ich bezahlte nur 5 €, obwohl mich doch ein wenig wunderte, dass der nette Herr Dr. Herzog in der Reha-Klinik Bad Windsheim davon nichts gesagt hat. Der nette Herr Doktor war ja aber eigentlich die meiste Zeit des Tages damit beschäftigt, uns zu erklären, dass sie viel zu wenig verdienen, die Reha-Ärzte. Mir tat er schon so leid, dass ich überlegte, ihm zu Weihnachten eine Spende zukommen zu lassen. Aber nun zum Kern: Als ich Nebivolol in meiner Internetapo bestellen wollte, gab es dieses Medikament nicht mehr. Nur mehr Nebilet mit der happigen Zuzahlung. Also ich zur heimatlichen Apo, Nebivolol da mit 5 € Zuzahlung. Im Internet erkundigt und in der Internetapo: Rechtsstreit und Generica darf nicht mehr verkauft werden. Aber warum kann ich dieses Medikament noch in meiner Apo kaufen, auch noch 3 Monate später? Seit einem halben Jahr gibt es zwar Nebilet nicht mehr in Internetapos, aber noch in meiner Heimatapo. Allerdings mit dem Unterschied, dass man jetzt 12,01 € Zuzahlung berappen muss. Meine Apothekerin sagt, sie vermutet, dass die Krankenkasse die Beiden Pharmaerzeuger zwingen will, sich zu einigen. Aber: Auf meinem Rücken? Es gibt kein Ersatzpräparat laut meines Arztes. Weiss jemand mehr? Ich habe das jetzt hier geschrieben, weil Psoriatiker doch meist mit hohem Blutdruck zu kämpfen haben. Schöne Grüsse helm
  2. Donna

    PsA und Betablocker

    Hallo Hat jemand Erfahrung mit PsA und Betablocker. Bekam vor ein paar Wochen aus heiteren Himmel Vorhofflimmern. Habe vorher noch nie Probleme mit Herz gehabt.War dann beim Arzt. Der meinte das es bei 50% der Patienten eine einmalige Geschichte sei. Gab mir dann.für kurze Zeit Betablocker.es hat sich im Moment wieder eingestellt. Was ist aber wenn es kommt .Da wir dauerhaft keine Betablocker nehmen sollen, wegen der PsA. Die sich laut Arzt wegen Blocker verschlechtert. Hat jemand Erfahrung damit und wenn ja welche. Lg Donna
  3. Hallo Im Januar wurde bei mir nach einer Scharlach infektion Schuppenflechte Guttata Typ festgestellt. Ich nahm 17 Jahre beta bloker..diese wurden dann abgesetzt. Nach einem Klinik auffenthalt wurde es besser. So ich sollte nun mit Lisinopril angefangen einem ACE- Hemmer. Doch seid ich die nehme gehts mir garnicht gut. Wisst ihr vielleicht ob, die Schuppenflechte wieder kommt wenn ich die beta bloker wieder nehme oder wie verhält sich das. Ich hatte noch nie Schuppenflechte und das im Januar war das erste mal. Wa aber hartnäckig und nach 3 wochen daheim behandlung musste ich 10 Tage stationär aufgenommen werden. Doch die Ärzte da meinten ich könnte gute chancen haben das es nie wieder kommt in der Form oder so stark da es ja nach einer Infektion kam. Bitte antwortet wenn wer was weiss, danke. Ich weiss nämlich nicht ob ich nun alle möglichen ACE-Hemmer duch testen soll oder wieder zu den beta bloker wechseln soll, die ich aber 17 Jahre ganz gut vertragen habe.
  4. Hallo, ich bin etwas ratlos... Ich habe vor 13 Jahren meine Fumaderm Therapie angefangen. Damals war ich drei Monate lang auf 6 pro Tag, dann kamen die ersten Anzeichen einer Wirkung. Ich wurde dann innerhalb eines halben Jahres erscheinungsfrei - diesen Zustand konnte ich mit einer blauen am Tag 10 Jahre lang halten, Himmel auf Erden!!! Vor zwei Jahren fing ich aber an Probleme mit meiner Schilddrüse zu haben. Eins der Symptome war ziemliches Herzrasen, dagegen bekam ich Beta Blocker. Kurz danach hatte ich einen ganz brutalen Pso Ausbruch, es ging unglaublich schnell: Fusssohlen, Beine, Bauch, Rücken, Hände, Arme, Nägel, Kopf und in allen Körperfalten Pso inversa. Ich konnte es mir nicht erklären... Hautarzt sagt, rauf mit den Fumis. Zwei Monate später komme ich auf die Idee den Beipackzettel der Beta Blocker zu lesen, und siehe da, "kann Psoriasis Schübe auslösen". Meine Ärztin wusste dass ich Pso hatte und hat es mir trotzdem verschrieben. Wie auch immer, jetzt bin ich inzwischen seit 5 Monaten auf Höchstdosis und es tut sich rein gar nichts. Zusätzlich habe ich das Gefühl dass meine Blutwerte nicht stimmen, weil ich in den letzten Wochen mehrere Infektionen hatte, Montag ist wieder Blutabnahme, bin gespannt. Wie auch immer es ausgeht, ich werde die Fumis wohl oder übel absetzen müssen und was neues ausprobieren müssen. Meine Pso ist super aggressiv, bin zu 80% befallen... Was passiert wenn ich Fumaderm absetze? Wenn es noch schlimmer wird halte ich es nicht mehr aus, mir gehts eh jetzt schon so schlecht. PUVA, Kortisonkremes, Bestrahlung, alles nicht gewirkt... Bin echt verzweifelt. Ich habe die kleine Hoffnung dass meine Blutwerte in Ordnung sind und dass die Fumis bald anfangen zu wirken, wie damals... aber wie lange soll ich warten? Hat jemand Erfahrungen mit Pso-Schub unter Fumaderm? Bin um jeden Tipp dankbar! Viele Grüße Miss Ella.
  5. sonnenblume80

    Beta Blocker

    Hallo ich habe eine allgemeine Frage, als bei mir die Psoriasis diagnostiziert wurde, habe ich erstmal die Finger von den Beta Blocker (Metroprolol) gelassen, das ist jetzt 3 Monate her! Zwischendurch habe ich öfters Herzrythmusstörungen. Heute bin ich wieder zu meinem Arzt und er hat mir Verampamil verschrieben. Das sind doch auch Beta-Blocker ?!? Wer hat damit Erfahrungen?
  6. Hallo Herr Dr. von Kiedrowski, meine Frage bezieht sich auf Betablocker als möglichen Auslöser der Pso. Bei meiner Tochter wurde das Long-QT-Syndrom festgestellt und sie muss nun Betablocker nehmen. Besteht hier ebenfalls die Möglichkeit, den Betablocker dahingehend auszusuchen, dass keine Psoriasis damit ausgelöst werden kann? Vielen Dank für Ihre Antwort.
  7. Hallo liebe Foris und Betroffene, ich habe seit ein paar Tagen die Vermutung, dass ich eine PSA habe, bin mir aber nicht ganz sicher und werde deswegen morgen auch zum Hausarzt gehen und danach wahrscheinlich auch gleich zum Internisten/ Rheumatologen. Vorher würde ich gerne Eure Einschätzung haben, da ich hier im Forum irgendwie nur auf mittlere und schwere Verläufe gestoßen bin. Kurz zu meiner rein subjektiven Anamnese: Ich habe seit ca. 5-7 Jahren eine Schuppenflechte am linken Fuß, die im Laufe der Zeit immer größer geworden ist und nun so ca. 1€Stückgröße hat. Habe mir nie was bei gedacht, dachte es wäre eine Druckstelle vom Schuh die einfach nicht weggeht. Hatte und habe auch keinen Juckreiz an der Stelle. Also nie srüber nachgedacht und weggedrückt. Am Anfang des Jahres hatte ich eine ziemlich heftige Herz-OP und musste im Anschluss BetaBlocker nehmen, bin aber nun seit 2 Monaten wieder medifrei. Dies schreibe ich deshalb, da ich irgendwo gelesen habe, dass Betablocker durchaus auch Auslöser sein können .... Vor ein paar Monaten hatte ich dann im rechten Fuß plötzlichen Fersenschmerz für einen Tag und konnte kaum auftreten. Am nächsten Tag war wieder alles ok, also nichts weiter bei gedacht. Vor ein paar Wochen schwoll aufeinmal das Gelenk des rechten Mittelfingers an und schmerzte so, als hätte ich mir diesen irgendwo eingequetscht. Auch hier war am nächsten Tag wieder alles ok, also wieder nix bei gedacht. Vor 2 Tagen das Gleiche wieder, aber nun der kleine rechte Zeh, welcher aber immer noch etwas weh tut. Mittlerweile hat sich auch eine kleine 1Centstück große Schuppenflechte am rechten Fuß (Kahnbein) gebildet. Ansonsten hab ich eigentlich keine anderen Schmerzen. Klar hatte ich bestimmt auch Mal Rückenschmerzen und andere Wehwehchen, kann aber nun im Nachhinein natürlich nicht einschätzen, ob das alles miteinander zusammenhängt. Bei meinen letzten Blutbildern war alles ok, außer leeres Eisendepot, wahrscheinlich aufgrund der OP und auch vielleicht weil ich seit Jahrzehnten vegetarisch lebe. Dies müsste jetzt aber auch ok sein, erfahre ich Mittwoch. Was denkt Ihr? Hört sich doch irgendwie nach dem typischen Verlauf einer PSA an, oder? Wenn ich Eure Berichte hier lese, wird mir jetzt schon unwohl, wenn ich an den möglichen Medikamentenmarathon denke, etwas was ich immer vermeiden möchte so lange es geht. Freue mich auf Antworten. Schöne Grüße Milena
  8. JustlikeHeaven

    psoriasis pustulosa palmoplantaris

    Ich möchte mich gerne vorstellen und hoffe hier einige Informationen und Leidensgenossen zu finden, die mir über ihre Erfahrungen berichten und mir eventuell helfen können. Anja , 43 Jahre alt, übergewichtig, Raucherin, bis zur Diagnose nahm ich Betablocker, Meine Geschichte... Vor 4 Jahren fingen mehrer Finger- und Fußnägel an zu gelb und dick zu werden. Hautarztdiagnose: "Nagelpilz". Ich wurde tatsächlich 2 Jahre lang fälschlicherweise mit zig verschiedenen Tabletten auf Nagelpilz behandelt. Der letzte Satz meines Hautarztes: Dann müssen Sie eben damit leben.... Ich war am Boden zerstört... Irgendwann fing die Eiterbildung unter den Fingernägeln an und schließlich lösten sich mehrere Nägel komplett ab oder mussten gezogen werden. Zeitgleich begann die Pustbildung an den Handinnenflächen und an den Fußsohlen sowie unter den Achseln, ab und an rote fleckige Oberarme kamen dazu. Zudem tun mir wirklich jeden Tag die Füße saumäßig weh. Schließlich begab ich mich in eine größere Klinik. Diagnose nach Hautprobe: Psoriasis pustulosa palmoplantaris 1 Behandlung: MTX 15 mg wöchentlich/half nicht 2. Behandlung MTX 25 mg wöchentlich/half nicht 3. Behandlung alle 14 Tage Humira, alle 7 Tage MTX 15mg seit März 2013 Die Fingernägel wachsen wieder, Gott bin ich glücklich darüber, die Pusteln unter den Achseln und die in den Handinnenflächen sind verschwunden. aber..... diese Kombination von MTX und Humira kommt nicht bei meinen Füßen an. Ich habe großflächig Eiterpusteln unter den Fußsohlen und um den "großen Onkel" herum. Mir tun jeden Tag derart die Füße weh. Aufstehen und erstmal "einhumpeln". Ich habe das Gefühl meine Füße sind total verkrampft. Die Karison Creme bringt schnelle Ahilfe aber dementsprechend sieht auch mittlerweile die Haut aus... Pergamentartig. Seit 2 Monaten lasse ich die Creme nun weg und habe mit Eucerin ph 5 oder Sole Salbe oder Babycreme gecremt aber nichts hilft. Kaum hat sich neue Haut gebildet kommen auch schon wieder neue Pusteln. Ein ständiger Erneuerungsprozess der Haut unter den Füßen. Dazu kommt das ich mich manchmal wie eine 80 jährige fühle, mir tun sämtliche Knochen weh auch nach erholsamen 9 Stunden Schlaf. Am 11. habe ich wieder einen Termin in meiner Klinik in Buxtehude. Ich bin dort in einer Humira Studie. Sie kümmern sich wirklich sehr. Es ist nun angedacht eventuell Humira und MTX abzusetzen und dann mit Stelara anzufangen. Wer leidet noch an Psoriasis pustulosa palmoplantaris und kann mir helfen ? Ich würde mich wahnsinnig über Antworten von euch freuen ! Liebe Grüße Anja
  9. Miss_Ella

    Miss Ella stellt sich vor

    Hallo Alle! Ich bin Miss Ella, 47 Jahre, Mutter einer Tochter, selbstständig im künstlerischen Bereich und langsam verzweifelt... Eine Zusammenfassung meiner Krankengeschichte: - 2006 nach dem Abstillen erste Anzeichen von Pso - bis 2008 mit Vitamin D- und Kortisonsalben behandelt, keine Besserung. - 2008 - 2016 mit Fumaderm (1 blaue Tablette Erhaltungsdosis) beschwerdefrei - 2016 Wegen Schilddrüsenüberfunktion Beta-Blocker bekommen, die nach und nach einen brutalen Pso-Schub ausgelöst haben, diesmal mit Gelenkbeteiligung - Seit Oktober 2017 auf Höchstdosis Fumaderm (6 am Tag) bis jetzt komplett ohne Erfolg. Hautarzt sagt, ich soll warten. Aber sollte Fumaderm nach 8 Monaten Höchstdosis schon seine Wirkung gezeigt haben? Weil die Pso diesmal so aggressiv ist und ich dauernd Schmerzen habe, melde ich mich hier an in der Hoffnung nützliche Tipps zu bekommen. Ich finde dieses Forum ganz toll, schon damals vor 12 Jahren hat mir einfach nur das stille lesen sehr geholfen! Liebe Grüße, Miss Ella.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.