Jump to content
streamer0028

Chinesische Alternativ Medizin

Recommended Posts

streamer0028

Hallo liebes PSO Freunde,

da es ja auf der normalen Weise keine Möglichkeit für mich gibt die PSO zu behandeln und es halt von Tag zu Tag mehr schmerzt, ist der innerliche Druck immer größer, alternativ Medizin aufzusuchen.

Nach einwenig rumschauen, stieß ich auf diesen Post, welcher davon berichtet dass basierend auf verschiedenen Kriterien, 57.76% hatten eine Besserung von über 90%, 27.06% über 80%, und weitere 9.9% über 70% kamen. Nur bei 5.2% gab es keine Veränderungen. Trotzdem waren Veränderungen im positiven Bereich bei 94.72% der getesteten Personen zu sehen.

Dies verspricht natürlich viel Hoffnung, nur wer kann schon sich alle diese Kräuter zusammensuchen, bzw. -kaufen?

Trotzdem poste ich mal einen Link und hoffe dass jemand mal vielleicht die Zeit aufnimmt und mal eine deutsche Zusammenfassung darüber schreiben kann, mit den genauen Inhaltsangaben und wie man es nehmen muss.....

URL zum originalen Beitrag: http://findarticles....y/ai_100767856/

Ich schreibe es nur einmal zum Testen, ich mein wenn man es nicht probiert kann man ja auch nicht sagen dass es nicht klappt.

MFG euer streamer....

Edited by Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

idi1

Hallo!

Die individuell - durch den Facharzt zusammen gestellten - Kräuter als Tee getrunken, haben geholfen -nicht geheilt aber verbessert,

die Akupunktur gefühlsmäßig eher nicht.

LG

IDI

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katrin Schumacher

...ich lese gerade erst den vorherigen Kommentar:

Akupunktur ist auch sicherlich nicht die Methode der Wahl zur Behandlung von Hauterkrankungen.

Da "muss" man mit Kräutertees behandeln, um Erfolge zu erzielen. Akupunktur kann man "mal" unterstützend einsetzen, z.B. bei Hitzegefühl oder starkem Juckreiz - aber auch da, sind die Teedrogen deutlich wirksamer.

Nur zur allgemeinen Information:

Um chinesische Medizin machen zu müssen, um man kein Facharzt sein. Es gibt auch keinen "Facharzt für chinesische Medizin".

Daher sollte man ganz besonders darauf achten, welche Ausbildung der jeweilige Therapeut hat.

Viele Grüße

Katrin

Share this post


Link to post
Share on other sites
nordfriese

mache seit 1 jahr tcm - beste erfolge soweit. besser als cremes, medis, strahlen, biologics .. bei fragen bitte fragen

ein hp mit ausbildung in london lässt die tees von einer apotheke machen und ich bekomme es auch bezahlt (kulanterweise)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo nordfriese,

wenn ich fragen darf, von wem bekommst Du was bezahlt?

Von der Krankenkasse Deine Tees????

Share this post


Link to post
Share on other sites
nordfriese

ja von der privaten kasse. erst nciht dann habe ich erzählt könnte ja auch biologics nehmen - ist ja teurer

allerdings ist es nicht die welt. aktuell 85 eur etwa für eine tee für 3 wochen.

will die biologics auch nicht mehr probieren wg potentieller langzeitschäden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Glückwunsch wenn Deine private Kasse Deine Tees bezahlt, wenn sie Dir helfen umso besser, spart die Private Kasse ja ordentlich Geld.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Pollux

Also eine Stelara Fertigspritze kostet knapp 5000€. Was soll denn das für ein super Tee sein und was ist da drin?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Medicalmike

Also ich hätte den link ja gerne aufgerufen, jedoch bringt dieser mich nur auf eine Suchmaschine!!!TCM ist sicher ein Versuch Wert nur glaub ich das in Deutschland bzw. außerhalb Chinas nur wenIge dies wirklich können und wie soll man den richtigen Experten finden???

Share this post


Link to post
Share on other sites
idi1

Unser Arzt ist Allgemeinmediziner und hat zusätzlich die TCM Ausbildung. Er hat schon Bücher veröffentlicht und an Unis TCM unterrichtet, das ist mir "Facharzt" genug :-)

Also bei meinem Mann hat die TCM bei den Gelenken GAR NIX geholfen... schlussendlich musste man ihm das Knie punktieren, so entzündet und geschwollen war alles, unglaubliche Schmerzen in den Gelenken etc. und das trotz Tee und 1- 2 x wöchentlich Akupunktur... er hat dann mit TCM aufgehört, weils der Haut ja gut ging und den Gelenken nix genützt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nordfriese

Hallo, ich habe nicht gesagt, dass Akupunktur bei Pso hilfreich ist, da habe ich hier im Forum schon diverses gelesen. Bei dem Tee den ich nehme, handelt es sich um eine Mischung, die speziell nach Anleitung von dem Heilpraktiker durch die Apotheke erstellt wird, etwa 20-30 Zutaten (Congress APotheke Karlsruhe), eine schwarze Brühe, die ekelhaft schmeckt und jeden Tag verdünnt getrunken werden muss. Ich würde für einen lokalen Ansprechpartner im Internet googeln unter chinesische Dermatologie. Es heißt ja nicht, dass es bei jedem hilft, aber austesten würde ich es schon, wie jeder wahrscheinlich sowieso alle Therapieformen ausprobiert. Ich kenne nicht die Auswirkungen auf PSA. Ansonsten bin ich mittlerweile bzgl. Antikörper etwas skeptisch geworden, man muss ja nur mal im Internet suchen, wie die hergestellt werden -- dann erklären sich die Kosten, aber will man das? Gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites
Woogie

Mein Cousin hat erst vor kurzem im Urlaub jemand kennen gelernt, der macht zwar nicht TCM aber das ist ein typischer Wunderheiler, Schamane oder was weiss ich :) der redet davon PSO wäre rein Psychischer Art, quasi ein Problem des Hautmeridians des Körpers, ausgelöst durch Stress oder andere Faktoren enstand eien Blockade des Meridians, der seit dem still steht. Einzige Lösung die helfen dürfte, der Sache auf den Grund zu gehen, das Problem das die Blockade verursacht hat, aufzuarbeiten und den Meridian wieder fließen zu lassen, danach sollte eine Besserung der PSO eintreten.

Selbsteinschätzung des Heiler lag die Heilquote bei 90% von den Psoriatikern die er bisher geheilt hat.

Zwei Sitzungen müssten reichen, was ca 160€ wären.

Mein Cousin meinte zu mir, ich soll doch mal zusammen rechnen was ich an Mittel sonst so ausgebe, das wäre ja schließlich mal ein Verusch wert, wenn es nichts hilft dann halt nicht, aber wer weiß evtl ja doch :)

Mein Cousin weiss auch wie es um Psoriatiker bestellt ist, mein Onkel hats seit 35 Jahren sehr schlimm.

Ich hab auch eine Webseiten Adresse, falls wer mehr wissen möchte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
∇ΩΩΩ∇

Selbsteinschätzung des Heiler lag die Heilquote bei 90% von den Psoriatikern die er bisher geheilt hat.

Zwei Sitzungen müssten reichen, was ca 160€ wären.

Mein Cousin meinte zu mir, ich soll doch mal zusammen rechnen was ich an Mittel sonst so ausgebe, das wäre ja schließlich mal ein Verusch wert, wenn es nichts hilft dann halt nicht, aber wer weiß evtl ja doch :)

Mein Cousin weiss auch wie es um Psoriatiker bestellt ist, mein Onkel hats seit 35 Jahren sehr schlimm.

Ich hab auch eine Webseiten Adresse, falls wer mehr wissen möchte.

Warum dreht dein Cousin den Unsinn dann nicht erst einmal deinem Onkel an?

Die Selbsteinschätzung des Heilers liegt bei einer 90% Heilungsquote? Ja, klar, endlich mal einer, der das Problem wirklich im Griff hat.

Ich hab auch eine Webseiten Adresse, falls wer mehr wissen möchte.

Ach nee, lass stecken.

Wer auf so etwas herein fällt sollte wirklich aufpassen, dass er sich nicht beim Schuhzubinden ernsthaft verletzt. Aber halt: diese Klientel nutzt natürlich eh nur noch Klettverschluss....

Edited by ∇ΩΩΩ∇

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Selbsteinschätzung des Heiler lag die Heilquote bei 90% von den Psoriatikern die er bisher geheilt hat.

Na das ist doch mal, was "Tolles". Einer der sich selbst Einschätzen kann, wieviel er schon "Geheilt" hat.

Naja nichts für Ungut, aber leider nicht möglich, da die "Krankheit", leider nicht Heilbar ist.

Zwei Sitzungen müssten reichen, was ca 160€ wären.

Na das Geld, gebe ich dann doch lieber für andere Sachen aus.

Mein Rezept, kostet mich zum Glück, nur 10 Euro Zuzahlung.

Und das alle 1/4 Jahr, also habe ich da noch eine Menge gespart.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzane

Habe diese Therapie mit den Tee vor Jahren gemacht. Meine Hausärztin hatte eine Chinesische Heilpraktikerin in ihrer Praxis die ihre Tees nach ausführlicher Diagnostik sogar selbst zusammen gestellt hat. Der Spass hat mich im Monat 150,- DM gekostet, den die Krankenkasse nicht bezahlt hat. Wohl aber die begleitende Akupunktur. ( die aber nichts gebracht hat)

Der Tee hat so gestunken nach dem Aufbrühen das mein Mann sich geweigert hat danach die Küche zu betreten. Leider hat der Tee so geschmeckt wie er gerochen hat. Nachdem ich mich diverse Male übergeben musste...habe ich die Therapie nach 2 Monaten abgebrochen. Es war mir schlicht weg zu teuer dafür das ausser Übelkeit hervorzurufen...nichts gebracht hat !

Auch diese Heilpraktikarin erzählte mir , wie bereits hier erwähnt das die Erkrankung von Ihnen bekämpft werden muss.

Erlich gesagt will ich gar nicht wissen was sie in ihrem Schränkchen alles für ein Zeug hatte was sie ins mg genau abgemessen hat. Es war alles undefinierbar

Share this post


Link to post
Share on other sites
Woogie

Warum dreht dein Cousin den Unsinn dann nicht erst einmal deinem Onkel an?

Die Selbsteinschätzung des Heilers liegt bei einer 90% Heilungsquote? Ja, klar, endlich mal einer, der das Problem wirklich im Griff hat.

Ach nee, lass stecken.

Wer auf so etwas herein fällt sollte wirklich aufpassen, dass er sich nicht beim Schuhzubinden ernsthaft verletzt. Aber halt: diese Klientel nutzt natürlich eh nur noch Klettverschluss....

Hast Du irgendwo gelesen, das er das nicht tun würde?

Die 90% könnten auch zwei Leute sein, bei einem ist es ganz abgeheilt beim anderen eben nur zum Teil. Man kann auch alles wortwörtlich nehmen. :blink:

Ein Heiler kann einem nur soweit helfen wie er selbst bereit ist anzunehmen.

Er wird Dir nicht ein Gebet um den Kopf werfen und Du hast ab morgen keinen PSO mehr oder Dir die Hand auflegen und die PSO verschwindet auf der Stelle.

Es geht nach wie vor wie bei TCM auch um die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Aber wenn Du nicht an Meridiane und Chakren und das Qi glaubst dann versteh ich nicht wieso Du überhaupt hier im Alternativen Teil des Forums antwortest.

Gleiches gilt für Andreas, es ist ja schön wenn Du Deine PSO mit Chemie weg drückst, mir reicht die Antwort meines Körpers auf Fumaderm...

Ich behalt meine Leber lieber noch etwas länger...

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle

oder Dir die Hand auflegen und die PSO verschwindet auf der Stelle.

Und genau so war es mit "meinem" Wunderheiler vor Jahrzehnten. Der schimpfte sich Magnetopath.

Seine Erfolgsquote lag übrigens bei 100 % (Bis er an mich geriet)

Der heilte mit Handauflegen auf Kopf und Bauch und nahm pro Sitzung 20 DM.

Viel Geld für nix damals.

Ach ja: Mädels heilte er indem er sie nackig über Nacht in Pferdemist einlegte.

Wirkt hundertprozentig grinste er genüsslich als er das erzählte. Leider gäbe es

nicht mehr soviel Pferdemist und auch wohl keine Mädels mehr , die sich vor ihm

ausziehen wollten.

Und selbstverständlich hat jeder das Recht etwas im alternativen Teil zu schreiben.

Es geht schließlich darum, unerfahrene Neulinge vor den Beelzebuben, Schurken,

Verbrechern, Honigdieben, Geldbeutelklauern und anderen Gesocks zu warnen,

die nur mit der Krankheit anderer Leute Geld machen wollen. :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites
∇ΩΩΩ∇

Hast Du irgendwo gelesen, das er das nicht tun würde?

Stimmt. Bei der Heilungsquote *muss* man das ja probieren. Unbedingt. Und klar, wenn man 10% Misserfolgsquote hat, dann hat man halt Pech gehabt. Immerhin hat der grundehrliche Wunderheiler ja vorher sogar darauf hingewiesen.

Vielleicht führt er ja so eine kleine Spezialstatistik nach folgendem Muster:

Die 90% könnten auch zwei Leute sein, bei einem ist es ganz abgeheilt beim anderen eben nur zum Teil.

Da können 10% mal "ganz viel" werden und wer wird schon beim läppischen Betrag von 160 Euro gleich so kleinlich sein...

Man kann auch alles wortwörtlich nehmen. :blink:

Und dazu noch bösartig hinterfragen!

Ein Heiler kann einem nur soweit helfen wie er selbst bereit ist anzunehmen.

Das gehört zu meinem Lieblingsblabla. Wer zum Spottpreis nicht geheilt wird, der ist am Ende auch noch selber schuld - war er halt nicht bereit "anzunehmen".

Auweia, Du meinst das ganz im Ernst, fürchte ich.

Er wird Dir nicht ein Gebet um den Kopf werfen und Du hast ab morgen keinen PSO mehr oder Dir die Hand auflegen und die PSO verschwindet auf der Stelle. Es geht nach wie vor wie bei TCM auch um die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Aber wenn Du nicht an Meridiane und Chakren und das Qi glaubst dann versteh ich nicht wieso Du überhaupt hier im Alternativen Teil des Forums antwortest.

Ganz einfach: Weil ich der Meinung bin, dass man diesen ganzen Mist der "Hokuspokus-Medizin" bekämpfen muss. Ich halte es für ein Verbrechen, Menschen für Dumm zu verkaufen - zumal das auch ernsthafte Folgen haben kann.

Gleiches gilt für Andreas, es ist ja schön wenn Du Deine PSO mit Chemie weg drückst, mir reicht die Antwort meines Körpers auf Fumaderm...

Ich behalt meine Leber lieber noch etwas länger...

Das mag jeder entscheiden wie er will.

Edited by ∇ΩΩΩ∇

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Ein Heiler kann einem nur soweit helfen wie er selbst bereit ist anzunehmen.

Also kann ein "Heiler" auch nicht "heilen", wenn ich nicht dazu bereit bin.

Damit "sagst" du gerade selbst, das dass alles nur "Hokuspukus" ist.

Aber wenn Du nicht an Meridiane und Chakren und das Qi glaubst dann versteh ich nicht wieso Du überhaupt hier im Alternativen Teil des Forums antwortest.

Ganz einfach: Weil ich der Meinung bin, dass man diesen ganzen Mist der "Hokuspokus-Medizin" bekämpfen muss. Ich halte es für ein Verbrechen, Menschen für Dumm zu verkaufen - zumal das auch ernsthafte Folgen haben kann.

Ich gehe da noch einen "Schritt" weiter, und würde sowas schon fast als Betrug nennen.

Da soll was Verkauft werden, mit dem Wissen, das es eh nicht Wirkt.

Ich behalt meine Leber lieber noch etwas länger...

Du wirst stauenen, aber ich auch :) . Und wenn die Leberwerte, aufgrund eines Medikamentes zu hoch werden, muss ein Arzt das eh absetzen. Zumindest war das bei mir so der fall.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Woogie

Also kann ein "Heiler" auch nicht "heilen", wenn ich nicht dazu bereit bin.

Damit "sagst" du gerade selbst, das dass alles nur "Hokuspukus" ist.

So ein Schmarren, wenn Du zum Psychologen gehst und mit dem nicht redest wird er Deine Probleme auch nicht aus der Welt schaffen.

Und nichts anderes macht der "Heiler" in meinen Augen, der wird Deine Lebensgeschichte abarbeiten und auf Probleme oder Stressfaktoren die man mehr oder weniger Verarbeitet hat eingehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
∇ΩΩΩ∇

So ein Schmarren, wenn Du zum Psychologen gehst und mit dem nicht redest wird er Deine Probleme auch nicht aus der Welt schaffen.

Und nichts anderes macht der "Heiler" in meinen Augen, der wird Deine Lebensgeschichte abarbeiten und auf Probleme oder Stressfaktoren die man mehr oder weniger Verarbeitet hat eingehen.

Klar. Und nebenher repariert er gleich noch durch die Kraft seines Geistes die kaputten Gene.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Woogie

Achso aber die Gene werden wohl von den Medikamenten repariert?! Sehr geistreich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
∇ΩΩΩ∇

Achso aber die Gene werden wohl von den Medikamenten repariert?! Sehr geistreich.

Wer behauptet das?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Woogie

Naja Deiner Antwort nach zu urteilen Du, da es einem "Heiler" ja nicht möglich ist etwas zu verbessern was an den Genen liegt, aber mit Medikamenten haben die meisten hier ja erscheinungsfreie PSO also sind die Gene ja demnach dann grad mal in der korrekten Bahn (das ist natürlich nur eine Annahme, ich kenn Deine Einstellung ja nicht bezüglich Innerer Medikamente).

Eigentlich völlig egal, wir können hier nun noch Wochen um den Brei diskutieren. Es gibt Leute die glauben eben nicht an Alternative Wege und die Selbstheilung des Körpers. Man hatte ja die ein oder andere Diskussion auch schon in den Treads der Schüssler Salze.

Solange mir nun keiner erzählt er wäre katholisch oder evangelisch...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen
Und selbstverständlich hat jeder das Recht etwas im alternativen Teil zu schreiben.

Es geht schließlich darum, unerfahrene Neulinge vor den Beelzebuben, Schurken,

Verbrechern, Honigdieben, Geldbeutelklauern und anderen Gesocks zu warnen,

die nur mit der Krankheit anderer Leute Geld machen wollen. :angry:

Im Gegenzug sollte man aber auch denjenigen die negative Erfahrungen mit Chemieschen-Bomben gemacht haben die Freiheit lassen unerfahrene Neulinge vor diesen Bomben zu warnen.Mal genau betrachtet sind hier etliche die schon beinah alles an Medikamenten durch haben und doch keinen positiven Erfolg haben.

Auch die Pharmaindustrie will zwar heilen ,aber an erster Stelle auch nur Geld verdienen :daumenhoch:

Erstaunlicherweise sind ja sehr viele dazu bereit "innere"(teilweise sogar schwere) Nebenwirkungen in kauf zu nehmen nur um ein "sauberes" äusseres Erscheinungsbild abzugeben.

Jeder einzelne hier, ist sich wohl sehr wohl bewusst das,ganz gleich ob er sich nun für den "Hokuspokus" oder für die "Chemie" entscheidet,die Veranwortung für seine Entscheidung ganz alleine trägt.

Ganz sicher ist:Das weder die einen noch die anderen in der Lage sind uns zu "heilen"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • loppy
      By loppy
      Hi Ihr,
      da ich so viele Beiträge über unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel, Pflanzen, Kräuter und Naturprodukte hier finde, dachte ich dass dieses Video, auch wenn der Sprecher aus der Schweiz kommt und Schulmediziner ist und vielleicht etwas wie in den Absinth gefallen klingt ;-)) bietet dieses Video auch wenn es sich neben Autoimmunerkrankungen auch "hauptsächlich" mit Krebs beschäftigt über alle dieser Naturprodukte eine ganz gute Übersicht.
      Ich fand als Video bisher keine umfangreichere bzw. bessere.
      "Dr. med. Manfred Doepp: Heilmittel, die klüger sind als Chemotherapie und Bestrahlung"
      https://www.youtube.com/watch?v=BTcst7XHDbI
      Gruss aus Erlangen,
      Andy
    • arabrab1919
      By arabrab1919
      Hallo,
       
      ich möchte mich als Neuling hier erst einmal vorstellen.
      Ich bin w, 50 Jahre, wohne in Norddeutschland.
      Meine Suppenflechte begann vor ca. 3 Jahren zunächst am Kopf. Ich denke, meine Geschichte ist nicht aussergewöhnlich und in dieser Art bestimmt vielfach hier im Forum zu lesen, daher möchte ich die geneigte Leserschaft nicht weiter damit langweilen.
       
      Ich erhoffe mir doch ein paar Antworten auf mein momentan dringendstes Problem, welches mich mit Angst und Schrecken erfüllt.
      Meine Finger verändern sich, werden irgendwie krumm und aufgedunsten, hinzu kommt, dass sich die Nägel nach und nach ablösen.
      Das tut jetzt schon recht weh und ist furchtbar unangenehm und die Aussicht, dass ich damit über Jahre leben werde, erfüllt mich mit blanker Panik.
      Ich denke, dass ich mich noch im Anfangsstadium einer Nagelpsoriasis und vermutlich auch einer Arthritis befinde. Wie kann ich den weiteren Verfall meiner Fingernägel und meiner Gelenke so früh wie möglich eindämmen? Gibt es irgendwelche Hausmittelchen wie Kamillenbäder oder sowas in der Art? Von Weihrauch habe ich gelesen, gleich besorgt. Hilft evtl. Kieselerde oder Schüssler-Salze oder was auch immer? Heilpraktiker oder Traditionelle Chinesische Medizin oder Hypnose? Ich möchte nichts unversucht lassen!
      Aber auch über Erfahrungen mit herkömmlichen Medikamenten würde ich mich sehr freuen.
      Alles Gute Euch!
    • loppy
      By loppy
      Hier seht ihr meinen Werdegang mit dieser Krankheit. War echt nicht einfach. Heute sind es nun 3 Jahre beschwerdefrei. Vielen Dank am meinen Arzt in Nürnberg, meine Physiotherapeutin in Marloffstein und alle die mir damals Bestand gaben. Es war ein Kampf wie kein anderer. Ich kann seit nun 2 Jahren wieder jeglichen Sport machen. Eines konnte ich leider bis lang noch nicht aufgeben: das Rauchen. Aber was solls .... ein Laster ist doch ok oder :)?
       
      So long ~ Andreas
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.