Jump to content
Sign in to follow this  
Tati V

Teebaumöl bei Schuppenflechte auf der Kopfhaut – wie anwenden?

Recommended Posts

Tati V

Hallo

Habe ja auch Schuppenflechte auf der Kopfhaut und habe mir Teebaumöl gekauft, nun meine frage, wie wende ich das an?

Ein paar Tropfen auf das Shampoo und waschen? Oder pur auf die Kopfhaut träufeln und einmassieren und etwas wirken lassen?

Danke für eure Mithilfe

LG Tatjana

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest

Hallo Tati,

ein paar Tropfen ins Shampoo. Maximal 10 Tropfen (ist sehr ergiebig). Schön einmassieren. Haare wie gewohnt waschen.

Viel Erfolg!

Gruß

Melanie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cantaloop

Hallo Tatjana,

ich hab selbst Pso auf dem Kopf. Aber niemals würde ich Teebaumöl dort anwenden. Schon nach 4 Tagen entwickeln sich an Licht und Luft Stoffe, die Kontaktekzeme auslösen können und allergen wirken.

http://www.innovations-report.de/html/berichte/studien/bericht-24491.html

Besser nur ein mildes Shampoo und Psorcutan-Lösung. Und Teebaumöl nur bei Mückenstichen anwenden. Nicht auf der Pso-geschädigten Haut.

Edited by Cantaloop

Share this post


Link to post
Share on other sites
moika

Aber niemals würde ich Teebaumöl dort anwenden. Schon nach 4 Tagen entwickeln sich an Licht und Luft Stoffe, die Kontaktekzeme auslösen können und allergen wirken.

Hallo,

ich selbst habe keinerlei Erfahrung mit Teebaumöl,hier aber schon einige Beiträge gelesen,wo darauf geschwört wurde. Zeigt mal wieder wie sehr die Meinungen auseinander gehen können.

Gruss moika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tati V

Hi

Ui das hört sich aber nicht gut an, aber diese Psorcutan Lösung kann man die so kaufen? Was kostet die denn? Ich habe das Teebaumöl eigendlich für meine Tochter da, weil ab und an Läusealarm in der Schule ist, und dann mache ich ihr rechts und links hinters Ohr ein Tropfen und dann bekommt sie diese Viecher nicht. Und da steht drauf daß es auch für Schuppen ist.

Ich habe zur zeit ein sehr starken Juckzeiz auf dem Kopf und mein Oberteil ist immer schneeweiß, das nervt wirklich.

Lg Tatjana

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut-Wolfgang

Hallo Tatjana!

Ich habe schon mehrmals in diesem Forum geschrieben, daß gegen den Juckreiz frische Aloe Vera hilft, die es in jedem guten Gartenmarkt gibt. Ein Stück (ca 2 cm) abschneiden, aufschneiden und die Kopfhaut damit einreiben. Die PSO kann es allerdings nicht heilen.

Säfte aus dem Reformhaus oder der Apotheke hatten jedoch nicht geholfen.Schau Dich mal' im Forum um!

LG Helmut-Wolfgang

PS: Das Abshcneiden der Aloe vera schadet nicht. Die Pflanze vernarbt und schließt sich damit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mokelchen

Hallo Tati... warum so umständlich? Es gibt Teebaumöl Shampoo in der Drogerie... damals hats mir geholfen, aber die Kopfhaut wird irgendwann resitent gegen, gewönt sich dran und schuppt dann munter weiter wenn mans täglich anwendet.

Und Cantaloop hat recht. Teebaumöl kann Kontaktdermatis hervorrufen wenn man dagegen überempfindlich reagiert und da das Öl schon gut reizend ist (krieg das mal ins Auge, haste Freude und dickes Musauge!)

by the way... bei Katzen z.B. wirkt Teebaumöl toxisch... also alles in Maßen.

Was mir gerade Schuppen und juckreiztechnisch gut hilft ist das Antischuppen Shampoo von Eucerin... das hat nicht dieses Zinkgedöns drinne was bei allen andern Schuppenshampoos drinne ist und öfter mal mehr reizt als zu helfen... trocknet nicht die Kopfhaut aus und in verbindung mit Daivonex bzw Psorcutan ist es optimal. Man bedenke wenn ich nen schub habe ist es schon septisch nässend mit Kopfhautreißen und so, aber seit ich nun Eucerin und Daivonex nehme ist soweit friede aufm Kopf, und wenns mal schlimmer ist kommt Kamillentee über die Birne (Teebeutel vorher entfernen^^)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cantaloop

Aber niemals würde ich Teebaumöl dort anwenden. Schon nach 4 Tagen entwickeln sich an Licht und Luft Stoffe, die Kontaktekzeme auslösen können und allergen wirken.

Hallo,

ich selbst habe keinerlei Erfahrung mit Teebaumöl,hier aber schon einige Beiträge gelesen,wo darauf geschwört wurde. Zeigt mal wieder wie sehr die Meinungen auseinander gehen können.

Gruss moika

Nun ja, auch ich verwende Teebaum-Öl. Aber immer nur ganz kurzfristig und nie auf akuter Pso.

Und Tatjana, wenn Deine Pso akut so schlimm ist, dann solltest Du zum Arzt gehen und Dich behandeln lassen. Psoriasis ist eine chronische Erkrankung. Wenn Du wirklich eine Linderung der Symptome erreichen willst, hilft nur Pflege und Therapie. Psorcutan als Lösung ist ein Arzneimittel - verschreibungspflichtig.

Ist nur gut gemeint. Ich hab die Weisheit sicher nicht mit Löffeln gefressen. Aber was hier manche als Allheilmittel anpreisen und wie schnell hier alles ausprobiert wird, ohne sich selbst mal zu informieren, das wundert mich immer wieder. Aber wie sagt man hier im Rheinland: Jede Jeck ess anders jeck.

Trotzdem hebe ich ab und zu mal mahnend den Finger, wenn Ihr erlaubt. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fatboytina

Hallo zusammen,

ich habe meine Pso auf dem Kopf abwechselnd mit einem Cortisonschaum und Hautfunktionsöl ("Mein Öl")behandelt. Also einen Tag Schaum und am nächsten Abend Öl, morgens auswaschen.

Von dem Cortison wird die Haut sehr trocken und ich hatte das Gefühl, daß es irgendwann einfach nur noch ein Exem war. Wenn ich jetzt merke, daß die Haut anfängt zu jucken mache ich sofort eine Ölpackung und dann gehts wieder. (Also abends Öl auftragen und dann mit Frischhaltefolie umwickeln) Dieses Öl kostet nicht viel und lässt sich leicht wieder auswaschen.

Habe es auch schon mit süßem Mandelöl und Olivenöl versucht, war aber nicht so gut!

Hoffe es hilft jemandem weiter :)

Fabtboytina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Giuli

guten abend,

ich verwende ein haarshampoo von EUCERIN mit 5% UREA für sehr hartnäckige schuppis, auf dem kopf meiner sieben jährigen tochter.

ganz einfach wie ein shampoo benutzen kurz einwirken lassen und nach dem ausspülen mit einem LÄUSEKAMM sachte die schuppis abkämmen. wenn das haar trocken ist, wenig von der verschriebenen creme auf die betroffenen stellen tupfen.

die lästigen huckel sind weg und man muß es regelmäßig machen...

(die anschließende lichttherapie hat bei meiner tochter nur auf dem kopf geholfen)!

ich hoffe ich konnte ein wennig helfen

lg swetlana&giuliana

Share this post


Link to post
Share on other sites
kruemelmotte

hi

ich habe auch die schuppenflechte auf der kopfhaut u habe vor einiger zeit "Karison Crinale" verschrieben bekommen und bin wirklich sehr zufrieden damit, da es nebenbei auch bei anderen hauterkrankungen hilfeich ist.

ich hatte auch alles mögliche andere aber alle crems ect. die fetthaltig waren wollte ich nciht lange nehmen, denn ständig fettige/strähnige haare ... wer mag das schon? muss dazu sagen dass meine hare recht lang sind.

diese Lösung tocknenet sehr schnell u fettet nicht - also weder fettige haare noch flecken of der kleidung und daher auch für andere körperstellen gut geeignet. meine stellen kann ich damit sehr gut bekämpfen oder zumindest die großen herde gut in schach halten.

das kann auch vom hausarzt verschrieben werden.

villeicht hilft das auch bei dir - wünsch dir viel erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Hallo123
      By Hallo123
      Hallo,
      Ich wollte mal wieder einen keinen erfahrungsbricht abgeben.
      Und wie ich meine Schuppenflechte zu rückzug bewegen könnte.
      Und zwar geht es um den Wirkstoff CBD.
      Um es kurz zusagen es handelt sich bei CBD um Gras welche in Deutschland legal ohne Rezept in der Apoteke erhältlich ist.
      CBD ist der Wirkstoff im Cannabis der entspannt und hat nichts mit den Wirkstoff Thc Zutun. Bedeutet man füllt sich nach der einnahme nicht berauscht.
      Ich nutze CBD als Öl und als Tee bzw. Zum essen.
      Das öl löst die Schuppen ab und kann auch super auf den kopf angewendet werden. Zusätzlich gehen rötungen nach ein paar Tagen zurück.
      Nachteil ist der Preis von 8 € Pro Gramm und 24,99 € für 250 ml öl. Wobei der Artzt mir nur das öl geraten hat.
      Feedbeck zur längen anwendung gebe ich gerne falls gewünscht.
    • Vero1979
      By Vero1979
      Hallo an alle,          WICHTIG LESEN
      ich bekomme gerade alte (seit 2012 permanent, wird nie anders weniger oder besser, ausser in der Tropensonne zb Cancun dort ist alles nach 2 Wochen weg) Psoriasis flecken komplett weg und zwar 
      mit der Kombination
      Teebaumöl (das billigste von Rossmann) fast jeden abend verdünnt auftragen
      plus
      danach wenn getrocknet Salbe Calcopotriol Dovonex (die dicke Salbe)
      es ist UNFASSBAR und es ist ein Wunder, es ist nach quasi ernsthaft ein paar Tagen einfach WEG. weg. dicke gesunde Haut zurückgewachsen. begonnen habe ich am ca 1. April, erst mal das eine mal das andere wahllos ich dachte nicht dass viel passiert. jetzt ist alles verheilt am Ellbogen.
      ich habe 2016 Teebaumöl entdeckt. damals bekam ich nach exakt 2 Monaten 2 grosse Flecken weg an der Wade und beiden Ellbogen. seitdem dachte ich das ist super aber es dauert eben lange.
      dovonex verwende ich am ellbogen seit jahren und es hat genervt und nur ein bisschen geholfen aber es nie geheilt oder annähernd zum Verschwinden gebracht.
      jetzt habe ich beide kombiniert und es ist als würden sie sich unterstützen und zwar PERFEKT.
      macht das. es dauert nur ein paar tage. ich habe jetzt am Bauch angefangen, und nach 4 mal, dazwischen habe ich immer tagelang gar nichts gemacht da ich nicht damit rechnete, aber nach exakt 4mal erst oel dann die salbe die salbe mache ich nach 1stunde oder etwas mehr dann wieder ab, ist es so gut wie weg. noch 2x mehr und es ist ganz weg. uralte ganz krasse flecken.
      gruesse
    • PistolPete
      By PistolPete
      Hallo mtieinander,
      ich bin seit fünf Jahren von einer Schuppenflechte auf dem Kopf betroffen. Es soll ja typisch sein, dass sowas mit Ende 20 ausbricht, insbesondere beim Mann.
      Was ich schon alles hinter mir hatte:
      etliche normale Anti-Schuppen-Shampoos Birkenhaarwasser Klettenwurzelöl Urea-Shampoo Totes-Meersalzshampoo Linola-Shampoo Ich probierte auch harte Sachen wie Selsun. Ducray Kertyol P.S.O. brachte kurzzeitig etwas. Ich war auch schon beim Hautarzt, der mir nach einem flüchtigen Blick Kortison verschrieb. Brachte kurzzeitig tatsächlich was.
      Ich war nun aus beruflichen Gründen für fünf Wochen in den USA. Dort macht ich mich schlau und schaute dann auch gezielt nach Shampoos. Es kann ja sein, dass es in den USA wirksame Präparate gibt, die bei uns verboten sind.
      Und tatsächlich habe ich was gefunden:
      Head & Shoulders in einer blauen Flasche (was es bei uns nicht gibt). Mit Selendisulfid, aber geringer konzentriert als bei Selsun. Das kann man täglich anwenden und ich wende es täglich an. Ich kombiniere es dann auch mit einem Urea-Shampoo. Schon in den USA spürte ich eine Verbesserung. Es rieselte weniger runter, es juckte auch weniger. Es hat aber drei Wochen gedauert, dass die Kopfhaut nicht mehr gerötet ist. Seitdem stehe ich gerne häufig vor Spiegel und betrachte meine Haaransätze. Das macht mich glücklich.
      Es rieselt auch nicht mehr so stark. Nur mal zum Vergleich: Bevor ich  nun diese Lösung fand, habe ich mir bestimmt zwei Esslöffel Schuppen täglich von der Kopfhaut gekratzt und zwei weitere Esslöffel fielen so herunter. Der Bereich um meinem Schreibtisch war ein Trümmerfeld. Mein Kopfkissen war jeden Tag voller Schuppen. Besonders peinlich: Schuppen die auf der Brille hängen blieben und einen immer an das Problem wenige Zentimeter höher erinnerten. Und das habe ich nicht mehr.
      Ich habe aber auch Fragen:
      1. Hat jemand das H&S in der blauen Flasche schon mal in Deutschland gesehen? Ist es vielleicht bei uns apothekenpflichtig?
      2. Es gibt eine Spirale des Juckens und Kratzens, sodass sich der Zustand der Kopfhaut immer weiter verschlimmert. Gibt es auch eine Erholungsspirale, d.h. bin ich guter Hoffnung, dass sich die Kopfhaut nun so gut erhohlt, dass ich auch einige Tage ohne diese Shampoos auskommen kann und dass es mir auch leichter fällt, dem Juckreiz nicht nachzugeben?
      Wer noch nichts gefunden hat, kann ja mal meine Prozedur ausprobieren. Vielleicht ist das Ducray kertyol P.S.O genausogut, nur was ich daran nicht leiden kann, ist die Waschprozedur. Ich möchte ein Shampoo haben, das ich täglich anwenden kann und das in einfacher Prozedur ohne ohne 2 x 5 Minuten einwirken zu lassen. Das halte über längere Zeit ohnehin nicht durch.

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.