Jump to content
helm

Die GEZ geht um

Recommended Posts

helm

Hallo an alle

Ich weiß, dieses Thema ist eigentlich kein Pso – Thema, trotzdem finde ich, es ansprechen zu müssen. Die GEZ geht in einem Zyklus von etwa 5 – 6 Jahren durch ihre Häscher in den Gemeinden umher und versucht, Menschen einzuschüchtern. Man wird unter falschen und überzogenen Behauptungen mehr oder minder dazu genötigt, diese Einzugsermächtigung zu unterschreiben, die einem vorgelegt wird. Die Kinder im Haus hätten ja ein Handy mit Radioempfang oder einen Pc oder ähnliches. Dabei haben diese Menschen nicht mehr Rechte als ein Neckermann – Eintreiber, der in die Wohnung will, um zu sehen, was man herumstehen hat. Heute habe ich einen dieser „GEZ - Herren“ vor die Tür gesetzt.

Vielleicht sollten im Forum mal Erfahrungen weitergeben werden, welche einzelne User zu diesem Thema schon gemacht haben.

Schöne Grüße

helm

Edited by helm

Share this post


Link to post
Share on other sites

charly-chicken

Hallo Helm,

das ist nun schon fast "Schnee von gestern" - denn das Gesetz ist nun ja geändert worden. Künftig gibt es nur noch eine "Haushaltspauschale", die jeder Haushalt entrichten muss.

LG Charly-chicken

Share this post


Link to post
Share on other sites
baerbel

Hallo Charly

davon habe ich auch schon gehört.

Weißt du genaueres ? Ab wann und was man tun muss um in den Genuss dieser Pauschale zu kommen ?

Mein Sohn macht zur Zeit Zivi und muss mit dieser lächerlichen Entschädigung auch noch Gez zahlen :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Birilig

Hallo Helm,

das ist nun schon fast "Schnee von gestern" - denn das Gesetz ist nun ja geändert worden. Künftig gibt es nur noch eine "Haushaltspauschale", die jeder Haushalt entrichten muss.

LG Charly-chicken

aber ist es schon durch den Bundesrat? Weißt Du eigentlich wie viel Arbeitsplätze das kosten würde? mach Dir mal Gedanken..... sad.gif

Gruß

BiRiLiG

Share this post


Link to post
Share on other sites
charly-chicken

Hallo BiRiLiG,

soviel ich weiß, haben sich die Ministerpräsidenten der Länder im Juni 2010 darauf geeinigt, dieses Modell einzuführen. Jetzt wird es wohl noch abgesegnet werden müssen...

Die Frage, wieviele Arbeitsplätze das kosten wird, ist müßig - sich jetzt darüber Gedanken zu machen, dürfte zu spät sein und nicht in unserer Macht liegen (sofern das Gesetz durchgeht...)

Aber es ist schon komisch: keiner will diese Typen (und diese Handhabung) haben, wenn sie schnüffeln - aber andererseits will man mit den Folgen auch nicht leben...

Aber Du weißt ja: allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann...

LG Charly-chicken

Share this post


Link to post
Share on other sites
charly-chicken

Hallo Bärbel,

diese Neuregelung soll ab 2013 eingeführt werden - aber wie gesagt, sie scheint noch nicht als Gesetz vorzuliegen...

LG Charly-chicken

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo,

über die GEZ mit ihrem überzogenen Auftreten habe ich mich ziemlich geärgert. Sie haben nacheinander erst unseren Sohn, dann meine Frau und schließlich meine Tochter mit Nachfragen einzuschüchtern versucht. Aufgrund der Unverschämtheit der Briefe habe ich keinen beantwortet. Nach drei Briefen geben sie mit vielen Drohungen auf. Bisher ist noch kein GEZ-Mensch zu uns gekommen. Das würde ich denen auch nicht raten. Sie haben kein Recht das Haus zu betreten, geschweige denn irgend welche Recherchen anzustellen. Wenn sie versuchen in das Haus einzudringen, kann man sie von der Polizei entfernen lassen und sie wegen Hausfriedensbruchs anzeigen. Ich fand es schon sehr merkwürdig, dass sie meine Frau zur Bezahlung der Rundfunkgebühren auffordern, wo wir nun schon über zwanzig Jahre verheiratet sind und immer die Gebühren bezahlt haben. Außerdem wird sich binnen kurzem die rechtliche Lage total verändern, wenn ohnehin nur noch haushaltsweise gezahlt werden muss.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lioness

Hi,

mal angenommen es sieht jemand tatsächlich nicht fern. Weder mit dem Fernseher, noch im inet und hört kein Radio. Gibt es eine tatsächliche Möglichkeit diesem "Pflichtbetrag" von GEZ zu entkommen? Ohne einen Rechtsanwalt hin zu zuziehen?

LG

Edited by Lioness

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Birilig

Hi,

mal angenommen es sieht jemand tatsächlich nicht fern. Weder mit dem Fernseher, noch im inet und hört kein Radio. Gibt es eine tatsächliche Möglichkeit diesem "Pflichtbetrag" von GEZ zu entkommen? Ohne einen Rechtsanwalt hin zu zuziehen?

LG

ich denke nicht, Du wirst ja sogar in öffentlichen Verkersmittel- und sogar im Supermarkt beschallt, wie kann man sich davor schützen? Mit Ohrstöpzel von der GEZ oder GEMA?

LG

BiRiLiG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest bruno1234

Die haben schon Anfang der siebziger Schiet gemacht und machen ihn heute immer noch. Ich habe 1972 schon viel Geld verbraten um den Id... beizubringen, daß ich bereits bezahlt hatte. Seit meiner Einzugsermächtigung gehts, aber wehe wenn ein Fehler passiert und die doppelt eingezogen hatten wie bei meiner Schwiegermutter,

oh jeeeee. Oder eine Änderung vorgenommen werden muß. Zu den Besuchen kann ich nix sagen, habe aber auch schon wüstes gehört.

Das sind glaube ich öffentlich rechtliche und somit .....

lg bruno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lioness

ich denke nicht, Du wirst ja sogar in öffentlichen Verkersmittel- und sogar im Supermarkt beschallt, wie kann man sich davor schützen? Mit Ohrstöpzel von der GEZ oder GEMA?

LG

BiRiLiG

Birlig :lol::P

LG

Vielleicht äußert sich doch jemand lösungsnah, themennah zu meiner Frage?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Gibt einen Blog von mir zu diesem Thema. Ich hoffe nur das dieses neue Gebührengesetz bald in Kraft tritt.

Schade eigendlich dass nicht mal wieder einer vor der Tür steht...... :rolleyes: hätte ich mal wieder richtig Lust drauf :D.

Diese Eintreiber sind sicher 1 €-Jobber oder geringfügig Beschäftigte. Die wirft man dann raus, geht ja leider vielen so. Die anderen Angestellten wird man aufteilen, denn Gebühren sind ja weiterhin fällig und müssen bearbeitet erden. Ansonsten kann man ja nicht wg. einem unsinnigen Verfahren....die Arbeitsplätze erhalten. Wir sind ja nicht in der früheren DDR. da gab es solche Vollbeschäftigung mal.

Lg. Anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo, da bin ich mir gar nicht sicher, ob jemand, der weder Rundfunk noch TV oder Internet hat, Gebühren bezahlen muss. Das werden zwar nur sehr wenige sein. Wenn es denn aber so ist, halte ich es nicht für rechtlich in Ordnung, wenn dieser Person Geld abgeknöpft wird. Aber das wäre ein Musterprozess, der vermutlich bis in die höchste Instanz ginge. Allerdings werden solche Rechtsstreitigkeiten manchmal auf niedriger Ebene beendet, um keinen maßgeblichen Präzedenzfall zu bekommen. Als Nichtjurist weiß ich aber nicht, wann das eine und wann das andere passiert.

Die Eintreiber sind Selbständige, die oft mit nur kurzer Schulung das Handwerk des Eintreibens für die Rundfunkanstalten gelernt haben. Sie werden nur für den "Erfolg" bezahlt. Dass sie die Wohnung nicht gegen den Willen des Bewohners betreten dürfen ist rechtlich klar. Eine Hausdurchsuchung durch die Polizei oder sonstige Arme der Staatsmacht ist bei dieser Sache unverhältnismäßig. Man kann sie jederzeit davon jagen. Im Prinzip ist das eine ziemlich blöde Arbeit. Einen solchen Job möchte ich nicht haben.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
tamma

Ziemlich 'am Rande' ein hübsches Erlebnis, dass ich mit einem der freundlichen Herren der GEZ vor etwas über 20 Jahren hatte.

Ich war frisch umgezogen, etwa 120 km lagen zwischen meiner Ex-Wohnung und meiner neuen Wohnung. An einem Donnerstag fand der Umzug statt, bereits am Freitag Vormittag klingelt es an der Tür. Ein Herr von der GEZ...

Ja, er wäre zufällig (!) vorbei gekommen und hätte gesehen, dass ein neuer Name am Klingelschild steht... (Ja, mein Vermieter war so freundlich gewesen...), aber jetzt hätte er - oder besser ich - ein Problem. Denn er hätte in seine Unterlagen geschaut (...na klar - gaaanz zufällig...) und da wäre ich unter dieser Adresse nicht aufgeführt, ich würde also keine Gebühren zahlen...

Ich versuchte ihm zu erklären, dass ich erst am Tag zuvor umgezogen sei und noch nicht mal das Einwohnermeldeamt wüsste, dass ich da bin, und dass ich vorhatte, mir dort eine Ummeldebescheinigung zu holen, schließlich hätte ich ja auch in meiner alten Wohnung bereits GEZ bezahlt....

Es nützte alles nichts. Er meinte wörtlich:

"Mit so einer doofen Ausrede ist mir bisher noch niemand gekommen! Sie können lang behaupten, sie hätte es vorgehabt. Fakt ist doch nur, dass sie es nicht gemacht haben und somit muss ich ihnen hier schon Vorsatz unterstellen. Das ist wie beim Bahnfahren, da geht ohne Ticket auch nix!" usw. usw.

Er ging sogar noch eine Spur weiter. Er wollte meine Kundennummer haben!

(... auswendig womöglich - Verträge waren alle im Karton....) Da ich ihm die natürlich nicht runterleiern konnte, war es für ihn absolut klar:

"Da hab ich ja wohl den richtigen Riecher gehabt. Sie haben noch nie Gebühren bezahlt, sonst wüssten Sie Ihre Kundennummer. Es tut mir leid für Sie, aber ich werde das der Zentrale melden müssen und wir werden für die letzten - na sagen wir mal 15 Jahre - Nachberechnungen anstellen müssen!"

Ende vom Lied war, ich musste meinen Nachbarn rufen, der den GEZ-Mann in meiner Küche 'bewachte' und habe exakt 1/12 Stunden nach meinem letzten Kontoauszug und dem letzten Ummeldevertrag gesucht. Erst dann ging er - widerwillig, murrend - aber er ging.

Meine Güte, wie naiv ich damals noch war. ts ts ts

Share this post


Link to post
Share on other sites
panikbraut

...tamma....wahnsinn!

Bei mir war es nach einem Umzug noch ganz anders gelaufen:

Es klingelt an der Tür, ich durch die Sprechanlage: "Hallo"?

Er: "Guten Tag, ich bin vom WDR und hätte da mal ein paar Fragen"

Ich: "Hä?"

Er: "Ich würde gerne ein Interview mit Ihnen machen, lassen Sie mich doch mal bitte rein"

Ich: "Hä?" (zumindest so in der Art) "Ich lasse doch keine Leute rein, kann ja jeder was erzählen"

Er: "Es ist sehr wichtig"... dieses ging eine Weile hin und her, natürlich durch die Sprechanlage. Irgenwann sagte er dann, daß es um die Rundfunkgebühren ginge und ich verpflichtet wäre, Auskunft zu erteilen.

Ich: "Hä? Sind Sie von der GEZ?"

Er: "Ja und Sie sind nicht angemeldet, ich komme so lange wieder, bis Sie sich anmelden!"

Ich: "Hä? Wir sind doch angemeldet, wurde im Januar abgebucht." Dann fiel mir wieder ein, daß wir ein paar Monate vorher umgezogen sind und die GEZ nicht umgemeldet hatten. Der "nette" Herr führte daraufhin ein Telefonat und alles war gut. Hinweis: Alles durch die Sprechanlage!

Wenige Tage später habe ich einen Beschwerdebrief an die GEZ gesendet, von wegen WDR und so....und nun stellt Euch das Unfassbare vor: die haben niemals darauf geantwortet! :lol:

So spielt das Leben!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lioness

Hi,

na das sind schon heftige Geschichten die ihr da erlebt habt! Und wie lieb ihr wart. :D

Kuno, danke für die Informationen. Finde ich interessant. Gar nicht so abwegig.

Und wenn jemand zwar das inet nutzt, aber nicht fernsieht? Muß er dann trotzdem zahlen? Und wenn jemand z.b. einen Fernseher und/oder Radio im Keller stehen hat und tatsächlich kein fernsehen sieht?

Stimme dir dennoch zu, die "Eintreiber" sind auch blöde dran.

viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
tinhelm

Ich glaube mal gehört zu haben das schon ein Inet Anschluss oder ein anderes Empfangsgerät(auch im Keller oder auf dem Dachboden) reicht um gebührenpflichtig zu sein.

Die Frage ist ja nicht ob ich Radio oder Fernsehen nutze. Es geht nur darum das ich es könnte.....

Wir schauen auch grösstenteils die Privaten. Und Radio höre ich nur FFH. Das ist auch ein Privatsender. Aber zahlen muss ich trotzdem. "Weil" ich könnte ja die öffentlich rechtlichen hören bzw. sehen.... :rolleyes:

Ausserdem haben ja die meisten Leute im Auto ein Radio. Selbst wenn man nur CD hört. Man "könnte" ja Radio hören. Also muss man zahlen.

Das einzige wäre das man keinerlei Empfangsgeräte besitzt. Also weder Radio noch Fernseher und auch keinen PC mit Internet. :o

Das wird aber eher selten sein.

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Birilig

...tamma....wahnsinn!

Bei mir war es nach einem Umzug noch ganz anders gelaufen:

Es klingelt an der Tür, ich durch die Sprechanlage: "Hallo"?

Er: "Guten Tag, ich bin vom WDR und hätte da mal ein paar Fragen"

Ich: "Hä?"

Er: "Ich würde gerne ein Interview mit Ihnen machen, lassen Sie mich doch mal bitte rein"

Ich: "Hä?" (zumindest so in der Art) "Ich lasse doch keine Leute rein, kann ja jeder was erzählen"

Er: "Es ist sehr wichtig"... dieses ging eine Weile hin und her, natürlich durch die Sprechanlage. Irgenwann sagte er dann, daß es um die Rundfunkgebühren ginge und ich verpflichtet wäre, Auskunft zu erteilen.

Ich: "Hä? Sind Sie von der GEZ?"

Er: "Ja und Sie sind nicht angemeldet, ich komme so lange wieder, bis Sie sich anmelden!"

Ich: "Hä? Wir sind doch angemeldet, wurde im Januar abgebucht." Dann fiel mir wieder ein, daß wir ein paar Monate vorher umgezogen sind und die GEZ nicht umgemeldet hatten. Der "nette" Herr führte daraufhin ein Telefonat und alles war gut. Hinweis: Alles durch die Sprechanlage!

Wenige Tage später habe ich einen Beschwerdebrief an die GEZ gesendet, von wegen WDR und so....und nun stellt Euch das Unfassbare vor: die haben niemals darauf geantwortet! :lol:

So spielt das Leben!

Herrlich!

Ich lese sowas gerne, schade das Du nicht vor die Tür gegangen bist und ihn platt gemacht hast! wub.gif

Übrigens kann mein neues Fritz!Fon auch Internetradio empfangen, ich kann da gar nichts gegen machen.

LG

BiRiLiG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Birilig

Hallo, da bin ich mir gar nicht sicher, ob jemand, der weder Rundfunk noch TV oder Internet hat, Gebühren bezahlen muss. Das werden zwar nur sehr wenige sein. Wenn es denn aber so ist, halte ich es nicht für rechtlich in Ordnung, wenn dieser Person Geld abgeknöpft wird. Aber das wäre ein Musterprozess, der vermutlich bis in die höchste Instanz ginge. Allerdings werden solche Rechtsstreitigkeiten manchmal auf niedriger Ebene beendet, um keinen maßgeblichen Präzedenzfall zu bekommen. Als Nichtjurist weiß ich aber nicht, wann das eine und wann das andere passiert.

Die Eintreiber sind Selbständige, die oft mit nur kurzer Schulung das Handwerk des Eintreibens für die Rundfunkanstalten gelernt haben. Sie werden nur für den "Erfolg" bezahlt. Dass sie die Wohnung nicht gegen den Willen des Bewohners betreten dürfen ist rechtlich klar. Eine Hausdurchsuchung durch die Polizei oder sonstige Arme der Staatsmacht ist bei dieser Sache unverhältnismäßig. Man kann sie jederzeit davon jagen. Im Prinzip ist das eine ziemlich blöde Arbeit. Einen solchen Job möchte ich nicht haben.

Grüße von Kuno

Ich verstehe den ganzen Quatsch und den Moloch GEZ in Köln auch nicht, warum wird nicht einfach der Grenzsteuersatz um 1 % erhöht, oder die MwSt? und gut ist es? Vielleicht würde das sogar mehr bringen und der Staat könnte seiner Verpflichtung nachkommen, öffentlich- rechtlich zu informieren, aber wer guckt schon Tatort oder das Traumschiff?

LG

BiRiLiG

GG

Edited by Birilig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joshua

Bisher ist noch kein GEZ-Mensch zu uns gekommen. Das würde ich denen auch nicht raten. Sie haben kein Recht das Haus zu betreten, geschweige denn irgend welche Recherchen anzustellen. Wenn sie versuchen in das Haus einzudringen, kann man sie von der Polizei entfernen lassen und sie wegen Hausfriedensbruchs anzeigen.

Grüße von Kuno

Hallo Kuno,

hier liegst du leider falsch. Die Gebühreneintreiber der GEZ haben ein Betretungsrecht der Wohnung, dass sie mit der Polizei durchsetzen können. Und wird dann ein empfangsbereites Fernsehgerät (es muss nicht angeschlossen sein, sondern lediglich funktionieren) etc. im Wohnzimmer, Dachboden, Keller oder sonst wo vorgefunden, wird eine Nachzahlung fällig.

Die Vorgehensweisen dieser Gebühreneintreiber sind schon recht dubios. Ich kann nur raten, lasst keinen von den Schnüfflern in eure Wohnung.

Nette Grüße

Joshua

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

.....ich lass nie fremde Männer in meine Wohnung. :rolleyes:

Mein Problem war ja das ich mich endgültig abmelden wollte wg. Umzug und da wollten Dir mir vorschreiben das ich das nicht so ohne weiteres könnte. Ich zog zu meinem Partner der schon Gebühren zahlte. Ich habe nur noch Beschwerdebriefe gesendet und deren wurden immer freundlicher. Naja....dazu gibt es einen Blog von mir. Das Internet ist übrigens voll von solchen Vorfällen mit der GEZ.

Ich bin für die Gebühr pro Haushalt, denn sonst gibt es nur Probleme, vor allen Dingen wenn noch volljährige Kinder bei einem wohnen, oder die Oma usw. :unsure:

Lg. Anjalar

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Hallo Kuno,

hier liegst du leider falsch. Die Gebühreneintreiber der GEZ haben ein Betretungsrecht der Wohnung, dass sie mit der Polizei durchsetzen können. Und wird dann ein empfangsbereites Fernsehgerät (es muss nicht angeschlossen sein, sondern lediglich funktionieren) etc. im Wohnzimmer, Dachboden, Keller oder sonst wo vorgefunden, wird eine Nachzahlung fällig.

Die Vorgehensweisen dieser Gebühreneintreiber sind schon recht dubios. Ich kann nur raten, lasst keinen von den Schnüfflern in eure Wohnung.

Nette Grüße

Joshua

Also was denn nun, erst schreibst du das die ein Betretungsrecht haben, un dann schreibst du am schluss, lasst keinen von denen rein.

Also wenn sie angeblich das Recht haben, was ich aber stark bezweifle, müsste ich sie ja rein lassen, oder sehe ich das jetzt falsch.

Und mein letzter Wissensstabd ist, das ich sie nicht in die Wohnung lassen muss, also hätte Kuno doch recht.

Habe da mal was gefunden, und da steht auch drin, das die Leute kein Hoheitsrecht haben, und ich sie nicht in die Wohnung lassen muss.

http://de.wikipedia.org/wiki/GEZ

Edited by Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo Kuno,

hier liegst du leider falsch. Die Gebühreneintreiber der GEZ haben ein Betretungsrecht der Wohnung, dass sie mit der Polizei durchsetzen können. Und wird dann ein empfangsbereites Fernsehgerät (es muss nicht angeschlossen sein, sondern lediglich funktionieren) etc. im Wohnzimmer, Dachboden, Keller oder sonst wo vorgefunden, wird eine Nachzahlung fällig.

Die Vorgehensweisen dieser Gebühreneintreiber sind schon recht dubios. Ich kann nur raten, lasst keinen von den Schnüfflern in eure Wohnung.

Nette Grüße

Joshua

Hallo Joshua,

ich bin mir ziemlich sicher, dass Du Dich hier irrst. Das Recht auf Unverletzlichkeit der Wohnung ist nach dem Grundgesetz ein relativ hoch angesetztes (Grund!-)Recht. S. Art. 13 GG! Nur zur Eintreibung von Gebühren in eine Wohnung einzudringen, wäre demnach unverhältnismäßig. Wäre ich Jurist, so könnte ich Dir jetzt vermutlich Kommentarstellen benennen. Aber schau Dir doch einmal an, was in Wikipedia zum Thema "Ermittlung und Überwachung" steht- vgl. Link von Andreas! Da wird explizit geschrieben, dass der Eintreiber von der GEZ die Wohnung nicht betreten darf. Daher weiß ich nicht, woher Du Deine Behauptung nimmst.

Ich bleibe dabei, dass die Beauftragten der GEZ nicht die Wohnung betreten dürfen. Ich werde auch keinen hereinlassen.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zeisig1520

Wie macht ihr das alle, ladet ihr die ein ?????

Ist ja echt schade !!!

Ich bin jetzt schon sooo alt und ich hab noch nie irgendeinen Kontakt zur GEZ gehabt.

Bei mir klingelt niemand, es schreibt oder ruft mich niemand an.

Und dabei hätte ich bestimmt viel Spass mit denen, weil ich solche Unterhaltungen gerne führe.

Ich würde mich freuen, wenn sich einer dieser hier beschriebenen dreisten Herrschaften mal zu mir verlaufen würde.

Könnt ihr mir nicht mal einen vorbei schicken ? :D

Aber vielleicht traut sich ja auch keiner auf den Baum hoch in mein Zeisig-Nest :lol:

LG Zeisig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.